Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    11.04.2011
    Ort
    32694
    Beiträge
    85
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 9 Danke für 9 Beiträge

    Erstes mal auf Zander und Co. vom Boot

    Hallo allerseits
    Ich fahre im Sommer in den Urlaub, dort haben Wir einen großen See
    ("Großes Meer") in der Nähe, wir haben ein kleines Ruderboot und ein Kanu.
    In den See führen viele kleine Kanäle, Ich hatte vor das Gewässer auf eigene Faust zu erkunden.

    hier meine Fragen:
    - Kann ich die DAM Shadow Spin in einer länge von 2,40m und einem Wurfgewicht von 25-75g zum angeln vom Boot aus nutzen?
    - Reicht eine 5kg tragene Geflochtene zum Zander, Barsch und Hechtangeln aus?

    PS: Ich habe vor mit so ziemlich allen neuen Angelmethoden den Zandern, aber auch Barschen und Hechten, nachzustellen.

    Ich freue mich über antworten
    LG Frederic

  2. #2
    Stachelträger-Fan Avatar von JP Live4Pikes
    Registriert seit
    16.10.2011
    Ort
    20253
    Alter
    20
    Beiträge
    1.038
    Abgegebene Danke
    757
    Erhielt 540 Danke für 203 Beiträge
    Klar kannst du die Rute benutzen. bei der Schnur wäre ich mir da nicht so sicher, Hecht und Zander hält die wahrscheinlich nicht.
    Grüße aus Hamburg
    von John Paul

  3. #3
    Zander -Jürgen Avatar von zanderjuergen
    Registriert seit
    27.10.2009
    Ort
    54329
    Beiträge
    294
    Abgegebene Danke
    159
    Erhielt 206 Danke für 105 Beiträge
    Was denn jetzt, See oder großes Meer?
    Am See ist deine Rute von 2,40 m vom Boot aus ideal, mach dir eine 0,18 geflochtene Schnur auf deine Rolle, "neue Anglermethoden für Zander " würde mich mal interressieren was du damit alles meinst.
    Mit Wobbler, Blinker u Twister bist du für den Anfang glaube ich gut bedient.
    Gruß Jürgen

  4. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    11.04.2011
    Ort
    32694
    Beiträge
    85
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 9 Danke für 9 Beiträge
    Der See heißt Großes Meer
    Die 5Kg Schnur fische ich normalerweise auch vom Ufer aus auf Zander, aber dann kommt ne neue drauf, damit ich nicht andauernd Abreisser habe.
    Also mit den neuen Angelmethoden meine ich z.B. das Texas oder Carolina Rig oder das twitchen oder Angeln mit GuFi´s am Offsethaken.

    PS: Das ist nur mein erstes mal Spinnangeln vom Boot nicht das erste mal Spinnanglen allgemein, falls das den Eindruck erweckt hat

    Danke für die Antworten

  5. #5
    Carpfishing 4 life Avatar von Störfan
    Registriert seit
    12.05.2009
    Ort
    44289
    Alter
    22
    Beiträge
    1.609
    Abgegebene Danke
    359
    Erhielt 897 Danke für 444 Beiträge
    Würde ne geflochtene mit einem durchmesser von 0,14 -0,17 und einer Tragkraft von 7-9 kg nehmen. Eignet sich ideal. Stahlvorfach,Wobbler, Spinner, Blinker und Gufis. Dann biste für alles gerüstet. Texasrig, C.-Rig etc. würd ich erstmal nicht nehmen, glaube mit ''normalen'' Ködern biste besser dran. Diese speziellen finesse Rigs würd ich maximal auf zander und Barsch an Gewässern mit vielen Hindernissen oder launischen Fischen benutzen, aber so an einem unbekannten Gewässer würd ich damit auf jeden fall nicht fischen, bzw. erstmal nicht.

  6. #6
    Petrijünger
    Registriert seit
    11.04.2011
    Ort
    32694
    Beiträge
    85
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 9 Danke für 9 Beiträge
    Danke, also neue Schnur auf die Rolle mit ein paar mehr Kilos Tragkraft und die Kunstköderkiste erweitern, dann kann der Urlaub kommen

  7. #7
    Carpfishing 4 life Avatar von Störfan
    Registriert seit
    12.05.2009
    Ort
    44289
    Alter
    22
    Beiträge
    1.609
    Abgegebene Danke
    359
    Erhielt 897 Danke für 444 Beiträge
    Zitat Zitat von frederic96 Beitrag anzeigen
    Danke, also neue Schnur auf die Rolle mit ein paar mehr Kilos Tragkraft und die Kunstköderkiste erweitern, dann kann der Urlaub kommen
    So siehts aus

  8. #8
    Petrijünger Avatar von Stefan111x
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    09456
    Beiträge
    90
    Abgegebene Danke
    193
    Erhielt 119 Danke für 14 Beiträge
    Hallo"!

    Ich benutze auch eine 0,14 er geflochtene, gehe auch überwiegend auf Zander Hecht und Barsch! Falls du mal einen Fisch an der Angel hast der dir die zerreist gebe mal bescheid

    Gruß Stefan
    [SIZE=4]"Links ne Pappel rechts ne Pappel und in dr Mitt a Pferdeappel''

  9. #9
    Petrijünger
    Registriert seit
    11.04.2011
    Ort
    32694
    Beiträge
    85
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 9 Danke für 9 Beiträge
    Also reicht doch eine 5Kg Geflochtene, oder wie soll ich das verstehen?

  10. #10
    Karpfenangler
    Registriert seit
    04.12.2011
    Ort
    94036
    Beiträge
    222
    Abgegebene Danke
    98
    Erhielt 90 Danke für 55 Beiträge
    Also zum Thema geflochtene kann ich nur sagen, dass es auch darauf ankommt, was du für Köder fischen willst und wie du sie führen willst. Ich habe z.B. auf meiner Vertikalrute eine geflochtene Schnur mit 4,6kg Tragkraft und hab damit schon viele Hechte und sogar schon Waller bis 1,20m erwischt. Ist alles eine Sache des Handlings. Auf der sicheren Seite bist du aber natürlich wenn du ne nummer stärker wählst. Gerade mit größeren Ködern und wenn du Gewaltwürfe machen willst, dann bist du mit ner 0,12er oder stärker besser dran.

    MfG Basti
    Zander <3

  11. #11
    Petrijünger
    Registriert seit
    11.04.2011
    Ort
    32694
    Beiträge
    85
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 9 Danke für 9 Beiträge
    Also ich habe als Schnur die Power Pro in grün, dadrauf stehen die Angaben:
    -5.0kg Test
    -0.14 Dia.
    -125 Yards

    Allerdings weiss ich nicht wie dick 0.14 Dia. in mm ist!?

  12. #12
    Stachelträger-Fan Avatar von JP Live4Pikes
    Registriert seit
    16.10.2011
    Ort
    20253
    Alter
    20
    Beiträge
    1.038
    Abgegebene Danke
    757
    Erhielt 540 Danke für 203 Beiträge
    ich denke mal Dia sind mm.
    Grüße aus Hamburg
    von John Paul

  13. #13
    Der_Prior
    Gastangler
    Zum Hechtfischen nimm ne 0,16 Geflochtene. Klar kann man super dünn fischen aber was ist wenn die Granny mit 1,30m beißt? Mit ner 0,16er kannst du aber auch noch sehr gut Zandergufis werfen und führen.
    Als Schnur kann ich dir die Spiderwire Code Red empfehlen. Fische die selber seit Jahren und bin höchst zufrieden damit! Werde auch in absehbarer Zukunft an meiner Schnurwahl nichts ändern. Super Wurfeigenschaften und extrem hohe Tragkraft!

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen