Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    15.02.2008
    Ort
    14913
    Beiträge
    38
    Abgegebene Danke
    175
    Erhielt 88 Danke für 21 Beiträge

    Luftdruckmessung

    Hallo,
    mich würde mal interessieren womit Ihr beim angeln so den Luftdruck messt.
    Ich suche nämlich ein Gerät welches man mitnehmen kann und das gut funktioniert.

  2. Der folgende Petrijünger sagt danke an Odinwotan für diesen nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Rutenwächter
    Registriert seit
    20.05.2010
    Ort
    20253
    Beiträge
    53
    Abgegebene Danke
    103
    Erhielt 61 Danke für 30 Beiträge
    Ich habe mir bei Conrad von zwei Jahren eine mobile Wetterstation gekauft.
    Diese ca. 20 Euro haben sich bezahlt gemacht.
    Die Wetterstation hat einen sehr stabilen Karabinerhaken, dieser macht es mir möglich, diese Wetterstation an fast allen Stellen, auch an der Angelerweste, befestigt zu können.
    Angezeigt werden neben der Uhrzeit, Temparatur, Luftfeuchte und Luftdruck auch die Tendenzen der einelnen Messbereiche.
    Das Ding möchte ich nicht mehr missen.

  4. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Rutenwächter für den nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Carphunter am See Avatar von carprunner1
    Registriert seit
    15.03.2009
    Ort
    94099
    Alter
    52
    Beiträge
    193
    Abgegebene Danke
    214
    Erhielt 216 Danke für 63 Beiträge
    Zur zeit hat die Baywa und das geschäft Müller einige in Angebot teilweiße auch für 20€.



    gruß Andy

  6. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei carprunner1 für den nützlichen Beitrag:


  7. #4
    Stachelträger-Fan Avatar von JP Live4Pikes
    Registriert seit
    16.10.2011
    Ort
    20253
    Alter
    20
    Beiträge
    1.038
    Abgegebene Danke
    757
    Erhielt 540 Danke für 203 Beiträge
    Wenn du was professionelles willst, warte bis heute Abend.
    Mein Vater ist Klempner und hat sowas für Luftdruck, Gasverhältnisse und so. Weiß ich aber nicht auswendig.
    Grüße aus Hamburg
    von John Paul

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an JP Live4Pikes für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #5
    .
    Registriert seit
    08.01.2009
    Ort
    72622
    Alter
    57
    Beiträge
    2.002
    Abgegebene Danke
    2.406
    Erhielt 4.053 Danke für 1.310 Beiträge
    Zitat Zitat von JP Live4Pikes Beitrag anzeigen
    Wenn du was professionelles willst, warte bis heute Abend.
    Mein Vater ist Klempner und hat sowas für Luftdruck, Gasverhältnisse und so. Weiß ich aber nicht auswendig.

    Sind wohl Armaturen für Gasflaschen und vermutlich nicht das Gesuchte.

  10. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei schweyer für den nützlichen Beitrag:


  11. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von Gooseman81
    Registriert seit
    17.04.2011
    Ort
    66571
    Alter
    36
    Beiträge
    159
    Abgegebene Danke
    79
    Erhielt 105 Danke für 54 Beiträge

    Pro Trek

    Hallo zusammen,

    ich bin seit einiger Zeit besitzer dieses kleinen "Spielzeugs" hier



    die Pro Trek "Cerro Blanko" ist eine Outdoor-Uhr speziell für Wassersportler und Angler, mit eingebauter Funktion für Tide,Alti,Barometer, Kompass etc., dazu kommt noch (vorallem für mich intressant weil ich was Uhren angeht etwas faul bin) sie ist funkgestützt und solar betrieben also kein Batteriewechsel nötig

    wenn ich zum Briefkasten geh morgens einfach mal auf "Baro" drücken kurz warten und den aktuellen Luftdruck in hPa ablesen und schauen was die kleine Minikurve sagt ob der Luftdruck nahe zu gleich geblieben ist über die letzten messungen. Tat er das und habe ich aktuell 980-990 hPa hält mich dann zu Hause nix mehr dann werden die Sachen gepackt und ab ans Wasser

    Gruss

    Kai
    Geändert von Gooseman81 (06.03.2012 um 11:21 Uhr)

  12. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei Gooseman81 für den nützlichen Beitrag:


  13. #7
    Boiliesternekoch
    Registriert seit
    11.08.2011
    Ort
    52428
    Beiträge
    1.030
    Abgegebene Danke
    1.003
    Erhielt 716 Danke für 299 Beiträge
    Ist denn der Einfluss des Luftdrucks so entscheidend auf den Fangerfolg?
    Da gibt es bestimmt auch einen Fred drüber, also bitte nicht steinigen.

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an HTK für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #8
    Profi-Petrijünger Avatar von Gooseman81
    Registriert seit
    17.04.2011
    Ort
    66571
    Alter
    36
    Beiträge
    159
    Abgegebene Danke
    79
    Erhielt 105 Danke für 54 Beiträge
    Hallo HTK,

    beim Luftdruck kommt es auf die Fischart an, einem Hecht der seine Schwimmblase selbständig "entgasen" kann den stört sich verändernter Luftdruck nicht viel aber Zander und Barsch schlägt sich häufig veränderter Luftdruck eben auf die "Blase"

    der Trick ist als nicht nicht umbedingt wieviel hPa man hat sondern das der Luftdruck über mehrere Tage (1-3 am besten) konstand oder wenigstens nahe zu konstant bleibt beim fischen auf Zander und Barsch...

    Gruss

    Kai

  16. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei Gooseman81 für den nützlichen Beitrag:


  17. #9
    Boiliesternekoch
    Registriert seit
    11.08.2011
    Ort
    52428
    Beiträge
    1.030
    Abgegebene Danke
    1.003
    Erhielt 716 Danke für 299 Beiträge
    Guter Hinweis, Danke!

    Wie sieht das bei Friedfischen aus? Karpfen, Schleie, Weißfische, etc.? Kann man dazu auch etwas (kurz und knapp) sagen?

  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an HTK für diesen nützlichen Beitrag:


  19. #10
    Profi-Petrijünger Avatar von Gooseman81
    Registriert seit
    17.04.2011
    Ort
    66571
    Alter
    36
    Beiträge
    159
    Abgegebene Danke
    79
    Erhielt 105 Danke für 54 Beiträge
    hallo HTK,

    konkrete also Wissenschaftliche Daten gibt es dazu keine soweit ich weiss, bin auch primär Raubfisch Spezi und beschäftige mich so gut wie gar nicht mir Friedfischen (wollte mir zwar schon mal Karpfen Gear zulegen aber bis her...hmm nö)

    für solche Fragen empfehle ich dir am Besten Statistik, ergo "Fangbuch" zu führen, da kannst du dann im Laufe der Zeit ablesen wie sich die Fische bei dir bei welchem Wetter (Temp,Luftdruck, Wassertemp.) und mit welchem Köder im Angebot verhalten.

    Gruss

    Kai

  20. Der folgende Petrijünger sagt danke an Gooseman81 für diesen nützlichen Beitrag:


  21. #11
    Stachelträger-Fan Avatar von JP Live4Pikes
    Registriert seit
    16.10.2011
    Ort
    20253
    Alter
    20
    Beiträge
    1.038
    Abgegebene Danke
    757
    Erhielt 540 Danke für 203 Beiträge
    Nein, ich meine ein kleines Tragbares Gerät, das unterschiedliche Dinge messen kann.
    Grüße aus Hamburg
    von John Paul

  22. #12
    Profi-Petrijünger Avatar von Gooseman81
    Registriert seit
    17.04.2011
    Ort
    66571
    Alter
    36
    Beiträge
    159
    Abgegebene Danke
    79
    Erhielt 105 Danke für 54 Beiträge
    Hi JP,

    hm also was kleineres und tragbareres als ne Uhr? hm okay...anyway dann halt ne kleine Wetterstation die du dir dann ins Boot stellen oder in den Angelkasten legen kannst (bzw zu Hause auf die Fensterbank stellen und da morgens immer ablesen^^, nur sollteste dann nicht länger als 25-30 mins zum gewässer fahren müssen, sonst haste am Angelort eventuell einen anderen Luftdruck als zu Hause )

    Gruss

    Kai

  23. #13
    Stachelträger-Fan Avatar von JP Live4Pikes
    Registriert seit
    16.10.2011
    Ort
    20253
    Alter
    20
    Beiträge
    1.038
    Abgegebene Danke
    757
    Erhielt 540 Danke für 203 Beiträge
    Nee, nicht kleiner als ne Uhr,vdas war eine Antwort an Schweyer.
    Aus Interesse wieviel hast du für die Uhr gelöhnt?
    so in der Größe eines Taschenbuches.
    Geändert von JP Live4Pikes (07.03.2012 um 01:09 Uhr)
    Grüße aus Hamburg
    von John Paul

  24. #14
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    10.01.2008
    Ort
    14542
    Beiträge
    586
    Abgegebene Danke
    76
    Erhielt 1.431 Danke für 415 Beiträge
    Zitat Zitat von Gooseman81 Beitrag anzeigen
    Hallo HTK,

    beim Luftdruck kommt es auf die Fischart an, einem Hecht der seine Schwimmblase selbständig "entgasen" kann den stört sich verändernter Luftdruck nicht viel aber Zander und Barsch schlägt sich häufig veränderter Luftdruck eben auf die "Blase"
    Das klingt zwar spannend und vielleicht auf den ersten Blick auch logisch, hat aber mit der Realität am bzw. im Wasser wenig zu tun. Was bei der Diskussion um den Luftdruck und seine Auswirkung auf die Fische stets vernachlässigt wird, ist die Betrachtung der Relationen. Der Luftdruck wird in mbar bzw. hpa angegeben. Wenn ich mich gerade nicht ganz furchtbar vertue, entspricht 1 cm Wassersäule einem Druck von 1 mbar bzw. hpa. "Starke" kurzfristige Luftdruckschwankungen beim Wetter bewegen sich in Größenordnungen von 10 bis 15 mbar ( http://wetter.physik.uni-mainz.de/kl...vmax=&vri=&tb= ). Das hat dann unter anderem schon einen ganz kräftigen Wind zur Folge. Wenn "kurzfristige" Luftdruckschwankungen von 10 bis 15 mbar (innerhalb von 24 h!) wirklich ein Problem für die Regulierungsmechanismen an der Schwimmblase wären, dann müsste sie jeder Tiefenwechsel des Fisches innerhalb des Wasserkörpers um 10 bis 15 cm völlig überfordern und für ganz furchtbares Unwohlsein sorgen.

    Dass es scheinbar doch einen Zusammenhang zwischen Luftdruckveränderungen in Beißverhalten der Fische gibt, würde ich eher auf die Begleiterscheinungen im Wettergeschehen schieben, die sich viel stärker auf verschiedenste Wasserparameter und damit auch auf die Fische auswirken. So verändern sich allein mit der Intensität der Sonneneinstrahlung (Wolkendecke) nicht nur die Lichtverhältnisse, sondern teilweise massiv auch Sauerstoffgehalt und pH-Wert. Aber welcher Angler misst die schon?

    Viele Grüße

    Lars

  25. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Bollmann für den nützlichen Beitrag:


  26. #15
    Profi-Petrijünger Avatar von Gooseman81
    Registriert seit
    17.04.2011
    Ort
    66571
    Alter
    36
    Beiträge
    159
    Abgegebene Danke
    79
    Erhielt 105 Danke für 54 Beiträge
    @ JP

    okay^^ dachte schon dann kennzeichne es das nächste mal doch mit einem @... dann kommt man auch nicht aus dem Konzept. Die Uhr kostete bei Amazon 189€

    @ Bollmann

    schlussendlich möchte Ich dazu nur sagen das steigender Luftdruck wetter Besserung und sinkender Luftdruck schlechteres Wetter ankündigt was dann auch nach deinem Wissen undTheorie heisst wetterwechsel verändert das Beissverhalten der Fische, und das monitoring des hPa wertes ist eine einfach Möglichkeit das zu tun.

    Das Luftdruckschwankungen Barschartigen auf die Blase schlagen ist Lehrmeinung denn selbst der "Esox" schreibt schon:


    Es gibt die Schwimmblase mit Darmverbindung

    Physostomen Wissenschaftlich genannt haben durch eine Art Blinddarm direkte Verbindung von Darm und Schwimmblase wodurch sie wie schon erwähnt sehr schnell Druck ausgleichen können durch Furtzen|bigeyes
    Fische die dazu Gehören:
    Salmoniden,Hecht,Karpfen,Schleie,Brasse,Rotauge u. -feder


    Es gibt die Schwimmblase ohne Darmverbindung

    Physoklisten Wissenschaftlich genannt haben nur die Möglichkeit den Druck übers Blutgas auszugleichen was wesentlich länger dauert.Sie verfügen zwar über ein spezielles Oval sowie eine Gasdrüse aber es bleibt aber eine langwierige Sache für die Flossenträger!
    Fische die dazu gehören:
    Barsch,Zander,Stichlinge

    diese Lehrmeinung wurde mir auch bei einem Guiding Seminar in Holland vermittelt und ich sehe aus meiner Sicht auch keinen Grund sie an zu zweifeln...

    Gruss

    Kai
    Geändert von Gooseman81 (07.03.2012 um 11:06 Uhr)

  27. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Gooseman81 für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen