Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Petrijünger Avatar von HellracerX83
    Registriert seit
    28.04.2011
    Ort
    77784
    Alter
    34
    Beiträge
    41
    Abgegebene Danke
    19
    Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge

    Forellenteig am Bach

    Hallo zusammen,
    ich wollte mal fragen ob von euch wer Erfahrung mit Forellenteig am Bach hat. Ich war letztes Jahr immer nur mit Wurm auf Pose oder Grund unterwegs und wollte einfach mal was neues ausprobieren. Kleine Spinner hab ich schon probiert hatte aber nur Fehlbisse. Vielleicht kann mir jemand sagen was man beim Spinnfischen mit Spinner und Wobbler auf Forellen besonders beachten muss.

    Vielen Dank im vorraus

  2. #2
    ...
    Registriert seit
    02.11.2011
    Ort
    45454
    Beiträge
    323
    Abgegebene Danke
    165
    Erhielt 117 Danke für 84 Beiträge

  3. #3
    Profi-Petrijünger Avatar von Bachforelle001
    Registriert seit
    02.05.2011
    Ort
    57299
    Beiträge
    181
    Abgegebene Danke
    218
    Erhielt 69 Danke für 27 Beiträge
    Also mit Forellenteig am Bach habe ich teils schon ausgesprochen gut gefangen.Ich mach das immer so,dass ich ein kleines Kügelchen auf den Hakenschenkel knete,aber noch die Hakenspitze frei ist.Auf die Hakenspitze ködere ich dann ich einen kleinen quirligen Wurm an,der zusätzlich für Reiz sorgt.So hat man einen Köder,der auf der einen Seite durch seine Optik den Fischen auffällt und auf der anderen Seite auch sehr verführererich duftet.Zum Spinnfischen kann ich dir raten,nur Kunstköder mit Einzelhaken zu verwenden und keine Drillinge.Man hat zwar dadurch eine nicht so hohe Bissausbeute,aber der Fisch wird wesentlich schonender gehakt und er kann dadurch ohne spätere Folgen für den Fisch wieder zurückgesetzt werden.Und man sollte selbstverständlich kleine Spinner der Größe 0-2 nehmen und Wobbler bis maximal 6cm.

    Hoffe konnte dir etwas helfen!!!


    Gruß Bachforelle001!!!
    Bachexperte

  4. #4
    Petrijünger Avatar von HellracerX83
    Registriert seit
    28.04.2011
    Ort
    77784
    Alter
    34
    Beiträge
    41
    Abgegebene Danke
    19
    Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge
    Ja klar. Danke erstmal. Ich verwende an meinen Spinnern im Moment noch die Drillinge die anfangs dran waren. Allerdings mit entferntem Widerhaken. Werde aber auf Einzelhaken umrüsten da ich dir da voll und ganz recht geben muss was das Zurücksetzen angeht. Wenn du mit dem Teig angelst, angelst du dann auf Pose oder knetest du dieses "Schäufelchen" wie man es vom Forellensee her kennt??

    mfG

  5. #5
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Moin!
    Es ist ein Irrtum, zu glauben, daß man mit Drillingen an kleinen Wobblern eher Erfolg hat als mit Einzelhaken. Ein Forellenwobbler von ca. 6 cm Länge wird durch einen Drilling höchstens sperrig u. verhindert eher, daß der Fisch hängt, als daß er es fördert. Eine Forelle greift meist von hinten an, weil sie aufgrund ihrer hohen Geschwindigkeit, die sie beim Angriff erreicht, fast immer von hinten her zur Beute aufschließt. Ein herunter hängender Drilling ist dann beim Biß eher ein Hindernis, während ein fest montierter Einzelhaken fast immer ohne Problem voll genommen wird. Am wichtigsten ist aber, daß der Fisch wesentlich leichter u. damit schonender abgehakt werden kann, weil ein widerhakenloser Einzelhaken sich eben leicht lösen läßt, während ein Drilling, wenn er voll genommen wird, dem Fisch das Maul zunagelt u. so weit schwieriger zu lösen ist. Ein kleiner Wobbler, in kurzen Rucken eingeholt, ist für manche größere Forelle unwiderstehlich.
    Gruß
    Eberhard

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Eberhard Schulte für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von Bachforelle001
    Registriert seit
    02.05.2011
    Ort
    57299
    Beiträge
    181
    Abgegebene Danke
    218
    Erhielt 69 Danke für 27 Beiträge
    Wenn ich mit Teig am Bach angle,dann mit dieser Montage hier:3g Pose,1g Bleischrot,Wirbel,50cm Vorfach wo zwei Bleie mit 0,4 gund 0,2g drauf sind,6er-10er Haken.Die Form vom Teig ist egal.Der muss keine bestimmte Form haben.Einfach um den Hakenschenkel kneten,Würmchen auf die Hakenspitze aufgespießt-fertig!Dann einfach die ganze Sache im Bach treiben lassen.
    Ach übrigens:wenn du mit Teig angelst,dann verwende selbstverständlich nur Teig in natürlichen Farben.Meine Favoriten die ich immer dabeihabe sind Weiss,Grau,Braun,Orange.

    Hoffe konnte dir erneut helfen!!!


    Gruß Bachforelle001!!!
    Bachexperte

  8. #7
    Petrijünger Avatar von HellracerX83
    Registriert seit
    28.04.2011
    Ort
    77784
    Alter
    34
    Beiträge
    41
    Abgegebene Danke
    19
    Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge
    Alles klar. Danke für die Infos. Jetzt kann der 1. April ja kommen

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen