Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    30.10.2011
    Ort
    5163
    Beiträge
    5
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Was haltet ihr von diesem Boilie-Rezept ?

    Hi Leute
    Habe mir gerade ein Boilie Rezept aus dem Internet gesucht :

    • 200 gr. Birdfood gelb
    • 200 gr. Maisgrieß
    • 175 gr. Casein
    • 150 gr. Reismehl
    • 100 gr. Sahnepulver
    • 100 gr. Sojamehl vollfett
    • 50 gr. Lactalbumin
    • 15 gr. Vitamealo
    • 10 gr. Betain
    • 10 mittlere Eier


      Was halter ihr von diesem Rezept ?
      Kennt ihr nen guten Shop der all diese Zutaten lagert ?
      Kann ich diese "Sahne"-Boilies lange lagern ?
      Passt ein Flavour dazu ? Wenn ja welcher ?

      Sorry für die ganzen Fragen Leute Würde mir aber gerne schon fürs nächste Jahr ne Menge dieser Kugeln machen und will nix falsch machen.

      Mfg Carp_hunter97
    Geändert von Angelspezialist (31.10.2011 um 05:43 Uhr) Grund: In richtigen Bereich verschoben, Titel zielführend angepasst und ein dutzend Werbelinks entfernt. Danke für die unnötige Mühe. Gruß Spezi

  2. #2
    Petrijünger
    Registriert seit
    19.08.2011
    Ort
    99974
    Beiträge
    31
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge

    hay ....

    hay Carp hunter97

    ich mix bzw. mach mir meine Boilies auch selber und haben damit immer sehr guten erfolg eigendlich und komme auch viel billiger weg.
    aufs erste hört es sich eigendlich sehr gut an und ich habe auch casein und lactalbumin drinne.

    Also ich hole mir die zutaten im internet das casein und lactalbumin und diese ganze zeug ich bestell es immer bei amazon xDD.

    wegen dem lagern lege sie einfach in salz ein und sie halten sich eigendlich so lange wie du willst sie sind bei mir noch nie schlecht oder schimmlig geworden.
    oder frier sie einfach ein was nach meiner meinung aber ein wenig den geruch weg nimmt was ich festgestellt hab.

    und wegen dem Flavour kann ich nicht viel sagen du kannst bestimmt ein Flavour dazu tun. probier es doch einfach mal aus ich denke was falsch kannst du nciht machen. Aber wen sie schon gut riechen brauchst du denke ich ma kein Flavour.

    ich hoffe ich konnte dir mal ein bisschin helfen

  3. #3
    Releaser... Avatar von Carp Fisher MKK
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    36381
    Alter
    52
    Beiträge
    1.183
    Abgegebene Danke
    603
    Erhielt 1.899 Danke für 690 Beiträge
    Zitat Zitat von Carp_hunter97 Beitrag anzeigen
    Hi Leute
    Habe mir gerade ein Boilie Rezept aus dem Internet gesucht :
    ...
    Für den Kilopreis dieses Mixes kannst du dir auch Top Boilies renomierter Hersteller kaufen,die auch diese Zutaten verwenden! Dann hast du Qualitätsmurmeln,und vor allem keine Arbeit damit...und dadurch noch mehr Zeit um fischen zu gehn
    Hab früher auch selbst gerollt...heute nutz ich die Zeit lieber für andere Zwecke!
    Geändert von Angelspezialist (31.10.2011 um 05:46 Uhr) Grund: Unnötiges Komplett-Zitat gekürzt. Siehe Forenregeln.
    Tight Lines & Fear No Fish!!!!

  4. #4
    Karpfenangler 😁 Avatar von -_PuK_-
    Registriert seit
    02.09.2010
    Ort
    13583
    Beiträge
    254
    Abgegebene Danke
    111
    Erhielt 177 Danke für 53 Beiträge
    Zitat Zitat von Carp Fisher MKK Beitrag anzeigen
    Für den Kilopreis dieses Mixes kannst du dir auch Top Boilies renomierter Hersteller kaufen,die auch diese Zutaten verwenden! Dann hast du Qualitätsmurmeln,und vor allem keine Arbeit damit...und dadurch noch mehr Zeit um fischen zu gehn
    Hab früher auch selbst gerollt...heute nutz ich die Zeit lieber für andere Zwecke!
    Hi,

    grade über die Winter Monate ist Boilie rollen eine willkommende Abwechslung, um nicht ganz auf dem trockenen zu sitzen.
    Und ich selber habe dieses Jahr die Erfahrug machen können das die "Quallitäts-Murmeln" an sich gute Boilies sind, aber jedoch der Spass im Vorfeld verloren geht.
    D.h wenn ich mir selber die Mühe mache selber zu rollen, und damit Fische fange, dann freue ich mich mehr, über noch so jeden kleinen Fisch als wenn ich mir im Laden eine Tüte kaufe und damit Fische fange.
    Ist eben ne Einstellungs Sache
    Jeder so eben wie er mag

    Grüße aus Spandau
    Grüße aus dem schönen Spandau

  5. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    30.10.2011
    Ort
    5163
    Beiträge
    5
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Zitat Zitat von -_PuK_- Beitrag anzeigen
    Hi,

    grade über die Winter Monate ist Boilie rollen eine willkommende Abwechslung, um nicht ganz auf dem trockenen zu sitzen.
    Und ich selber habe dieses Jahr die Erfahrug machen können das die "Quallitäts-Murmeln" an sich gute Boilies sind, aber jedoch der Spass im Vorfeld verloren geht.
    D.h wenn ich mir selber die Mühe mache selber zu rollen, und damit Fische fange, dann freue ich mich mehr, über noch so jeden kleinen Fisch als wenn ich mir im Laden eine Tüte kaufe und damit Fische fange.
    Ist eben ne Einstellungs Sache
    Jeder so eben wie er mag

    Grüße aus Spandau

    Du sagst es. Mit selbstgemachten Boilies ist es einfach interessanter zu angeln und man freut sich auch noch um so mehr, wenn sie fängig sind.
    Und mit meiner Ausrüstung macht das Herstellen auch fun. :D

    Mfg Chris

  6. #6
    Petrijünger
    Registriert seit
    16.10.2011
    Ort
    22525
    Beiträge
    7
    Abgegebene Danke
    0
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Genau, auf Selbstgedrehte zu fangen, macht mehr Laune! Das Rezept macht einen guten eindruck. Flavour ist natürlich Geschmackssache. Ich würde mich da nicht einschränkenund ruhig auch mal ein herbes aroma mit einem süßen Mix probieren. Oder Knoblauch - fängt immer und überall!

  7. #7
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Moin !
    Wenn ich so manches Boilie-Rezept lese, finde ich, daß enorm viele Zutaten dafür erforderlich sind. Irgendwo habe ich vor einigen Jahren schon mal ein sehr einfaches Boilie-Rezept eingestellt, womit ich zu meiner Grundangel-Zeit recht erfolgreich war.
    Man braucht 8 - 10 Eier und eine Dose Brekkies mit Fischgeschmack. Billige Eier bekommt man auf den diversen Hühnerhöfen als sog. "Knickeier". Brekkies sind, wie die meisten wohl wissen, ein pelletiertes Katzen-Trockenfutter, das es in mehreren Geschmacksrichtungen gibt. Die mit Fischaroma sollen es sein. Ich selbst habe das Rezept vor vielen Jahren aus der "Angelwoche", wo es, soweit ich mich erinnere, von Markus Pelzer vorgestellt wurde.
    Zur Herstellung:
    Die Brekkies werden im Mixer zu einem nicht allzu feinen Mehl zermahlen. Die Eier schlägt man in eine Plastikschüssel und vermischt Eigelb u. Eiweiß ordentlich. Dann wird das Brekkiemehl schön langsam mit dem elektrischen Quirl in die daraus entstandene "Eierbrühe" eingerührt. Tut man das zu schnell, so entstehen Klumpen. Ideal ist, wenn durch das Quirlen nach und nach ein fester, gut knetbarer Teig entsteht. Daraus werden dann die Murmeln geformt. Anschließend kommen sie in kochendes Wasser. Sie gehen zunächst unter, kommen aber bald wieder hoch. Wenn sie hoch kommen, sind sie gar. Man breitet sie dann zum Trocknen auf ein gut saugfähiges Tuch. Wenn sie gut durchgetrocknet sind, kann man sie entweder sofort verwenden oder in kleinen Plastic-Beuteln zu Portionen von ca. 30 - 35 Stück auf Vorrat einfrieren. Das Durchtrocknen ist gerade zum Einfrieren sehr wichtig, weil sie sonst so eine Art von Gefrierbrand bekommen, was Geruch und Geschmack nach dem Auftauen sehr beeinträchtigt.
    Das Besondere an diesen Boilies - darauf wurde auch in der "Angelwoche" damals hingewiesen - ist die sehr schnelle Gewöhnung der Carps an diese Köder. Wenn man z. B. mit Erdbeer - oder Wildkirsch-Boilies etliche Tage anfüttern muß, genügen mit diesen Kugeln maximal 2 Tage. Dazu sind sie billig und sehr einfach herzustellen. Auch die Jahreszeit spielt keine Rolle. Sie werden zu jeder Zeit genommen.
    Wünsche viel Erfolg.
    Gruß
    Eberhard

  8. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


  9. #8
    Home on the Rock Avatar von Icefischer
    Registriert seit
    17.09.2007
    Ort
    Garður
    Alter
    47
    Beiträge
    1.411
    Abgegebene Danke
    1.075
    Erhielt 1.802 Danke für 628 Beiträge
    hallo,
    ich (keine ahnung vom karpfenangeln), frage mich, bei dem ganzen zeug was ihr da reinkippt, wird da nicht die wasserqualitaet schlechter, ich mein wenn mehrere K-angler waehrend des sommers, der evtl. sehr warm ist ihre anfuetterungsmittel ins wasser werfen, muss das doch einen negativ effekt haben, klaert doch bitte mal auf
    MEÐ KVEÐJU FRÁ
    Íslandi
    Óli

  10. #9
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Zitat Zitat von Icefischer Beitrag anzeigen
    hallo,
    ich (keine ahnung vom karpfenangeln), frage mich, bei dem ganzen zeug was ihr da reinkippt, wird da nicht die wasserqualitaet schlechter, ich mein wenn mehrere K-angler waehrend des sommers, der evtl. sehr warm ist ihre anfuetterungsmittel ins wasser werfen, muss das doch einen negativ effekt haben, klaert doch bitte mal auf:confused:
    Nicht schon wieder, darüber wurde schon gelabert, gestritten und gezankt das sich Balken bogen.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  11. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Spaik für den nützlichen Beitrag:


  12. #10
    Home on the Rock Avatar von Icefischer
    Registriert seit
    17.09.2007
    Ort
    Garður
    Alter
    47
    Beiträge
    1.411
    Abgegebene Danke
    1.075
    Erhielt 1.802 Danke für 628 Beiträge
    ah so da war schon nen tread?
    upps sry. keine absicht
    MEÐ KVEÐJU FRÁ
    Íslandi
    Óli

  13. #11
    Profi-Petrijünger Avatar von Brassenboy
    Registriert seit
    07.10.2007
    Ort
    14469
    Alter
    24
    Beiträge
    336
    Abgegebene Danke
    29
    Erhielt 232 Danke für 111 Beiträge
    Zitat Zitat von Carp Fisher MKK Beitrag anzeigen
    Für den Kilopreis dieses Mixes kannst du dir auch Top Boilies renomierter Hersteller kaufen,die auch diese Zutaten verwenden! Dann hast du Qualitätsmurmeln,und vor allem keine Arbeit damit...und dadurch noch mehr Zeit um fischen zu gehn
    Hab früher auch selbst gerollt...heute nutz ich die Zeit lieber für andere Zwecke!
    Also wenn ich ehrlich sein soll, wenn ich das mal durchrechne komm ich auf ein Kilopreis von guten 5€ je fertigem Kilo Boilies, und dafür richtig gute, Konservierungsmittelfreie und frische Boilies zu kriegen ist nicht so einfach.
    ! Que captures a muchas pescas !

    Rechtschreibfehler sind special effects meiner Tastatur und dienen dem endadäinmend der Befölgerunk

    Ich kann auf über 456 Sprachen schweigen!!!

  14. #12
    Petrijünger
    Registriert seit
    30.10.2011
    Ort
    5163
    Beiträge
    5
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Zitat Zitat von Eberhard Schulte Beitrag anzeigen
    Moin !
    Wenn ich so manches Boilie-Rezept lese, finde ich, daß enorm viele Zutaten dafür erforderlich sind. Irgendwo habe ich vor einigen Jahren schon mal ein sehr einfaches Boilie-Rezept eingestellt, womit ich zu meiner Grundangel-Zeit recht erfolgreich war.
    Man braucht 8 - 10 Eier und eine Dose Brekkies mit Fischgeschmack. Billige Eier bekommt man auf den diversen Hühnerhöfen als sog. "Knickeier". Brekkies sind, wie die meisten wohl wissen, ein pelletiertes Katzen-Trockenfutter, das es in mehreren Geschmacksrichtungen gibt. Die mit Fischaroma sollen es sein. Ich selbst habe das Rezept vor vielen Jahren aus der "Angelwoche", wo es, soweit ich mich erinnere, von Markus Pelzer vorgestellt wurde.
    Zur Herstellung:
    Die Brekkies werden im Mixer zu einem nicht allzu feinen Mehl zermahlen. Die Eier schlägt man in eine Plastikschüssel und vermischt Eigelb u. Eiweiß ordentlich. Dann wird das Brekkiemehl schön langsam mit dem elektrischen Quirl in die daraus entstandene "Eierbrühe" eingerührt. Tut man das zu schnell, so entstehen Klumpen. Ideal ist, wenn durch das Quirlen nach und nach ein fester, gut knetbarer Teig entsteht. Daraus werden dann die Murmeln geformt. Anschließend kommen sie in kochendes Wasser. Sie gehen zunächst unter, kommen aber bald wieder hoch. Wenn sie hoch kommen, sind sie gar. Man breitet sie dann zum Trocknen auf ein gut saugfähiges Tuch. Wenn sie gut durchgetrocknet sind, kann man sie entweder sofort verwenden oder in kleinen Plastic-Beuteln zu Portionen von ca. 30 - 35 Stück auf Vorrat einfrieren. Das Durchtrocknen ist gerade zum Einfrieren sehr wichtig, weil sie sonst so eine Art von Gefrierbrand bekommen, was Geruch und Geschmack nach dem Auftauen sehr beeinträchtigt.
    Das Besondere an diesen Boilies - darauf wurde auch in der "Angelwoche" damals hingewiesen - ist die sehr schnelle Gewöhnung der Carps an diese Köder. Wenn man z. B. mit Erdbeer - oder Wildkirsch-Boilies etliche Tage anfüttern muß, genügen mit diesen Kugeln maximal 2 Tage. Dazu sind sie billig und sehr einfach herzustellen. Auch die Jahreszeit spielt keine Rolle. Sie werden zu jeder Zeit genommen.
    Wünsche viel Erfolg.
    Gruß
    Eberhard
    Danke für das einfache und billige Rezept
    Jedoch bleibe ich bei den Sahneboilies, da sie sich im Wasser sehr schnell auflösen und so schneller der Geruch verbreitet wird.
    Meine Murmeln bleiben nie länger im Wasser als max. 2 bis 3 Stunden, da davor sowieso ne Brasse oder sonst ein Weisfisch die Murmeln geschnappt haben ..
    Wegen der Frage zur Wasserqualität.. Glaubt mir, mein Gewässer misst 36ha und ich bin sogut wie der einzige, der mit Murmeln auf Carps angelt, also sollte das schon passen.
    Welchen Flavour würded ihr mir für dieses Rzept empfehlen oder soll ich erst gar keinen dazugeben ?

    Mfg Carp_hunter97

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen