Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Erster Fang

  1. #1
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    10.03.2010
    Ort
    81677
    Beiträge
    231
    Abgegebene Danke
    264
    Erhielt 190 Danke für 60 Beiträge

    Erster Fang

    Teil1

    Hallo an alle,
    ich habe hier ewig nichts mehr geschrieben,
    wohl auch hauptsächlich weil ich kaum Angeln war.
    Die ersten Angelerlebnisse in Deutschland waren ernüchternd.
    Bei 3 Ausflügen öffentlich/zu Fuß wurde ich 2 mal kontrolliert
    3 mal habe ich nichts gefangen wurde nass und fror.

    Dies änderte sich jedoch schlagartig als ich mit einem befreundeten Paar nach Griechenland fuhr.
    Mein Freund, mit dem ich den Angelschein machte und ebenfalls ein begeisterter Angler, seine Freundin und ich
    waren jeden Tag Angeln.

    Wir fischten hauptsächlich in einem kleinen Fischereihafen von einer stillgelegten Fähre aus in ca. 4-7m Tiefe.
    Am Anfang auf alles was kreuchte und fleuchte, da ich meistens Meeräschen in Griechenland angle, habe ich von Schleppfischen , Spinnen und Grundangeln wenig Erfahrung am Mittelmeer.

    Am 1 Tag entdeckten wir eine Gruppe größerer Brassen die sich regelmäßig unter der Fähre aufhielten.
    Obwohl sie sowohl das Brot als auch Garnelen fraßen mit denen wir anfütterten, gingen sie uns die gesamten 12 Tage nicht auf den Haken
    Selbst als mein Kumpel mit seiner Harpune hinabstieg versteckten sie sich geschickt.

    Am 3. tag sahen wir zur Mittagszeit, das Wasser war föllig flach und klar, 2 Dolphins
    im Hafen nach Meeräschen und kleinen Hornhechten(die es überall zu hunderten gab) jagen.

    Ich fahre seit 28 Jahren nach Griechenland, gehe immer Angeln aber ich hatte bis dahin noch nie Dolphins gesehen
    Ich hatte meinen Kumpel immer etwas belächelt denn er wollte unbedingt Schleppen gehen und ich war etwas pessimistisch

    Nun zurück zum Fisch, wunderschöne Tiere blau/silbern/gelbgrün schillernd im Wasser, die die Meeräschen und Hornhechte gut durch das Hafenbecken scheuchten.

    Zuerst benutzten wir Einen Rappala Wobbler ca. 12cm blau/rosa/weiß
    der Fisch reagierte zwar und schnappte sogar einmal nach dem Köder doch mein Anhieb war zu verfrüht bzw. heftig
    Er reagierte weiter auf den Köder doch der Weg war nicht lange genug um einen Beißreflex zu erzeugen.
    Währenddessen fing sich mein Freund eine kleine Meeräsche und hing sie an einen mittleren Drilling(lebend, immer noch erlaubt in GR)
    Warf er die Meeräsche in die Nähe des Fisches, reagierte er kurz verlor aber das Interesse
    Führte er sie, verfolgte der Fisch sie aber wie schon gesagt war der Weg zu kurz um ihn zum Beißen zu ermutigen.

    Als ich gerade eine eigene Meeräsche fangen wollte,
    schrie er "ich hab ihn schnell".
    Jetzt fiel uns auf, dass wir keinen Kescher hatten und 2m(Fähre) über dem Wasser waren
    Glücklicherweise kamen uns ein paar Griechen mit einem Kescher zur Hilfe.
    Als wir den fisch an Bord hatten und mein Freund nach der Schnur griff, riss sie, wir hatten also mächtig Schwein.
    Ein wunderschöner 50cm Dolphin lag vor uns Erstaunen und leider auch Neid stiegen in mir auf und ich schmollte den Tag noch ein wenig.

    Hier endet Teil 1
    Geändert von Ulfisch (26.01.2011 um 11:51 Uhr)


  2. #2
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    10.03.2010
    Ort
    81677
    Beiträge
    231
    Abgegebene Danke
    264
    Erhielt 190 Danke für 60 Beiträge
    Teil 2

    Angespornt durch diesen tollen Fang,
    wollten wir so bald wie möglich Schleppen gehen.
    Also gingen wir brav früh ins Bett standen zu früh auf
    und warteten vor dem Haus des Bootsverleihers(Mike(Makis) Autoverkäufer aus Stuttgart) 30 min.

    Mike musste erstmal eine Rauchen und forderte uns auf uns zu setzen nachdem wir 5 min blöd herum standen.

    Nachdem wir die Boote erreicht hatten stellte Mike fest, dass es zu windig war(Nussschale+25PS)
    womit er leider recht hatte

    Am nächsten Tag dasselbe Spiel, nur dass wir selbständig entschieden nicht zu fahren.
    Dann endlich am 3. Tag lies der Wind nach und wir fuhren los.

    Vor der Insel(Amoulianie/Chalkidikie/nähe Berg Athos) auf der wir Urlaub machten lag eine Reihe winziger unbewohnter Inselchen (500-5000qm), die die Haupinsel zum offenen Meer abgrenzten.
    Diese Inselchen waren unser Ziel.

    Zwischen den Inseln war das Wasser lagunenartig und nicht tiefer als 4m

    während es ausserhalb der kleinen Inseln steil abfiel.

    Auf dem Weg dorthin schleppten wir mit Wobblern
    dann kurz vor den Inseln hüpfte uns eine Sardelle ins Boot(kein Witz)

    Wir hälterten sie in einem Eimer, köderten sie direkt vor den Inseln mit einem Drilling und ließen sie ca 25 m hinaus
    5 min später kam der Biss.
    Wir hatten die 1. der kleinen Inseln links umfahren und befanden uns ca. 200 vor dem offenen Meer Tiefe ca. 8m
    Wieder war es heiß und das Wasser eher flach und ruhig


    Die Bremse sauste ca. 15m dann stellte sie mein Kumpel etwas fester ein und übergab die Angel seiner Freundin die den Fisch schnell am Boot hatte.
    Diesmal hatten wir einen Kescher der allerdings eher für Kinder geeignet war

    Trotzdem gelang es uns, unseren 2. 50cm Dolphin ins Boot zu hohlen
    und der Freundin meines Kumpels ihr erster Fang.

    Natürlich musste ich wieder meinen Neid etwas "hinunterschmollen"
    aber ich konnte diesmal bedeutend besser damit umgehen
    Wussten wir jetzt doch wo, wann und vor allem wie.
    Sofort düsten wir los um uns ein paar Meeräschen zu fangen
    was sich als schwierig herausstellt wenn man unter Zeitdruck steht

    Nach dem wir 3 ergattert hatten ging es zurück zu den Inselchen
    Als wir um die Inseln rechts herumfuhren kam schon der 1. Biss,
    der mich meine Meeräsche kostete
    Kurz darauf kam der 2. Biss an der Angel der Freundin meines Kumpels
    die mir feierlich überreicht wurde.
    Ich durfte mein 1. Fisch drillen
    Dummerweise war es wie schon gesagt die Angel des Mädchens,
    was sich als äußerst ungünstig herausstellte.
    Als ich den Fisch am Boot hatte sagte mein Kumpel ich solle etwas mehr Leine geben.
    Da sich die Bremse aber unten und nicht oben wie bei meiner Angel befand,
    brauchte ich zu lange der Fisch gab Gas und die Schnur riss.

    Danach beschlossen wir nach Hause zu fahren
    ab Mitte der Strecke gab mein Kumpel Vollgas woraufhin sich das Boot aufstellte und der Motor ausging.

    Hektisch öffnete ich die Heckklappe um nach dem Benzintank zu sehen,
    ich hörte noch die Freundin meines Kumpels "die Angel, die ANGEL" rufen aber da war es schon zu spät
    Die Rute meines Freundes+Salzwasser/Hochseespule+ca. 300m geflochtene Schnur versanken im Meer
    Dies drückte verständlicher weise etwas die Stimmung auf der Rückfahrt.

    hier endet Teil 2
    Geändert von Ulfisch (26.01.2011 um 11:53 Uhr)


  3. #3
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    10.03.2010
    Ort
    81677
    Beiträge
    231
    Abgegebene Danke
    264
    Erhielt 190 Danke für 60 Beiträge
    Teil 3

    Nachdem ein weiterer Freund vom mir auf die Insel kam waren wir zu viert.

    Da ich ja die Angel meines Kumpels im Meer versenkt hatte
    ersetzten wir diese für ein günstiges bzw. billiges komplett Set(40 euro)
    Da mein anderer Kumpel null Angelerfahrung hatte kaufte er sich ebenfalls dieses Set.

    Den Köder kennend begannen wir in der Früh Meeräschen zu fangen
    was sich wieder einmal als langwierig erwies.

    Gegen 13 Uhr fuhren mit 11 Meeräschen an Bord los.
    Sobald wir die Inseln erreichten ließen wir 4 Äschen zu Wasser.
    Wenig später sauste meine Bremse
    nach einem kurzen Drill hatte ich den Fisch am Boot.
    Der prompt wieder davon sauste und 15m Schnur mitnahm.
    Diesmal mit richtig eingestellter Bremse jedoch kein Problem
    und da mittlerweile mit einem richtigen Kescher ausgerüstet, war es uns ein leichtes unseren 3. Dolphin an Bord zu hohlen.
    MEIN 1. FISCH


    Nachdem wir wieder alle Angeln draussen hatten ging es Schlag auf Schlag,
    die rolle meines Angel unerfahrenen Kumpels sauste und noch während wir unsere Leinen einholten, biss 5m vom Boot entfernt ein 2. Fisch in meinen Köder

    Es gelang uns beide Fische ins Boot zu hohlen und so hatte nicht nur ich meinen 1. und 2. Fisch gefangen sondern gleich auch noch mein Kumpel.


    Wieder hatten wir gerade 3 Leinen draussen als uns eine Familie freudig winkend über unsere Leinen fuhr
    auch reagierten sie nicht auf unsere(sehr) lauten Zurufe aus 10m Entfernung.
    Während eine Leine bereits abgespult war sah ich meine teure geflochtene von der Rolle sausen.
    Wie durch ein Wunder löste sich meine Schnur und nicht nur das,
    an meinem Drilling hing die 1. Leine Glück gehabt.
    Es war zwar einen Schnursalat aber nach einem Zwischenstop wurde der wieder behoben.


    Als wir unsere letzten Meeräschen geködert hatten steuerte ein Einheimischer Kapitän direkt auf unsere Leinen zu,
    2 wurden gerettet aber die Leinen meines Freundes war verloren.
    Der Freund dem ich bereits seine Angel versenkte und auch der Freund dessen Leine als Salat zurück kam
    die er kurz zuvor bei unserem Zwischenstop wieder entfummelt hatte.

    Armer Kerl er war sichtlich genervt.
    Auf Grund seiner Initiative gingen wir überhaupt Schleppen dann versenke ich seine Angel er kauft sich eine neue
    jemand fährt übers eine Leine er entwirrt sie
    wieder fährt ihm jemand über seine Leine
    und dann war er noch der einzige der direkt beim Schleppen nichts gefangen hatte bzw. die Angel seiner Freundin und mir gab.

    Trotzdem ein super Erlebnis und ein toller Urlaub
    ich hoffe euch macht das lesen spass


    perti heil

    Ule


  4. #4
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von Thunfisch
    Registriert seit
    06.12.2005
    Ort
    64625
    Alter
    56
    Beiträge
    2.295
    Abgegebene Danke
    7.999
    Erhielt 5.609 Danke für 1.635 Beiträge
    Hi Ule,

    danke für den tollen Bericht!
    Klingt nach einem perfekten Urlaub. Mit den Fängen ist euch tatsächlich etwas Außergewöhnliches gelungen - Dolfins zu fangen ist wahrhaftig nicht alltäglich. Ich hatte leider noch nicht das Vergnügen diesen Fisch zu probieren, aber nach Aussage von Bekannten soll der mit einer der leckersten Fische überhaupt sein.

    Gruß Thorsten

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Thunfisch für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #5
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    10.03.2010
    Ort
    81677
    Beiträge
    231
    Abgegebene Danke
    264
    Erhielt 190 Danke für 60 Beiträge
    Ich hatte leider noch nicht das Vergnügen diesen Fisch zu probieren, aber nach Aussage von Bekannten soll der mit einer der leckersten Fische überhaupt sein.
    Dazu gibt es eine lustige Geschichte.
    Als wir unseren 1. und 2. Dolphin fingen, klopften uns noch alle Griechen auf die Schultern.
    Nachdem wir aber insgesamt 5 gefangen hatten, begannen sie dazu über zu gehen uns zu verarschen(nicht bös)
    Der Fisch sei ja ein toller Fang aber das Fleisch sei trocken, schmeckt nicht besonders usw.
    Mein Kumpel war ziemlich genervt

    Nun wie dem auch sei den 1. grillten wir und zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich ihn nicht probiert habe.
    Dennoch schmeckte er meinen Freunden, das Fleisch war mager und zart
    wie bei Makrelen.

    Auf anraten meiner Tante und eines Freundes(Griechen)
    bereiteten wir den 2. im Ofen mit Tomatensauce zu.
    Was wirklich fantastisch schmeckte.
    Selbst ich, der gekochten(am liebsten gegrillt) Fisch nicht immer mag,
    war begeistert und dazu hatte ich noch selbst gekocht.
    Der 3. wurde wieder im Ofen in einer Weißwein-Sahne Sauce gemacht
    ebenfalls ein Erlebnis.
    Dummerweise fuhren wir bald und hatten noch 2 ganze Fische.
    Nachdem ich ein Fan von eingelegtem Fisch bin,
    schlug mein Kumpel vor, die Dolphins zu filetieren und einzulegen.

    Wir legten die 4 Filets über Nacht in Meersalz(grob) ein ca. 24st.
    Am nächsten Tag abends, dem Abend vor unserer Abreise, spülten wir die Filets kurz mit Wasser ab
    und legten sie diesmal in Essig ein.
    Meine Tante empfahl sie nach dem Essig in Olivenöl(reichlich), Knoblauch und Petersilie einzulegen.
    also kaufte ich extra noch in Iguminitza(unserem Fährhafen Richtung Italien)
    Griechische Petersilie und Knoblauch.
    Als ich in Deutschland ankam legte ich den Fisch sofort in Öl u, Knoblauch und Petersilie ein.

    Es hat wirklich super geklappt, auch bei nicht gerade Fischfans kamen die eingelegten Dolphin Happen gut an.


    Vielen Dank fürs Lesen

    mfg

    Ule

  7. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Ulfisch für den nützlichen Beitrag:


  8. #6
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    10.03.2010
    Ort
    81677
    Beiträge
    231
    Abgegebene Danke
    264
    Erhielt 190 Danke für 60 Beiträge
    Dolfins zu fangen ist wahrhaftig nicht alltäglich
    Wie gesagt ich fahre jetzt seit 28 Jahren auf diese Insel
    und es war auch für mich das 1. mal das ich diese schönen Fische sehen und vor allem fangen durfte.
    Obwohl ich früher oft mit dabei war als meine Verwandten mit Netzen und Langleinen fischten.

    Ich muss hier echt noch mal meinem Kumpel(Julian) danken
    der das alles durch seinen Enthusiasmus und Optimismus ermöglichte
    Wie gesagt war ich dem Schleppen rund um die Insel sehr skeptisch gegenüber eingestellt.

    Nächstes Jahr möchte ich dort auch unbedingt mit der Hegene(Griechsich: Zabarie) fischen.
    Da ich mich noch an eine gute Stelle für Makrelen erinnere,
    aus der Zeit als ich noch mit meinem Vater Fischen war.

    Auch möchte ich versuchen große Brassen zu fangen
    besonders diese Kerle hier
    Griechisch: Mumura
    genauso köstlich wie schwer zu fangen.

    Es ist schon lustig, dass ich meinen Kumpel unter dem jahr kaum sehe
    der nächste Griechenland urlaub aber praktisch schon stillschweigend vereinbart ist

    Als ich gestern Salzwasserrolle erwähnte war er Feuer und Flamme

    Noch mal vielen Dank fürs Lesen

    mfg

    Ule

  9. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Ulfisch für den nützlichen Beitrag:


  10. #7
    Gesperrt
    Registriert seit
    18.12.2008
    Ort
    60316
    Beiträge
    572
    Abgegebene Danke
    343
    Erhielt 449 Danke für 217 Beiträge
    Bei aller Freude über Euren außergewöhnlichen Fang, aber die Dolphins waren ja absolute Babys...... Wir haben auf Mauritius keinen unter 1,20 m gefangen. Bei so kleinen Exemplaren hätte ich echt Skrupel, sie abzustechen...

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an jaykay2003 für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #8
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    10.03.2010
    Ort
    81677
    Beiträge
    231
    Abgegebene Danke
    264
    Erhielt 190 Danke für 60 Beiträge
    Na klar habe ich gleich als ich heimkam
    mir Dolphin-Angelvidios auf youtube angeschaut
    und habe selber gesehen wie groß die Viecher werden können.
    Ich verspreche Dir wenn ich wieder einmal auf Mauritius fische das ich alle unter einem Meter freilasse
    Dennoch denke ich das sie in Griechenland eher selten so groß werden
    da alle ca. 50 cm hatten.
    Um mich weiter zu rechtfertigen wir habe schließlich alle Fische verputzt(auf 4 verschiedene Arten)
    so habe ich mir nichts vorzuwerfen.

    Trotzdem danke für die Kritik

    mfg

    Ule

  13. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Ulfisch für den nützlichen Beitrag:


  14. #9
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von Thunfisch
    Registriert seit
    06.12.2005
    Ort
    64625
    Alter
    56
    Beiträge
    2.295
    Abgegebene Danke
    7.999
    Erhielt 5.609 Danke für 1.635 Beiträge
    Zitat Zitat von Ulfisch Beitrag anzeigen
    Nachdem wir aber insgesamt 5 gefangen hatten, begannen sie dazu über zu gehen uns zu verarschen(nicht bös)


    Hi Ule,

    wahrscheinlich wollten die euch nur die Fische abschwatzen. Hat man bei mir in Kroatien auch mal versucht, aber als ich abends im Restaurant die Preise gesehen habe...

    Bei so kleinen Exemplaren hätte ich echt Skrupel, sie abzustechen...
    Nee, auf keinem Fall.

    Gruß Thorsten
    Geändert von Thunfisch (26.01.2011 um 14:18 Uhr)

  15. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Thunfisch für den nützlichen Beitrag:


  16. #10
    Cornholio
    Gastangler
    Zitat Zitat von Ulfisch Beitrag anzeigen
    Teil1

    Selbst als mein Kumpel mit seiner Harpune hinabstieg versteckten sie sich geschickt.

    Währenddessen fing sich mein Freund eine kleine Meeräsche und hing sie an einen mittleren Drilling(lebend, immer noch erlaubt in GR)

    Jetzt fiel uns auf, dass wir keinen Kescher hatten und 2m(Fähre) über dem Wasser waren

    Da sich die Bremse aber unten und nicht oben wie bei meiner Angel befand,
    brauchte ich zu lange der Fisch gab Gas und die Schnur riss

    Die Rute meines Freundes+Salzwasser/Hochseespule+ca. 300m geflochtene Schnur versanken im Meer
    reife leistung, leute ...
    hier in deutschland über andere schimpfen und im ausland mit lebenden köderfisch und harpunen "angeln" und dann nichtmal auf die ruten aufpassen ... echt ... reife leistung!

  17. #11
    Allrounder Avatar von Bleikopf
    Registriert seit
    12.06.2010
    Ort
    81
    Alter
    29
    Beiträge
    689
    Abgegebene Danke
    1.630
    Erhielt 1.202 Danke für 405 Beiträge
    Zitat Zitat von Cornholio Beitrag anzeigen
    reife leistung, leute ...
    hier in deutschland über andere schimpfen und im ausland mit lebenden köderfisch und harpunen "angeln" und dann nichtmal auf die ruten aufpassen ... echt ... reife leistung!

    Schade.. wieder ein Erlebnis-Thread, an dem rumgenörgelt werden muss.

    Aber war mir schon klar, dass es so kommen muss.

    Die Hater hier im Forum werden einfach nicht weniger.

    Er angelt in Griechenland - nicht in Deutschland.

    In Deutschland ist die Todesstrafe verboten - in den USA ist sie teilweise erlaubt. Und jetzt?

    Ich angel auch ned gerne mit lebendem Köderfisch - würde es selbst in Griechenland nicht machen, auch wenns erlaubt ist. Aber solang er es darf, soll ers halt machen.

    An den Schreiber: Lass dich nicht entmutigen, damit musst du in diesem Forum leben.
    Geändert von Bleikopf (26.01.2011 um 19:29 Uhr)

  18. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Bleikopf für den nützlichen Beitrag:


  19. #12
    Petrijünger
    Registriert seit
    26.03.2008
    Ort
    1140
    Alter
    35
    Beiträge
    73
    Abgegebene Danke
    107
    Erhielt 152 Danke für 35 Beiträge
    Ich find´s einfach nur schade, dass ein relativ neuer User sich hier die Mühe macht, einen ausführlichen, sehr gut gelungenen Bericht zu verfassen, und dann dafür blöd angemacht wird! Er hat nichts Verbotenes gemacht und wenn er das mit sich vereinbaren kann, warum nicht!? Ich kann auch nirgendwo lesen, dass er einen auf Tierschützer gemacht hat.

    Also danke für den schönen Bericht mit super Fotos!

    Mfg Hömal

  20. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Hömal für den nützlichen Beitrag:


  21. #13
    Gesperrt
    Registriert seit
    05.11.2009
    Ort
    44562
    Beiträge
    278
    Abgegebene Danke
    107
    Erhielt 79 Danke für 57 Beiträge
    ich finde den bericht klasse. cornholio ist bestimmt nur neidisch

  22. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei jayass für den nützlichen Beitrag:


  23. #14
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    10.03.2010
    Ort
    81677
    Beiträge
    231
    Abgegebene Danke
    264
    Erhielt 190 Danke für 60 Beiträge
    Danke Leute,
    ich lass mich schon nicht entmutigen
    habe mir schon ein paar Wobbler und Kufis bestellt für nächstes Jahr

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen