Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    06.05.2012
    Ort
    70173
    Beiträge
    36
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Lightbulb Karpfen Mono...

    Hi leute

    da ich beim letzten ansitz mehrmals schnur abrisse hatte wollte ich fragen was ich machen soll bzw. was für schnüre ihr mir empfehlen könnt.
    ich habe die shimano ultegra line in 0,30mm gefischt und wenn ich durchziehe um auf ca 80m zu kommen ( also kein richtiger distanzwurf) riss mir oftmals die schnur.
    da ich auf karpfen fische verwende ich ca 90 gramm bleie und sollte schon einigermaßen durchziehen können. meine frage: einfach ne schlagschnur /shock leader verwenden (wenn ja was für einen) oder ne andere schnur bzw. anderer durchmesser nehmen...
    also ich muss dazusagen dass ich an dem tag noch n paar karpfen gefangen hab und beim drillen keinerlei probleme hatte.
    bin gespannt auf eure antworten

  2. #2
    ist angelbekloppt Avatar von querkopp
    Registriert seit
    29.07.2011
    Ort
    95???
    Alter
    46
    Beiträge
    1.305
    Abgegebene Danke
    7.236
    Erhielt 2.016 Danke für 608 Beiträge
    Ich bin mit der Shimano Technium in 0,30-0,35 sehr zufrieden !
    Gewaltwürfe mit 60g Blei, Köder und Futter im PVA-Schlauch sind bei mir an der Tagesordnung und kein Problem für die Schnur !
    0,30 hat 9,80kg (angegebene) Tragkraft, und die 0,35 - 13,25kg
    mfg querkopp

    FISCHLEIN, FISCHLEIN BEISS DOCH AN, HIER SITZT EIN ARMER ANGLERSMANN...
    DIE IG-OBERPFALZ SUCHT ZUWACHS!!!
    ->http://www.fisch-hitparade.de/group.php?groupid=204

  3. #3
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    23.09.2010
    Ort
    91126
    Beiträge
    233
    Abgegebene Danke
    22
    Erhielt 68 Danke für 43 Beiträge
    Quantum Salsa oder Stroft ABR.

    Aber das was du hier beschreibst hört sich für mich nach einem beschädigten Rutenring an. Hatte ich auch mal. Denn beim Auswurf dürfte meiner Meinung nach auch eine Discounter-Schnur nicht reissen.

  4. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    06.05.2012
    Ort
    70173
    Beiträge
    36
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    hi seep!

    wie gesagt ich hatte mit dieser schnur gedrillt....karpfen mit 14,9 kg an diesem tag nachdem ich mit dem boot abgelegt hatte...

  5. #5
    smarter_carper Avatar von fisherman24
    Registriert seit
    15.08.2010
    Ort
    157xx
    Alter
    31
    Beiträge
    80
    Abgegebene Danke
    94
    Erhielt 42 Danke für 17 Beiträge
    Hey carphunter deine Schnur kenn ich zwar nicht, jedoch hört sich das für mich nach Schwachstellen in bestimmten Teilen der Schnur an.
    Solltest du öfters mal überprüfen vor dem Angeln
    Bei schweren Bleien wirken übelste Kräfte an der Schnur. Empfehle dir eine dicke Schlagschnur vorzuschalten. Shimano Schnur sollte auf keinen Fall "brechen". Den Fisch hast ja auch sicher gedrillt. Wenn du dem Hersteller vertraust,
    dann bleib bei der Schnur

    BG aus Berlin
    smarter_carper
    Zusammen am Wasser sein, Spaß haben und die Natur mit Respekt behandeln

  6. #6
    Petrijünger
    Registriert seit
    06.05.2012
    Ort
    70173
    Beiträge
    36
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    hey fisherman,

    die schnur gibt es glaub von shimano nicht zu kaufen... die war bei meinen rollen dabei...also neu verpackt etc. aber also dürfte die ja nichts haben. liegt warscheinlich daran dass 0,30 nicht stark genug ist. hab jetzt mal n shockleader von quantum gekauft in 0,50 und ca 8 kurbelumdrehungen draufgehauen. irgendwie ist das aber glaub auch. nicht das Gelbe vom ei.... das ding springt extrem schnell von der spule... bzw kann ich auch ne stinknormale 0,20 braid als shockleader benützen... hab da noch was rumliegen aber die ist glaub nicht extra sinkend.
    gruß

  7. #7
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    06.01.2013
    Ort
    91235
    Beiträge
    233
    Abgegebene Danke
    55
    Erhielt 155 Danke für 72 Beiträge
    Also wenn die Schnur bei den Rollen dabei war, könnte auch hier das Problem liegen! Man weiß ja nicht, wie lang die Rolle mit der Schnur schon gelagert war oder die Schnur auch davor schon wie lange. Und vor allem wie das ganze gelagert war. Die Schnur oder Rolle mit Schnur, braucht nur etwas länger falsch oder halt suboptimal gelagert gewesen sein und schon hat sie nen Macken weg!
    Ich mache bei Rollen die ich mit Schnur kaufe grundsätzlich die Schnur runter, weil da kann einiges schief laufen.
    Kann sogar ne andere Schnur sein als draufsteht. Hatte ich selbst schon. Hatte mir ne Rolle mit Schnur gekauft und es sollte angeblich ein 0,22mm Schnur drauf sein. Mir kam die Schnurstärke dann aber sehr komisch vor und beim genaueren betrachten, war die Schnur dann sogar dicker als meine Quantum Quattron PT Salsa in 0,32mm.
    Die Quantum kann ich dir übrigens auch ans Herz legen, wie schon ein Vorredner. Echt Klasse die Schnur!
    Tackle:
    - Shimano Catana CX 240 H + Shimano Catana 3000 SFB
    - Sänger Allround Pro-T 90 + Sänger Ultra Tec Runner
    - Cormoran Topfish Forelle + Exori JetStream V16 30

    Größte Fische 2012:
    - Bachforelle 41 cm
    - Regenbogenforelle 58 cm
    - Karpfen 52,5 cm

  8. #8
    Petrijünger
    Registriert seit
    06.05.2012
    Ort
    70173
    Beiträge
    36
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    hey trouthunter

    habe die rollen( shimano ultegra xta ci4 ) vor kurzem neu gekauft inklusive schnur welche original verpackt auf ner 400m spule war. also direkt vom shop.

  9. #9
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    06.01.2013
    Ort
    91235
    Beiträge
    233
    Abgegebene Danke
    55
    Erhielt 155 Danke für 72 Beiträge
    Das sagt aber trotzdem recht wenig darüber aus, wie lang die Rolle und Schnur schon beim Hesteller oder im Shop gelagert waren oder wie sie gelagert waren.
    Ist das zufällig diese Schnur hier? http://www.carphunterco.com/shimano-...88kg-350m.html

    Die Aktion von Shimano, dass man zur Rolle die Schnur noch "Gratis" mit dazu bekommt ist nämlich schon aus dem Jahr 2011! http://carpheart.de/neuigkeiten/pres...-schur-aktion/

    In der Beschreibung steht dann nämlich auch z.B. dass die Schnur eine sehr geringe Dehnung hat.

    Dass sie im Wurf reißt und beim Drill nicht, liegt aber auch daran, dass bei den beiden Aktionen zwei völlig verschiedene Kräfte auftreten die auf die Schnur wirken.
    Im Drill wirken lineare Kräfte auf die Schnur, die die Schnur ganz anderst abfedert. Hast du deine Montage z.B. 50 Meter weit draußen liegen, wirken diese Kräfte auf 50 Meter Schnur verteilt. Die Schnurlänge wird zwar mit dem einholen kürzer, aber auch die Kraft die einwirkt weniger, da der Karpfen ja auch nicht die gleiche Kraft aufbringt, bis du ihn im Kescher hast.

    Beim Wurf hingegen, wirken Fliehkräfte auf die Schnur. Diese können aus einem 90g Blei mal ganz schnell ein heftiges Gewicht machen, welches dann im Moment des Auswerfens nur auf das Stück Schnur vom Blei bis zum Spitzenring und minimal auf das Stück vom Spitzenring bis zur Rolle wirkt.
    Bei einer Schnur mit nur geringer Dehnung, heißt das dann halt, dass da ein ziemliches Gewicht auf gerade mal ca.50-70 cm Schnur wirken, je nachdem, wie weit du die Montage vom Spitzenring weg hast.

    Ich hatte mal auf ner Karpfenangler Seite ne Formel gesehen, wo man die Fliehkräfte berechnen konnte. Da spielen die Länge der Rute (also Hebel), Bleigewicht und Wurfweite eine Rolle. Finde die Seite aber leider nicht, kannst ja mal googlen.

    Mal ne andere Frage. Wirfst du eigentlich genau da hin, wo du willst, oder ziehst du durch und bremst die Schnur dann ab?
    Tackle:
    - Shimano Catana CX 240 H + Shimano Catana 3000 SFB
    - Sänger Allround Pro-T 90 + Sänger Ultra Tec Runner
    - Cormoran Topfish Forelle + Exori JetStream V16 30

    Größte Fische 2012:
    - Bachforelle 41 cm
    - Regenbogenforelle 58 cm
    - Karpfen 52,5 cm

  10. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei TroutHunter85 für den nützlichen Beitrag:


  11. #10
    Petrijünger
    Registriert seit
    06.05.2012
    Ort
    70173
    Beiträge
    36
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    hey,
    da macht sich einer aber mühe

    genau das ist die schnur. ich möchte aber fast behaupten die dehnung ist mittel und nicht gring... naja egal.
    also wenn ich rausfeuer treff ich meistens mein spot ne spaß
    normalerweise nehm ich immer markerbraid und beütze den schnuclip.
    ich hab kaum erfahrung im thema shock/snag leader...wie gesagt die schnur ist zu schwach wenn ich durchziehe. kann ich ganz normale geflochtene hautschnur vorschalten um den abrissen entgegenzuwirken?

  12. #11
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    06.01.2013
    Ort
    91235
    Beiträge
    233
    Abgegebene Danke
    55
    Erhielt 155 Danke für 72 Beiträge
    Also ne geflochtene vorgeschlten habe ich auch noch nie gemacht! Ist halt wirklich die Frage, ob es dadurch besser wird, oder ob es an der Schnur an sich liegt.
    Sollte die Rolle und Schnur, wie von mir stark vermutet, wirklich aus der Aktion von 2011 sein, würde ich die Schnur einfach komplett austauschen.
    April 2011 wurde die Aktion von Shimano gestartet. Das haben die ja aber auch nicht von Heute auf Morgen gemacht, also kannst nochmal ca. 4-6 Monate drauflegen aufs Produktionsdatum. Soll dann heißen, die Schnur ist gut 2,5 Jahre alt und unter unbekannten Lagerungsbedingungen aufbewahrt worden!
    Ich weiß, ich reit auf dem Thema rum, aber lieber so, als dauernd ärgern
    Die Quantum Quattron PT Salsa bekommst als 300m Spule in 0,32mm für knapp 9 Euro. Fische sie selbst und hab damit schon 110g Bleie rausbefördert ohne Probleme.
    Tackle:
    - Shimano Catana CX 240 H + Shimano Catana 3000 SFB
    - Sänger Allround Pro-T 90 + Sänger Ultra Tec Runner
    - Cormoran Topfish Forelle + Exori JetStream V16 30

    Größte Fische 2012:
    - Bachforelle 41 cm
    - Regenbogenforelle 58 cm
    - Karpfen 52,5 cm

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an TroutHunter85 für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #12
    Petrijünger
    Registriert seit
    06.05.2012
    Ort
    70173
    Beiträge
    36
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    hey habs jetzt mal mit nem 0,50 shockleader von Quantum Radical probiert und klappt einwandrei. voll dampf durchgezogen und keine probleme mehr
    hab dann auch mal das blei um einen baum gewickelt 30m weggelaufen, gezogen um zu testen ob alles standhält und keine probleme gehabt

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen