Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    15.06.2013
    Ort
    22113
    Beiträge
    26
    Abgegebene Danke
    15
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Lightbulb

    Mahlzeit mit einander


    Nach über 1 Jahr hat es bei mir auch geklappt!
    Wie jedes mal, dass gleiche Spiel, paar Boilies rein geschmissen,
    Mit'n Pop Up und 'n normalen Boili gefischt -
    Angefüttert habe ich nicht, da der See ca. nur n' Hektar groß ist.

    Habe 3 Hände vill Tuttifrutti Boilies reingeschmissen, und mit ein Ananas Pop Up gefischt, und die andere Rute mit ein Sinkenden Tuttifrutti Boilie Bestückt.
    Alles an einer Haar Montage.

    Was kam? Nix! Egal, geduldig bleiben.

    Nach Ca. 10 Stunden nahm ich eine Boilie Montage raus, und fischte mit 'n Tauwurm ebenfalls auf Grund.

    30 Minuten Später - Piiiiiiiiiipppppppp, Angehauen, Sitzt, Drill.
    Der schönste Drill den ich bisher hatte, nach ca. 10 Minuten hatte ich ihn am Land, vor Lauter Aufregung ist mir der Kescher noch durch gebrochen :D
    Aber ich hatte den Karpfen! Hatte es fast schon aufgegeben nach einen Jahr.
    Aber es hat sich gelohnt werde noch ein Bild rein machen ist kein Riese aber für mich ein Traumfisch!

    2 Std. Später genau das gleice, wieder auf Wurm.
    Leider ist er i.wo rein geschwommen wo er nichtmehr raus wollte und ich habe ihn Verloren .

    Das sagt mir ja ganz klar, dass die Karpfen keine Boilies gewohnt sind,
    Weil da angelt kein anderer, da bin ich mir 100% sicher

    Jetzt habe ich mal frage an die Profis:

    Wie geht ihr vor wenn ihr an ein Unbekanntes kleines Gewässer seit, und nur
    1 1/2 Tage Zeit habt?

    Ich habe bisher immer 'n Partikel Fertig Mix von Dynamite gekauft,
    Paar Boilies gecrusht paar ganze mit rein geschmissen und denn mir Boilies &' n Pop Up geangelt. Aber ohne Erfolg.

    Habe mir mal vor genommen jetzt Mal Pve zu Verwenden.

    Habe ihr i.was was ihr IMMER zum Anfüttern benutzt, beim kurzen Ansitz? Und wenn ja, Was? Und wie viel?

    Dipt ihr euer Boile mit den ihr fisht nochmal extra ein?

    Hoffe auf viele Antworten und bedanke mich schonmal

    Mein Karpfen
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Alter Däne (15.06.2013 um 12:42 Uhr) Grund: Mehrere Einzelbeiträge zusammengeführt. Bei kurzen Zeitabständen bitte die Beitrag-ändern-Funktion nutzen.

  2. #2
    Karpfenpapst Avatar von Feederking88
    Registriert seit
    05.04.2010
    Ort
    64686
    Alter
    29
    Beiträge
    410
    Abgegebene Danke
    146
    Erhielt 182 Danke für 104 Beiträge
    Hey mein gutster,

    also so wie du es beschrieben hast erkenne ich erst mal keinen Fehler.

    Ich mache das ganz genauso wie du. Aber du hast eine wichtige erkenntniss bekommen.
    Du sagst, du bist dir sicher das an deinem see niemand auf Karpfen angelt und die Karpfen keine boilies gewohnt sind.
    solltest du die möglichkeit haben öfter an diesem See zu fischen, dann würde ich mal über en paar Wochen nur Boilies füttern sodass die Karpfen sie als futter annehmen. Und wenn nicht dann würde ich dir raten einfach mal ne ganze palette an ködern dabei zu haben, sodass du, wenn nix beisst wechseln kannst so wie die aktion mim Tauwurm.

    Gruß Mirko

  3. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    15.06.2013
    Ort
    22113
    Beiträge
    26
    Abgegebene Danke
    15
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Vielen Dank

    Der See liegt ca. eine Halbe Stunde fahrt mit dem Auto weg, dh. Das ich das leider nicht immer schaffe dahin zu fahren..

    Werde es mal weiter nach nem See in meiner Umgebung suchen.

    Die Dove Elbe befisch ich schon seit 'n Jahr, mit sämtlichen Boilies Pellets, Mais, Partikel Mixe und haste nicht gesehen...

    Nichtmal ein Hauch von 'n Biss.. Deshalb lege ich jetzt mein Fokus auf kleine/mittlere Seen.

    Bin ich schonmal beruhigt, dass ich nix verkehrt mache

    Danke dir

  4. #4
    Blechschwinger Avatar von Tommy80
    Registriert seit
    20.05.2012
    Ort
    65522
    Beiträge
    877
    Abgegebene Danke
    215
    Erhielt 912 Danke für 461 Beiträge
    Du hast doch letztlich alles richtig gemacht. Unbekanntes Gewässer und gute Spontanfänge kannst du problemlos mit Brot, Teig, Tauwurm oder Dosenmais erzielen (je wärmer es wird, desdo sinnvoller wird Teig und Mais), beim Angeln kannst du direkt anfüttern, aber keine großen Mengen. Wichtig ist auch die Uhrzeit, es gibt Gewässer dort läuft es nachmittags nicht schlecht, in manchen nur abends, in anderen musst du morgens um 5-6 Uhr anfangen zu angeln und kannst um 11 einpacken, weil dann nichts mehr geht.
    Wichtig ist es, dass du das Gewässer beobachtest und Karpfenstellen suchst, häufig lohnt es, direkt am Ufer mit Pose zu angeln.

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen