Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Spinner Avatar von fwmachine
    Registriert seit
    14.04.2011
    Ort
    35633
    Alter
    36
    Beiträge
    1.412
    Abgegebene Danke
    2.318
    Erhielt 2.461 Danke für 579 Beiträge

    BC - Schnurproblem !

    Hallo in die Runde.

    Hier eine Frage an die BC - Fraktion.

    Ich fische aktuell folgende Kombo :

    RUTE : Abu Silver Max

    ROLLE : Abu Orra SX

    SCHNUR : Power Pro 019 / 13 kg Tragkraft

    Die Kombination hatte ich nun 10 Std am Wasser und dachte anfangs noch eine Schnurbeschaedigung waehrend des Transports, als mir der erste Koeder weg flog.
    Nun sind mir allerdings heute derart viele Koeder weggeflogen, dass man haette meinen koennen, ich schiesse mit denen auf die Fische !

    Die Schnur ist scheinbar immer an der Rolle gerissen. Zwei mal hatte ich das Gefuehl, ich haette nen Schnurklemmer.
    Nun ist die Schnur ja nicht wirklich schwachbruestig und eenn ich hoere, was fuer duenne Faeden manch anderer fischt, aehnelt meine Wahl wohl eher nem Abschleppseil.
    DOCH WARUM REISST SIE ?

    Ich habe auch schon die Fuehrungsringe ueberprueft, konnte allerdings nichts finden. An der Schnur hat man jedoch was sehen koennen. Und zwar sah es aus, als wenn sie leicht eingeritzt gewesen waere. Nicht aufgescheuert !

    Also entweder ist die Rute sch..... ( ok, ist sie. Aber die Aktion ist toll) , oder die Schnur gaenzlich ungeeignet fuer ne BC.

    Da ich total von der PowerPro auf der Statio ueberzeugt bin und sie sich darauf auch komplett andefs zu verhalten scheint, postet bitte nur, wenn ihr eine Schnur auch auf ner BC drauf habt.


    Vielen Dank im Vorraus.
    Geändert von fwmachine (25.03.2012 um 19:09 Uhr)
    Mein Blog

    Lahn-Tackle.Blogspot.de

    Update : Impressionen : Shimano Stradic Ci4+



    Versteh mal einer die Fische.
    Die werden nicht umsonst mit F wie Frauen geschrieben.....

  2. #2
    Raubfischfreund Avatar von the_viper98
    Registriert seit
    21.03.2012
    Ort
    36396
    Beiträge
    409
    Abgegebene Danke
    409
    Erhielt 125 Danke für 78 Beiträge
    reißt die Schnur wirklich nur an deiner Rolle?? Dann können es eig. nur 3 Sachen sein.
    1.Entweder Schnurklemmer wie du schon sagtest (entstehen oft durch aufspulen der Schnur mit zuwenig Spannung) Dann würde ich es einfach abspulen und neu mit Spannung aufwickeln)
    2.Oder an der Spule ist irgendetwas scharf an der Seite, das die Schnur einfach durchschneidet und der köder dann wegfliegt.
    3. Die Spule Schnur wurde einfach falsch hergestellt (Materialfehler)

    Gruß

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an the_viper98 für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    02.04.2010
    Ort
    66538
    Beiträge
    26
    Abgegebene Danke
    26
    Erhielt 24 Danke für 4 Beiträge
    Hi,

    ich würd einfach mal alle Fehlerquellen durchgehen/probieren.
    Ich war zwar erst einmal am Wasser mit ner Baitcaster,
    aber versuch doch mal Folgendes:

    An der Baitcasterrolle ist ja das Führungsloch für die Schnur,
    also wo die Schnur durchläuft...
    Da man etwaige Microbeschädigungen mit dem bloßen Auge etwas schwer sieht/sehen kann würd ich mal den Trick mit einem Wattestäbchen probieren.
    Weil die Wattefasern bei der kleinsten Ecke Fasern ziehen und man das beim Druchschieben merkt, würd ich mal versuchen ein Wattestäbchen versuchen durchzustecken.
    Wenn das Loch dafür zu klein ist und das Wattestäbchen zu dick,
    kann man einfach die Watte etwas von dem Plastikstäbchen abziehen, sodaß die Watte aber noch am Plastik hängt...
    So müßte man dann auch in das Loch kommen.


    Gruß:
    Micha

    P.S.:
    Da ich die letzten Tage wie wild die Baitcasterseiten verschlinge,
    mein ich noch etwas in der Richtung gelesen zu haben...:
    Da gabs einen Artikel von einem richtig geachteten Angler der Baitcastzene,
    der hatte das was geschrieben in dem Wortlaut...:
    Je nachdem was die Rute für eine Spitzenaktion hat und der Art der Kunstköder,
    wird man sich unter Umständen einige Köder in den Orbit schießen.

    Wenn ich es heute im Laufe des Tages wieder finde,
    geb ich dir die Seite...
    Geändert von Mekong (26.03.2012 um 13:47 Uhr) Grund: noch was vergessen...

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Mekong für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    aka Dr.Esox Avatar von TeamBockwurst
    Registriert seit
    11.07.2007
    Ort
    0815
    Beiträge
    1.973
    Abgegebene Danke
    1.158
    Erhielt 2.720 Danke für 1.019 Beiträge
    Ahoi,

    in der Regel fischen "BC Anfänger" mit einer zu lockeren Bremse. Beim Wurf -z.b. durch einen ungleichmäßigen Zug beim Wurf oder bei Gegenwind- bildet sich gern ne kleine Schlaufe. An der Schlaufe kommt die abrollende Schnur nicht vorbei, verknotet und bricht.

    Wenn du die Rolle genauer kennst legen sich solche Momente.



    Grüße

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an TeamBockwurst für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Spinner Avatar von fwmachine
    Registriert seit
    14.04.2011
    Ort
    35633
    Alter
    36
    Beiträge
    1.412
    Abgegebene Danke
    2.318
    Erhielt 2.461 Danke für 579 Beiträge
    Danke für die Tipps. Zu 1000% konnte ich die Fehlerquelle leider noch nicht ausmachen. Eine Mischung aus alledem ist sehr wahrscheinlich. Nachvollziehbar bzw moeglich ist jeder genannte Punkt.

    Sobald ich die genaue Ursache ausgemacht habe, werde ich nochmal ein Feedback geben.
    Mein Blog

    Lahn-Tackle.Blogspot.de

    Update : Impressionen : Shimano Stradic Ci4+



    Versteh mal einer die Fische.
    Die werden nicht umsonst mit F wie Frauen geschrieben.....

  9. #6
    Karpfenangler
    Registriert seit
    04.12.2011
    Ort
    94036
    Beiträge
    222
    Abgegebene Danke
    98
    Erhielt 90 Danke für 55 Beiträge
    Ich tippe ebenfalls auf die Einstellung der Bremse. Ich würd sie wirklich mal ziemlich feststellen und mich langsam vorarbeiten. Das werfen mit der BC sieht zwar einfach aus, aber es erfordert schon etwas Übung
    Zander <3

  10. #7
    Spinner Avatar von fwmachine
    Registriert seit
    14.04.2011
    Ort
    35633
    Alter
    36
    Beiträge
    1.412
    Abgegebene Danke
    2.318
    Erhielt 2.461 Danke für 579 Beiträge
    Um das Thema abzuschliessen habe ich hier einmal meinen Beitrag in einem anderen Thema kopiert.

    Danke nochmal an "Bockwurst".


    KOPIE :



    Hi,

    Ich hatte ja auch das Problem mit dem Abreissen der Koeder. Bei mir waren es 2 Gruende.

    1. Beim Werfen hatte ich den Daumen nicht von Anfang an auf der Spule. Somit gabs wirklich minimal kleine Schlaufen durch Spulenueberschlag.

    2.Und weil die PowerPro an einer scharfen Kante des Spitzenrings beschaedigt war, riss sie leicht ab.

    Und Punkt 1 will Dir Bockwurst naeher bringen. Eine Perruecke kommt nicht nur beim eintauchen des Koeders zustande, sondern auch dann, wenn die Rute beim auswerfen UNGLEICHMAESSIG SCHNELL beschleunigt wird.
    Insbesondere dann, wenn man im letzten 1/3 des Wurfs den Koeder nochmal richtig Speed geben will.
    Das geht nur, wenn man den Daumen staendig auf der Spule hat.
    Mein Blog

    Lahn-Tackle.Blogspot.de

    Update : Impressionen : Shimano Stradic Ci4+



    Versteh mal einer die Fische.
    Die werden nicht umsonst mit F wie Frauen geschrieben.....

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an fwmachine für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen