Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    15.12.2011
    Ort
    8755
    Beiträge
    2
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Question Auf Bachforelle mit Wobbler

    Hallo,

    ich angle seit drei Jahren an unseren Wiesenbächen und kleinen Flüssen mit dem Wobbler. Für den Bach ca. 2 mtr. breit nehme ich eine 1.6 mtr.
    Rute mit sensibler Spitzte und einem Wurfgewicht 2-12gr.mit Monofilschnurstärke 22.In den Bächen sind vor allem Bachforellen angesiedelt.
    Mein Problem, ich angle meistens mit Jackson Trout tune Wobblern 4.5 cm. sinkend,2-3 gr.
    wenn ich die Schnur ausgeworfen habe und langsam wieder einkurble und der Wobbler an eine Stelle zu stark Strömung bekommt bringe ich ihn nicht wieder unter das Wasser. Ich hab schon verschiedenes dazugelesen, z.b. dünne geflochtene nehmen, Wobbler vorbleien grössere schwerere Wobbler verwenden ist in kleinen Wiesenbächen aber nicht erfolgreich.

    Kann mir jemand dazu vielleicht einen Rat geben.


    Vielen Dank

    Gruss teamleiter05

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Lahnfischer
    Registriert seit
    12.09.2005
    Ort
    35792
    Beiträge
    1.041
    Abgegebene Danke
    2.675
    Erhielt 8.176 Danke für 753 Beiträge
    Nicht jeder Wobbler verträgt stärkere Strömung, da hilft auch kein Vorblei wirklich, sondern eher der Wechsel auf ein anderes Modell, das die Strömung abkann bzw. von Haus aus tiefer läuft.
    Beispielsweise die Salmo Hornet H4F laufen auch noch in wirklich starker Strömung sauber und bohren sich dabei mit wackelndem Hintern in Richtung Grund.
    Auch eine gute Alternative sind z.B. die kleinen Pointer deep, wenn auch ein wenig teurer.
    Übrigens, wenn immer es geht, führe die Wobbler mit der Strömung, werfe also stromauf, das ist meist erfolgreicher...
    Gruß Thomas

    Der Lahnfischer

  3. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Lahnfischer für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    __________ Avatar von ToBo
    Registriert seit
    08.07.2009
    Ort
    56244
    Alter
    46
    Beiträge
    782
    Abgegebene Danke
    228
    Erhielt 965 Danke für 354 Beiträge
    An solchen Bächen bin ich viel erfolgreicher mit Made an kleiner Pose oder freien Leine......solltest du mal Probieren.

  5. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei ToBo für den nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Wobbler-Sammler Avatar von aspiusaspius
    Registriert seit
    18.09.2011
    Ort
    93
    Beiträge
    481
    Abgegebene Danke
    2.116
    Erhielt 2.318 Danke für 299 Beiträge
    Wenn ich an zügig fließenden Stellen der Abens mit Kunstköder fische ,dann tauche ich die Rutenspitze ins Wasser.So etwa 30 cm . Aber das wird nichts bringen wenn,wie Lahnfischer schon sagte , dein Wobbler von der Strömung aus dem Gleichgewicht gebracht wird und an der Oberfläche furcht. Ansonsten kann man mit dieser Methode eigentlich ganz gut für mehr Tiefgang sorgen.

  7. #5
    Profi-Petrijünger Avatar von Illexzokker
    Registriert seit
    05.12.2010
    Ort
    58640
    Alter
    22
    Beiträge
    149
    Abgegebene Danke
    15
    Erhielt 122 Danke für 44 Beiträge
    Zitat Zitat von Lahnfischer Beitrag anzeigen
    Nicht jeder Wobbler verträgt stärkere Strömung, da hilft auch kein Vorblei wirklich, sondern eher der Wechsel auf ein anderes Modell, das die Strömung abkann bzw. von Haus aus tiefer läuft.
    Beispielsweise die Salmo Hornet H4F laufen auch noch in wirklich starker Strömung sauber und bohren sich dabei mit wackelndem Hintern in Richtung Grund.
    Auch eine gute Alternative sind z.B. die kleinen Pointer deep, wenn auch ein wenig teurer.
    Übrigens, wenn immer es geht, führe die Wobbler mit der Strömung, werfe also stromauf, das ist meist erfolgreicher...

    Dem kann ich nur zustimmen was Lahnfischer hier geschrieben hat!
    Ich kann dir den Illex tiny fry empfehlen..Forellen hat er bei mir schon sehr viele gebracht und wenn du ihn auch Fluss(Bach) aufwirfst wird es bestimmt rappeln!
    Mfg Illexzokker
    Es gibt kein schlechtes Angelwetter sondern nur schlechte Kleidung!

  8. #6
    Freier Fischer Avatar von doug87
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    22159
    Beiträge
    1.053
    Abgegebene Danke
    569
    Erhielt 662 Danke für 411 Beiträge
    Ich würde auch den Tiny Fry ins Rennen schicken.
    Wenn du allerdings wirklich heftige Strömung vorfindest läuft der Flat Fly nochmal deutlich zuverlässiger.

  9. #7
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Ronnie
    Registriert seit
    22.05.2007
    Ort
    76744
    Alter
    41
    Beiträge
    785
    Abgegebene Danke
    1.737
    Erhielt 1.239 Danke für 280 Beiträge
    Mal ne Frage: Wie tief ist dein Bach den?

    Ansonsten kann ich ebenfalls dem Lahnfischer recht geben, kann seit diesem Jahr an nem großen Bach/kleinen Flüsschen auf Forellen fischen, das flussauf werfen mit Wobblern brachte mir viele Fische, fische wenn ich Wobbler nehm fast ausschließlich die Salmo Honets oder kleinen Bullheads (die sehen aus wie Groppen). Schwimmend oder sinkend find ich fast egal, durch das schnelle einkurbeln kommts da m.m.n. kaum drauf an....
    An so manch einen im Forum zum nachdenken:

    Es gibt Menschen, die müssen anscheinend einfach zu allem was schreiben, ganz ohne zu denken, damit es alle lesen müssen, obwohl es nur Müll ist.

  10. #8
    . Avatar von Lorenz89
    Registriert seit
    11.11.2007
    Ort
    00000
    Beiträge
    1.784
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 2.229 Danke für 842 Beiträge
    Hallo Kollegen

    wie tief laufen denn die Hornet und Bullhead SDR in den verschiedenen Größen im Vergleich?
    Einen Bullhead 4 SDR hab ich, ich tät aber gern noch ein Stück weiter runter...
    MfG Lorenz

  11. #9
    The Voice of Austria Avatar von oberesalzach
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    5020
    Alter
    59
    Beiträge
    2.791
    Abgegebene Danke
    580
    Erhielt 2.120 Danke für 1.038 Beiträge
    Zitat Zitat von teamleiter05 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich angle seit drei Jahren an unseren Wiesenbächen und kleinen Flüssen mit dem Wobbler. Für den Bach ca. 2 mtr. breit nehme ich eine 1.6 mtr.
    Rute mit sensibler Spitzte und einem Wurfgewicht 2-12gr.mit Monofilschnurstärke 22.In den Bächen sind vor allem Bachforellen angesiedelt.
    Mein Problem, ich angle meistens mit Jackson Trout tune Wobblern 4.5 cm. sinkend,2-3 gr.
    wenn ich die Schnur ausgeworfen habe und langsam wieder einkurble und der Wobbler an eine Stelle zu stark Strömung bekommt bringe ich ihn nicht wieder unter das Wasser. Ich hab schon verschiedenes dazugelesen, z.b. dünne geflochtene nehmen, Wobbler vorbleien grössere schwerere Wobbler verwenden ist in kleinen Wiesenbächen aber nicht erfolgreich.



    Kann mir jemand dazu vielleicht einen Rat geben.


    Vielen Dank

    Gruss teamleiter05
    Probier doch mal einen Bleikopfkoppenstreamer, das sind die richtigen bachforellenköder auch bei starker Strömung.

    zu beziehen unter http://www.watzmann-angler.de

  12. #10
    Petrijünger
    Registriert seit
    30.03.2011
    Ort
    41515
    Alter
    55
    Beiträge
    99
    Abgegebene Danke
    173
    Erhielt 136 Danke für 51 Beiträge
    Zitat Zitat von doug87 Beitrag anzeigen
    Ich würde auch den Tiny Fry ins Rennen schicken.
    Wenn du allerdings wirklich heftige Strömung vorfindest läuft der Flat Fly nochmal deutlich zuverlässiger.
    Jepp, dem stimme ich voll und ganz zu.
    Noch ein Wobbler, der richtig schnell und in harter Strömung gefischt werden kann, ist der "Daiwa TN Wise Minnow".
    Ein kleiner sinkender Teufelskerl in 5cm, den man auch sehr gut zum Fang von Rapfen benutzen kann und der sich durch sein Gewicht von 5g weit werfen lässt.
    Mit ihm lassen sich auch tiefe Gumpen sehr gut abfischen.
    mfG Polski

  13. #11
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    15.12.2011
    Ort
    8755
    Beiträge
    2
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Wobblerangeln

    Hallo,

    ich danke Allen für die Tipps.

    Schöne Festtage.

    Gruss

    teamleiter04

  14. #12
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    12.05.2011
    Ort
    -
    Beiträge
    356
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge
    wie wird der daiwa wise minnow richtig geführt?
    die flankenden bewegungen treten ja nur bei schneller führung ein...

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen