Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    13.08.2010
    Ort
    58644
    Beiträge
    36
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Eine Rolle mit verschiedenen Schnurdurchmessern?

    Hey Leute bin dabei mir meine erste Angelausrüstung zusammen zu stellen und hab im Internet so einiges gefunden. Bei der Rolle habe ich aber eine Frage. Bei der Rollen Info steht 0.20mm 100m. Heißt das das ich auf diese Rolle nur eine 0.20mm Dicke Schnur draufspulen kann oder darf ich da auch eine mit 0.30mm oder 0.50mm draufpacken? Bin für jede Sinnvolle Antwort dankbar

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Bartelmann
    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    22417
    Alter
    22
    Beiträge
    694
    Abgegebene Danke
    644
    Erhielt 592 Danke für 194 Beiträge
    Du kannst natürlich auch dickere Schnur aufspulen, es passt halt nur weniger davon drauf

  3. #3
    Allrounder
    Registriert seit
    12.11.2010
    Ort
    44388
    Alter
    22
    Beiträge
    115
    Abgegebene Danke
    53
    Erhielt 19 Danke für 12 Beiträge
    Klar kannst alles drauf machen
    nur ich würd dir von Herzen ne größere empfehlen da du mit ner 20er(0,20 Durchmesser) nicht viel fangen wirst und wenn du dann ne dickere draufmachst hast du nur ganz wenig Schnur drauf logisch oder ??? Je dicker die Schnur desto weniger past auf die rolle.
    Und jetzt erst mal Petri heil

  4. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Bartelmann
    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    22417
    Alter
    22
    Beiträge
    694
    Abgegebene Danke
    644
    Erhielt 592 Danke für 194 Beiträge
    Wieso sollte er mit ner 20er Schnur nicht viel fangen???
    Die hält auch ein paar Kilo, bei Geflochtener sogar mehr als 10. Damit kann jeder Hecht gefangen werden, was will man zum Anfang mehr??

  5. #5
    Allrounder
    Registriert seit
    12.11.2010
    Ort
    44388
    Alter
    22
    Beiträge
    115
    Abgegebene Danke
    53
    Erhielt 19 Danke für 12 Beiträge
    Stimmt ja ich weiß aber manchmal ist geflochtene ganz schön teuer aber das muss ja schlieslich er entscheiden
    wie viel er ausgeben will
    was er angeln will
    etc
    aber mit ner 20er geht dir jeder Karpfen und jeder Hecht verloren
    bis dann mal :D

  6. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Bartelmann
    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    22417
    Alter
    22
    Beiträge
    694
    Abgegebene Danke
    644
    Erhielt 592 Danke für 194 Beiträge
    Mit Stahlvorfach und vorsichtigem Drillen und ein bisschen Glück kann man auch einen Hecht mit einer 20er Schnur drillen.

  7. #7
    Petrijünger
    Registriert seit
    13.08.2010
    Ort
    58644
    Beiträge
    36
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    Hey Leute vielen Dank für die schnellen Antworten ich war nur leicht verwirrt wegen den Angaben bei der Rolle.

  8. #8
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Rabauke175
    Registriert seit
    21.04.2010
    Ort
    02997
    Alter
    29
    Beiträge
    520
    Abgegebene Danke
    2.392
    Erhielt 357 Danke für 127 Beiträge
    Hab auf meiner Match Rute auch 0.20 Schnur drauf und dammit auch schon Karpfen bis 50cm gedrillt und es macht ein heifen spaß und keinr ist abgerissen
    Willst du eine Stunde lang glücklich sein, dann betrink dich. Willst du drei Tage lang glücklich sein, dann heirate. Willst du das ganze Leben lang glücklich sein, dann werde Angler.

  9. #9
    AV Würges 1974 e.V. Avatar von akpromotion
    Registriert seit
    29.07.2009
    Ort
    656
    Alter
    47
    Beiträge
    673
    Abgegebene Danke
    579
    Erhielt 785 Danke für 295 Beiträge
    @amgstyle

    Die Angaben auf der Rolle beziehen sich auf die Länge der Schnur in Metern bei gewünschter Stärke. Diese beziehen sich jedoch auf monofile Schnur, da die Stärkenanganben bei geflochtenen zum Teil immens abweichen. Du kannst draufpacken, was Du möchtest, jedoch wäre es sinnlos eine 35er Schnur auf einer 2000er Rolle zu wählen. Nimm eine Schnur, entsprechend Deinem Zielfisch, von der Du wenigstens 150m aufgespult bekommst, um genügend Reserven bei:
    Distanzwürfen,
    Fluchten,
    Beschädigungen der ersten Metern,
    wechselnder Montagen,
    zu haben. Deinem Zielfisch vorausgesetzt auch die richtige Rollenstärke, denn eine Rolle hat auch bauartbedingte Belastungsgrenzen (Achsstärke, Schnurfangbügelstärke, Zahnräder, etc.). Wenn Du darauf ein wenig achtest, wirst Du lange Freude an Deinem Equipment haben.

    Gruß Micha

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an akpromotion für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #10
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Hechtforelle
    Registriert seit
    31.10.2008
    Ort
    21129
    Alter
    42
    Beiträge
    2.622
    Abgegebene Danke
    5.804
    Erhielt 2.911 Danke für 1.197 Beiträge
    @amgstyle

    was möchtest Du denn mit der Rolle machen? Für welche Art des Fischens möchtest Du sie einsetzen?
    Natürlich könntest Du die Rolle mit geflochtener befüllen, aber mir kommen langsam Zweifel das Du die Rolle für den richtigen Zweck einsetzen willst. Eine Rolle mit einer kapazität von 100m/0,20 ist für das feine Fischen wie Match/Bolo/Winkelpicker konzipiert worden. Bei einer 12-15er geflochtenen könntest Du auch auf Zander u. Hecht gehen allerdings wird so eine Rolle das nicht auf dauer mitmachen weil die Achse und das Getriebe nicht dafür ausgelegt sind.
    MFG, Nicki

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an Hechtforelle für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #11
    Gesperrt
    Registriert seit
    11.08.2010
    Ort
    21400
    Beiträge
    74
    Abgegebene Danke
    13
    Erhielt 84 Danke für 30 Beiträge
    Vielleicht ist die Rolle auch für das feine Spinnfischen ausgelegt und steckt
    die kurzen Fluchten von Hecht und Zander locker weg. Reine Spekulation ...

    Ich würde aber für einen Anfänger eine Rolle empfehlen, die man etwas
    universeller einsetzen kann. Kapazität 100 m 30er und dann mit einer guten
    25er bespulen. Fein genug für die meisten Fische, lässt sich weit werfen und
    hält alles aus, was Dir zu Anfang an den Haken geht.

  14. #12
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Hechtforelle
    Registriert seit
    31.10.2008
    Ort
    21129
    Alter
    42
    Beiträge
    2.622
    Abgegebene Danke
    5.804
    Erhielt 2.911 Danke für 1.197 Beiträge
    Zitat Zitat von Toratora Beitrag anzeigen
    Vielleicht ist die Rolle auch für das feine Spinnfischen ausgelegt und steckt
    die kurzen Fluchten von Hecht und Zander locker weg. Reine Spekulation ...

    Ich würde aber für einen Anfänger eine Rolle empfehlen, die man etwas
    universeller einsetzen kann. Kapazität 100 m 30er und dann mit einer guten
    25er bespulen. Fein genug für die meisten Fische, lässt sich weit werfen und
    hält alles aus, was Dir zu Anfang an den Haken geht.
    Das solltest Du so besser nicht schreiben. Man kann nie vorhersehen was einen an den Haken geht. Ruckzuck hast du einen 30 pfündigen Karpfen beim normalen Posenfischen dran oder ein Wels schnappt sich deinen Wobbler oder Spinner.
    MFG, Nicki

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an Hechtforelle für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #13
    Brahma27
    Gastangler
    Zitat Zitat von Hechtforelle Beitrag anzeigen
    Das solltest Du so besser nicht schreiben. Man kann nie vorhersehen was einen an den Haken geht. Ruckzuck hast du einen 30 pfündigen Karpfen beim normalen Posenfischen dran oder ein Wels schnappt sich deinen Wobbler oder Spinner.
    Man kann aber auch nicht für alle Eventualitäten eingerichtet sein. Ich z.B. war gestern an der Mulde mit meinen neuen Wobblern. 35er mono+Stahlvorfach. Wenn der Wels kommt sehe ich auch alt aus.
    Grüsse, Nils

  17. Der folgende Petrijünger sagt danke an Brahma27 für diesen nützlichen Beitrag:


  18. #14
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Hechtforelle
    Registriert seit
    31.10.2008
    Ort
    21129
    Alter
    42
    Beiträge
    2.622
    Abgegebene Danke
    5.804
    Erhielt 2.911 Danke für 1.197 Beiträge
    Zitat Zitat von Brahma27 Beitrag anzeigen
    Man kann aber auch nicht für alle Eventualitäten eingerichtet sein. Ich z.B. war gestern an der Mulde mit meinen neuen Wobblern. 35er mono+Stahlvorfach. Wenn der Wels kommt sehe ich auch alt aus.
    Grüsse, Nils
    Da hast Du vollkommen Recht. Es hört sich in dem Post halt nur an als ob man am Anfang eh keine großen Fische fängt, und das kann man nicht davon abhängig machen ob man Anfänger oder "alter Hase" ist.
    MFG, Nicki

  19. Der folgende Petrijünger sagt danke an Hechtforelle für diesen nützlichen Beitrag:


  20. #15
    Brahma27
    Gastangler
    Ich habs immer versucht meinem Zielfisch ungefähr anzupassen. Die Grundlagen dazu lernt man ja bei der Fischereischeinausbildung. In diesem Forum gibts ne Unmenge Tipps- deswegen lese ich hier auch so gern, das sollte der TE auch tun- am Ende bleibts eh nicht bei einer Kombo(jedenfalls wirds bei mir immer mehr).
    Grüsse, Nils

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen