Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 27
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    02.11.2010
    Ort
    87700
    Beiträge
    82
    Abgegebene Danke
    17
    Erhielt 48 Danke für 12 Beiträge

    Gesucht: Fliegenschnur

    Hi,

    bin ein Neuling in Sachen Fliegenfischen und benötige nun ne Schnur. Sollte schon was hochwertiges sein, hatte mal eine für 20 Euro zum Werfen üben aber die is nun überall ausgefasert. Gefischt wird hauptsächlich in flacheren Gewässern (Fluss/Bach/Seeufer) ich denke mal nicht dass ich da ne sinkende oder so brauche... Spielt die Farbe eigentlich ne Rolle?
    Vorschläge?

    Gruß mars89

  2. #2
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Schreib uns doch erst mal was Du möchtest.
    Floating ist ja schon mal klar aber möchtest Du eine WF, DT oder Shooting Taper oder was?
    Gruss Armin

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Harzer für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Gesperrt
    Registriert seit
    11.08.2010
    Ort
    21400
    Beiträge
    74
    Abgegebene Danke
    13
    Erhielt 84 Danke für 30 Beiträge
    Nein, Du brauchst keine sinkende. Und die Farbe spielt bei einer schwimmenden Schnur auch keine Rolle.

    Nimm eine normale WF Schnur, wirft sich leichter. Achte darauf, dass die
    Schnurklasse zur Rute passt.

    Preis so zwischen 60 und 90 Euro, es gibt aber Ausreisser nach oben und unten.

    Tja und die Marke ... Geschmackssache. Hauptsache Orvis.

  5. #4
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    26.12.2009
    Ort
    97450
    Beiträge
    307
    Abgegebene Danke
    698
    Erhielt 420 Danke für 142 Beiträge
    Vorschläge?
    Hm....welche Aftma Klasse hat deine Rute?
    Farbe?....ist Geschmackssache,ich bevorzuge eher etwas unauffälliges.
    Was für ein Schnurtyp?
    DT,WF oder Schußkopf?
    Darf es auch eine Parallelschnur sein?
    Plastikschnur oder Seidenschnur?

    Tut mir leid,aber bei so wenig Aussage deinerseits,muß ich dir diese Fragen stellen.
    LG Peter

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an döbel-peter für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Zitat Zitat von Toratora Beitrag anzeigen
    Nein, Du brauchst keine sinkende. Und die Farbe spielt bei einer schwimmenden Schnur auch keine Rolle.

    Nimm eine normale WF Schnur, wirft sich leichter. Achte darauf, dass die
    Schnurklasse zur Rute passt.

    Preis so zwischen 60 und 90 Euro, es gibt aber Ausreisser nach oben und unten.

    Tja und die Marke ... Geschmackssache. Hauptsache Orvis.
    Wieso Orvis?
    Rio Schnüre sind doch viel besser oder die von Wulff.
    Und die Farbe bei einer Schwimmschnur ist auch nicht egal.
    Gruss Armin

  8. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Harzer für den nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Gesperrt
    Registriert seit
    11.08.2010
    Ort
    21400
    Beiträge
    74
    Abgegebene Danke
    13
    Erhielt 84 Danke für 30 Beiträge
    OK, Rio geht auch. Wulff kenn ich nicht, machen die nicht Rasenmäher?

    Und die Farbe ist doch egal

  10. #7
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Hallo Flifi-Freunde!
    Eure Fragen an den Themenstarter sind zwar richtig, aber für einen totalen Anfänger etwas verwirrend. Woher soll ein totaler Neuling wissen, was DT, WF, AFTMA-Klasse usw. bedeutet?
    Also: die Kollegen haben schon recht. Schau mal auf Deine Rute, da steht drauf, welche Schnurklasse dafür geeignet ist. Eine Rute der AFTMA-Klasse 5 - 6 benötigt auch eine Schnur der gleichen Klasse. (Übrigens heißt AFTMA nichts anderes als American Fishing Tackle Manufactures Assosiation). Die großen amerikanischen Schnurherstelle haben sich auf diese gemeinsame Bezeichnung geeinigt. Für Dich ist nur wichtig zu wissen, daß Du die Schnurklasse niemals niedriger wählen solltest, als die Rute angibt, denn sonst bekommst Du keine Aufladung in die Rute, welche ja die Arbeit hauptsächlich machen muß, die Schnur hinaus zu katapultieren. Eine wesentlich zu schwere Schnur kann aber im schlimmsten Fall zum Rutenbruch führen. An besten passe die Schnurklasse erst mal genau den Angaben auf der Rute an.
    Zu den Schnüren: DT heißt Double Tapered, also auf deutsch nach beiden Enden hin verjüngt. WF heißt Weight Forward, also Gewicht vorn. Das nennt man auch eine Keulenschnur. Über Schußköpfe brauchen wir vorerst noch nicht zu reden. An den von dir angegebenen Gewässern wirst Du sie auch nicht brauchen, denn man benötigt sie nur für extreme Weitwürfe.
    Wenn Du nun also (als Beispiel) eine Rute der AFTMA-Klasse 5 - 6 besitzt, so kannst Du wählen zwischen einer DT 6 F oder WF 6 F. Heißt in Englisch: Double tapered class 6 floating, also eine Schnur die nach beiden Enden hin verjüngt ist, die Klasse 6 besitzt und schwimmt. WF 6 F heißt demnach weight forward class 6 floating, also eine Keulenschnur, deren Gewicht im vorderen Bereich liegt und die schwimmt. Mit letzterer kommen Anfänger meist am besten zurecht.
    Eine einigermaßen gute Schnur sollte so zwischen 50 u. 75 Euronen kosten.
    Wenn Du weitere Fragen hast, sind wir alle gern bereit, Dir zu helfen.
    Gruß
    Eberhard
    Geändert von Eberhard Schulte (18.11.2010 um 21:09 Uhr)

  11. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


  12. #8
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    @ Taratora
    Lee Wulff eingeben und am besten gleich auf Triangle Taper gehen.
    Und die Farbe ist nicht egal.
    @ Eberhard
    Danke
    @ Peter
    Parallelschnur
    Gibts sowas überhaupt noch?
    Und wenm dann nix für Anfänger
    Für Dich Mars.
    Machs wie Eberhard schreibt.
    Nimm eine Schnur der mittleren Preisklasse.
    Eine Cortland 444, WF in der Aftma Klasse Deiner Rute und in Farbe Peach (Pfirsich).
    Ist allemal gut.
    Gruss Armin

  13. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Harzer für den nützlichen Beitrag:


  14. #9
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Hechtforelle
    Registriert seit
    31.10.2008
    Ort
    21129
    Alter
    42
    Beiträge
    2.622
    Abgegebene Danke
    5.804
    Erhielt 2.911 Danke für 1.197 Beiträge
    Danke Eberhard! So soll eine Antwort aussehen. Da kann jeder was mit anfangen.
    MFG, Nicki

  15. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Hechtforelle für den nützlichen Beitrag:


  16. #10
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Hallo Armin,
    die Parallelschnur gibt`s schon noch. Sie wird allerdings kaum noch als Flugleine verwendet, sondern dient meist (etwas dünner, als sie früher war) als Running Line hinter Schußköpfen.
    Gruß
    Eberhard

  17. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


  18. #11
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Schau Dir mal die Shooting Taper WF Schnüre von Rio an, Eberhard.
    Von der Art her eine WF, aber eigentlich ist es ein Schußkopf plus Shooting Taper, jedoch ohne Knoten.
    Also ein Schußkopf der sein Taper glatt, ohne Knoten und somit ohne Reibungsverlust durch die Rutenringe flitzen läßt.
    Oder wie schon geschrieben die Triangle Taper Serie von Lee Wulff.
    Gruss Armin

  19. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Harzer für den nützlichen Beitrag:


  20. #12
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Hi

    Ich empfehle dir mal die Scientific Schnüre sie sind sehr gut AFTMA genau und nicht allzu teuer. Rio ist natürlich ne Bank da findest du für alles die passende Schnur. Da sie aber oft übergewichtig sind ( ist gewollt z.Bsp. bei der Gold ) mag sie nicht jeder.

    @ armin

    Danke für den Tip da seh ich mich mal nach um, klingt vielversprechend.

    Gruss
    Olli

  21. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Holtenser für den nützlichen Beitrag:


  22. #13
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Eine gute Rute wirft immer mindestens eine Klasse plus.
    Ist aber auch besser als wenn die Schnurklasse leichter ausfällt als die Rutenklasse.
    Gibt ja schon Anbieter von Ruten die übergreifend empfehlen.
    Für einen Anfänger halte ich aber die genaue Einhaltung der angegebenen
    Werte für vorteilhafter.
    Gruss Armin

  23. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Harzer für den nützlichen Beitrag:


  24. #14
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Zitat Zitat von Harzer Beitrag anzeigen
    Eine gute Rute wirft immer mindestens eine Klasse plus.
    Ist aber auch besser als wenn die Schnurklasse leichter ausfällt als die Rutenklasse.
    Gibt ja schon Anbieter von Ruten die übergreifend empfehlen.
    Für einen Anfänger halte ich aber die genaue Einhaltung der angegebenen
    Werte für vorteilhafter.
    Gruss Armin
    Hi Armin, das ist richtig. Bei einer Rute mit einer Angabe von-bis verwende ich grundsätzlich die schwerere Schnur, also bei 5 - 6 eine 6er Schnur. Trotzdem muß bei Bedarf eine gute Rute auch noch eine Klasse höher vertragen, also im obigen Fall eine 7er. Das zu beurteilen, sollte sich aber ein totaler Anfänger nicht anmaßen, deshalb ist es für ihn beser, sich genau an die Angaben auf der Rute zu halten.
    Gruß
    Eberhard

  25. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


  26. #15
    Petrijünger
    Registriert seit
    02.11.2010
    Ort
    87700
    Beiträge
    82
    Abgegebene Danke
    17
    Erhielt 48 Danke für 12 Beiträge
    Also erstmal vielen Dank für die zahlreichen Antworten.
    Mein Fliegengerät sieht so aus (hab ich vor paar Jahren gekauft und jetzt erst wieder rausgekramt):

    Rute Exori Fairplay Fly 2,40m AFTMA 5/6 (war sehr günstig, taugt die überhaupt was?)

    Rolle Scientific Anglers System 2 Large Arbor Model 456

    Und dann hab ich noch ne Rute geschenkt bekommen und zwar eine Abu Svängsta auch 2,40m AFTMA 5/6. Is n älteres Modell, ich weis nicht ob das ne gute Rute ist, hab sie auch nicht im Web gefunden.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen