Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    07.11.2010
    Ort
    14089
    Beiträge
    72
    Abgegebene Danke
    6
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag

    Hilfe, die Sehne verknotet sich andauernd!

    Hallo an Alle!!!

    ich habe mir eine neue Rolle zugelegt und sie bespulen lassen , es war immer alles wunderbar , aber seitdem ich diese Rolle benutze läuft alles schief, andauernd spult sie sich am beim einholen und verhädert und verknotet sich .
    ich bin noch am Anfang meiner Angelkarriere, ich verstehe das nicht , weil davor immer alles gut lief
    ich würde mich freuen wenn mir jemand erklären kann wieso dies so ist und was ich ändern kann ?


    gruß
    Benny

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    21.03.2009
    Beiträge
    1.326
    Abgegebene Danke
    713
    Erhielt 1.984 Danke für 478 Beiträge
    Hallo,

    das kann zum einen daran liegen, dass du zu viel Schnur aufgespult hast, oder die Schnur ist sehr steif, darurch kommt es auch häufig zu solchen Knoten.

  3. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    07.11.2010
    Ort
    14089
    Beiträge
    72
    Abgegebene Danke
    6
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    hey
    danke für deine antwort

    ja also die sehen hat der typ im angelladen aufgespult und was kann ich dagegen tun einfach abspulen ????

    gruß

  4. #4
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi ,

    wenn du sie im Angelgeschäft bespulen lassen hast , dann liegt es daran , daß die linear bespulen und es so immer zu Komplikationen kommt .

    Ich bespule selber normal mit der Rolle , so kann es nicht dazukommen , da die Spule die Schnur selber und zwar richtig verlegt , Verhedderungen etc ausgeschlossen .
    Es könnte auch sein , daß die Spule für die verwendete Schnurstärke zu klein ist , heißt die Schnur ist zu dick .

    Das Problem hatte ich früher auch , seit ich seit Jahren selber bespule , fehlt da nix mehr bzw gibt es keine Probleme mehr .
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  5. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    07.11.2010
    Ort
    14089
    Beiträge
    72
    Abgegebene Danke
    6
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    hey @ jack the knife

    also der typ hat das auch mit ner rolle bespult ich war bis ebend am wasser nach den ersten 10 würfen ging es los dann war aufeinmal eine kaastrophe

    was kann ich dagegen jetzt tun ?

  6. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Zitat Zitat von RexenBerlin Beitrag anzeigen
    hey
    danke für deine antwort

    ja also die sehen hat der typ im angelladen aufgespult und was kann ich dagegen tun einfach abspulen ????

    gruß
    Hi

    Nein, am besten du legst die Schnur aus auf einer Wiese oder einem Fussballplatz.
    Dafür bindest du die Schnur fest und gehst dann mit der Rute soweit es geht zurück bei geöffneter Rollenbremse. Hast du dann die Schnur ausgelegt, legst du die Rute ab läufst vor und schneidest das Schnurende ab so das sich die komplette Schnur entkringeln kann.
    Jetzt kannst du die Schnur unter Spannung aufspulen bis 2 mm unter den Spulenrand und das Problem müsste sich erledigt haben.

    Hast du einen Fluss in der Nähe kannst du auch einfach auf eine Brücke stellen und eine halbgefüllte Wasserkugel abtreiben lassen ,die Schnur dann ganz normal einholen.

    Gruss
    Olli

  7. #7
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Schnur runter und selber unter Spannung wieder aufspulen , fertig , dann sollte das Problem behoben sein .

    Wenn nicht , Schnur wieder runter und ne andere Marke oder Schnurstärke verwenden .
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  8. #8
    Petrijünger
    Registriert seit
    07.11.2010
    Ort
    14089
    Beiträge
    72
    Abgegebene Danke
    6
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    könnt ihr mir ne marke empfehlen womit es keine probleme geben sollte und voallem welche stärke gehe immer auf zander und hecht

  9. #9
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Zitat Zitat von Holtenser Beitrag anzeigen
    Hi

    Nein, am besten du legst die Schnur aus auf einer Wiese oder einem Fussballplatz.
    Dafür bindest du die Schnur fest und gehst dann mit der Rute soweit es geht zurück bei geöffneter Rollenbremse. Hast du dann die Schnur ausgelegt, legst du die Rute ab läufst vor und schneidest das Schnurende ab so das sich die komplette Schnur entkringeln kann.
    Jetzt kannst du die Schnur unter Spannung aufspulen bis 2 mm unter den Spulenrand und das Problem müsste sich erledigt haben.

    Hast du einen Fluss in der Nähe kannst du auch einfach auf eine Brücke stellen und eine halbgefüllte Wasserkugel abtreiben lassen ,die Schnur dann ganz normal einholen.

    Gruss
    Olli

    Ja nicht, dann verdrallt sie noch mehr!!
    Bügel auf und runter mit der Schnur, dann neu aufspulen.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  10. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Spaik für den nützlichen Beitrag:


  11. #10
    Angelt auf Karpfen Avatar von forellenangler97
    Registriert seit
    11.10.2010
    Ort
    4790
    Alter
    20
    Beiträge
    654
    Abgegebene Danke
    607
    Erhielt 212 Danke für 127 Beiträge
    Es könnte aber auch sein,dass die schnur zu dick ist.
    NO RISK NO FUN !!!

  12. #11
    Ben aus Berlin Avatar von fischzapfel
    Registriert seit
    27.07.2010
    Ort
    13347
    Alter
    39
    Beiträge
    174
    Abgegebene Danke
    63
    Erhielt 164 Danke für 59 Beiträge
    Ich hatte mal die Spiderwire in 0,31 Mono auf einer zu kleinen Rolle, da war es ebenso katastrophal. Die Spiderwire ist sehr steif und fügt sich den kleinen Rollen einfach nicht. Oder deine Rolle hat einen Fehler, schreib doch mal um welche Rolle und Schnur es sich handelt. Ich hatte die Probleme mit der Cormoran Bull Fighter 2000 und der oben genannten Schnur. Bei anderen ( grösseren ) Rollen trat dieser Fehler nicht auf.

    Grüsse
    Ben
    Hole ich abends mein Haus herein, pass ich fast selbst nicht mehr hinein.

  13. #12
    Petrijünger
    Registriert seit
    07.11.2010
    Ort
    14089
    Beiträge
    72
    Abgegebene Danke
    6
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    hey

    danke euch alle für die hilfe

    ich habe jetzt etwas sehne runter genommen und es läuft bis jetzt wieder alles gut

    viele grüße
    benny

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen