Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16
  1. #1
    ...Allrounder... Avatar von conger77
    Registriert seit
    06.01.2010
    Ort
    9
    Beiträge
    1.589
    Abgegebene Danke
    1.429
    Erhielt 676 Danke für 366 Beiträge

    Der Bolognesetread

    Hi,
    angelt jemand von euch mit der Bologneserute?
    Wie angelt ihr?
    Kann ich mit ihr auch im Kanal angeln?
    Welche Köder verwendet ihr?
    Ich habe letztens eine gebrauchte Rute erstanden, meine Frage ist, handelt es sich bei dieser um eine Stellfisch oder Bologneserute?
    Die Rute heisst:
    Shimano Hyperloop BX 700
    ich habe im Internet nichts über sie gefunden
    kann ich mit einer Bolo/Stellfischrute auch auf aal gehen?
    danke schonmal
    Mfg
    Conger77
    Viele Grüße und

  2. #2
    ...Allrounder... Avatar von conger77
    Registriert seit
    06.01.2010
    Ort
    9
    Beiträge
    1.589
    Abgegebene Danke
    1.429
    Erhielt 676 Danke für 366 Beiträge
    und nochmal hoch damit
    Viele Grüße und

  3. #3
    Profi-Petrijünger Avatar von Gessi
    Registriert seit
    16.09.2009
    Ort
    15234
    Alter
    56
    Beiträge
    484
    Abgegebene Danke
    1.306
    Erhielt 758 Danke für 271 Beiträge
    Hallo Conger77,
    na dann will ich mal anfangen, vielleicht finden sich ja noch einige User, die sich an diesem Thread beteiligen. Zu der Rute kann ich leider auch nichts sagen. Ich denke aber, ob es sich um eine Bolo oder eine Stellfischrute handelt bekommst Du selbst raus, anhand des Wurfgewichtes, welches ja meist aufgedruckt ist. Die Bolo-Methode wurde, wie der Name schon erraten läßt, von italienischen Wettkampfanglern, wenn auch nicht erfunden, so doch perfektioniert. Es handelt sich um eine sehr feine Form des Friedfischangeln, mit feinen Montagen, dünnen Schnüren, speziell für fließende Gewässer. Das Stellfischangeln dagegen ist reines Raubfischangeln, dementsprechend liegt das WG der Ruten auch höher, die Montagen sind gröber usw. Es gibt einige Threads die sich mit der Möglichkeit des Zanderangels mit Bolo-Ruten befassen. Ich persönlich denke aber, jeder Zielfisch sein Tackle! Ist meine persönliche Meinung und darf nicht verallgemeinert werden.
    Gruß Gessi

  4. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Gessi für den nützlichen Beitrag:


  5. #4
    ...Allrounder... Avatar von conger77
    Registriert seit
    06.01.2010
    Ort
    9
    Beiträge
    1.589
    Abgegebene Danke
    1.429
    Erhielt 676 Danke für 366 Beiträge
    Zitat Zitat von Gessi Beitrag anzeigen
    Hallo Conger77,
    na dann will ich mal anfangen, vielleicht finden sich ja noch einige User, die sich an diesem Thread beteiligen. Zu der Rute kann ich leider auch nichts sagen. Ich denke aber, ob es sich um eine Bolo oder eine Stellfischrute handelt bekommst Du selbst raus, anhand des Wurfgewichtes, welches ja meist aufgedruckt ist. Die Bolo-Methode wurde, wie der Name schon erraten läßt, von italienischen Wettkampfanglern, wenn auch nicht erfunden, so doch perfektioniert. Es handelt sich um eine sehr feine Form des Friedfischangeln, mit feinen Montagen, dünnen Schnüren, speziell für fließende Gewässer. Das Stellfischangeln dagegen ist reines Raubfischangeln, dementsprechend liegt das WG der Ruten auch höher, die Montagen sind gröber usw. Es gibt einige Threads die sich mit der Möglichkeit des Zanderangels mit Bolo-Ruten befassen. Ich persönlich denke aber, jeder Zielfisch sein Tackle! Ist meine persönliche Meinung und darf nicht verallgemeinert werden.
    Gruß Gessi
    Ein bekannter von mir sagt es ist ne Bologneserute ich hab sie am freitag auch mal auf Aal getestet,mir ist einer Ausgestiegen
    aber naja der nächste landet in der Räuchertonne
    Viele Grüße und

  6. #5
    Petrijünger Avatar von papaelf
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    15913
    Alter
    39
    Beiträge
    72
    Abgegebene Danke
    55
    Erhielt 48 Danke für 24 Beiträge
    Hallo conger77

    Am kanal weist du nie was beissen wiert von da her würde ich persönlich keine feine rute nehmen aber auch nicht zu hart musst du für dich selber entscheiden

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an papaelf für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von Gessi
    Registriert seit
    16.09.2009
    Ort
    15234
    Alter
    56
    Beiträge
    484
    Abgegebene Danke
    1.306
    Erhielt 758 Danke für 271 Beiträge
    ´nen Abend,
    also wenn es sich wirklich um eine Bolo handelt, ist der Aal garantiert nichts für diese Rute. Eine Bolo ist viel zu fein, besonders in der Spitze um einen Aal zu bändigen. Dafür ist sie auch nicht gemacht, ich denke mal, sie könnte dabei sogar Schaden nehmen??? Ich fische seit vielen Jahren eine Milo-Bolo 6m mit 18er Hauptschnur, 10-12er Vorfach einer Hauptbebleiung und mehreren kleinen Schroten dazu einen Haken der Größe 12-16. Das ganze dann mit Made oder Caster im Kanal oder der Spree.
    Gruß Gessi

  9. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Gessi für den nützlichen Beitrag:


  10. #7
    ...Allrounder... Avatar von conger77
    Registriert seit
    06.01.2010
    Ort
    9
    Beiträge
    1.589
    Abgegebene Danke
    1.429
    Erhielt 676 Danke für 366 Beiträge
    ich hab vor in den osterferien mal im stillgewässer damit zu fischen:
    Hauptschnur 22er mono
    Rolle cormoran mit frontbremse
    Pose Stipppose mit knichllichthalterunf 2gr.
    und ein 18ner Vorfach mit 14ner haken
    Köder:
    Maden,Mistwurm,Mais,Caster,Pinkys,Teig,
    Viele Grüße und

  11. #8
    Profi-Petrijünger Avatar von Gessi
    Registriert seit
    16.09.2009
    Ort
    15234
    Alter
    56
    Beiträge
    484
    Abgegebene Danke
    1.306
    Erhielt 758 Danke für 271 Beiträge
    Das klingt auf Fälle vernünftiger, als die Bolo als Aalrute zu vergew....!!!
    Viel Spaß, Bolo-Angeln ist etwas sehr edles und macht sehr viel Spaß, wenn man es richtig macht und nicht zu grob rangeht. An der feinen Rute macht schon ein mäßiger Brassen ganz schön was her.
    Gessi

  12. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Gessi für den nützlichen Beitrag:


  13. #9
    ...Allrounder... Avatar von conger77
    Registriert seit
    06.01.2010
    Ort
    9
    Beiträge
    1.589
    Abgegebene Danke
    1.429
    Erhielt 676 Danke für 366 Beiträge
    ich war heute mal mit ihr los:
    3 grosse rotaugen von c.a 25,30,30cm
    und einen 50er spiegelkarpfen
    näheres und Bilder hier:
    http://www.fisch-hitparade.de/angeln...650#post444650
    mfg
    conger77
    Viele Grüße und

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an conger77 für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #10
    Profi-Petrijünger Avatar von Gessi
    Registriert seit
    16.09.2009
    Ort
    15234
    Alter
    56
    Beiträge
    484
    Abgegebene Danke
    1.306
    Erhielt 758 Danke für 271 Beiträge
    Hallo,
    dickes Petri Heil zum Fang!
    Gessi

  16. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Gessi für den nützlichen Beitrag:


  17. #11
    ...Allrounder... Avatar von conger77
    Registriert seit
    06.01.2010
    Ort
    9
    Beiträge
    1.589
    Abgegebene Danke
    1.429
    Erhielt 676 Danke für 366 Beiträge
    Zitat Zitat von Gessi Beitrag anzeigen
    Hallo,
    dickes Petri Heil zum Fang!
    Gessi
    Danke ich will die woche oder nächste nochmal mit der Bolo los das macht richtig spass die ist federleicht und die drills.....
    aaaah jetzt komm ich richtig ins schwärmen..
    Viele Grüße und

  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an conger77 für diesen nützlichen Beitrag:


  19. #12
    ...Allrounder... Avatar von conger77
    Registriert seit
    06.01.2010
    Ort
    9
    Beiträge
    1.589
    Abgegebene Danke
    1.429
    Erhielt 676 Danke für 366 Beiträge
    Angelt sonst noch jemand mit der Bolorute und kann evtl noch Erfahrungen einbringenß
    @Gessi
    Welche Bolorute hast du?(evtl. mit Link)
    Welcher fisch war dein bester mit der Bolo?
    Viele Grüße und

  20. #13
    ...Allrounder... Avatar von conger77
    Registriert seit
    06.01.2010
    Ort
    9
    Beiträge
    1.589
    Abgegebene Danke
    1.429
    Erhielt 676 Danke für 366 Beiträge
    ich hatte heute beim Karpfenangeln das Problem öfter Bisse,
    ich schlug an,
    und hatte entweder kurz etwas drann,
    oder der anschlag ging ins leere,
    oder der Fisch stieg nach kurzem drill wieder aus?
    was mache ich falsch?
    Hakenspitze war immer frei usw.
    mfg
    conger
    Viele Grüße und

  21. #14
    Profi-Petrijünger Avatar von Gessi
    Registriert seit
    16.09.2009
    Ort
    15234
    Alter
    56
    Beiträge
    484
    Abgegebene Danke
    1.306
    Erhielt 758 Danke für 271 Beiträge
    ´nen Abend,
    ich würde, bei der Suche nach der Ursache beim Haken beginnen. Entweder zu klein oder zu dünndrähtig. Wenn Du nicht genau weißt, wer Dein Gegner war, würde ich eine Nummer größer und vor allem etwas dickere Modelle probieren.
    Gruß Gessi
    Geändert von Gessi (25.04.2011 um 22:05 Uhr)

  22. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Gessi für den nützlichen Beitrag:


  23. #15
    ...Allrounder... Avatar von conger77
    Registriert seit
    06.01.2010
    Ort
    9
    Beiträge
    1.589
    Abgegebene Danke
    1.429
    Erhielt 676 Danke für 366 Beiträge
    Der haken war ein 12er, mitteldickdrätig genau richtig für 3 maiskörner und so
    Viele Grüße und

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen