Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    20.02.2008
    Ort
    40237
    Alter
    31
    Beiträge
    178
    Abgegebene Danke
    26
    Erhielt 46 Danke für 29 Beiträge

    Suche Tragbares Echolot

    Hallo zusammen

    Ich bin ab Januar in einem Verein der einen riesensee sein zuhause nennt und dort gibt es leider nur Leihboote.

    Nun bräuchte ich ein Echolot eben für diese Leihboote und wollte euch daher mal um Rat fragen


    Preislich dachte ich so an Max 200 euro



    Wäre super wenn ihr mir tipps geben könntet



    mfg
    Marc

  2. #2
    aka Dr.Esox Avatar von TeamBockwurst
    Registriert seit
    11.07.2007
    Ort
    0815
    Beiträge
    1.973
    Abgegebene Danke
    1.158
    Erhielt 2.720 Danke für 1.019 Beiträge
    Ahoi,

    für um die 200€ gibt es das Lowrance Mark 5/ Mark 5pro mit ner super Ausstattung für wenig Geld. Den Geber kann man an einem Besenstil o.ä. befestigen und mit einer Schraubzwinge oder einer Balkonklammer für Sonnenschirme am Boot fixieren. Beide "Billiglösungen" kosten zusammen ca 10€.

    Ab gehts...



    Grüße


    € der schritt unter 200€ ist ein schritt nach hinten. allein von der auflösung des displays scheiden sich bei +200€ die geister
    Geändert von TeamBockwurst (31.10.2011 um 13:03 Uhr)

  3. #3
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    20.02.2008
    Ort
    40237
    Alter
    31
    Beiträge
    178
    Abgegebene Danke
    26
    Erhielt 46 Danke für 29 Beiträge
    kann man das nicht mit panzerband dann irgendwie festmachen?
    weil ne schraubzwinge möchte ich ungern an ein geliehenes alu boot anbringen ^^

  4. #4
    aka Dr.Esox Avatar von TeamBockwurst
    Registriert seit
    11.07.2007
    Ort
    0815
    Beiträge
    1.973
    Abgegebene Danke
    1.158
    Erhielt 2.720 Danke für 1.019 Beiträge
    Panzertape ist was fürn A****

    Pack n kleines Stück Pappe oder sowas ein und klemme selbiges zwischen Zwinge und Boot. Oder kauf eine "Softzwinge"...also eine Schraubzwinge für empfindliche Materialen.

  5. #5
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    28.08.2007
    Ort
    16552
    Beiträge
    362
    Abgegebene Danke
    239
    Erhielt 384 Danke für 135 Beiträge
    hier die Einhängevariante:

    sollte auch mit Lappen zwischen Leihboottauglich sein


    (der rechte, das obere ist gleich noch ein Rutenhalter. Ist ein Stück Rohr vom alten Gartenzaun, das gebogene einfach ein Stück Stahl aus dem Baumarkt - etwa 5Euro)

    Ich kenne das Mark5 nur vom lesen - der Preis ist soweit ich weiß nicht mit MobPack zu schaffen...
    Ich hätte bei der Preisvorstellung Eagle Cuda gesagt - ich meine 300 ist das aktuelle Einsteigermodel - ich hab den Vorgänger, geht gut

  6. #6
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    20.02.2008
    Ort
    40237
    Alter
    31
    Beiträge
    178
    Abgegebene Danke
    26
    Erhielt 46 Danke für 29 Beiträge
    das mark5 ist aber kein wirklich tragbares

    gibt es kein gutes tragbares, was auch wassergeschützt ist?

  7. #7
    aka Dr.Esox Avatar von TeamBockwurst
    Registriert seit
    11.07.2007
    Ort
    0815
    Beiträge
    1.973
    Abgegebene Danke
    1.158
    Erhielt 2.720 Danke für 1.019 Beiträge
    Wieso ist es nicht tragbar? Weil der Hersteller es nicht als tragbares verkauft? Ich habe meins in einem kleinen Angelkoffer. Es ist also wunderbar "tragbar".

    Du wirst de fakto kein "tragbares" Echolot finden welches mit einer solchen Ausstattung daher kommt wie das Mark-5. Zudem...gut und "tragbar"? Das Beisst sich irgendwie. Was Du für 200€ "tragbar" bekommst reicht gerade so zum Kanten finden, mehr aber auch nicht...


    So, und nun vergleiche mal die technischen Daten der beiden Beispiele zu einem ähnlichen Preis. Oder Spielzeug vs Tool.

    http://www.angel-schlageter.de/Echol...011--2010.html

    http://www.angel-schlageter.de/Echol...lot--2064.html


    fishin buddy

    Display: 4" 8 Graustufen FSTN LCD
    Auflösung: 240V x 160H Pixel
    SB Down/Side mit 200/
    24" Stange
    Leistung 1000 W (PTP), 125 W (RMS)
    Tiefe: 70/m Down/Side

    mark 5x pro

    Display: 5" 12,7 cm superTwist LCD
    Auflösung: 480V x 480H Pixel, graustufen
    Sendeleistung 2400 W
    Tiefen bis zu 270m
    Doppelfrequenz 83/200 kHz Heckgeber mit integriertem Temperatursensor
    umschaltbare Sendewinkel bis über 60° oder bis über 120°
    Einziartige TrackBack™ Funktion zum Zurückspulen des Echolotbildes vermeidet verpasste Chancen.
    Geändert von TeamBockwurst (31.10.2011 um 17:07 Uhr)

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an TeamBockwurst für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #8
    Spitzenbrecher Avatar von stadtangler
    Registriert seit
    07.05.2005
    Ort
    10439
    Beiträge
    1.008
    Abgegebene Danke
    2.785
    Erhielt 1.831 Danke für 612 Beiträge
    Das Mark ist ein "gutes, tragbares" Echolot.
    Und es ist auch spritzwassergeschützt.
    Tausende von Anglern benutzen dieses Modell als tragbares Echolot. Jeder hat ne andere Methode, um es zu transportieren. Die meisten nehmen diese Taschen für 60,- Euro. Zusätzlich kann man es auf diese kleinen Koffer schrauben, in denen man bis zu zwei Akkus unterbringen kann. Das Ganze passt dann gerade noch so in diese Taschen und lässt sich wunderbar tragen. Ich habe aber auch schon Angler getroffen, die trugen es jahrelang in der Plastiktüte herum....

    Wenn du ein Aluboot benutzt, dann brauchst du auch keine Geberstange, sondern kannst den Saugnapf verwenden.

    Du musst einfach wissen, ob du einen "einfachen" Fischfinder wie den Hummingbird suchst, oder ein "echtes" Echolot, wie das Lowrance.

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an stadtangler für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #9
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    04.12.2009
    Ort
    39615
    Beiträge
    391
    Abgegebene Danke
    71
    Erhielt 390 Danke für 74 Beiträge
    Bin auch gerade bei dem Problem. Möchte ein Echolot zum Karpfen-, sowie Raubfischangeln nutzen. Jedoch spielt der Preis auch eine gewisse Rolle. Genutzt wird es nur im flachen Wasser vom Schlauchboot aus. Die Frage ist halt was man z.B. mit einem Eagle Cuda 300 anfangen kann? Kanten finden, oder vielleicht sogar Fische/Kraut/Bodenbeschaffenheit erkennen ?

  12. #10
    Spitzenbrecher Avatar von stadtangler
    Registriert seit
    07.05.2005
    Ort
    10439
    Beiträge
    1.008
    Abgegebene Danke
    2.785
    Erhielt 1.831 Danke für 612 Beiträge
    Das Teil wird jetzt für 89 Euro angeboten.
    Es wird als Einsteigerecholot beschrieben und damit ist schon ausgesagt, dass seine Leistungsfähigkeit im unteren Bereich anzusiedeln ist.

    Bei dieser Art technischen Geräten ist es nunmal so, daß jeder investierte Euro auch mehr Leistung mit sich bringt. Wenn ich mir ein älteres Gerät zu einem günstigen Preis kaufe, bekomme ich dafür auch nur die Technik von vor einigen Jahren.

    Aus den Bildern, die über Google zu sehen sind, würde ich sagen: Fischanzeige wenig zuverlässig, Kanten ja, Bodenbeschaffenheit bedingt, Kraut nein.

    Um einen Karpfenspot zu suchen wird es wohl reichen.

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen