Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge

    Weihnachtsessen

    Hey Freunde
    Weihnachten steht vor der Tür und da kommt wie so ziemlich jedes Jahr die Frage.
    Was serviere ich der ganzen Truppe zu Hause als Weihnachtsmenue.
    Nun würde mich mal so interessiern was bei Euch zu Hause so geplant wird.
    Nicht Heiligabend.
    Da gehts bei uns auch wie bei so vielen traditionell ans Futtern.
    Es geht um den ersten und zweiten Festtag.
    Wir haben fast immer nen Vogel aufm Tisch gehabt. Enten, Gänse, Rebs, Wachteln oder Taube.
    Nie Truthuhn, das is mir zu fad im Eigengeschmack, wie Hähnsche eh.
    Aber immer the same ist uns langsam zu öde.
    Nun mal ran an die Tasten.
    Schreibt uns was bei Euch küchentechnisch abgeht.
    Ich brauche Anregung.
    Und bitte keine Loklitätenempfehlungen.
    Weihnachten essen wir immer zu Hause. Ungezwungen und gemütlich.
    Gruss Armin

  2. #2
    Flyfishing Lady Avatar von MiChElLe
    Registriert seit
    10.04.2006
    Ort
    72108
    Alter
    28
    Beiträge
    345
    Abgegebene Danke
    92
    Erhielt 357 Danke für 125 Beiträge
    Huhu

    bei uns gibt es eigentlich seit ein paar Jahren immer wieder Wild. Also entweder ein Gulasch (Ragout) vom Hirsch oder mal ein Entrecote. Dazu wahlweise Spätzle/Kartoffelknödel/Kartoffeln und meistens Rotkohl und Rosenkohl.
    Vorher gibts meist eine Rindfleisch-oder Gemüsesuppe. Dessert änder sich eigentlich jährlich

    Liebe Grüße
    Flyfishing Woman

  3. #3
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Armin ,

    da ich dieses Jahr wieder zu meinen Eltern und meiner Verwandschaft fahre , gibt es an Weihnachten vorneweg eine Kürbiscremesuppe mit Flußkrebsschwänzen , danach Triologie vom Fisch(Hecht , Forelle , Waller) auf Reis mit Weißwein-Kräuter-Sahne-Soße und Salat , hinterher Rehrückensteaks mit gemischtem Buttergemüse , Spätzle und Kartoffelgratin , beim Dessert(Zabaione, Moussevierteiler , Parfait oder Bayrisch Creme ) streiten sich die Frauen der Familie noch , ich habe gesagt mir ist es egal , machen kann ich alles .
    Das werde ich zusammen mit meinem Vater (begeisterter Hobbykoch) brutzeln für etwa 12 Leute .

    Am ersten Weihnachtsfeiertag wird es bei Oma1 wieder mal nen Flattermann geben , alles außer Pute , meist Gans und Ente , dazu Blaukraut , Klöse und Rotweinjus .

    Bei Oma2 wird es wie immer am zweiten Weihnachtsfeiertag auch zwei/drei Gerichte geben , meist einen Flattermann (Gans oder Ente) oder einen Mistkratzer (Giggerl , Broiler , Hähnchen) und Wiener Schnitzel (Kalb) mit Kartoffelsalat .


    Also bei den älteren Familienmitgliedern(Großeltern, Großtanten etc) oder auch Onkeln und Tanten gibt es alljährlich fast immer die gleichen "traditionellen" Gerichte ,seit Jahren wechsle ich mit meinem Vater mal die Rezepte durch , also kann man bei uns nicht mehr von traditionell sprechen , aufwändig ist das Menue jetzt auch nicht , zu Zweit bekommt man dies sehr einfach und gut hin , da ist eben die Zusammenarbeit wichtig , auch läßt sich einiges sehr gut vorbereiten .

    Sauerbraten (am Besten vom Galopper) , Burgunderbraten(Rind) , Rouladen (Rind) , Fisch oder diverses Wild(Reh , Hase, Wildschwein, Fasan, Rebhuhn, usw etc) wäre ebenso eine Überlegung wert , je nach Lust und Laune oder so.

    Klar , als gelernter Koch spricht man sich leicht , aber "uns " ging das "traditionelle Weihnachtsessen" ziemlich auf den Geist .
    Geändert von Jack the Knife (10.12.2010 um 20:19 Uhr)
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  4. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    1. Feiertag........da wird der Osterhase gefuttert
    2. Feiertag........Flattervogel, Gänsebraten
    Alles mit Beilagen, wie Klösse/kartoffeln, Kraut und Nachspeise
    Das übliche eben und Heilig Abend Bockwurst mit Kartoffelsalat....ein muss
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  5. #5
    Fischjäger Avatar von perik
    Registriert seit
    30.11.2008
    Ort
    70949
    Alter
    40
    Beiträge
    409
    Abgegebene Danke
    891
    Erhielt 501 Danke für 234 Beiträge

    Talking Weihnachtsessen

    Bei meiner Mutter gab es fast immer die schon von Jack erwähnten Rouladen, meist vom Rind und vom Schwein.
    Bei der Schwiegermutter gibt es fast immer Kaninchen mit Rotkohl und Klösen.

    Ansonsten gehen wir am 1. oder 2. Feiertag immer mit der Verwandtschaft in der Natur weit ab vom Schuß spazieren und danach zum Essen in eine abgelegne "Wirtschaft", meist Wild.

    MfG
    Fische fangen, Fische verwerten --> Das Ziel ist der Fisch!

  6. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Hi Armin

    Da wir nur zu dritt sind gibt es jedes Jahr etwas anders, dieses Jahr war ich dran mit aussuchen und so gibt es echten Sauerbraten (Pferd) am ersten Tag und am zweiten etwas rustikales nämlich Gulasch.

    Gruss
    Olli

  7. #7
    Profi-Petrijünger Avatar von Don Hepfe
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    83109
    Alter
    30
    Beiträge
    167
    Abgegebene Danke
    237
    Erhielt 170 Danke für 71 Beiträge
    Was sehr lecker und einfach ist, ein ca 1,5kg großes stück Entrecote bei nicht mehr als 70 grad im Ofen garen, ca 6h lang, dazu etwas Salat und noch übrig gebliebene Soße vom ochseschwanzragout.
    Die Soße besteht aus Karotten, Lauch, etwas Selerie, Knoblauch und Zwiebel, die allesamt grob geschnitten werden, dann mit dem Ochsenschwanz scharf angebraten, mit ca 0,5l guten Rotwein abgelöscht, den Rotwein einreduzieren lassen und anschliesend nochmal ca 0,5l Brühe aufgiesen.
    Das ganze 1,5h köcheln lassen, die Soße ansieben, mit Salz, Pfeffer, Paprika und Portwein abschmecken und etwas eindicken.

    Das langsam gebratene Entrecote dünn aufschneiden, auf warmen Tellern anrichten, etwas Salat dazu und etwas von der Soße dazu und wolla, fertig ist ein richtiges Festmahl.

  8. #8
    Jagdt mit Erbsenpistole Avatar von MadMax576
    Registriert seit
    03.01.2007
    Ort
    57614
    Beiträge
    618
    Abgegebene Danke
    295
    Erhielt 503 Danke für 210 Beiträge
    Weihnachten gibts bei Vater Kaninchen
    1 Feiertag bei Mutter irgendwas vom Lamm ( rücken vll)
    und 2ter weihnachtstag ist mit ganz vielen leuten essen bei omi
    da gibts dann pökelbraten, rinderbraten, schweinebraten, schlesische klöße, grüne bohnen etcpp. quasi büffet

  9. #9
    Im Norden zu Hause Avatar von Bernd Zimmermann
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    1xxxx
    Alter
    63
    Beiträge
    1.700
    Abgegebene Danke
    3.937
    Erhielt 2.982 Danke für 920 Beiträge
    Diesmal gibt es Weihnachten nur Fisch.
    Am 1. Weihnachtstag gratinierter Karpfen,
    am 2. Weihnachtstag gefüllte Lachsforelle
    als Vorspeise selbst gebeizte Lachsforelle, Nachtisch bereiten die Frauen vor, wird eine Überraschung.
    Weihnachten soll nicht in Völlerei ausarten.

    Gruß Bernd


    Keiner ist so verrückt, dass er nicht noch jemand verrückteren findet, der ihn versteht

  10. #10
    Fliegenfischer Avatar von Knasti
    Registriert seit
    08.07.2010
    Ort
    90xxx
    Beiträge
    383
    Abgegebene Danke
    936
    Erhielt 509 Danke für 177 Beiträge
    Heilig Abend....Wienerle und Kartoffelsalat
    1.Hase mit viel Speck verfeinert frisches Gemüse und Erdäpfel
    2.Flugdino mit Klösen und Blaukraut
    3.Diät

  11. #11
    Profi-Petrijünger Avatar von Jubo
    Registriert seit
    22.01.2009
    Ort
    63179
    Alter
    54
    Beiträge
    413
    Abgegebene Danke
    942
    Erhielt 412 Danke für 212 Beiträge
    Hallo zusammen

    Da bekommt man ja sofort Hunger.
    Also bei uns gibt es 2. Weihnachtstag:

    Fenchelcremesuppe mit geriebenen Äpfel.
    Rentierbraten (wenn ich es irgend wo her bekomme) oder Hirsch nach norwegischer Art mit norwegischem Käse und Preiselbeeren in der Soße.
    Birne Helene.
    Kaffee oder etwas Hochprozentiges.

    Am 1. Weihnachtstag sin wir bei meinem Schwager eingeladen. Keine Ahnung was der kocht. Aber mein lieber Schwager ist ein Hobbykoch vor dem Herrn.
    Grüße aus dem Hessenland

    Jürgen

  12. #12
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Mal so zwischendurch.
    Damit keiner denkt er schreibt hier umsonst.
    Ohne Thanks Buttom.
    Erstmal Danke für Eure Antworten und Anregungen.
    Gruss Armin

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen