Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    09.04.2010
    Ort
    14959
    Beiträge
    22
    Abgegebene Danke
    15
    Erhielt 18 Danke für 8 Beiträge

    Schnell wegziehender Blasenteppich

    Hey, Hey,

    So richtig kann ich gar nicht beschreiben, was ich die letzten drei Angelausflüge erlebt habe.
    Aber jetzt will ich es wissen. Folgendes habe ich gesehen: Einen Gründelteppich von ca. 30-40 cm Breite, der innerhalb einer oder zwei Minuten von einer Uferseite auf eine andere "gezogen" ist. Die Länge beträgt so ungefähr 60 m.

    Meine Angelkollegen habe ich auch schon gefragt. Jedes Mal bekam ich aber nur die Antwort, dass es die Fressroute von Karpfen ist. Das glaube ich aber nicht, da ich mir nicht vorstellen kann, dass sie so schnell ziehen. Und dabei auch nicht einen so großen Gründelteppich produzieren.

    Ist das vielleicht ein Wels? Oder was können sonst noch Gründe dafür sein?

    Danke im voraus für hilfreiche Antworten!

  2. #2
    Der mit dem Barsch tanzt Avatar von Andree68
    Registriert seit
    19.04.2011
    Ort
    44147
    Alter
    48
    Beiträge
    503
    Abgegebene Danke
    640
    Erhielt 532 Danke für 243 Beiträge
    Wels, Karpfen, Schleien die aufgescheucht wurden und auf die andere Seite weggestoben sind, dabei den Grund umwühlten und Faulgase etc. losgerödelt haben.

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Andree68 für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    12.11.2008
    Ort
    87600
    Alter
    35
    Beiträge
    393
    Abgegebene Danke
    1.216
    Erhielt 545 Danke für 171 Beiträge
    Ich glaube auch nicht daß da Fische fressen. Schon mal gründelnde Fische beobachtet? 60m in 2 min ist viel zu schnell!

    Ich denke auch daß ein am Boden lebender Fisch geflüchtet ist (Wels, Karpfen)?

  5. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Tschensen für den nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Spitzenbrecher Avatar von stadtangler
    Registriert seit
    07.05.2005
    Ort
    10439
    Beiträge
    1.008
    Abgegebene Danke
    2.785
    Erhielt 1.831 Danke für 612 Beiträge
    Wenn Du schreibst "schnell" wegziehend", muss ich gleich an meinen Angelkollegen denken. Der hat auf seinem Gartengrundstück einen langen Steg, an dessen Uferende oft ein ziemlich großer Wels "übernachtet".

    Wenn er frühmorgens den Steg betritt, kann er regelmässig einen "ca. einen halben Meter breiten Blasenteppich beobachten, der mit hoher Geschwindigkeit den halben See" hinaus reicht, um sich dann langsam aufzulösen.

    Das es ein Wels ist, lässt sich bei dem klaren Wasser dort sehr genau sagen. Zumal es nicht der erste ist, der dort gelegentlich residiert.
    Direkt vor dem Steg ist ein große, verkrautetete Stelle und es ist zu vermuten, dass der Wels dort jagen geht.

    Allerdings sind bisher alle meine Versuche, ihn zu überlisten, fehlgeschlagen.
    Möglich ist nämlich auch, dass er dort sein Lager hat und zum Jagen auf die andere Seite des Sees zieht, wo sich ebenfalls viele Futterfische aufhalten.

    Wir bleiben aber gemeinsam dran und werden berichten, falls mal einer beisst.

  7. #5
    Nobody is Perfekt... Avatar von Levi-FynnJR
    Registriert seit
    06.07.2012
    Ort
    14797
    Alter
    35
    Beiträge
    16
    Abgegebene Danke
    15
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Moin, bei uns kannst du sowas jeden Abend an einem Gewässer beobachten , entweder sind es Welse oder Marmor bezw. Silberkarpfen ...
    Die stehen auch gern am Grund und feuern los wie ne Rakete wenn was stört...

  8. #6
    Home on the Rock Avatar von Icefischer
    Registriert seit
    17.09.2007
    Ort
    Garður
    Alter
    47
    Beiträge
    1.411
    Abgegebene Danke
    1.075
    Erhielt 1.802 Danke für 628 Beiträge
    bei und sind das in der regel
    a) taucher
    b) wal
    die fuer schnell bewegende luftblasen verantwortlich sind
    MEÐ KVEÐJU FRÁ
    Íslandi
    Óli

  9. #7
    Zander -Jürgen Avatar von zanderjuergen
    Registriert seit
    27.10.2009
    Ort
    54329
    Beiträge
    294
    Abgegebene Danke
    159
    Erhielt 206 Danke für 105 Beiträge
    Zitat Zitat von knutreini Beitrag anzeigen
    Hey, Hey,

    So richtig kann ich gar nicht beschreiben, was ich die letzten drei Angelausflüge erlebt habe.
    Aber jetzt will ich es wissen. Folgendes habe ich gesehen: Einen Gründelteppich von ca. 30-40 cm Breite, der innerhalb einer oder zwei Minuten von einer Uferseite auf eine andere "gezogen" ist. Die Länge beträgt so ungefähr 60 m.


    Danke im voraus für hilfreiche Antworten!


    Moin,

    ich habe sowas ähnliches beobachtet und konnte mirs zuerst auch nicht erklären.....
    ein Blasenteppich der wandert...

    nachdem ich dieses Schauspiel mehrfach beobachtet habe glaubte auch ich, das es sich um Karpfen, Schleie oder Wels handelt, aber weit gefehlt.

    Es waren ganz einfach Fäulnisgase,( unmengen von verrottendem Laub usw. auf dem Gewässergrund) man konnte diese Blasenwanderung tagtäglich auf dieser Stelle beobachten.

    Wenn es wie von dir beschrieben immer auf der gleichen Stelle ist, könnten es auch Fäulnisgase sein....
    oder du hast aber einen Waller im Revier..

    Gruß Juergen

  10. #8
    Petrijünger
    Registriert seit
    09.04.2010
    Ort
    14959
    Beiträge
    22
    Abgegebene Danke
    15
    Erhielt 18 Danke für 8 Beiträge
    Zitat Zitat von zanderjuergen Beitrag anzeigen
    Moin,

    ich habe sowas ähnliches beobachtet und konnte mirs zuerst auch nicht erklären.....
    ein Blasenteppich der wandert...

    nachdem ich dieses Schauspiel mehrfach beobachtet habe glaubte auch ich, das es sich um Karpfen, Schleie oder Wels handelt, aber weit gefehlt.

    Es waren ganz einfach Fäulnisgase,( unmengen von verrottendem Laub usw. auf dem Gewässergrund) man konnte diese Blasenwanderung tagtäglich auf dieser Stelle beobachten.

    Wenn es wie von dir beschrieben immer auf der gleichen Stelle ist, könnten es auch Fäulnisgase sein....
    oder du hast aber einen Waller im Revier..

    Gruß Juergen

    Also Faulgase würde ich komplett ausschließen, da sich der Teppich über die Distanz hinwegbewegt. Da kann ich mir nicht vorstellen, dass auf dieser Route zu einem Augenblick Gase ausweichen.

    Sollte ich das Schauspiel das nächste Mal wieder sehen, versuche ich es aufzunehmen. Letztes Mal konnte ich nur nicht so schnell reagieren..

  11. #9
    Zander -Jürgen Avatar von zanderjuergen
    Registriert seit
    27.10.2009
    Ort
    54329
    Beiträge
    294
    Abgegebene Danke
    159
    Erhielt 206 Danke für 105 Beiträge
    Zitat Zitat von knutreini Beitrag anzeigen
    Sollte ich das Schauspiel das nächste Mal wieder sehen, versuche ich es aufzunehmen. Letztes Mal konnte ich nur nicht so schnell reagieren..


    ja, man müsste es mal sehen....

    ich habe bei uns im Unterwehr einen Wels über Monate beobachtet, wenn er hauptsächlich abend seine " RUNDE " drehte.
    aufsteigende Blasen haben ihn allerdings nicht verraten, jedoch spritzen hunderte von Ukeleis usw. vor ihm aus dem Wasser...
    ein tolles Schauspiel

  12. #10
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    12.11.2008
    Ort
    87600
    Alter
    35
    Beiträge
    393
    Abgegebene Danke
    1.216
    Erhielt 545 Danke für 171 Beiträge
    könnten es auch Fäulnisgase sein....
    natürlich sind es Faulgase.
    Diese werden aber frei gesetzt, wenn der flüchtende Fisch das Wasser bei seiner Flucht aufwirbelt.

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen