Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    Stachelträger-Fan Avatar von JP Live4Pikes
    Registriert seit
    16.10.2011
    Ort
    20253
    Alter
    20
    Beiträge
    1.038
    Abgegebene Danke
    757
    Erhielt 540 Danke für 203 Beiträge

    Mit Wobbler auf Zander

    Hi,
    Ich habe gehört, dass sich Zander wohl auch mit Wobblern gut fangen lassen.
    Nun würde ich das gerne mal ausprobieren.
    Daher meine Frage: Gibt es einen bestimmten Führungsstil, den man beachten sollte?

    Und über ein paar Ködertipps würde ich mich auch sehr freuen.
    JP
    S: Hat einer Erfahrung mit dem Sebile Acast Minnow??
    Grüße aus Hamburg
    von John Paul

  2. #2
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von PIKEHUNTER007
    Registriert seit
    06.01.2008
    Ort
    54292
    Alter
    48
    Beiträge
    1.555
    Abgegebene Danke
    782
    Erhielt 2.352 Danke für 739 Beiträge
    Ich hab diese
    http://www.as-angelwelt.de/jorg-stre...s_angelwelt_de
    http://www.zanderfluesterer.de/onlin.../succed-minnow
    unde Nein habe damit noch nichts Gefangen,die Wobbler haben noch nie Wasser gesehen.

    HALTET EURE ANGELPLÄTZE SAUBER!!!

    LG

    WALTER

  3. #3
    Profi-Petrijünger Avatar von Mägges
    Registriert seit
    30.04.2010
    Ort
    66909
    Beiträge
    223
    Abgegebene Danke
    575
    Erhielt 522 Danke für 107 Beiträge
    Moin,

    Hatte bis jetzt einmal das Glueck nen Stachelritter auf Wobbler zu fangen.

    War damals auf Barsche aus. Habe nen 6 cm schwimmenden Wobbler ausgeworfen und dann immer 2 schlaege getwitched, Schnur aufgekurbelt, 2 schlaege getwitched usw.

    Weiss nicht ob es nur Glueck war, oder ob die Zander auf den Fuehrungsstil stehn.

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an Mägges für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #4
    Zander -Jürgen Avatar von zanderjuergen
    Registriert seit
    27.10.2009
    Ort
    54329
    Beiträge
    294
    Abgegebene Danke
    159
    Erhielt 206 Danke für 105 Beiträge
    moin,

    ja, das habe ich auch schon mal "gehört"
    MIT WOBBLER AUF ZANDER

    meine erfahrungen aus über 20 jahren und paar tausend gefangenen zandern sagt;
    vergiss es

    mit totem köderfisch oder fischfetzen ja

    mit twister, gummi usw ja

    mit blinker ja-ein

    mit wobbler, obwohl ich gerne damit fische, habe ich noch nie einen ZANDER gefangen.

    Gruß Jürgen

  6. #5
    Zander -Jürgen Avatar von zanderjuergen
    Registriert seit
    27.10.2009
    Ort
    54329
    Beiträge
    294
    Abgegebene Danke
    159
    Erhielt 206 Danke für 105 Beiträge
    da fällt mir gerade noch ein:

    ich habe schon ZANDER mit WÜRMER gefangen

    auch schon mit nudeln

    ebenso mit gekochten riesengarnelen, und das sogar sehr sehr gut, aber nur beim schleppen, auf grund ohne erfolg...also die bewegung machts

    aber nochmal, mit wobbler noch nie einen ZANDER

  7. #6
    Stachelträger-Fan Avatar von JP Live4Pikes
    Registriert seit
    16.10.2011
    Ort
    20253
    Alter
    20
    Beiträge
    1.038
    Abgegebene Danke
    757
    Erhielt 540 Danke für 203 Beiträge
    Das habe ich leider erwartet
    ich habe in der R&R gesehen, dass einer von 87cm mit Wobbler gefangen wurde.
    Und da ich der totale Wobbler-Fan bin....
    Naja, vielleicht steigt mal zufällig einer beim Schleppen oder twitchen ein....
    Danke für die Aufklärung
    JP
    Grüße aus Hamburg
    von John Paul

  8. #7
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.322
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge
    Das ist vermutlich auch etwas Gewässer abhängig, aber ich fange jedes Jahr einige Zander mit Wobbler in unseren Seen und das sind nicht die kleinsten.
    Hier findest Du noch einen Bericht von mir in dem ich mit Wobbler erst vor kurzem wieder einen Zander gefangen habe.
    Ich bevorzuge Rapala und Lucky Craft.

    Petri Heil
    Stephan

  9. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Stephan Wolfschaffner für den nützlichen Beitrag:


  10. #8
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Maestro
    Registriert seit
    31.12.2009
    Ort
    59192
    Beiträge
    881
    Abgegebene Danke
    571
    Erhielt 1.180 Danke für 409 Beiträge
    Zander mit Wobbler geht sehr gut.Man muss sich nur den Umständen anpassen.Bei uns am Kanal sind sehr große Ukelei-Schwärme, dicht unter der Oberfläche stehen die kleinen Fische, die Zander steigen auf und schnappen sich hin und wieder einen.Mit Schwimmwobbler, direkt am Rand des Schwarms geführt,lassen sich die Zander gut fangen.

    Oder an der Lippe, die an meinem Stück nur 1,80m tief ist, da knallen Zander auch auf Wobbler.

    In tiefen Gewässern aber wird der Gummifisch wohl mehr Erfolg bringen.

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an Maestro für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #9
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    24.07.2011
    Ort
    01705
    Alter
    44
    Beiträge
    1.260
    Abgegebene Danke
    448
    Erhielt 1.480 Danke für 535 Beiträge
    ich habe schon oft Zander mit Wobbler gefangen,allerdings nur in der Elbe und dann nur nachts.Auffällig war das alle Fische kurz vor dem Ufer einstiegen.

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an Omnilux für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #10
    Petrijünger
    Registriert seit
    21.09.2009
    Ort
    53343
    Alter
    24
    Beiträge
    19
    Abgegebene Danke
    38
    Erhielt 300 Danke für 16 Beiträge
    Klar kann man Zander auf Wobbler fangen, kommt aber warscheinlich aufs Gewässer an wie viel man letztendlich fängt. Ich selber fange in den Sommermonaten alle meine Zander mit den flachlaufenden Squirrels von Illex. Diese immitieren ganz gut die Laubenschwärme am Rhein!
    Ich bin aber immer in der Dämmerung oder Nachts unterwegs und habe damit die besten Erfolge erziehlt. Ich habe auch die Erfahrung gemacht das man im Sommer mit Wobbler im Durchschnitt mehr ,dafür kleinere Zander und mit GuFi weniger aber größere Fische fängt.

    Lg
    Aristide

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an Lucioperca93 für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #11
    Petrijünger
    Registriert seit
    22.07.2005
    Ort
    61267
    Beiträge
    36
    Abgegebene Danke
    5
    Erhielt 10 Danke für 7 Beiträge
    In flacheren Gewässern habe ich schon Zander auf kleinere, schlanke Wobbler gefangen. Meines Erachtens ist es aber beim Zanderfischen - anders als etwa beim Hecht - nicht unbedingt von Vorteil, wenn der Wobbler bei jeder Pause, die man einlegt, zur Wasseroberfläche zurücksteigt. Bevorzuge vielmehr zum Zanderfang möglichst langsam sinkende Tauchwobbler.

  17. Der folgende Petrijünger sagt danke an Plötzenwirt für diesen nützlichen Beitrag:


  18. #12
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Blaubarschmann
    Registriert seit
    15.05.2008
    Ort
    44532
    Beiträge
    571
    Abgegebene Danke
    1.483
    Erhielt 584 Danke für 230 Beiträge
    Zander konnte ich bisher nur auf schlanke, suspendende Wobbler fangen.
    Aber allgemein gilt, dass wenn sobald eine Zanderstelle gefunden wurde, nur der Köder ausgewählt werden muss, auf den gebissen wurde. Auch auf einen Deep-Runner beißt ein Zander wenn er Hunger hat bzw. genug gereizt wurde, mehrmals hinterienander.
    Die Bisse kommen m.M.n. entweder sehr hart oder relativ vorsichtig, bis hin zu kaum wahrnehmbar. ( Auf einen Gummiwobbler, unzählig Risseim Gewebe, ohne etwas zu merken).
    Empfehlenswert sind die Abendstunden und gerade dann, sehr viel Aufmerksamkeit, um nicht jeden Biss zu verhauen!
    Bei jedem vermeintlichen Biss sollte ein kurzer Anhieb erfolgen, lieber einer zu viel , als zu einer zu wenig.
    LG Tobi
    Ein Satz der immer fällt,selbst wenn es um Autos geht:


    .. Ich würde dir die Red Arc empfehlen.....




    Angler an die Macht

  19. Der folgende Petrijünger sagt danke an Blaubarschmann für diesen nützlichen Beitrag:


  20. #13
    Jagdt mit Erbsenpistole Avatar von MadMax576
    Registriert seit
    03.01.2007
    Ort
    57614
    Beiträge
    618
    Abgegebene Danke
    295
    Erhielt 503 Danke für 210 Beiträge
    Nachts im Rhein , entlang der Steinpackungen ist das Zanderfangen mit flachlaufenden Wobblern mmn viel einfacher als das Jiggen.
    Liegt daran dass die Zander nachts Kleinfische an der Steinpackung jagen.

    Führungstil, monoton sehr langsam einkurbeln.

    Tauchtiefe: bis so ca 1 meter

    Meine Lieblingsköder dafür:

    Abu Tormentor
    River 2 Sea Middive Minnow
    Hart Factor Minnow
    Hart The Gummy
    Maqsquad

    gut sollen auch noch die Biederons gehen,
    aber die laufen mir zu unspektakulär.

    Versuchs einfach mal.
    Mfg

  21. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei MadMax576 für den nützlichen Beitrag:


  22. #14
    Zander Zacker Avatar von Zank Frander
    Registriert seit
    01.09.2008
    Ort
    40822
    Beiträge
    143
    Abgegebene Danke
    710
    Erhielt 608 Danke für 103 Beiträge
    Ich fange alle meine Zander mit Wobbler, nachts im Rhein.

    Grüße, Zank

  23. Der folgende Petrijünger sagt danke an Zank Frander für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen