Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    12.08.2010
    Ort
    79362
    Beiträge
    16
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 24 Danke für 5 Beiträge

    Waller-Abrissmontage ausbringen ??

    Hi Leutz !

    Ich hab da mal ne Frage zum Wallerangeln, welches ich dieses Jahr öfters probieren werde. Und zwar werde ich es am Rhein versuchen. Der ist bei uns "Kerzengerade" und hat ne schön starke Strömung. 100-200g Bleie spült es da einfach weg. Jetzt hab ich mir ne neue Wallermontage mit Abrissleine aufgebaut. Und zwar hängt da jetzt ein Pflasterstein unten dran. Ich hab das in einem Artikel von Welsanglern bei Karlsruhe gelesen und es erschien mir als schlüssig für meine Gewässerverhältnisse.

    So, jetzt endlich zu meiner Frage : Wie bekomme ich die Montage ohne Verwicklungen ins Wasser. Dem Artikel zufolge wirft man das Ganze mit der Hand raus, jedoch hab ich da meine Bedenken.


    Vielleicht mal noch was zum Aufbau der Montage. Also Hauptschnur,Wirbel,Vorfach mit U-Pose und Einzelhaken-Drilling. Von dem Wirbel geht dann ein Stück Mono runter. An das ist dann Naturfaserschnur gebunden, wo der Stein dran hängt.

    Danke im vorraus für eure Antworten!!!

    Gruß Alex
    --------------------------------------

    Grüße und Petri heil beim nächsten mal!!




    --------------------------------------

  2. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von larslarslars
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    01920
    Beiträge
    141
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 66 Danke für 44 Beiträge
    hast du ein boot zur verfügung? ansonsten wirds schwierig...

  3. #3
    Profi-Petrijünger Avatar von Tramper
    Registriert seit
    20.03.2011
    Ort
    67287
    Beiträge
    145
    Abgegebene Danke
    38
    Erhielt 167 Danke für 89 Beiträge
    Alex, so wie sich das liest hast Du kein Boot zur Verfügung…?

    Wenn du also Werfen musst, dann solltest Du auch kontrollieren können, ob deine Montage sauber arbeiten kann.

    Das geht dann so:

    Auf deine Hauptschnur wird freigleitend ein Sea-boom gesetzt und am Einhänger die Abrißleine mit dem Stein.

    Danach zum Vorfach hin, erst eine Gummi-Kugel, dann dein Karabiner und das Vorfach mit der U-Pose und Köder.

    Wenn Du nach dem Einwerfen deine Hauptschnur frei gibst, muss die U-Pose an die Oberfläche kommen. Wenn dann noch ein Köder dahinter bummelt, ...stimmt Alles!

    Nun ziehst Du durch Aufspulen der Hauptschnur den Köder nebst Pose in die Tiefe die du beangeln willst zurück.
    Catch & decide for yourself...

  4. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Tramper für den nützlichen Beitrag:


  5. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    12.08.2010
    Ort
    79362
    Beiträge
    16
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 24 Danke für 5 Beiträge
    @Tramper

    Hi,ja da hätt ich wohl auch selbst drauf kommen können. Dass heisst ich gebe Schnur frei bis ich den Köder bzw. die U-Pose sehe. Dann hole ich wieder Schnur ein bis ich Wiederstand spüre, denn da steht ja der Wirbel wieder an.

    Gruß
    --------------------------------------

    Grüße und Petri heil beim nächsten mal!!




    --------------------------------------

  6. #5
    Profi-Petrijünger Avatar von Tramper
    Registriert seit
    20.03.2011
    Ort
    67287
    Beiträge
    145
    Abgegebene Danke
    38
    Erhielt 167 Danke für 89 Beiträge
    Genau....
    Catch & decide for yourself...

  7. #6
    Petrijünger
    Registriert seit
    12.08.2010
    Ort
    79362
    Beiträge
    16
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 24 Danke für 5 Beiträge
    Hi nochmal !

    Kann mir jemand auch Tipps geben, wie ich evtl. ne gute Stelle finde.
    Wie gesagt ist der Rhein bei uns im Prinzip ohne Struktur. Die ersten vier Meter sind halt ziemlich Flach bevor es dann etwas abfällt.

    Grüße Alex
    --------------------------------------

    Grüße und Petri heil beim nächsten mal!!




    --------------------------------------

  8. #7
    NL-Specimen Avatar von OnlyWaller41379
    Registriert seit
    26.11.2010
    Ort
    5900
    Beiträge
    1.314
    Abgegebene Danke
    1.696
    Erhielt 1.365 Danke für 617 Beiträge
    Einen Ziegelstein werfen bis zum Spot? Das halte ich nicht wirklich für Schlau.
    Das könnte vom Boot aus funktionieren, aber selbst da würde ich den Stein zu Boden lassen und nicht werfen.

    Außerdem würde ich ein Krallenblei verwenden, die drähte verankern sich recht gut und beim Drill stellen sie keine Gefahr dar bezüglich des verfangens in Ästen oder ähnlichem.
    Die Drähte biegen sich einfach auf und das bekommste garnicht mit.

    Denke nicht das sich da noch etwas bewegt, am Mekong getestet und dort ist die Strömung je nach Gebiet noch stärker.
    Krallenbleie werden oft bei Welsmontagen verwendet wenn die Strömung recht stark ausfällt.
    Natürlich tut es ein Stein auch "wenn man ein Boot hat".
    Geändert von OnlyWaller41379 (11.05.2011 um 10:47 Uhr)
    -Ich bin nur für das verantwortlich was ich sage,nicht dafür was andere verstehen.
    -Zwei Dinge sind unendlich! Das All und die menschliche Dummheit.
    Beim All bin ich mir noch nicht ganz sicher.
    -Wenn die Menschen nur über das sprechen was sie begreifen,
    dann würde es sehr still auf der Welt sein.
    Albert Einstein

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an OnlyWaller41379 für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen