Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    10.03.2010
    Ort
    81677
    Beiträge
    231
    Abgegebene Danke
    264
    Erhielt 190 Danke für 60 Beiträge

    Rolle zu Shimano Beastmaster STC BX

    Hi Leuts,
    bei mir steht mal wieder ein Mittelmeer Urlaub an.
    Ich habe mir deshalb eine Shimano Beastmaster 270/300 stc bx 50-100 gr
    Gewicht 304 gr., geleistet.
    Da ich zum Teil mit dem Buss bzw. zu Fuss unterwegs bin
    wollte ich eine mehrteilige Reiserute.

    Ich möchte damit:
    - Schleppen vom Boot mit bis zu 20cm langen Ködern
    - Zabarie(griechisch) fischen Ist ähnlich einer Hegene
    wobei man eine starke Leine mit einem großen Gewicht ca. 30-70gr.
    bis auf den Grund lässt und dann die Montage zupft
    - etwas jiggen
    - eine wenig Grundangelei in größerer Tiefe
    - Brandungsangeln
    - Angeln von der Felsküste

    Die Kriterien*für meine Rolle sollten sein:
    -geeignet für Salzwasser
    -Schnurfassung mono 0,4 mm 250-300m
    -geeignet für weite Würfe
    -relativ robust
    -nicht zu schwer

    Folgende Rollen kamen in die nähere Auswahl

    Daiwa emblem exceler 5500
    Daiwa emblem pro 5000
    Shimano ultegra CI4 10000
    Daiwa exceler E salz 4500
    Daiwa windcast z 5000

    Ich habe mir auch ein paar Penn Modelle angschaut allerdings scheinen sie mir etwas zu schwer.

    Vielen Dank schon mal für eure Hilfe

    mfg

    Ulfisch

  2. #2
    NL-Specimen Avatar von OnlyWaller41379
    Registriert seit
    26.11.2010
    Ort
    5900
    Beiträge
    1.314
    Abgegebene Danke
    1.696
    Erhielt 1.365 Danke für 617 Beiträge
    Hallo Ulfisch,
    ich komme von einem Meerestrip zurück und das mit Penn Rollen. (Sargus 2000,4000 + 5000)
    Bei dem Gewicht tut sich da auch nicht mehr viel im Vergleich zur Exceler oder Emblem.
    Bei dem Gesamtgewicht spürrt man kaum noch den Unterschied selbst von 20Gramm nicht einmal.

    Was ich dir empfehlen könnte wäre die Rarenium als 5000er.
    Mit das Beste Leistungsverhältnis bei einem noch gerechtfertigtem Preis.

    Des weiteren kann ich der Mitchell Mag Pro Lite nur gutes zu kommen lassen.
    Größe würde ich als 2000er Wählen die dann als gute 4000er ausfällt.
    -Sehr leicht gänige Rolle was gut für das stundenlange fischen ist.
    -Zuverlässige und fein justierbare Bremse vor allem Wasserdicht/fest.
    -Komplett Korrisionsgeschütztes Gehäuse.
    -Sehr leichtes Eigengewicht.
    -Sehr gute Schnurverlegung.

    Das selbige kann man ebenso von der Rarenium behaupten.
    -Ich bin nur für das verantwortlich was ich sage,nicht dafür was andere verstehen.
    -Zwei Dinge sind unendlich! Das All und die menschliche Dummheit.
    Beim All bin ich mir noch nicht ganz sicher.
    -Wenn die Menschen nur über das sprechen was sie begreifen,
    dann würde es sehr still auf der Welt sein.
    Albert Einstein

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an OnlyWaller41379 für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    10.03.2010
    Ort
    81677
    Beiträge
    231
    Abgegebene Danke
    264
    Erhielt 190 Danke für 60 Beiträge
    Danke Nurwels,
    nachdem ich mich durch Test und Erfahrungsberichte zu der Mitchell gekämpft habe, hätte ich noch eine Frage zur Schnurfassung
    Du sagtest ja bereits das sie größer ausfällt
    die Vorgesehenen Schnüre wären die:
    WHIPLASH 10.6 kg
    und die Stroft GTM 0,35 mm
    komme ich denn mit der Mitchell mag pro lite 2000 auf ca. 200-250 beider Schnüre?

    mfg

    Ulfisch

  5. #4
    NL-Specimen Avatar von OnlyWaller41379
    Registriert seit
    26.11.2010
    Ort
    5900
    Beiträge
    1.314
    Abgegebene Danke
    1.696
    Erhielt 1.365 Danke für 617 Beiträge
    Die Rolle hat eine Spule zum Spinnfischen und eine Spule für den Ansitz die in mitten einen deutlich geringeren Durchmesser aufweist.
    Sie fast mindestens das doppelte im Vergleich zur der Spinnspule.

    Zur Whiplash, die fällt je nach Art recht dicker aus, das kostet dich weniger m.
    Falls du die Blaze Orange meinst, fische ich auch aber in kleineren Dimensionen a la 0,06.
    Bin von der Schnur positiv überzeugt in Sachen Knotenfestigkeit und Tragkraft.

    Eine PowerPro in selbem Schnurdurchmesser fällt geringer auf und hat auch sehr gute Eigenschaften die sich alle bewährt haben.
    Der Preis ist auch recht angemessen, je nach Händler.
    Damit will ich sagen, mit der PowerPro bekommst du sicherlich deine Meter zusammen.
    Obs bei der Whiplash möcht ich dir lieber nix sagen weil ich dazu noch nicht kam.

    Zur Stroft kann ich dir leider garnichts sagen.

    MfG
    -Ich bin nur für das verantwortlich was ich sage,nicht dafür was andere verstehen.
    -Zwei Dinge sind unendlich! Das All und die menschliche Dummheit.
    Beim All bin ich mir noch nicht ganz sicher.
    -Wenn die Menschen nur über das sprechen was sie begreifen,
    dann würde es sehr still auf der Welt sein.
    Albert Einstein

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an OnlyWaller41379 für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    10.03.2010
    Ort
    81677
    Beiträge
    231
    Abgegebene Danke
    264
    Erhielt 190 Danke für 60 Beiträge
    Wenn Du davon sprichst, dass ich auf meine Meter komme,
    beziehst Du dich dann auf die Spinnspule?

    Ach ja hast Du auch Erfahrungen mit den anderen Rollen gemacht?

    Im voraus dankend

    Ulfisch

  8. #6
    NL-Specimen Avatar von OnlyWaller41379
    Registriert seit
    26.11.2010
    Ort
    5900
    Beiträge
    1.314
    Abgegebene Danke
    1.696
    Erhielt 1.365 Danke für 617 Beiträge
    Nein, ich beziehe mich auf die Ersatzspule die Gleichwertig der Hauptspule ist.
    Einzigster Unterschied die höhere Schnurfassung und optisch nicht gelocht.
    Auf der Spinnspule bezogen ist dein Ziel nicht möglich.

    Erfahrungen bei den anderen mehr oder weniger nur noch bei der Emblem
    aber auch nur in Sachen Vorgängermodelle die alle male ihren Zweck gut erfüllen aber der Preis hats in Sich.
    Wenn du schon bereit bist ordentlich zu investieren dann nimm die Rarenium am besten die 5000er.
    Da kommste besser mit weg als mit einer Emblem oder Ultegra.
    -Ich bin nur für das verantwortlich was ich sage,nicht dafür was andere verstehen.
    -Zwei Dinge sind unendlich! Das All und die menschliche Dummheit.
    Beim All bin ich mir noch nicht ganz sicher.
    -Wenn die Menschen nur über das sprechen was sie begreifen,
    dann würde es sehr still auf der Welt sein.
    Albert Einstein

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an OnlyWaller41379 für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #7
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    10.03.2010
    Ort
    81677
    Beiträge
    231
    Abgegebene Danke
    264
    Erhielt 190 Danke für 60 Beiträge
    200 Euro sind ca. meine Obergrenze
    Ich habe die Rarenium bereits als 1000er und bin sehr zufrieden
    bis jetzt.
    Allerdings ist auch hier die Schnurfassung etwas zu klein
    bzw. halt kleiner als von mir vorgegeben/erwünscht.

    Ich denke das eigentlich auch 200/0.35bzw. 20-25 lb reichen würden
    möchte aber nicht als Dummer dastehen
    sollte tatsächlich ein großer Dolphin oder Bonito raufrumpeln

  11. #8
    NL-Specimen Avatar von OnlyWaller41379
    Registriert seit
    26.11.2010
    Ort
    5900
    Beiträge
    1.314
    Abgegebene Danke
    1.696
    Erhielt 1.365 Danke für 617 Beiträge
    Okay kann ich gut verstehen.

    Die Daiwa Exceler E4500 wiegt gut 560gramm, meinste nicht das eine 5er oder 6erPenn Battle es ebenso gut tun würde?
    Die Sargus ist der Vorgänger und die ist schon recht vernümftig, aber die Battle ist eindeutig eine Verbesserung!
    Der Preis ist dem nach auch wirklich im Keller, also es würde sich schon lohnen.

    Das einzigste was sonst noch ran kommen würde wäre eine Atlantis ab 4000.
    Mußt ein wenig suchen für die gibt es auch gute Angebote.
    Eindeutig das beste von Penn, habe ich mal zum UL fischen benutzt als 2000er.
    Da stimmt die Schnurverlegung sogar nochmal einen guten tick besser als bei der Battle.
    Wolte ich mir auch mal zum Spinnfischen für Wels zulegen, aber ich warte noch auf bessere Preise.
    -Ich bin nur für das verantwortlich was ich sage,nicht dafür was andere verstehen.
    -Zwei Dinge sind unendlich! Das All und die menschliche Dummheit.
    Beim All bin ich mir noch nicht ganz sicher.
    -Wenn die Menschen nur über das sprechen was sie begreifen,
    dann würde es sehr still auf der Welt sein.
    Albert Einstein

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an OnlyWaller41379 für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #9
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    10.03.2010
    Ort
    81677
    Beiträge
    231
    Abgegebene Danke
    264
    Erhielt 190 Danke für 60 Beiträge
    Die Atlantis 5000 bzw 7000 klingen beide nicht schlecht
    jetzt habe ich wohl die Qual der Wahl

    Ich glaube ich muss mir noch mal eine Tabelle machen

  14. #10
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    10.03.2010
    Ort
    81677
    Beiträge
    231
    Abgegebene Danke
    264
    Erhielt 190 Danke für 60 Beiträge
    Ich mache hier mal eine Aufstellung:

    Daiwa Exceler Emblem 5000
    Gewicht: 575 gr.
    Fassung 260m/0.35mm
    Einzug: 4,1:1
    Preis:180 (niedrigster gefundener)
    Sonstiges: Wormshaft

    Daiwa pro Emblem 4500
    Gewicht: 660 gr
    Fassung 280m/0.35mm
    Einzug: 5,1:1
    Preis:180 (niedrigster gefundener)
    Sonstiges: Wormshaft, self center


    Daiwa windcast Z 5000
    Gewicht: 580 gr.
    Fassung 370m/0.35mm
    Einzug:102cm
    Preis:190 (niedrigster gefundener)
    Sonstiges: Wormshaft

    Daiwa exceler E salz
    Gewicht: 560 gr.
    Fassung 270m/0.35mm
    Einzug: 4,7:1
    Preis:180 (niedrigster gefundener)
    Sonstiges: versiegelte Bremse

    Shimano Ultegra CI4 XSA 5500
    Gewicht: 500 gr.
    Fassung 290m/0.35mm
    Einzug: 4,7:1
    Preis:180 (niedrigster gefundener)
    Sonstiges: nicht für Salzwasser ausgewiesen

    Shimano Spheros 8000 PG
    Gewicht: 570 gr.
    Fassung 290m/0.35mm
    Einzug: 4,7:1 89cm
    Preis:130 (niedrigster gefundener)
    Sonstiges: für Salzwasser

    Shimano Saragosa F 8000
    Gewicht: 585 gr.
    Fassung 290m/0.35mm
    Einzug: 5,2:1
    Preis:175 (niedrigster gefundener)
    Sonstiges: für Salzwasser ausgewiesen

    Penn Atlantis 5000/7000
    Gewicht: 409/504 gr.
    Fassung 230m/0.35mm// 300m/0,35mm
    Einzug: 80cm/94cm
    Preis:175/200 (niedrigster gefundener)
    Sonstiges: für Salzwasser ausgewiesen

    Mitchell Pro mag lite 2000
    Gewicht: 263 gr.
    Fassung 230m/0.35mm geschätzt
    Einzug:
    Preis:155 (niedrigster gefundener)
    Sonstiges: für Salzwasser ausgewiesen

    So puh,
    also nach meiner Tabelle

    Sind folgende Rollen vorn:
    Shimano Ultegra CI4 XSA 5500 -165 Euro
    Daiwa Windcast Z 5000 -190 Euro
    Penn Atlantis 7000 -200 Euro
    vielleicht noch die Shimano Spheros PG 8000 -130 Euro

    Zumindest habe ich bis jetzt noch nichts schlechtes, direkt von der Windcast, Ultegra und Penn gelesen/gehört.
    Nur das es gelegentlich Montagsmodelle von Penn gibt
    aber bei Shimano und Daiwa ist sicher auch mal öfters Montag.

    Ich wäre über Kritiken, Erfahrungen
    äußerst dankbar.
    Für Rollenvorschläge über 200 Euro bin ich nicht empfänglich.

    Vielen Dank
    Ulfisch
    Geändert von Ulfisch (28.06.2011 um 19:01 Uhr)

  15. #11
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    10.03.2010
    Ort
    81677
    Beiträge
    231
    Abgegebene Danke
    264
    Erhielt 190 Danke für 60 Beiträge
    So die Windcast ist raus
    dafür kommt noch die:

    Daiwa capricorn 4500 pilk dazu
    Gewicht: 470 Gr.
    Fassung: 315m/0,35mm
    Hub: 93cm 4,8:1
    Preis: 170 Euro

    Die beiden Konkurenten:

    Shimano Ultegra CI4 XSA 5500
    Gewicht: 500 gr.
    Fassung 290m/0.35mm
    Einzug: 4,7:1
    Preis:180 (niedrigster gefundener)
    Sonstiges: nicht für Salzwasser ausgewiesen

    Penn Atlantis/Conquer 7000
    Gewicht: 504 gr.
    Fassung 300m/0,35mm
    Einzug: 94cm
    Preis:140 inkl. Versand uas den USA (niedrigster gefundener)
    Sonstiges: für Salzwasser ausgewiesen

    Wie es scheint sind alle Rollen recht neu
    somit finde ich nur sehr wenig Testberichte/Erfahrungen
    Vielleicht findet sich ja noch Jemand

    mfg

    Ulfisch

  16. #12
    Baitrunner freak
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    2
    Beiträge
    34
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

    Meeresrollen

    Moin
    Ich würde noch die Quantum Cabo ins Rennen schmeißen.
    Super Rolle und in der 840er Größe leichter als ddie anderen Modelle und dennoch genug Schnurkapazität.
    MfG owner
    Der natürliche Lebensraum des Rechtschreibfehlers sind die Schule und das Internet. Der Rechtschreibfehler gehört inzwischen zu den bedrohtesten Lebensarten des Planetens, da ihnen Rechtschreibhilfen, Rechtschreibprogramme, Duden und Lehrer den Lebensraum zerstören.

  17. Der folgende Petrijünger sagt danke an owner für diesen nützlichen Beitrag:


  18. #13
    NL-Specimen Avatar von OnlyWaller41379
    Registriert seit
    26.11.2010
    Ort
    5900
    Beiträge
    1.314
    Abgegebene Danke
    1.696
    Erhielt 1.365 Danke für 617 Beiträge
    Da die Ultegra Ci4 nicht als Salzwasserbeständig ausgewiesen wurde, würde ich sie da lassen
    wo sie steht obwohl sie schon ein wirklich feines Stück ist.

    Ich finde den Vorschlag von owner nicht schlecht die Quantum Cabo ins Spiel zu bringen.
    Diese Rolle hat auch unter Welsfreunden Rang und Namen.
    Aber Erfahrungen mit der Cabo habe ich keine und kenne sonst Niemanden mit einer.
    Wenn sie Salzwasserbeständig ist, wäre sie ideal!

    Wenn dir das Gewicht wichtig ist, würde ich die Mitchell mal im Laden in die Hand nehmen und das gute Stück
    genauer unter die Lupe nehmen sowie die anderen auch wenn möglich.
    Fische sie selber bin zwar sehr zufrieden aber ob sie dir gefällt ist was anderes, halt eine Frage des Geschmacks.

    Von den Technischen Leistungen her bin ich von der Atlantis vollstens überzeugt!
    Auch nach dem ersten mal selber fischen mit der Rolle war ich noch beeindruckter als vorher.
    Die wird in Norwegen sehr gerne verwendet und hat dort auch ihre Anhänger.
    Die Norweger verstehen aufjedenfall etwas von gutem Gerät.
    Materialien finde ich auch gut, harmoniert sehr gut zusammen.
    Die Schnurverlegung ist meiner Meinung nach die Beste bei Penn.

    Die Spheros ist auch ne super Waller Rolle sowie bestimmt auch Meeresrolle.
    Halt eine Großfischrolle, wäre auch ideal für die mittlere Salzwasserfischerei.

    Wenn du was für die Ewigkeit willst nimm die Penn!
    Geändert von OnlyWaller41379 (29.06.2011 um 09:48 Uhr)
    -Ich bin nur für das verantwortlich was ich sage,nicht dafür was andere verstehen.
    -Zwei Dinge sind unendlich! Das All und die menschliche Dummheit.
    Beim All bin ich mir noch nicht ganz sicher.
    -Wenn die Menschen nur über das sprechen was sie begreifen,
    dann würde es sehr still auf der Welt sein.
    Albert Einstein

  19. Der folgende Petrijünger sagt danke an OnlyWaller41379 für diesen nützlichen Beitrag:


  20. #14
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    10.03.2010
    Ort
    81677
    Beiträge
    231
    Abgegebene Danke
    264
    Erhielt 190 Danke für 60 Beiträge
    Hi Leute,
    danke noch einmal für eure Meinungen.
    Ich habe mich für die Daiwa Capricorn Pilk 4500 entschieden,
    die ich für 160 Euronen erwerben konnte.

    Ich werde mal über Rute und Rolle meine(ersten) Erfahrungen
    hier reinschreiben

    Gegen die Cabo habe ich mich entschieden,
    da ich das 850er Modell von der Schnurfassung her gewählt hätte,
    welches 690 gr. wiegt.


    mfg

    Ulfisch

  21. #15
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    10.03.2010
    Ort
    81677
    Beiträge
    231
    Abgegebene Danke
    264
    Erhielt 190 Danke für 60 Beiträge
    Die Capricorn ist angekommen
    leider ist sie "made in Thailand".
    Gibt es denn vor dem Kauf die Möglichkeit zu unterscheiden
    ob das Modell in Japan oder im Ausland gefertigt wurde?

    Die erste Spule habe ich mit 0,35 GTM Stroft (10,4 kg) mono bespult
    sie sollte ein Fassungsvermögen von 315 m haben
    und ich denke das kommt auch gut hin.

    Die 0,35 GTM habe ich übrigens mit einem Wassereimer(10l) getestet
    und sie hält was sie verspricht.

    Ich habe mir die Capricorn etwas genauer angesehen
    und mit meiner Rarenium von Shimano verglichen
    der Knopf zum Kontern der Kurbel ist bei der Rarenium aus Metall
    bei der Daiwa aus Plastik.
    Ansonsten wirkt sie recht solide und lässt sich geräuschfrei und leicht kurbeln.

    Ich hoffe ich kann bald von meinem ersten Wassertest berichten.

    mfg

    Ulfish

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen