Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 21
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    11.01.2011
    Ort
    45665
    Alter
    27
    Beiträge
    5
    Abgegebene Danke
    2
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag

    Neuling will ans Meer!

    Moin Moin,

    ich bin seit gut zwei Monaten stolzer besitzer eines Fischereischeins, habe bisher auch schon einen schönen 72er Zander gefangen

    Ich würde aber gerne in ein paar Monaten an die Ostsee fahren, um es genauer zusagen, würde ich gerne nach Kellenhusen.
    Ich habe mich schon über Kellenhusen erkundigt und anscheinend soll da einiges gehen.
    Die Zielfische sollen Scholle/Flunder und Dorsch sein.
    Angeln würde ich vom Strand aus, oder von der Seebrücke.

    Meine Fragen^^:

    1) Was für eine Rute/Rolle soll ich mir für das Meeresangeln kaufen?
    Habe
    - eine lange Brandungsrute (4,50m;200g Wurfg.)
    - 2 Spinnruten (2,40m; 20-60 Gramm & 40-80 Gramm)
    - 1 Telerute (2,70m; 100-200 Gramm)
    Ich hätte die Telerute und die Brandungsrute mitgenommen

    2) Wann ist die beste Zeit um auf Scholle/Flunder zu gehen?
    Ich dachte so an April/Mai?!

    3) Hat einer Erfahrung mit Kellenhusen und hat noch einen heißen Tipp für mich!?

    Es sind ja einige Angler hier, die schonmal in Kellenhusen geangelt haben, vllt kann ja jmd aus dem Nähkästchen plaudern...

    Mit freundlichen Grüßen

    Lukas

  2. Der folgende Petrijünger sagt danke an Lukas2212 für diesen nützlichen Beitrag:


  3. #2
    schlimmster Fischreiher Avatar von Welsgeier
    Registriert seit
    03.04.2009
    Ort
    50
    Beiträge
    327
    Abgegebene Danke
    216
    Erhielt 161 Danke für 97 Beiträge
    die brandungsrute und die telerute kannst du nehmen. die 80g spinnrute kannst du von der brücke aus auch nutzen. kaufempfehlung von mir ist eine zweite brandungsrute und grosse stationärrollen zb bigboss.

  4. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    16.11.2009
    Ort
    18198
    Beiträge
    49
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 40 Danke für 15 Beiträge
    was magste denn so ausgeben damit man mal ein fenster hat.

    ich nutze fast jede freie gelegenheit um in der brandung zu stehn.

    empfehlen würde ich dir ne zweite brandungsrute, ein stabiles dreibein, und natürlich große rollen.

    ich stelle dir gerne ein paar links zusammen mit guten angeboten. musst nur so ca. sagen was dir die brandungsangelei wert is .

  5. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    11.01.2011
    Ort
    45665
    Alter
    27
    Beiträge
    5
    Abgegebene Danke
    2
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Das ist ja super von euch, dass ihr mir gleich geantwortet habt!
    Zum Preis,sowenig wie möglich so viel wie nötig sage ich mal, bin Student und da ist jede Mark wichtig ;-)
    Ich gehe nicht oft ans Meer, 1-2 mal im Jahr vllt.

    Also nen Kumpel von mir hat sich Sänger Ruten bei ebay gekauft, zum Spinnfischen, da hat er 20 Euro für ne 80g Spinnrute ausgegeben und meiner Ansicht nach ist die Rute schon ok...Aber ich kann mich natürlich auch täuschen, da ich kaum Erfahrung habe!

    Wann geht man besten auf Scholle/Flunder?

    lg Lukas

  6. #5
    Home on the Rock Avatar von Icefischer
    Registriert seit
    17.09.2007
    Ort
    Garður
    Alter
    47
    Beiträge
    1.411
    Abgegebene Danke
    1.075
    Erhielt 1.802 Danke für 628 Beiträge
    servus,
    platten faengt man meiner erfahrung nach sehr gut mit kleinen bis mittelgrossen garnelen, und vorfachern mit kleinen perlen dran, oder mir makrelenhecht (weiss aber nicht ob diese koeder bei euch erhaeltlich sind)
    MEÐ KVEÐJU FRÁ
    Íslandi
    Óli

  7. #6
    Petrijünger
    Registriert seit
    11.01.2011
    Ort
    45665
    Alter
    27
    Beiträge
    5
    Abgegebene Danke
    2
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    danke sehr,

    solche Köder gibt es bei uns leider nicht, sollte aber kein Problem sein, denn an der Ostsee gibt es ja wohl auch Angelläden

    Ich hätte ganz blöd erstmal mit einem Wattwurm angefangen!

  8. #7
    _Kammschupper_
    Gastangler
    Das macht von Land aus m.M.n. auch mehr Sinn mit Wattwürmern. Halten einfach besser am Haken, als Garnelen. Von der Seebrücke mag es bei kurzen Würfen auch mit Garnelen klappen.

    Würde dir beim Kauf einer/zweier geeigneter Ruten zu Heavy Feederruten raten, weil diese universell einsetzbar sind (jedenfalls zum Angeln mit Naturködern). Allerdings darf dann keine zu starke Brandung sein, sonst schwabbeln sie zu sehr und du erkennst keine Bisse.

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an _Kammschupper_ für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #8
    Profi-Petrijünger Avatar von ZILLE
    Registriert seit
    15.03.2008
    Ort
    17309
    Alter
    47
    Beiträge
    129
    Abgegebene Danke
    50
    Erhielt 36 Danke für 25 Beiträge
    Also ich benutze 3 Brandungsruten 3,90-4,50m bis 250g Wufgewicht. 200gr. iss nen bischen knapp da bei schwerer Brandung durchaus Bleie von bis zu 200g angebracht sind und damit die 200g Ruten voll ausgereitzt sind. Ich mag da lieber ein wenig Puffer. So dann noch ein gutes Dreibein. Und bei den Rollen hab ich auch schon ein paar durch und einige große Brandungsrollenmonster haben da schon das Zeitliche gesegnet. Ich bin zu 100% von der Penn überzeugt. Die erste hab ich schon zig Jahre und hat alles überlebt. Mittlerweile hab ich alles auf diese Rollen umgerüstet. Bei Telebrandungsruten ist darauf zu achten das die nach dem angeln gründlich gewaschen werden wegen dem Sand, wird das nicht gemacht rührt sich bald kein Teil mehr. Dann brauchst du Dorsch und Plattenforvächer, Bleie und ganz wichtig noch ne Zange mit langem Schnabel (sag ich mal so). Mit der hagst du den Fisch ab. Bei den Bleien hab ich einige zur auswahl von 125-190g Krallenblei und noch einige ohne Kralle bis 200g. Vergiss die Kopflampe nich. Wenn du noch Fragen hast meld dich einfach.


    Ein dickes Petri
    Zille

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an ZILLE für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #9
    Petrijünger
    Registriert seit
    11.01.2011
    Ort
    45665
    Alter
    27
    Beiträge
    5
    Abgegebene Danke
    2
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Zitat Zitat von ZILLE Beitrag anzeigen
    Also ich benutze 3 Brandungsruten 3,90-4,50m bis 250g Wufgewicht. 200gr. iss nen bischen knapp da bei schwerer Brandung durchaus Bleie von bis zu 200g angebracht sind und damit die 200g Ruten voll ausgereitzt sind. Ich mag da lieber ein wenig Puffer. So dann noch ein gutes Dreibein. Und bei den Rollen hab ich auch schon ein paar durch und einige große Brandungsrollenmonster haben da schon das Zeitliche gesegnet. Ich bin zu 100% von der Penn überzeugt. Die erste hab ich schon zig Jahre und hat alles überlebt. Mittlerweile hab ich alles auf diese Rollen umgerüstet. Bei Telebrandungsruten ist darauf zu achten das die nach dem angeln gründlich gewaschen werden wegen dem Sand, wird das nicht gemacht rührt sich bald kein Teil mehr. Dann brauchst du Dorsch und Plattenforvächer, Bleie und ganz wichtig noch ne Zange mit langem Schnabel (sag ich mal so). Mit der hagst du den Fisch ab. Bei den Bleien hab ich einige zur auswahl von 125-190g Krallenblei und noch einige ohne Kralle bis 200g. Vergiss die Kopflampe nich. Wenn du noch Fragen hast meld dich einfach.


    Ein dickes Petri
    Zille

    Herzlichsten Dank, das ist mal eine super Antowrt!!!
    Ich brauche irgendwie sowas wie eine Einkaufsliste, also ne ordentliche Palette an Grund/Brandungsblei brauche ich, Vorfächer? Muss man die sich basteln oder gibt es da was fertiges?Im Angelladen kann mir da aber auch bestimmt geholfen werden...

    Was sollte die Rolle an Schnurr aufnehemn können, damit ich mir im Netz ma was raussuchen kann!?

    lg Lukas

    Ich dachte an so eine Rutenkombination:
    http://cgi.ebay.de/2-BRANDUNGSRUTEN-...item35af1dc436
    Geändert von Lukas2212 (12.01.2011 um 22:16 Uhr)

  13. #10
    Petrijünger
    Registriert seit
    16.11.2009
    Ort
    18198
    Beiträge
    49
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 40 Danke für 15 Beiträge
    hallo lukas,

    ich nutze 2 brandungsruten 4,20 m vom ulli-dulli ebay händler. kamen damals im kompletten set ( 2 ruten + 2 rollen + 1 dreibein + 2 x 500m Schnur nach wahl + rutenfutteral ) 89 Euro.
    für sparfüchse perfekt.

    link schick ich dir gerne mal zu...

    da kannste absolut nix verkehrt machen.du schreibst das du vllt 1-2 mal im jahr am wasser sein wirst, dafür reicht das dicke.
    die ruten kosten im einzelpreis um die 25 € und sind von delta fisching.
    hab die dinger schon unter krassen bedingen getestet ( -10 grad ).alles super.rutenaktion genau richtig.gibts auch in high carbon version für knapp 50 €

    was in jede box sonst noch gehört sind:

    -krallenbleie 125-190 g.
    -ganz wichtig, eine ködernadel ohne öse,
    -eine zange/hakenlöser da die platten die köder förmlich inhalieren
    -und die vorfächer (2-5 €) je nach art und zielfisch
    -und nen stuhl ;-)
    -ein stoffbeutel zum beschweren des dreibeins
    -knicklichter + halter
    -die kopflampe

    ich beangle die ostseeküste um warnemünde/graal müritz.

    wenn du magst gehen wir mal zusammen auf pirsch dann zeige ich dir alle grundlegenden kniffe und tricks wie beködern, vorfächer selber bauen,ruten ausrichten usw.

    noch was zum köder. bei uns sind die häufigsten erfolgsbringer der wattwurm,heringsfetzen,seeringelwurm oder auch die sandaale die schwer zu bekommen sind. bin bis jetzt noch nie als schneider vom strand gegangen.

    lg,rob
    Geändert von Robdevil (13.01.2011 um 06:44 Uhr)

  14. #11
    Petrijünger
    Registriert seit
    16.11.2009
    Ort
    18198
    Beiträge
    49
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 40 Danke für 15 Beiträge

  15. #12
    Profi-Petrijünger Avatar von ZILLE
    Registriert seit
    15.03.2008
    Ort
    17309
    Alter
    47
    Beiträge
    129
    Abgegebene Danke
    50
    Erhielt 36 Danke für 25 Beiträge
    Die von Robdivil beschriebene Ködernadel brauchst du nich unbedingt. Zum Ersten, is sie schnell im Sand verschwunden im eifer des Gefächts (Trots Decke) zum Zweiten, wenn die Schwärme da sind muß es schnell gehen, da is das gepule mit dem Teil eher hinderlich. Wichtiger währ da ne kleine Decke für deine Utensielien. Die Paternoster giebs für Platten oder Dorsch. Da muß ich dir dringend noch empfehlen die für Dorsch zu kaufen, der Hacken is stabiler. Die Plattenhacken haben einen sehr langen Schenkel und das Material is dünner dadurch brechen sie verdammt schnell. Meist beim abhacken größerer Dorsche. Bei der Platte brauchst keine angst haben, die knallt sich auch nen dicken Dorschhacken in den Schlund. Bei den Rollen kuck ich heute mal nach wegen der Schnufassung und so.

    MfG: Zille

  16. #13
    Petrijünger
    Registriert seit
    16.11.2009
    Ort
    18198
    Beiträge
    49
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 40 Danke für 15 Beiträge
    naja, da scheiden sich die geister, ich pule länger an nem wurm wenn ich den so von hand aufziehe als wenn ich gleich ne lange ködernadel mit 2-4 würmern voll knalle und sie dann in einem zug drauf ziehe. du darfst nicht vergessen er macht es zum ersten mal. einfacher als mit der nadel gehts net.

    davon abgesehen sind die wattwürmer von meinem händler des vertrauens echte riesen. 15-20 cm waren da schonmal drin, ohne nadel eine echte sauerei.

    oder ziehst du die würmer garnich auf sondern stichst mehrmals durch den wurm? ähnlich tauwurmbündel?

  17. Der folgende Petrijünger sagt danke an Robdevil für diesen nützlichen Beitrag:


  18. #14
    Profi-Petrijünger Avatar von ZILLE
    Registriert seit
    15.03.2008
    Ort
    17309
    Alter
    47
    Beiträge
    129
    Abgegebene Danke
    50
    Erhielt 36 Danke für 25 Beiträge
    Ne, Ne die werden schon richtig aufgezogen, macht jeder anders.Geht ja auch blos um nen paar Cent mus er sich selbst ausprobieren. So nun zu den Bleien:
    http://www.yatego.com/rutenring/p,49...lenblei---blei
    Günstiger gehts nich.
    Zur Rolle: es ist die Penn 6000 mit 230m 40 iger Schnurfassung bei der ich allerdings 18-20 durchmesser Rundgeflochtene (sehr wichtig) drauf hab.

    MfG: Zille
    Geändert von ZILLE (13.01.2011 um 12:28 Uhr)

  19. #15
    Petrijünger
    Registriert seit
    20.10.2010
    Ort
    23738
    Beiträge
    7
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Hallo und guten Morgen Lukkas.......
    ich wohne nur einige KM von Kellenhusen und war dort den ganzen Winter über Angeln---------
    schöne Dorsche haben wir gehabt.........
    wenn du ein günstiges Zimmer suchst besuch mal das Forum- Dahmer Brandungsangler-.....
    meiner Bekannten der das Forum gehört vermietet super günstig kleine Zimmer......
    als Student wichtig zu wissen , denke ich..........
    und wenn du dann mal hier sein solltest...
    melde dich , wir kommen zum Angeln dazu........
    lg Luise

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen