Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    26.12.2010
    Ort
    35633
    Beiträge
    46
    Abgegebene Danke
    39
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Fischereirecht

    Hätte mal eine Frage bezüglich des Fischereirechtes:
    Einem Verwandten von mir gehört das Fischereirecht, an einem sehr großem Abschnitt der Havel. Er verpachtet dies an einen Berufsfischer und an ca.2 Angelvereine. Nun meine Frage, dürfte er an diesem Gewässer angeln oder nicht?
    Mfg. Ebsen

  2. #2
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Zitat Zitat von Ebsen Beitrag anzeigen
    Hätte mal eine Frage bezüglich des Fischereirechtes:
    Einem Verwandten von mir gehört das Fischereirecht, an einem sehr großem Abschnitt der Havel. Er verpachtet dies an einen Berufsfischer und an ca.2 Angelvereine. Nun meine Frage, dürfte er an diesem Gewässer angeln oder nicht?
    Mfg. Ebsen
    Hi,

    kommt drauf an, welchen Wortlaut der Pachtvertrag hat und ob er über eine Sonderklausel verfügt.

    Generell, wenn nichts anderes im Vertrag steht dürfte er dort selbstverständlich angeln, wenn er einen gültigen Angelschein/Fischereischein hat.

    Auch ist es vom dortigen Fischreigesetz abhängig, was wiederum vom jeweiligen Bundesland abhängig ist!
    Geändert von Jack the Knife (22.08.2011 um 15:31 Uhr)
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:

    Mpe

  4. #3
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    14.08.2010
    Ort
    123456
    Beiträge
    207
    Abgegebene Danke
    90
    Erhielt 423 Danke für 143 Beiträge
    Hallo,

    nein, das darf er selbstverständlich nicht.

    Das Fischereirecht ist grundsätzlich einmal an den Grundbesitz gekoppelt.

    Kommt es aber an dem Fluss zur Bildung einer Fischereigenossenschaft, so geht das Fischereirecht an die Genossenschaft über. Dein Verwandter dürfte schon ab diesem Zeitpunkt nicht mehr fischen. Er erhält aber einen Anteil an den Pachteinnahmen und ein Stimmrecht gem seines eingebrachten Anteils.

    Das gleiche gilt bei einer Verpachtung.

    Das Wesen einer Verpachtung ist es, dass ein Fischrecht mitsamt den Hegerechten und -Pflichten in vollem Umfang auf den Pächter übergehen.

    Dein Verwandter könnte auch Erlaubnisscheine ausgeben. Dann bliebe das Fischrecht bei ihm und er könnte dort fischen.

    Das ist aber bei einem Pachtvertrag grundsätzlich anders.

    Das ist auch der Grund, weswegen Pachtverträge der Behörde vorgelegt werden müssen. Hier wird geprüft, ob Bestimmungen enthalten sind, die einer vollständigen Übertragung der Rechte im Wege stehen.

    Sollte im Vertrag stehen, dass dein Verwandter für sich weiterhin ein Fischereirecht behält und Tagesscheine ausgeben möchte, ist der Vertrag nicht Genehmigungsfähig.

    Was möglich ist, er kann vereinbaren, dass er jedes Jahr einen Jahresschein vom Pächter bekommt.

    Ist ein Pachtvertrag geschlossen, verliert de Verpächter sein Recht dort zu fischen.

    Wenn ich meine Wohnung vermiete und Miete kassiere, kann ich als Vermieter auch nicht dort wohnen bleiben.

    Nutze ich Teile der Wohnung als Pension, nehme ich Geld ein, kann aber trotzdem wohnen bleiben und bestimmen was in der Wohnung passiert und was nicht.
    Das Beispiel Vermietung entspricht der Verpachtung. Das Beispiel mit der Pension ist vergleichbar mit der Ausgabe von Erlaubnisscheinen.

    winde

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Winde für diesen nützlichen Beitrag:

    Mpe

  6. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    26.12.2010
    Ort
    35633
    Beiträge
    46
    Abgegebene Danke
    39
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    Dankeschön, dann wäre das ja schonmal geklärt, dann wird er sich wohl einen Jahresfischereischein für "sein Gewässer" holen müssen.
    Wie sieht es eigentlich mit dem Berufsfischer aus, der dort die Berechtigung hat zu Fischen, könnte man durch ihn auch die Erlaubnis bekommen dort zu Angeln oder ist das nur über die Angelvereine möglich?
    Mfg. Ebsen

  7. #5
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    21.12.2008
    Ort
    06258
    Beiträge
    520
    Abgegebene Danke
    71
    Erhielt 369 Danke für 182 Beiträge
    ...auch das kann man wohl nur dann genau sagen, wenn man die Pachtverträge kennen würde.
    Das er keinem das alleinige Fischereirecht gegeben hat, kann man der Tatsache entnehmen, das er es mehreren verpachtet hat (Fischer und Vereine)...aus diesem Grund vermute ich auch mal, das der Wortlaut so sein kann (nicht muß) dass er mit Fischereischein dort auch selbst weiter angeln darf....aber wie gesagt, das ist nur eine Vermutung, da er es keinem Pächter komplett alleine übertragen hat.

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an MVogtlaender für diesen nützlichen Beitrag:

    Mpe

  9. #6
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    10.01.2008
    Ort
    14542
    Beiträge
    586
    Abgegebene Danke
    76
    Erhielt 1.431 Danke für 415 Beiträge
    Moin Ebsen,

    er dürfte, wenn er sich im Pachtvertrag entsprechend § 10 Abs. 5 des Brandenburgischen Fischereigesetzes den eigenhändigen Fischfang mit der Handangel vorbehalten hat.

    http://www.bravors.brandenburg.de/si....c.43234.de#11

    Viele Grüße

    Lars

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an Bollmann für diesen nützlichen Beitrag:

    Mpe

  11. #7
    gesperrt Avatar von Fuerstenwalder
    Registriert seit
    06.03.2008
    Ort
    15517
    Beiträge
    2.342
    Abgegebene Danke
    3.138
    Erhielt 2.074 Danke für 1.000 Beiträge
    Hallo Lars,
    wenn er sich dieses Recht vorbehalten hat, benötigt er dann trotzdem einen Fischereischein und muss die Abgabe bezahlen?
    Gruß Dirk
    Einen Text nicht verstanden? Klick :-)

    R.I.P. Guido

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an Fuerstenwalder für diesen nützlichen Beitrag:

    Mpe

  13. #8
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    21.12.2008
    Ort
    06258
    Beiträge
    520
    Abgegebene Danke
    71
    Erhielt 369 Danke für 182 Beiträge
    den Fischereischein muß er immer haben um angeln zu dürfen (außer man braucht generell keinen.....)

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an MVogtlaender für diesen nützlichen Beitrag:

    Mpe

  15. #9
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    10.01.2008
    Ort
    14542
    Beiträge
    586
    Abgegebene Danke
    76
    Erhielt 1.431 Danke für 415 Beiträge
    Hallo Dirk,

    Zitat Zitat von Fuerstenwalder Beitrag anzeigen
    Hallo Lars,
    wenn er sich dieses Recht vorbehalten hat, benötigt er dann trotzdem einen Fischereischein und muss die Abgabe bezahlen?
    (Fischerei-) Abgabe muss er in Brandenburg grundsätzlich zahlen. Den Fischereischein braucht er nur, wenn er nicht ausschließlich auf Friedfische angeln will. Vergleiche § 17 Abs. 4 BbgFischG: http://www.bravors.brandenburg.de/si....c.43234.de#17

    Viele Grüße

    Lars

  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an Bollmann für diesen nützlichen Beitrag:

    Mpe

  17. #10
    Petrijünger
    Registriert seit
    11.09.2011
    Ort
    31675
    Beiträge
    3
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Behörden-Wirrwarr mit meinem Fischereischein

    Moin Moin alle zusammen,

    ich habe meinen Fischereischein 2002 in Meck-Pomm gemacht und habe dort auch gewohnt. Danach ist das Angeln bei mir eingeschlafen d.h. ich habe mir keine Fischereiabgabemarken mehr für die Jahre geholt usw. Jetzt wohne ich in Niedersachsen und war gestern Angeln. Ohne Probleme habe ich den Fischerei-Erlaubnisschein bekommen ( habe sogar in zwei Ausgabestellen nachfragt ob meine Papiere okay sind!!!) und bin gestern an den See gefahren. Da wurde ich von einer netten Fischereiaufsicht kontrolliert und der meinte mein Fischereischein sei ungültig,weil ich diese Fischereiabmarke die in Meck-Pomm pflicht sind von 2003-2011 nicht habe. Nachfragen bei den Behörden hat auch nichts gebracht. Deswegen frage ich Euch wie das rechtlich aussieht? Ist der nun gültig oder nicht?

    gruß Joerkin

  18. #11
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    21.12.2008
    Ort
    06258
    Beiträge
    520
    Abgegebene Danke
    71
    Erhielt 369 Danke für 182 Beiträge
    ...also wenn 2002 eine Prüfung gemacht hast, und diese beim ausstellen der neuen Papiere vorlegen konntest, dann bist safe...sonst hättest den Fischerei-Erlaubnisschein nicht bekommen.
    Grund ist ganz einfach der, dass deine Prüfung lebenslang gilt, egal ob jetzt mal 5 Jahre mit angeln aussetzt oder nicht.
    So ist es zumindest in sachsen, der gesunde Menschenverstand (ok...bei Behörden manchmal zweifelhaft) würde aber sagen, dass es in Niedersachsen auch so ist.
    was interessiert denn eigentlich die Fischereiaufsicht von Niedersachsen die Abgabemarken für Meck-Pomm? Die können denen völlig wurscht sein....wenn dein Fischereischein 2011 von Niedersachsen ausgestellt worden ist, erst recht.....

  19. #12
    Petrijünger
    Registriert seit
    11.09.2011
    Ort
    31675
    Beiträge
    3
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Erstmal danke für die Antwort der Schein wurde aber nicht umgeschrieben das würde ich jetzt machen d.h. Ich wohn in Niedersachsen hab den Schein noch aus meck-pomm.

  20. #13
    Petrijünger
    Registriert seit
    11.09.2011
    Ort
    31675
    Beiträge
    3
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Die Berechtigung war nur für den See weil ich in keinem Verein bin...und nur mal so wieder angeln wollte...also ein tagesticket das ich ohne probleme bekommen habe...dann auf einmal die Aussage wegen der Ungültigkeit...

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen