Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    01.01.2012
    Ort
    4784
    Beiträge
    7
    Abgegebene Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Question Blutender Fisch = Toter Fisch ?

    Hallo
    Ich habe heuer meine Fischerprüfung gemacht und habe gehört das ein blutender Fisch keine Chance zu überleben hat. Stimmt das eigentlich?

    Petri Heil

  2. #2
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    10319
    Alter
    32
    Beiträge
    170
    Abgegebene Danke
    16
    Erhielt 445 Danke für 64 Beiträge
    Also ich habe schon des öfteren gelesen und gehört das Karpfen gelegentlich Blut spucken sollen, obwohl sie garnicht verletzt sind. Ob das stimmt können dir bestimmt einige Karpfenfreaks sagen.

  3. #3
    Der mit dem Barsch tanzt Avatar von Andree68
    Registriert seit
    19.04.2011
    Ort
    44147
    Alter
    48
    Beiträge
    503
    Abgegebene Danke
    640
    Erhielt 532 Danke für 243 Beiträge
    Das ganze muss man in Relationen sehen.

    Nicht jede blutende Wunde ist eine tötliche, das belegen sehr viel Fänge von Fischen die alte Verletzungen haben.

    Ein wichtiger Bestandteild er ganze Sache ist aber auch die Wundheilung bei den Fischen. Da spielen aber u.a. auch die Wasserbedingungen eine Rolle, infiziert sich der Fisch auf Grund der Wunde mit einem Pilz etc. sieht es schon schlechter aus.

  4. #4
    Flußangler
    Registriert seit
    11.04.2011
    Ort
    09337
    Alter
    54
    Beiträge
    102
    Abgegebene Danke
    50
    Erhielt 86 Danke für 47 Beiträge
    Zitat Zitat von Gummibär_9 Beitrag anzeigen
    Hallo
    Ich habe heuer meine Fischerprüfung gemacht und habe gehört das ein blutender Fisch keine Chance zu überleben hat. Stimmt das eigentlich?

    Petri Heil
    Hallo,
    Es kommt immer drauf an wie groß die Verletzung des Fisches ist ( Zander sind schon bei kleinsten Verletzungen anfällig und können sterben.
    Fällt der Frosch von der Leiter, macht der Angler trotzdem weiter.

  5. #5
    Meeresangler Avatar von Schoxx
    Registriert seit
    12.03.2011
    Ort
    57078
    Alter
    24
    Beiträge
    753
    Abgegebene Danke
    491
    Erhielt 432 Danke für 151 Beiträge
    Also ich lasse zum Beispiel gelegentlich untermäßige Fische (in meinem Fall Plattfische - die sind recht robust) wieder frei, wenn sie den Haken schon etwas tiefer genommen und leicht geblutet haben. Die Fische sind dann äußerlich unverletzt und verhalten sich noch sehr normal, schwimmen sofort los, etc. Diesen Fischen traue ich ohne weiteres zu diese Verletzung zu überleben.

    Wenn ein Fisch jedoch so tief schluckt, dass er beim Anlanden schon stark am Bluten ist, dann sollte man den Fisch fachgerecht töten, da der Fisch dann schlechte Chancen hat zu überleben. Selbst wenn er sich noch 2-3 Tage quält und dann verendet ist es in diesem Fall besser ihn sofort zu töten.

    Aale zum Beispiel sind ja auch sehr robust andere Fische wiederrum - wie etwa der Zander, der bereits genannt wurde - sind eher anfällig und sterben teils schon ohne Verletzungen am Streß und der Zeit an der Luft.

    Liebe Grüße
    Andreas
    Errare humanum est in errore perseverare stultum.
    In diesem Sinne bleibt friedlich.

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Schoxx für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Maestro
    Registriert seit
    31.12.2009
    Ort
    59192
    Beiträge
    881
    Abgegebene Danke
    571
    Erhielt 1.180 Danke für 409 Beiträge
    Verletzungen durch Haken, zb am Magensack,da sollte der Fisch entnommen werden.Oder wenn Kormorane einen Fisch schlagen, diesen aber nicht schlucken können weil die Beute zu groß war,diese Fische tragen auch oft schwere Verletzungen davon.

    Hat der Fisch nur ne blutende Wunde am Maul oder so, dass macht nix.Wenn das Wasser sauber ist.

    Ist das Wasser aber stark verschmutz, so kann schon eine kleine Wunde zu Pilzbefall am Fisch führen.

    Gruß

  8. #7
    Petrijünger
    Registriert seit
    01.01.2012
    Ort
    4784
    Beiträge
    7
    Abgegebene Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Danke für die vielen Antworten
    Wisst ihr wie es bei der Forelle ist?

  9. #8
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    24.07.2011
    Ort
    01705
    Alter
    44
    Beiträge
    1.260
    Abgegebene Danke
    448
    Erhielt 1.480 Danke für 535 Beiträge
    Zitat Zitat von Gummibär_9 Beitrag anzeigen
    Danke für die vielen Antworten
    Wisst ihr wie es bei der Forelle ist?
    Bei der Forelle verhält es sich ähnlich wie beim Zander,also auch ein eher sensibler Fisch.

  10. #9
    ist angelbekloppt Avatar von querkopp
    Registriert seit
    29.07.2011
    Ort
    95???
    Alter
    46
    Beiträge
    1.308
    Abgegebene Danke
    7.237
    Erhielt 2.020 Danke für 610 Beiträge
    bei schleien sieht man oft sehr starke bisswunden vom hecht, die aber problemlos ferheilen !
    mfg querkopp

    FISCHLEIN, FISCHLEIN BEISS DOCH AN, HIER SITZT EIN ARMER ANGLERSMANN...
    DIE IG-OBERPFALZ SUCHT ZUWACHS!!!
    ->http://www.fisch-hitparade.de/group.php?groupid=204

  11. #10
    Petrijünger Avatar von Gifti
    Registriert seit
    14.12.2011
    Ort
    04539
    Alter
    32
    Beiträge
    97
    Abgegebene Danke
    36
    Erhielt 73 Danke für 26 Beiträge
    Zitat Zitat von Bigbass85 Beitrag anzeigen
    Also ich habe schon des öfteren gelesen und gehört das Karpfen gelegentlich Blut spucken sollen, obwohl sie garnicht verletzt sind. Ob das stimmt können dir bestimmt einige Karpfenfreaks sagen.
    nabend,davon hab ich ja noch nix gehört oder selber erlebt,wenn dazu wer was weiss bitte antworten

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist aus.

Lesezeichen