Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    12.06.2012
    Ort
    16259
    Alter
    26
    Beiträge
    7
    Abgegebene Danke
    13
    Erhielt 6 Danke für 1 Beitrag

    Erlebnisse der letzten Tage

    Hi Leute,
    ich war die letzten Tage mal an der Oder unterwegs was sich schnell als Reinfall darstellte.
    Von ungefähr 4 Tagen a 4 Stunden angeln mit dem Gummifisch konnte ich nix aber auch gar nix Landen nicht mal ein kleiner Biss oder Zupfer.
    Mir wurde dann gesagt das dies nix neues ist weil die Oder die letzten Tage ziemlich viel an Wasser zugelegt hat und dadurch die Strömung ziemlich stark geworden ist und Buhnenköpfe sind auch keine zu sehen was ich durch einige GuFi verluste recht schnell gemerkt habe.
    Also bin ich bei uns mal an die alte Oder gefahren wo ich dann auch 2 Hechte an der Rute hatte die mir aber kurz vor der Landung abgehauen sind.
    Richtig klasse
    Die ersten Fische nach einer Woche und dann fallen sie kurz vorher ab.
    Muss dazu sagen das ich ca erst vor 2 Wochen meinen Fischereischein gemacht habe und vorher nur mit der Urlauber-Karte unterwegs war was einem in Brandenburg ermöglicht ohne Fischereischein auf Friedfische in diversen Seen und der Oder zu angeln.
    Desswegen war ich auch richtig heiß aufs Angeln GuFi und co. was sich nach der Woche recht schnell legte
    Also hatte ich mir heute mal gedacht um wieder etwas mehr Lust zu bekommen geh ich ein wenig auf Friedfisch an einem See wo ich schon immermal angeln wollte was aber bisher nie ging weil es ein DAV gewässer war.
    Also machte ich mich heute erstmal auf dem weg zum Angelladen um etwas Kleinkram zu kaufen und Würmer und los gehts....denkste....konnte nochmal schön umdrehen weil ich meine ganzen Papiere Zuhause vergesssen hatte.
    Also nochmal Retour....Als ich dann endlich die Straße zum See erblickte bevor ich mich erstmal 5 min mit dem Auto durch den Wald über eine sehr schlechte Straße quälen musste sah ich, dass es kein durchkommen mehr gab wegen zu feuchtem Boden wo mein Mondeo bestimmt stecken geblieben wäre und der ADAC hätte mich dort bestimmt auch nie und nimmer gefunden.
    Also neuer Plan musste her
    Ab zum nächsten See der etwa 10 Minuten entfernt lag.
    Beim Ankommen sah ich schon das Übell.
    Die einzige Stelle wo man angeln konnte wurde gerade gemäht weil davor eine riesige Wiese ist wo auch einige Dorffeste durchgeführt werden.
    Das gibts doch nicht dachte ich mir
    Also wieder weiter.....
    Ab zur alten Oder.
    Endlich angekommen an der zweiten Stelle weil ich auch den ersten Weg den ich nutzen wollte wegen zu schlechter Straße nicht befahren konnte.
    Erstmal gute 100 Meter 3 mal laufen...Naja endlich alles ausgepackt bekomme ich aufeinmal einen riesen Schrecken weil ich aus dem Augenwinkel sehen wie irgendetwas auf mich zugerannt kommt.
    Ein Hund...Ein Schäferhund....Und sein Herrchen folgte ihm.
    Nachdem der Hund mich gefühlte 10 min lang nur angesprungen ist und ich etwa 30 mal den Satz gehört habe " Der macht nix, der will nur spielen" sah ich aus wie Sau und ich sagte mir innerlich das ich beim nächsten mal unbedingt unsern Hund zum angeln mitnehme...jedenfalls in der Gegend ( Bruno,Rottweiler, stramme 60 kg).
    Zum angeln kam ich dort die ersten 30 min auch nicht wirklich weil sein Herrchen mir dann erzählt hat wo und wie er dann überall angelt und er sein Hund auch ins Wasser schickte der dann pitsche patsche Nass zwischen meinen Angelsachen rumgetreten ist.
    Als er dann endlich verschwand meinte er nur das man hier sowieso nix fängt weil sich der Fischotter,Der Bieber und der Fischreiher hier rumtreibt.
    Ich konnte endlich anfangen zu angeln und 2 Stunden später hatte ich.....1 Rotfeder...
    Danach war ich auch seiner Meinung, weil ich kurze Zeit später, als ich dann voller Frust eingepackt habe und noch an den See fahren wollte wo vorhin noch gemäht wurde, den Bieber oder etwas ähnliches habe schwimmen sehen.
    Wenigsten mal ein schöner Anblick wenn schon keine Fische.
    Also ab zum andern See.
    Da endlich angekommen,ausgepackt,Wurm gebadet.
    Keine 5 Minuten später hält ein Auto und wie konnte es anders sein...Leute die zum Baden kommen die sich dann auch nach 2 Minuten neben mir lauthals in den See stürzen mussten.
    Habe dann auch sofort eingepackt...nach Hause gefahren...Zeugs ausgeräumt und erstmal auf den Tag heute der mir den Rest gegeben hat ein Pils aufgemacht.
    Habe jetzt erstmal keine Motivation mehr und hoffe das diese aber nach zwei Wochen arbeit wiederkehrt. Werde mich dann wohl mit Angelvideos aus dem Netz motivieren wie schön es doch bei andern klappt.

    Wünsche euch allen Petri heil und das es besser klappt als bei mir
    Geändert von Charminbaer (17.07.2012 um 20:04 Uhr)

  2. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei Charminbaer für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Madenbader Avatar von ImPr0v3zZz
    Registriert seit
    14.07.2012
    Ort
    47167
    Alter
    23
    Beiträge
    23
    Abgegebene Danke
    25
    Erhielt 55 Danke für 9 Beiträge
    Hallöchen,
    die Motivation kommt schnell wieder, auch wenn der Erfolg oft zu wünschen übrig lässt. Lass einfach den Kopf nicht hängen, irgendwann klappts mit dem großen Fang
    Ich hatte heute auch nen tollen Tag, erst geht mit beim Köfi stippen 2 mal in Folge nen Karpfen an die Made, dann rutsche ich aus und lande in einer Gracht. Später bin ich dann noch mitm Fahrrad hingeflogen und habe meine Maden quer über die Straße verteilt.
    Aber zumindest hatte ich vor gut ner halben Stunde nen schönes Erlebnis. Nen 1,09 m langer Hecht hatte Hunger auf meinen kleinen Salmo Barschwobbler und das an einer extra leichten Spinnrute. Passierte aber nachdem ich an meiner Multirolle ne nette Perücke hatte
    Und die Handlandung, die eigentlich Routine ist, bedeutete heute den Griff in einen Kiemenbogen.... Ja... Hechtzähne sind spitze Dinger...
    Gruß René

    "Nicht durch Reden oder Majoritätsbeschlüsse werden die großen Fragen der Zeit entschieden, sondern durch Eisen und Blut"

    - Otto von Bismarck (1815-1898) -

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an ImPr0v3zZz für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #3
    seit 26.07.2012 Papa Avatar von Epi99
    Registriert seit
    06.12.2007
    Ort
    02627
    Alter
    38
    Beiträge
    1.420
    Abgegebene Danke
    1.029
    Erhielt 3.000 Danke für 567 Beiträge
    also soviel Pech an einem Tag hatte ich noch nie! tat mir schon leid wo ich dein text gelesen habe. Aber es kommen gewiss auch bessere Tage.

    was mir in letzter Zeit passiert das so eine Sekte oder was auch immer das für Leute sind meine Angelruhe stören. 1mal haben sie ein Mädchen getauft, beim 2 mal den Bräutigamm entführt und beim 3 mal nur dagesessen und gesungen.

    auf den Foto sind nur ein paar Leute zu sehen glaub mir es sind noch viel mehr gewesen. Das Bild ist von der Hochtzeit.

    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Man kann die Momente nicht festhalten, das ist das Sonderbare. Wir können sie jedoch verzaubern, das ist das Wunderbare
    https://www.facebook.com/Voluptas.piscandi?ref=bookmarks
    https://www.youtube.com/channel/UCfB...nbdfLohgdXbYHg

    viele liebe Grüße

  6. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Epi99 für den nützlichen Beitrag:


  7. #4
    Zander - Jäger Avatar von Stachelritter_Chris
    Registriert seit
    31.08.2010
    Ort
    54293
    Alter
    36
    Beiträge
    634
    Abgegebene Danke
    884
    Erhielt 2.224 Danke für 293 Beiträge
    Hey Du arme Sau *fg*

    Ich kenn sowas, da freut man sich wochenlang auf diesen Tag, und der geht dann so in die Hose... Schade für den Moment aber mach Dir keine Sorgen, dass ist nicht immer so...

    Wenn ich heute an manche Tage zurück denke wäre ich besser auf der Arbeit geblieben, als angeln zu fahren,...

    Nimms mit Humor, setz Dich mit dem Gedanken auseinander dass es nicht immer alles so läuft wie es laufen soll und verlier den Mut nicht. Angeln ist Spannend, Beruhigend und macht unheimlich Spaß, aber dass alles kommt nicht immer direkt wie ausgesprochen, ...

    Für dein Nächsten Ansitz / Angeltag wünsch ich Dir jedenfalls viel Spaß und Petri Heil !
    Neid ist die höchste Form der Anerkennung

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Stachelritter_Chris für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #5
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    28.11.2007
    Ort
    91611
    Beiträge
    187
    Abgegebene Danke
    249
    Erhielt 68 Danke für 48 Beiträge
    Blöd gelaufen! Aber immerhin hast du dir ein paar Plätze für das Nächste mal angesehen.

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an Ossipeter für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #6
    Spitzenbrecher Avatar von stadtangler
    Registriert seit
    07.05.2005
    Ort
    10439
    Beiträge
    1.008
    Abgegebene Danke
    2.785
    Erhielt 1.831 Danke für 612 Beiträge
    Erstmal Glückwunsch zum bestandenen Fischereischein!

    Was die Oder angeht, die ist nun mal sehr launisch. Selbst alte Hasen gehen da oft tagelang leer aus. Darüber musst du dich nicht grämen.
    Wenn man nicht direkt am Fluss wohnt, ist es ratsam, immer die Wasserstände im Auge zu behalten und sich zu informieren, ab wann wo die Buhnen überspült sind. Gerade bei extremen Witterungen wie in den letzten Wochen gibt es da manche Überraschungen.
    Da gibt es z.B. ein Plugin für den Firefox oder die Internetseite von Elwis. Das andere Wissen musst du dir aus den gesammelten Oderthreads hier suchen.

    Und wenn es mit den Gummifischen nicht gleich klappt, kann ich dir verraten, daß ich fast ein Jahr gebraucht habe, um mich mit den Dingern vertraut zu machen. Die Oder ist dafür ein schlechtes Schulgewässer, besser, Du übst mal am See, wo Du keine Strömung hast.
    Hier ist ein Beitrag von mir dabei, wie man eine Buhne angeht...

    Entlang der Oder findest du sehr viele Seen. Aber nur wenige bieten optimale Bedingungen. Was du oben schreibst, ist eher der Normalfall, als die Ausnahme.
    Wenn ich einen neuen See beangele, versuche ich vorher möglichst viel darüber zu erfahren. Und dann suche ich mir vorher auch immer ein Ausweichgewässer. Oft sind dies Fischereigewässer.

    Lass Dich nicht entmutigen und versuche es weiter. Die Oder ist im Herbst oft besser zu beangeln, als im Hochsommer.

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an stadtangler für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen