Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17
  1. #1
    Hilfsamöbe Avatar von Denny753
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    15754
    Alter
    21
    Beiträge
    315
    Abgegebene Danke
    34
    Erhielt 92 Danke für 62 Beiträge

    Exclamation Angeln in Kroatien

    Tag alle zusammen,

    habt ihr erfahrung im angeln in Kroatien...(speziell der Ort Baska)
    fahre nächstes jahr wieder hin und wollte mein angelzeug mitnehmen.....dieses jahr hatte ich es zwars schon bei, hatte aber nur kleine fänge (10-15cm)
    wir nehmen unser eigenes boot mit und sind auf der adria unterwegs

    danke im vorraus
    ...Denny













  2. #2
    Alice in Videoland
    Registriert seit
    11.02.2010
    Ort
    01109
    Beiträge
    185
    Abgegebene Danke
    84
    Erhielt 103 Danke für 43 Beiträge
    Das Würde mich auch brennend interessierten, mit wobbler im Hafen und an Riffs vom Rand

  3. #3
    Hilfsamöbe Avatar von Denny753
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    15754
    Alter
    21
    Beiträge
    315
    Abgegebene Danke
    34
    Erhielt 92 Danke für 62 Beiträge
    letztes jahr hab ich mit spinner probiert.....die fische sind zwahrs zahlreich hinterher geschwommen (10-20 fische) aber die warn alle so klein...max. 20 cm.
    beim schnorcheln hab ich immer nen twister hinter mir hergezogen...du hast den twister nicht mehr gesehn wegen den ganzen fischen
    aber wie schon gesagt...die sind alle so verdammt klein...dann zupeln die immer kriegen den aber nicht ins maul.....nächstes jahr hatte ich noch vor ne laufpose mit nem 6er haken anzubieten und als köder rohen tintenfisch (kriegt man in jedem restaurant...)













  4. #4
    Alice in Videoland
    Registriert seit
    11.02.2010
    Ort
    01109
    Beiträge
    185
    Abgegebene Danke
    84
    Erhielt 103 Danke für 43 Beiträge
    Hm das ist natürlich schlecht, also ist es fast zwecklos naja versuch werde ich starten, muss ja irgendwo auch räuber geben

  5. #5
    Hilfsamöbe Avatar von Denny753
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    15754
    Alter
    21
    Beiträge
    315
    Abgegebene Danke
    34
    Erhielt 92 Danke für 62 Beiträge
    ich konnte beim schnorcheln welche beobachten (räuber)....das warn aber alles einzelgänger....''riesenfische''....lass die mal 70cm gewesen sein
    am hafen wo das boot lag hab ich einen schwarm fische beobachtet ca. 30 tiere.....alle jeweils 5-10cm.....die haben sich auf ne tote sardelle raufgeworfen das ging gar nicht...die haben die förmlich zerfleischt...letzten endes war denn nix mehr vom fisch übrig
    ich hätte nur einmal durchs wasser greifen müssen um nen fisch zu kriegen













  6. #6
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Leute ,

    im Mittelmeer und auch um die Kanarischen Inseln habe ich immer mit einem Paternostersystem mit 3-5 Haken geangelt , ob vom Boot oder vom Ufer spielt keine Rolle.
    Das Blei lag auf Grund , der erste Haken befand sich etwa 20-30cm über Grund , so fing ich weniger Rochen , außerdem spielten dabei die Fetzen besser in der vorhandenen Strömung bzw im vorhandenen Wellengang .

    Als Köder dienten Fischfetzen , Tintenfische , Muscheln , Oktopusstücke und so weiter .

    Neben kleineren Haien , fingen wir viele Doraden , Meerbarben , Meerbrachsen , Petermännchen , Muränen , gelegentlich Rochen und einige andere Fische , gerade um die Kanaren gibt es mehr als 1500 Arten , dürfte im Mittelmeer ähnlich sein .

    Auf Spinnköder fingen wir jedoch kaum was , warum weiß der Geier , mit Posenmontage hatte ich nie geangelt , nicht mal im Hafen , denn bevor der Köder absinken konnte , hatten ihn die kleineren Fische schon zerpflückt!
    Geändert von Jack the Knife (04.11.2010 um 18:45 Uhr)
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #7
    Alice in Videoland
    Registriert seit
    11.02.2010
    Ort
    01109
    Beiträge
    185
    Abgegebene Danke
    84
    Erhielt 103 Danke für 43 Beiträge
    Das wird wohl vergleichbar sein mit lippischen in Norge denke ich, naja einen versuch werde ich starten wenn meine Freundlin mich zum angeln lässt, muss ja

  9. #8
    Hilfsamöbe Avatar von Denny753
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    15754
    Alter
    21
    Beiträge
    315
    Abgegebene Danke
    34
    Erhielt 92 Danke für 62 Beiträge
    @Jack The Knife
    in welcher tife hast du geangelt?
    und noch ein frage...
    was genau ist ein Paternostersystem













  10. #9
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi ,

    die Angeltiefe lag im Hafen schon etwa bei 5-10m evtl an manchen Stellen auch mehr , beim Brandungsangeln und an den felsigen Abschnitten war die Tiefe ähnlich bzw direkt vor den Felsen dürfte es um die 2-3m gehabt haben .

    Ein Paternoster ist ein Vorfach mit mehreren Seitenarmen/Mundschnüren an dem sich Haken befinden .
    http://de.wikipedia.org/wiki/Paternoster_%28Angeln%29
    Geändert von Jack the Knife (04.11.2010 um 18:46 Uhr)
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #10
    Hilfsamöbe Avatar von Denny753
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    15754
    Alter
    21
    Beiträge
    315
    Abgegebene Danke
    34
    Erhielt 92 Danke für 62 Beiträge
    ahh danke
    ...der boden....war der felsig?
    bei diesem paternostersystem...wie ist es da mit hängern o.ä.













  13. #11
    ddominik
    Gastangler
    Ich habe dieses Jahr zum ersten mal in Kroatien am Meer geangelt (Korcula). Überwiegend wurden Buchten und Häfen beangelt. Viel kam aber nicht aus dem Wasser. Jede Menge Geißbrassen, verschiedene Grundelarten und als Highlight, einen Aal.

    Als Köder hatten wir Tintenfisch, Muscheln und einen Meerwurm. Dieser war der effektivste. Weiß nicht wie die dinger heißen. Einheimische nennen ihn "Morski crv", was Übersetzt so viel heißt wie Meer-Made.

    Das Vieh ist ca 1m lang und man kann es beidseitig abschneiden. Es ist so eine Art Endlosköder, da die abgeschnittenen Teile wieder nachwachsen.

    Den kann man konserviert oder lebendig kaufen. Konserviert wächst der natürlich nicht mehr nach. Lebendig zu hältern ist etwas aufwändig, da man eine Sauerstoffpumpe benötigt und mehrmals am Tag Frischwasserzufuhr. Die Kosten lagen bei ca. 12€/ Wurm.

    Also mir macht das Angeln am Main mehr Spaß

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an ddominik für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #12
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Zitat Zitat von Denny753 Beitrag anzeigen
    ahh danke
    ...der boden....war der felsig?
    bei diesem paternostersystem...wie ist es da mit hängern o.ä.
    Wie die Bodenbeschaffenheit genau war kann ich nicht genau sagen , bin nicht getaucht , aber nehme mal an , daß es "Mischgrund" wie Felsen , Sand , Kraut/Pflanzen und evtl Korallen war .

    Mit Hängern muß man immer rechnen , aber wenn man das Blei nicht direkt in den Wirbel einhängt , sondern mittels monofiler Leine(dünner als die Hauptschnur!) im Wirbel einschlauft , dann verliert man nur das Blei und nicht die ganze Montage .
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  16. #13
    Alice in Videoland
    Registriert seit
    11.02.2010
    Ort
    01109
    Beiträge
    185
    Abgegebene Danke
    84
    Erhielt 103 Danke für 43 Beiträge
    Klasse 14 Tage ohne erfolgreiches Kunstköder werfen? Oh mein Gott das ist ja wie ein Kaltentzug, wenn ich wieder in Dresden ankomme, bin ich ein seelisches Wrack

  17. #14
    Hilfsamöbe Avatar von Denny753
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    15754
    Alter
    21
    Beiträge
    315
    Abgegebene Danke
    34
    Erhielt 92 Danke für 62 Beiträge
    danke...ihr habt mir alle sehr weitergeholfen...berichte über die fänge kommen im sommer 2011^^













  18. #15
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Zitat Zitat von Zxmonaco Beitrag anzeigen
    Klasse 14 Tage ohne erfolgreiches Kunstköder werfen? Oh mein Gott das ist ja wie ein Kaltentzug, wenn ich wieder in Dresden ankomme, bin ich ein seelisches Wrack
    Mit Kunstködern hatten wir nur vom Boot Erfolg , egal ob geschleppt oder geworfen , allerdings fuhr man dazu weiter raus .
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen