Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Gesperrt
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    02
    Alter
    24
    Beiträge
    743
    Abgegebene Danke
    168
    Erhielt 334 Danke für 167 Beiträge

    Wallerbesatz in Sachsen?

    Ich´hab mal ne Frage an euch die ich mir bis jetzt nicht selber Beantworten konnte (trotz Internet)...

    Undzwar ich angel in einem kleinen Fluss (Schwarze Elster) in Sachsen...dieser hat soweit ich weiß keinen näheren Anschluss zu einem größeren Fließgewässer....auserdem sind sehr viele Wehre und Staustufen sowie Strömungsschwellen drin...
    nun sieht es so aus das ich in diesem Gewässer seit 10 Jahren angele....seit 3 Jahren intensives Nachtangeln...nun habe ich dieses Jahr vermehrt mit meinem Vater Waller gefangen....
    Welse gab es immmer dort allerdings waren dies Zwergwelse...in 1 nacht bis zu 10 Stück pro Rute...allerdings gingen sie in den letzten jahren auch stark zurück...trotzdem hatt man pro nacht mind. einen immer als Beifang.

    Nun ist es so das wir dieses Jahr schon insgesamt 5 Waller gefangen haben aber keine großen sondern nur max. 35 (diese Nacht war der Größte der 35er)...

    Nun zu meiner Frage:
    Wurden in Sachsen dieses Jahr kleine Waller besetzt.?

    Mir kommt es nur komisch vor das ich die Restlichen Jahre nicht einen gefangen habe...selbst wenn diese aus natürlicher Reprodukzion stammen...müssen in diesem Gewässer ja auch große drin sein oder ab welcher Größe sind Waller geschlechtsreif.?

    Vllt. kann mich einer aufklären...

    mfg
    Siermann

  2. #2
    Ballistic Separator Avatar von Dr. Fu Man Shu
    Registriert seit
    22.07.2011
    Ort
    40545
    Beiträge
    317
    Abgegebene Danke
    171
    Erhielt 400 Danke für 196 Beiträge
    Ist eigentlich ein alter Hut: Die Schwarze Elster mündet in die Elbe! (kann man auch ohne Internet wissen) Und Waller gab es dort "schon immer". Hohe Vermehrungsraten scheint es allerdings erst in den letzten Jahren zu geben (siehe die vielen Threads zum gleichen Sachverhalt in anderen deutschen Flüssen). Massiver Wallerbesatz wurde in der Elbe etwa mitte der 90er vorgenommen. Das Verhältnis zum Zwergwels sieht, für mich wie ein Verdrängungsprozess in der ökologischen Nische aus.
    Geändert von Dr. Fu Man Shu (28.08.2011 um 17:51 Uhr)
    "Tu was du musst, sieg oder stirb und lass Gott die Entscheidung."

  3. #3
    Gesperrt
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    02
    Alter
    24
    Beiträge
    743
    Abgegebene Danke
    168
    Erhielt 334 Danke für 167 Beiträge
    Ja schon klar aber wenn ich mir überlege was das für eine Strecke wäre für den Waller....

  4. #4
    Ballistic Separator Avatar von Dr. Fu Man Shu
    Registriert seit
    22.07.2011
    Ort
    40545
    Beiträge
    317
    Abgegebene Danke
    171
    Erhielt 400 Danke für 196 Beiträge
    Die Schwarze Elster ist nichtmal 200 km lang, das könntest sogar du in ein paar Tagen schwimmen. Und der Waller kann ziemlich gut schwimmen und hatte viel Zeit.
    "Tu was du musst, sieg oder stirb und lass Gott die Entscheidung."

  5. #5
    Gesperrt
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    02
    Alter
    24
    Beiträge
    743
    Abgegebene Danke
    168
    Erhielt 334 Danke für 167 Beiträge
    Aber mir würde es nicht so gut kommen wenn aller 10 Kilometer ein Wehr, Stromschnelle,Stömungsstufe etc. ist..

    mfg
    Siermann

    Wie schnell wächst so ein Waller überhaupt.?

  6. #6
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Zitat Zitat von Siermann Beitrag anzeigen

    Wie schnell wächst so ein Waller überhaupt.?
    Erstes Jahr erreicht er etwa 30cm , zweites Jahr etwa 50cm und nach 4-6Jahren erreicht/knackt er meist die Metermarke, natürlich auch Gewässerabhängig, so gibt es Gewässer an denen er nach einem Jahr schon etwa bis zu 40-50cm lang werden kann und den Meter nach ungefähr 3-4Jahren erreicht hat.
    Hierzu müssen aber viele gewässerspezifische Punkte zusammenpassen, um sein Wachstum zu beschleunigen..

    Zu deinem anderen "Problem", was der Wels nicht erwandern kann besiedelt er dank mancher Angler, die ihn illegal aussetzen und so zu seiner Verbreitung beitrugen.
    Geändert von Jack the Knife (31.08.2011 um 15:00 Uhr)
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #7
    Gesperrt
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    02
    Alter
    24
    Beiträge
    743
    Abgegebene Danke
    168
    Erhielt 334 Danke für 167 Beiträge
    Okai also war mein Waller ein Jährling ...d.h wenn ich ihn nächstes Jahr wieder fange ( oder allg. wieder Waller fange) haben sie so 40 bis 50cm das klingt ja toll

    mfg
    Siermann

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen