Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20

Thema: Texas Rig

  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Rabauke175
    Registriert seit
    21.04.2010
    Ort
    02997
    Alter
    29
    Beiträge
    520
    Abgegebene Danke
    2.392
    Erhielt 357 Danke für 127 Beiträge

    Texas Rig

    Hallo,

    ich wollte mal hier nachfragen ob jemand Erfahrungen mit dem T- Rig gemacht hatt oder macht ?
    Hab vor ca. 3 Monaten angefangen auszutesten und am Anfang liefs wirklich gut viele Barsche auch ziehmlich gute dabei aber in den letzen Wochen geht gar nichts mehr.
    Ich angel meist am Wehr und hatte heut wieder ca 15 Fehlbisse und sehe auch das siche einige Barsche an den Köder machen und ihn attackieren aber rausbekommen hatt ich ein einzigen ca 15 cm groß. Woran liegt das ? Habe genau den selben Rig verwendet wie vor Montaten auch nur da hab ich ein nachn andern rausgezogen und die letzen Angeltage ein einzgen...

    Meine Montage

    1 oder 1/0 "Gamakatzu" Haken, Gummifisch ca 6-8 cm (Blau mit weißen Bauch, Gelbe und Dunkel Blaue wobei die blau weißen am fängigsten sind), Wirbel, Perle, dann dieses Torpedo Blei (weiss nich genau wie s richtig heisst), Perle, Wirbel, dann kommt die Hauptschnur.
    Der gesamte Rig ist auf ein 7x7 0,30 Carbon Vorfach (4,5kg Tragkraft reicht doch vollkommen aus zum Barsch jagen meiner meinung?) Montiert.
    Ist doch eigentich soweit Ok oder nicht?
    Was muss ich noch beachten zb. Techniken beim anheben des Gufis? Wielange wartet ihr?
    Vielen dank im Vorraus!
    Willst du eine Stunde lang glücklich sein, dann betrink dich. Willst du drei Tage lang glücklich sein, dann heirate. Willst du das ganze Leben lang glücklich sein, dann werde Angler.

  2. #2
    Barschpezi
    Gastangler
    Alsoich würde sagen vllt. mal nen anderen Köder versuchen denkemal das die den jetzt langsam kennen. Ich würde esmal mit Krepsimitaten versuchen. und denn jetzt schön langsam führen! die Fische werden langsam träge und wollen nicht fressen alos ruhig mal schönlangsam führen und lange pausen lassen. Die Köder sollten am Wehr eig schon anktion Zeigen wenn du garnichts machst (durch die Strömung)
    Ja das blei heißt übrigesn Bulletweight. Und wenn dumal nen ordentliches blei willst achte unbedingt darauf das es aus Zungsten (wolfram ist) das gibt enfach nen viel besseren Sound her! denke du fängst demnächst mal wieder nen parr fische!

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Barschpezi für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Rabauke175
    Registriert seit
    21.04.2010
    Ort
    02997
    Alter
    29
    Beiträge
    520
    Abgegebene Danke
    2.392
    Erhielt 357 Danke für 127 Beiträge
    Ja genau das meint ich naja ne Krebsimitation hab ich auch versucht jedoch auch nichts drauf gegangen... naja ich hab schon diese Blei mit den Perlen das dieses Klick Klack geräusch verursacht.
    Vielleicht sollt ich es mal mit Wurmimitation versuchen?Oder besser noch nen lebenden Tauswurm Montieren?^^
    Willst du eine Stunde lang glücklich sein, dann betrink dich. Willst du drei Tage lang glücklich sein, dann heirate. Willst du das ganze Leben lang glücklich sein, dann werde Angler.

  5. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Rabauke175
    Registriert seit
    21.04.2010
    Ort
    02997
    Alter
    29
    Beiträge
    520
    Abgegebene Danke
    2.392
    Erhielt 357 Danke für 127 Beiträge
    Angelt niemand hier mit dem T-Rig oder wollt ihr keine tipps geben
    Willst du eine Stunde lang glücklich sein, dann betrink dich. Willst du drei Tage lang glücklich sein, dann heirate. Willst du das ganze Leben lang glücklich sein, dann werde Angler.

  6. #5
    Mentos69
    Gastangler
    das heißt tungsten nicht zungsten

    verusch mal ne kleineren haken größe 2 von gamakatsu is ok für barsch
    dann vllt nen köder der schwimmt oder schwebt z.b. swing impact von keitech in 3" läuft bei mir zur zeit super.
    beim angeln ma den köder im flachwasser lang zupfen und guck dir mal an wie sich dein köder bewegt ob er gleich absinkt oder auftreibt oder zittert und den köder nach dem anheben absinken lassen und ruhig mal 2min liegen lassen( kostet überwindung ich weiß lohnt sich aber bei größeren barschen die misstrauisch den köder verfolgen)
    ansonsten mal das gewicht ändern oder die farbe der glasperle ändern oder ne größere nehmen andere köder oder mal nen tauwurm...
    gibt viele sachen probier mal ein bisschen rum.

    hoffe konnte dir ein paar anregungen geben.
    gruß mentos69

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Mentos69 für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Rabauke175
    Registriert seit
    21.04.2010
    Ort
    02997
    Alter
    29
    Beiträge
    520
    Abgegebene Danke
    2.392
    Erhielt 357 Danke für 127 Beiträge
    Jap hast de getan ,
    also auf jedenfall sollt ich länger warten beim einzuckeln weil so wie ich gesehen habe die barsche sehr träge werden?
    Deswegen hab ich auch viele nachläufer und wenig bisse gehabt...
    Willst du eine Stunde lang glücklich sein, dann betrink dich. Willst du drei Tage lang glücklich sein, dann heirate. Willst du das ganze Leben lang glücklich sein, dann werde Angler.

  9. #7
    Mentos69
    Gastangler
    so siehts aus auch wenn du den biss spürst nich gleich anschlagen warte einen augenblick dann sitzen sie meisten sicherer.
    und wenn du gesalzene köder verwenden solltest merkst du auch das sie nochmal zuschnappen.

  10. #8
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Rabauke175
    Registriert seit
    21.04.2010
    Ort
    02997
    Alter
    29
    Beiträge
    520
    Abgegebene Danke
    2.392
    Erhielt 357 Danke für 127 Beiträge
    Jap gesaltzene hab ich auch jetzt weiss ich was so krmmelich war
    Ok morgen nach arbeit werd ich mal versuchen^^
    Willst du eine Stunde lang glücklich sein, dann betrink dich. Willst du drei Tage lang glücklich sein, dann heirate. Willst du das ganze Leben lang glücklich sein, dann werde Angler.

  11. #9
    Raubfischfreak & Releaser
    Registriert seit
    18.08.2005
    Ort
    0000
    Beiträge
    729
    Abgegebene Danke
    253
    Erhielt 741 Danke für 260 Beiträge
    Hi,

    das Wurmimmitat einfach mal im Wackystyle montieren, bringt dann Fisch wenn der Straightstyle versagt.

    Bei der Führung mal nicht nur über den Boden ziehen, kurze harte twitches - PAUSE.


    LG
    Tim

  12. #10
    Freier Fischer Avatar von doug87
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    22159
    Beiträge
    1.053
    Abgegebene Danke
    569
    Erhielt 662 Danke für 411 Beiträge
    Zwie Sachen kapier ich bei der Montage nicht! Was für Vorfach ist das? Warum und wo setzt du einen Wirbel ein?

  13. #11
    Rückkehrer
    Registriert seit
    18.03.2008
    Ort
    8
    Beiträge
    498
    Abgegebene Danke
    1.395
    Erhielt 1.126 Danke für 285 Beiträge
    Zitat Zitat von doug87 Beitrag anzeigen
    Zwie Sachen kapier ich bei der Montage nicht! Was für Vorfach ist das? Warum und wo setzt du einen Wirbel ein?
    Ich blick ebenfalls nicht ganz durch.
    7x7 Carbon Vorfach kann ich nicht einordnen; die vielen Wirbel und Perlen auch nicht.

    Meine Montagen sehen folgendermaßen aus:

    Texas-Rig - Haken direkt an der Hauptschnur, Perle, Patronenblei
    oder
    Haken an Fluorocarbon-Vorfach, Perle, Patronenblei, kleiner Wirbel oder Knoten, Hauptschnur.

    Carolina-Rig - Haken an Fluorocarbon-Vorfach, kleiner Wirbel, Hauptschnur mit Perle und Patronenblei.

    Nach meinen Erfahrungen lenken die Wirbel den Fisch vom eigentlichen Ziel ab.
    Viele vermeintliche Anfasser und Fehlbisse waren am Wirbel "lutschende" Barsche.
    Deshalb den Wirbel möglichst klein wählen oder (beim Texas-Rig) gänzlich darauf verzichten.
    Auch Perlen haben oftmals eher eine Scheuch- denn eine Lockwirkung.

    Zwei Wirbel und zwei Perlen stellen kein klares "Angriffsziel" für die Fische dar. Zuviele Reize.

    Persönlich tendiere ich mittlerweile zum unauffälligeren Splitshot-Rig.
    Haken an einem etwas längeren Fluorocarbon-Vorfach, Schrotblei im gewünschten Abstand aufgeklemmt, kleiner Wirbel oder Knoten, Hauptschnur.

  14. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei CasaGrande für den nützlichen Beitrag:


  15. #12
    Petrijünger
    Registriert seit
    22.08.2009
    Ort
    35625
    Beiträge
    42
    Abgegebene Danke
    36
    Erhielt 15 Danke für 9 Beiträge
    mein T-Rig sieht so aus...
    ich nehme einen Offsethaken in der größe wie ich ihn brauche, knote diesen an ein flourcarbon-vorfach von ca.60cm an und auf das vorfach mache ich noch 3 gummistopper mit perlen dazwische, dann kommt meine perle dann mein patronenblei und das kommt alles an meine hauptschnur(entwerder mit nem wirbel oder es wird einfach angeknotet)

    die gummistopper habe ich nicht ohne grund auf meinem vorfach...
    ...ich kann so schnell den abstand von meinem blei zum köder ändern und das bring häufig fisch...
    z.B. um so näher das blei am köder ist um so willder spielt mein gummi-wurm, fisch oder was auch immer aber umso größer der abstand wird um so ruhiger läuft mein köder...

    ich hoffe euch konnte helfen
    ...Pro Dogs Fishing...

  16. #13
    Freier Fischer Avatar von doug87
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    22159
    Beiträge
    1.053
    Abgegebene Danke
    569
    Erhielt 662 Danke für 411 Beiträge
    Ich mache es mittlerweile so:

    an die geflochtene Hauptschnur knote ich etwa einen Meter Fluo (Stärke je nach gegebenheit!)

    Darauf fädele ich ein Bullet Weight, dann 1 bis max. 2 Perlen (durchsichtig), dann straffen Gummistopper und dann den Haken.

    Durch verschieben des Stoppers mach ich aus einem Texas-Rig, ganz schnell ein Carolina!

    Das Bullet sollte meiner Erfahrung nach nicht auf der Geflochtenen laufen... Die ist da sehr anfällig!


    Edit:
    Da war jemand schneller!

    Aber auch hier vestehe ich die anzahl der Gummistopper und Perlen nicht! Zuviel von den Kram lenkt ab!
    Facierte durchsichtige Perlen haben den meisten Erfolg gebracht!

  17. #14
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Rabauke175
    Registriert seit
    21.04.2010
    Ort
    02997
    Alter
    29
    Beiträge
    520
    Abgegebene Danke
    2.392
    Erhielt 357 Danke für 127 Beiträge
    Ich benutze nur 2 Wirbel nur aus dem Gund um
    a) den Gummifisch schnell wechseln zu können und
    b) den kompletten Rig abzubauen und vielleicht mit Wobbler oder Spinner zu benutzen.

    Willst du eine Stunde lang glücklich sein, dann betrink dich. Willst du drei Tage lang glücklich sein, dann heirate. Willst du das ganze Leben lang glücklich sein, dann werde Angler.

  18. #15
    Petrijünger
    Registriert seit
    22.08.2009
    Ort
    35625
    Beiträge
    42
    Abgegebene Danke
    36
    Erhielt 15 Danke für 9 Beiträge
    Zitat Zitat von doug87 Beitrag anzeigen
    Ich mache es mittlerweile so:

    an die geflochtene Hauptschnur knote ich etwa einen Meter Fluo (Stärke je nach gegebenheit!)

    Darauf fädele ich ein Bullet Weight, dann 1 bis max. 2 Perlen (durchsichtig), dann straffen Gummistopper und dann den Haken.

    Durch verschieben des Stoppers mach ich aus einem Texas-Rig, ganz schnell ein Carolina!

    Das Bullet sollte meiner Erfahrung nach nicht auf der Geflochtenen laufen... Die ist da sehr anfällig!


    Edit:
    Da war jemand schneller!

    Aber auch hier vestehe ich die anzahl der Gummistopper und Perlen nicht! Zuviel von den Kram lenkt ab!
    Facierte durchsichtige Perlen haben den meisten Erfolg gebracht!

    die 3 gummistopper haben keine scheuch wirkung aber verrutschen auch auf keinen fall auf der schnur...ich habe es auch mit einem stopper probiert aber nach dem ersten fehl biss sahs das blei direkt über dem köder und er läuft dann nicht mehr so wie wo ich den biss drauf bekommen habe...
    und die farbe von den perlen muss nicht durchsichtig sein, ich würde mich nicht auf eine farbe versteiffen sondern immer flexiebel bleiben sonst fängt man iwann keine fische mehr...
    mfg Allrounder 91
    ...Pro Dogs Fishing...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen