Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    30.07.2008
    Ort
    28844
    Beiträge
    7
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Blei wird immer ans Ufer getrieben

    Hallo Leute ich brauche mal euren Rat, ich habe nun nach sehr langer Auszeit wieder mit dem Angeln angefangen nun wollt ich wieder Aalangeln gehen und habe leider das Problem, das egal welche Strömungsstärke mein Blei in Aller und Weser in Verden immer ans Ufer getrieben wird und so langsam kann ich mir es nicht mehr vorstellen das es am Blei liegt wer nen tipp hat würde mich sehr freuen,Danke.Blei ist nun auf 80 g
    Geändert von Angelspezialist (23.05.2012 um 11:24 Uhr) Grund: Warum postest Du das in die Plauderecke? Dort steht doch klar: "Alles, was nicht zum Thema Angeln gehört". Gruß Spezi

  2. Der folgende Petrijünger sagt danke an coolzero23 für diesen nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    24.07.2011
    Ort
    01705
    Alter
    44
    Beiträge
    1.260
    Abgegebene Danke
    448
    Erhielt 1.480 Danke für 535 Beiträge
    Zitat Zitat von coolzero23 Beitrag anzeigen
    Hallo Leute ich brauche mal euren Rat, ich habe nun nach sehr langer Auszeit wieder mit dem Angeln angefangen nun wollt ich wieder Aalangeln gehen und habe leider das Problem, das egal welche Strömungsstärke mein Blei in Aller und Weser in Verden immer ans Ufer getrieben wird und so langsam kann ich mir es nicht mehr vorstellen das es am Blei liegt wer nen tipp hat würde mich sehr freuen,Danke.Blei ist nun auf 80 g
    Versuche so wenig Schnur wie möglich im Wasser zu haben.Das heisst die Ruten hochstellen um den Wasser-/Strömungsdruck von der Schnur zu nehmen.Dazu braucht man allerding relativ lange Ruten.Ich benutze zum Aalangeln in der Elbe Brandungsruten von 4,20 Länge,die direkt nach dem Auswurf steil aufgestellt werden.Wenn das immer noch nicht reicht benutze Krallenbleie wie sie an der Küste beim Brandungsangeln.

  4. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Maestro
    Registriert seit
    31.12.2009
    Ort
    59192
    Beiträge
    881
    Abgegebene Danke
    571
    Erhielt 1.180 Danke für 409 Beiträge
    Erhöhe das Bleigewicht, und versuche es mal mit Strömungsbleien.

    Gruß

  5. #4
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    08.05.2011
    Ort
    90xxx
    Beiträge
    504
    Abgegebene Danke
    69
    Erhielt 449 Danke für 214 Beiträge
    Welche Bleiform nutzt du? Rundbleie/Birnenbleie rollen, versuch besser Sargbleie oder ähnliches kantiges.

  6. #5
    Die Ostsee ruft! Avatar von Regenbogenforelle17
    Registriert seit
    15.08.2005
    Ort
    22527
    Alter
    26
    Beiträge
    721
    Abgegebene Danke
    5.884
    Erhielt 770 Danke für 286 Beiträge
    Je nach Untergrund solltest du es mit Krallenbleien versuchen, oder ruhig bis 100gramm probieren. Das die Rute, wie bereits oben beschrieben, immer möglichst steil aufgestellt werden sollte, versteht sich von selbst.

    Gruss Steffen

  7. #6
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    24.07.2011
    Ort
    01705
    Alter
    44
    Beiträge
    1.260
    Abgegebene Danke
    448
    Erhielt 1.480 Danke für 535 Beiträge
    Zitat Zitat von Regenbogenforelle17 Beitrag anzeigen
    Je nach Untergrund solltest du es mit Krallenbleien versuchen, oder ruhig bis 100gramm probieren. Das die Rute, wie bereits oben beschrieben, immer möglichst steil aufgestellt werden sollte, versteht sich von selbst.

    Gruss Steffen
    richtig,ich brauche an der Elbe teilweise 200g wenn ich in der Fahrrinne fische.

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Omnilux für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #7
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    18.01.2012
    Ort
    79774
    Alter
    37
    Beiträge
    263
    Abgegebene Danke
    394
    Erhielt 171 Danke für 99 Beiträge
    Zitat Zitat von Omnilux Beitrag anzeigen
    richtig,ich brauche an der Elbe teilweise 200g wenn ich in der Fahrrinne fische.

    Ist bei uns am Rhein hier genau so...alles unter 150 g bleibt erst gar nicht liegen...

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an Wernerles für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #8
    Die Ostsee ruft! Avatar von Regenbogenforelle17
    Registriert seit
    15.08.2005
    Ort
    22527
    Alter
    26
    Beiträge
    721
    Abgegebene Danke
    5.884
    Erhielt 770 Danke für 286 Beiträge
    Also ich angel ja nun auch an der Weser und je nach Stelle kam ich bisher mit 80-100gramm klar. Aber wenns bei ihm nicht hilft eben weiter Gewicht erhöhen, oder halt Kralle.

  12. #9
    ist angelbekloppt Avatar von querkopp
    Registriert seit
    29.07.2011
    Ort
    95???
    Alter
    46
    Beiträge
    1.310
    Abgegebene Danke
    7.240
    Erhielt 2.023 Danke für 610 Beiträge
    wie sieht denn dein blei aus ?
    alles was rund ist rollt, ein sargblei würde abhilfe schaffen !
    mfg querkopp

    FISCHLEIN, FISCHLEIN BEISS DOCH AN, HIER SITZT EIN ARMER ANGLERSMANN...

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen