Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von Bachforelle001
    Registriert seit
    02.05.2011
    Ort
    57299
    Beiträge
    181
    Abgegebene Danke
    218
    Erhielt 69 Danke für 27 Beiträge

    Nachtangeln im Winter

    Hi!Am kommenden Donnerstag findet endlich unser Nikolausangeln statt,auf das ich mich schon seit Wochen wie ein König freue.Nun stellt sich mir die Frage,da ich noch nicht allzu oft Nachts geangelt habe und schon gar nicht zu dieser Jahreszeit,wie ich am besten vorgehen soll.Das Gewässer ist ca. 1/2 Hektar groß und bis zu 2,10m tief mit überwiegend schlammigem Grund.Wir werden um ca.16.00 Uhr beginnen und spätestens um 22.00 Uhr aufhören,da am nächsten Tag die Arbeit für uns alle ruft.Ich habe gehört,das man zur kalten Jahrezeit überwiegend mit tierischen Ködern wie Würmern,Maden ect. Erfolg hat.Könnt ihr das bestätigen?Sollte ich lieber mit der Pose und Knicklicht oder mit Grundblei fischen und eher Ufernah oder doch weiter draußen???
    Bericht des Angeltages wird am darauf folgenden Tag erstellt.


    Danke für alle hilfreichen Antworten!!!



    Gruß Bachforellle001!!!
    Bachexperte

  2. #2
    Maisbademeisterin Avatar von BIG OMA
    Registriert seit
    14.08.2012
    Ort
    13059
    Alter
    50
    Beiträge
    652
    Abgegebene Danke
    4.557
    Erhielt 2.328 Danke für 399 Beiträge
    du kannst es aber gut haben

    ich würd beides ausprobieren und wegen dem schlammigen untergrund mit
    taster arbeiten.

    wünsch dir viel spaß und glück zum nikolausiangeln
    .......... grüße Liane

  3. #3
    Profi-Petrijünger Avatar von CarpCrakc
    Registriert seit
    02.10.2012
    Ort
    91555
    Beiträge
    252
    Abgegebene Danke
    46
    Erhielt 112 Danke für 60 Beiträge
    Kommt drauf an , was du bevorzugst.
    Willst du eher gespannt auf einen Biss warten (Pose) oder nebenher noch etwas machen bzw. im Zelt etc. sitzen.
    Tierische Köder sind durch ihre Eigenbewegung natürlich interesannter.
    1/2 ha , ob der Köder nun 5m oder 10m drausen liegt wird nicht entscheident sein.
    Ich würde aber auf alle Fälle auf 2m (+) angeln , da es doch momentan schon gefriert.

  4. #4
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    24.07.2011
    Ort
    01705
    Alter
    44
    Beiträge
    1.260
    Abgegebene Danke
    448
    Erhielt 1.480 Danke für 535 Beiträge
    Die tiefsten Stellen beangeln,Köder 5 cm über Grund anbieten.Kommt auch drauf an was für ein Fischbestand vorhanden ist.Wenn Zander in dem Teich(?) sind eine auf Köfi.Wir haben grade in der kalten Jahreszeit in der Nacht am besten Zander gefangen.

  5. #5
    Profi-Petrijünger Avatar von Bachforelle001
    Registriert seit
    02.05.2011
    Ort
    57299
    Beiträge
    181
    Abgegebene Danke
    218
    Erhielt 69 Danke für 27 Beiträge
    Man darf in unserem Verein nur mit einer Rute angeln.In unserem Weiher sind Regenbogenforellen,Bachforellen,Saiblinge,Barsche, mittlere Zander,Aale,Spiegelkarpfen,Graskarpfen,Schleien,Ro taugen,Rotfedern,Güstern,Brassen und Moderlieschen.
    Zielfisch sollte das sein,was gerade Lust hat zu beissen.
    Sicher,mit Pose zu angeln ist viel spannender,wenn man das Abtauchen der Pose beobachten kann,aber mit Grundblei zu angeln mit nem Aalglöckchen oder Bissanzeiger an der Rutenspitze wäre entspannter,weil wir nebenher noch ein schönes Feuer machen und grillen.Das nächste Problem wäre,um in dem tiefen Bereich zu angeln,müsste ich einmal über den ganzen See werfen,weil unsere Feuerstelle und Sitzecke bei dem Flachwasserbereich ist.Und wenn ich einfach über den See schmeissen würde,wäre das meiner Meinung nach unfair gegenüber den anderen Anglerkollegen,weil sie dann ihre Angelmöglichkeiten eingeschränkt hätten,aufgrund einiger Bäume am Ufer.


    Gruß Bachforelle001!!!
    Bachexperte

  6. #6
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    13.04.2010
    Ort
    16348
    Alter
    58
    Beiträge
    132
    Abgegebene Danke
    293
    Erhielt 63 Danke für 43 Beiträge
    Hallo Bachforelle,

    auch wenn ich Dir keine Tips zum Nachtangeln geben kann, so will ich Dir doch ein Kompliment zukommen lassen. Du bist einer der ganz Wenigen im Forum, die unsere Rechtschreibung und Grammatik noch beherrschen.
    Viel Glück beim Nikolausangeln.

    Gruß und Petri

    Jürgen
    Geändert von Jürgen59 (02.12.2012 um 01:56 Uhr) Grund: 'habe doch tatsächlich einen Grammatikfehler eingeschleust.

  7. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Jürgen59 für den nützlichen Beitrag:


  8. #7
    El Barscho© Avatar von Dietmar
    Registriert seit
    11.01.2006
    Ort
    64...
    Beiträge
    675
    Abgegebene Danke
    356
    Erhielt 1.082 Danke für 347 Beiträge

    Moin Bachforelle

    Hier bei uns am hessischen Rhein hat das Winternachtangeln Tradition. Es wärmt das Lagerfeuer , es gibt Tee, Glühwein oder heissen "Äbbelwoi", mit und ohne Grog oder Rum, Grillwürstchen usw. Die Grundangeln werden genau mit den Ködern bestückt die das ganze Jahr über angeboten werden. Es beisst zwar weniger, aber es beisst. Kaum zu glauben, aber Winternachtangeln kann, richtig ausgestattet (Zelt,Decken,Schlafsack, ganz wichtig - nen kleiner Handwärmer in der Jackentasche) richtig geil und abenteuerlich sein.
    Ich wünsch dir einen schönen Winterangelabend.
    Grüsse
    Dietmar
    Wer sich über den Dreck vor anderer Leuts Haustüre aufregt hat den riesen linken Misthaufen vor seiner eigenen Türe übersehen. Aber es kommt noch schlimmer: Er hat ihn noch nichtmal gerochen!
    Jägerlatein?

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an Dietmar für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #8
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Elbeangler Nummer 1
    Registriert seit
    05.02.2008
    Ort
    0815
    Beiträge
    1.993
    Abgegebene Danke
    2.573
    Erhielt 1.942 Danke für 846 Beiträge
    http://www.fisch-hitparade.de/angeln.php?t=76366
    hmm... wieso zwei Themen wegen einer Sache?

    MfG Micha

  11. #9
    Moderator / Tinca-Fan Avatar von angelhoschi76
    Registriert seit
    10.03.2006
    Ort
    88319
    Alter
    41
    Beiträge
    1.667
    Abgegebene Danke
    7.445
    Erhielt 7.157 Danke für 1.291 Beiträge
    Zitat Zitat von Bachforelle001 Beitrag anzeigen
    Hi!Am kommenden Donnerstag findet endlich unser Nikolausangeln statt,auf das ich mich schon seit Wochen wie ein König freue.......

    Bericht des Angeltages wird am darauf folgenden Tag erstellt.



    Gruß Bachforellle001!!!
    Na wie war denn Euer Nikolausangeln? Gibts was zu berichten?
    Viele Grüße
    Angelhoschi76


    Heute ist Angelwetter... denn angeln kann man bei jedem Wetter!

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an angelhoschi76 für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #10
    Profi-Petrijünger Avatar von BudhaBreze
    Registriert seit
    18.09.2012
    Ort
    91126
    Beiträge
    350
    Abgegebene Danke
    1.465
    Erhielt 506 Danke für 168 Beiträge
    Zitat Zitat von angelhoschi76 Beitrag anzeigen
    Na wie war denn Euer Nikolausangeln? Gibts was zu berichten?
    Moinsen,

    genau die Frage hätte ich auch...hab zwar nur lesend mitverfolgt aber interessant wäre es schon

    Grüsse
    Stefan
    ...nichts gefangen ist auch geangelt!

  14. #11
    The Voice of Austria Avatar von oberesalzach
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    5020
    Alter
    59
    Beiträge
    2.791
    Abgegebene Danke
    580
    Erhielt 2.120 Danke für 1.038 Beiträge
    Bei dem Schnee und den Temperaturen dürfte es eher zu einem Eisangeln geworden sein

  15. #12
    Profi-Petrijünger Avatar von Bachforelle001
    Registriert seit
    02.05.2011
    Ort
    57299
    Beiträge
    181
    Abgegebene Danke
    218
    Erhielt 69 Danke für 27 Beiträge
    Hi!Am 6.12.2012 bin ich ca. gegen 16 Uhr bei -7 Grad am Wasser angekommen.Ich war als erster da und habe erstmal Feuer gemacht.Anschließend brachte ich gegen 16:20 Uhr meine Rute mit zwei Dendrobena als Köder aus.Gegen 16:30 trafen auch schon die ersten Vereinskollegen ein und kümmerten sich schonmal mit Glühwein und Grillfleisch ums leibliche Wohl, während ich mit einem anderen Kollegen unsere Posenmontagen gefühlvoll durch den Gewässereinlauf treiben liess.Schon beim ersten Wurf konnte ich vorsichtige Bisse verzeichnen,aber die Übeltäter liessen den Köder immer wieder los.Nach dem gefühlten hundertsten Fehlbiss hing dann endlich der erste Fisch: eine kampfstarke 31er Regenbogenforelle.Auch mein anderer angelnder Vereinskollege war nur wenig später ebenfalls erfolgreich und legte mit 2 Regenbogenforelle um die 30cm vor.Gegen 17:00 war ich dann auch wieder an der Reihe und konnte eine 34er Regenbogenforelle auf die Schuppen legen.Dann machte ich es mir auch erstmal am Feuer gemütlich, liess meine Montage,an der ich nun ein Knicklicht an der Pose montiert hatte,im ruhigeren Wasser liegen und nahm einen kleinen Imbiss zu mir.Gegen 19.00 Uhr waren wir mit 13 Vereinskollegen,die kommen wollten, vollzählig.Bis 19:40 tat sich dann auch nichts mehr an der Rute und nachdem ich die 2 Forellen ausgenommen hatte, packte ich meine sieben Sachen zusammen und machte mich auf den Heimweg,da ich sowas von durchgefroren war,dass man mir die Hände und Füße hätte abhacken können und ich hätte es noch nicht mal gemerkt.Dennoch war es ein schöner und erfolgreicher Angeltag,um das Angeljahr 2012 für mich ausklingen zu lassen...

    GRuß Bachforelle001!!!
    Bachexperte

  16. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Bachforelle001 für den nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen