Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    26.12.2012
    Ort
    57362
    Beiträge
    45
    Abgegebene Danke
    23
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Spinner, Blinker u. Wobbler auf Forelle

    Hallo

    ich angel seit 1 Jahr und will nächste Woche das erste mal den Forellen nachstellen. Das Gewässer soll der Ahauser Stausee (Attendorn) sein.
    Dort sind nur Kunstköder und auch nur eine Rute erlaubt.
    Ich möchte kleine Spinner und Blinker aber auch einen Miniwobbler und einen Spöket einsetzen.
    Welche Rute soll ich wählen?
    Ich habe eine sehr weiche für Spinner/Blinker 2,2m lang
    sowie eine sehr kurze, knüppelharte Rute 15-34gramm 1,96mtr für Gufis und Wobbler.
    Ich denke mit dem Miniwobbler und Spöket wird es wohl schwer sein die Bisse zu erkennen und zu verwerten wenn ich die weiche Spinnrute nehme.
    Spinner und Blinker könnten sich aber mit der harten Rute auch gut führen lassen. Oder?
    Welche würdet Ihr wählen?
    Sonst noch ein paar gute Tipps?
    ich gehe das erste mal auf Forellen.

    Petri

  2. #2
    Vom Wasser großgezogen Avatar von stingray11
    Registriert seit
    23.04.2012
    Ort
    42105
    Alter
    20
    Beiträge
    597
    Abgegebene Danke
    1.359
    Erhielt 1.851 Danke für 256 Beiträge
    Was hast die SEHR WEICHE denn an WG?
    Was hast du an Wobblern Spinnern Blinkern ,wie lang und wie schwer?
    Lg tom
    Geändert von stingray11 (10.03.2013 um 13:57 Uhr)

  3. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    26.12.2012
    Ort
    57362
    Beiträge
    45
    Abgegebene Danke
    23
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge
    Die weiche Spinnrute hat 20-40WG.
    Der Spöket hat 15Gramm bei 6cm(zu groß?)
    Der Miniwobbler hat vielleicht 3-5Gramm und ist ja nur 2,5cm lang. Dachte das ich beim dem einen Spiro vorschalte, zwecks Wurfgewicht.
    Ich möchte unten am Stau anfangen und mich bis zur Eisenbahbrücke vorarbeiten.

    Gruß

  4. #4
    Vom Wasser großgezogen Avatar von stingray11
    Registriert seit
    23.04.2012
    Ort
    42105
    Alter
    20
    Beiträge
    597
    Abgegebene Danke
    1.359
    Erhielt 1.851 Danke für 256 Beiträge
    Mit Spiro ist schonmal ne gute Idee!
    Also ich benutze auf Forellen meistens so die Grössen 3-7,5 cm !
    Die grössten gingen immer auf 5cm Wobbler und Spinner der grösse 3 oder auch 4.
    Daher würde ich dir eher zur 2.2m Rute raten , weil man dann auch besser auswerfen kann wenn du einen Spiro davorschaltest.
    Lg tom
    Was nimmst du für eine Rolle (Grösse) und Schnur?
    Geändert von stingray11 (10.03.2013 um 14:19 Uhr)

  5. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    26.12.2012
    Ort
    57362
    Beiträge
    45
    Abgegebene Danke
    23
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge
    Mittlere Stationärrolle mit 0,12er geflochtener. Ich will da noch F.carbon vorbinden.
    Mir kommt es aber mehr aufs Ködergefühl und die Bisserkennung und Verwertung, als auf Wurfweite an. Der See ist ja nicht so groß.
    Weiß nur nicht wie sich Spinner und Blinker an dem haretn Stock führen lassen.

  6. #6
    Petrijünger
    Registriert seit
    26.12.2012
    Ort
    57362
    Beiträge
    45
    Abgegebene Danke
    23
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge
    Alternativ hätt ich noch eine 3mtr lange Rute mit 20 - 60Gramm WG
    von der Aktion gesehen genau zwischen den beiden anderen.
    Kann mich echt nicht endscheiden.
    Tendiere aber zu der kurzen, harten.
    Will nur wissen ob die Blinker und Spinner an einer harten Rute gut geführt werden können. Hat da jemand Erfahrung mit?

  7. #7
    Vom Wasser großgezogen Avatar von stingray11
    Registriert seit
    23.04.2012
    Ort
    42105
    Alter
    20
    Beiträge
    597
    Abgegebene Danke
    1.359
    Erhielt 1.851 Danke für 256 Beiträge
    Dann nimm doch einfach beide mit!

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an stingray11 für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #8
    Petrijünger
    Registriert seit
    26.12.2012
    Ort
    57362
    Beiträge
    45
    Abgegebene Danke
    23
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge
    ------------------------------

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an Barschhappen für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #9
    Vom Wasser großgezogen Avatar von stingray11
    Registriert seit
    23.04.2012
    Ort
    42105
    Alter
    20
    Beiträge
    597
    Abgegebene Danke
    1.359
    Erhielt 1.851 Danke für 256 Beiträge
    Berichte mir ob du Erfolgreich warst.
    Lg und Petri

  12. #10
    Petrijünger
    Registriert seit
    26.12.2012
    Ort
    57362
    Beiträge
    45
    Abgegebene Danke
    23
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge
    mach ich dann.

    Wird wohl arschkalt werden. Gut das der Tümpel nicht alzutief ist.
    Werd aber wohl noch Kugelbleie aufziehen müssen. Oder?

  13. #11
    Vom Wasser großgezogen Avatar von stingray11
    Registriert seit
    23.04.2012
    Ort
    42105
    Alter
    20
    Beiträge
    597
    Abgegebene Danke
    1.359
    Erhielt 1.851 Danke für 256 Beiträge
    Wenn du auf Tiefe willst , dann nimm nen Gummifisch!
    Ich fische selber Kopytos von 3.5cm bis 7cm MAXIMAL auf Forelle, ca. Mit 3-10 Gramm Jig.
    Richte dich nach den Farben , die dem was die Forellen fressen,ähnlich sehen.
    Fische gerne Motoroil, weil Brauntöne immer fängig sind und Grün- Glitter- Schwarz , weil das wien Barsch aussieht.
    Einfach mal die Farben durchschauen z.B. bei Camotackle.de
    Lg und Petri tom
    Geändert von stingray11 (11.03.2013 um 22:15 Uhr)

  14. #12
    Petrijünger
    Registriert seit
    26.12.2012
    Ort
    57362
    Beiträge
    45
    Abgegebene Danke
    23
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge
    Tja, das war wohl nix

    ich war zwar pünktlich eine Std vor Sonennaufgang als erster am See(man war das gruselig) und hatte einen guten Platz. Aber 11 Std. Angeln für nix.
    70% des See´s waren vereist. Das wurde erst weniger als die Sonne kam.
    Lag wohl daran das der Wasserstand seit mindestens 2 Wochen unverändert ist. Wasser ist sehr niedrig. Man kann bis auf den Grund sehen weil es auch extrem klar ist, sieht aber keine Fische.
    Ich habe viele Angler gessehen und gesprochen. ich glaube keiner hat was gefangen. Einen Fehlbiss hab ich beim Nachbarn mitbekommen, das wars.
    Ich hab alles mögliche ausprobiert und nichtmal einen Nachläufer gehabt.
    2 jahre auf diesen Tag gewartet, und...

    Aber danke nochmal Sting für die Tipps.

    PS: Die kurze Rute war ausreichend. Bei dem Wasserstand und dem ganzen Eis konnte man auch mit der Hand auswerfen.

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an Barschhappen für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #13
    Petrijünger
    Registriert seit
    26.12.2012
    Ort
    57362
    Beiträge
    45
    Abgegebene Danke
    23
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge
    Ich wollte dem Ahauser Stausee nochmal eine Chance geben und habe mich heute aufgemacht, aber nicht den See selbst beangelt, sondern die dazugehörige Flußstrecke oberhalb des See´s bis nach Attendorn.

    Also mir reichts endgültig. 7,5Std. wie Indiana Jones durch die Pampa gerobbt und geklettert, gefühlte 1000mal geworfen, und nicht mal eine Forelle gesehen.

    Also wenn ich irgendwo, EGALWO!!!, spazieren gehe und in irgendnen Bach gucke, finde ich immer ne Forelle.

    Aber in der Bigge, nix.

    Für den Zehner kauf ich mir in Zukunft lieber neue Köder.

    Barschhappen over and out

  17. Der folgende Petrijünger sagt danke an Barschhappen für diesen nützlichen Beitrag:


  18. #14
    Vom Wasser großgezogen Avatar von stingray11
    Registriert seit
    23.04.2012
    Ort
    42105
    Alter
    20
    Beiträge
    597
    Abgegebene Danke
    1.359
    Erhielt 1.851 Danke für 256 Beiträge
    Ja das kenne ich!
    Verstehe dich absolut.
    Ich war dieses jahr ink. Heute bestimmt schon mindestens 180 stunden am Rhein und habe auch nix gefangen , nochnichmal n Biss bekommen.
    Naja Petri und Lg tom

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen