Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    26.05.2009
    Ort
    07387
    Alter
    41
    Beiträge
    94
    Abgegebene Danke
    35
    Erhielt 87 Danke für 17 Beiträge

    Unhappy Muschel- und Krebsprobleme

    Hallo, ich hab ein kleines Problem mit meinem Stammgewässer.

    Es gibt dort jede Menge Muschelbänke und Krebse.

    Dies wirft mehrere Probleme auf:
    1.Ich verliere ich ständig meine Grundmontagen, Hacken abgezwickt oder Schnur durchgerieben.
    Ich angel dort mit einer Durchlaufmontage mit Futterkorb. Leider aber ohne Erfolg, ich habe bis jetzt noch keinen Karpfen gefangen, nur Weißfische wie Plötze, Rotfeder oder Brassen.
    Könntet ihr mir eine andere Montage(Grund) nennen, bei der die Verlustrate nicht so hoch ist.
    Soweit ich weiß fressen die Karpfen bei uns nur Muscheln, könntet ihr mir einen Boilietipp geben. Ich hab schon einige Sorten versucht.
    Kann man mit Boilie auch mit einer Duschlaufmontage fischen oder nur mit den bekannten Selbsthakmontagen?

    2. Gibt es etwas was man gegen die gefräßigen Krebse tun kann, jede Posenmontage die irgendwann auf Grund läuft, wird von ihnen an- bzw. abgefressen, die Köfi sehen aus, als hätten wir Piranhas im Stausee.
    Ich bin für jeden Tipp dankbar.
    Petri Heil Thomas

  2. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von Flori999
    Registriert seit
    13.07.2010
    Ort
    27356
    Beiträge
    297
    Abgegebene Danke
    180
    Erhielt 79 Danke für 52 Beiträge
    Sorry kann dir nit weiterhelfen ,das problem hab ich auch öffters... einmal hin sogar einer am haken

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Flori999 für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    26.05.2009
    Ort
    07387
    Alter
    41
    Beiträge
    94
    Abgegebene Danke
    35
    Erhielt 87 Danke für 17 Beiträge
    Schade, ich dachte von euch kann mir jemand helfen.

  5. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    14.02.2009
    Ort
    63877
    Alter
    37
    Beiträge
    66
    Abgegebene Danke
    26
    Erhielt 41 Danke für 22 Beiträge
    1.Dicke Schlagschnur vorschalten. Boilie geht auch mit Laufmontage. Eine Fischige Sorte (z.B. Dynamite) würde ich bevorzugen.

    2. Bei Köfi hilft wohl nur nicht auf dem Grund zu angeln. Boilies kann man einstrumpfen, weiss nicht ob das bei KöFi auch läuft.

    Gruß
    Ostario

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Ostario für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Nachtangler Avatar von Herbert303
    Registriert seit
    17.06.2008
    Ort
    40549
    Alter
    56
    Beiträge
    1.203
    Abgegebene Danke
    3.899
    Erhielt 3.030 Danke für 685 Beiträge
    Eine dicke Monoschlagschnur hilft bei den Muscheln. Aber bitte immer wieder kontrollieren.
    Ein Einstrumpfen der Boilies bringt nichts. Ebenso sind fischige Boilies ein Krebsmagnet. Sind ja schließlich Aasfresser.
    Das Einzige was die Krebse fast ganz ignorieren sind Tigernüsse.
    Gruß Herbert

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Herbert303 für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Der Geist der Nacht Avatar von Ghostrider
    Registriert seit
    08.07.2007
    Ort
    16227
    Beiträge
    1.134
    Abgegebene Danke
    1.289
    Erhielt 1.651 Danke für 470 Beiträge
    Kann mich den anderen nur anschließen dicke Schlagschnur vorschalten.

    Und wegen den Boilies, also wenn da viele Muschelbänke sind, dann nimm doch Muschelboilies.

    Und wenn die Krebse darauf gehen, dann fahr mal in Bastelladen und kauf dir ein paar Holzmurmeln, Loch reingebohrt und dann dippst du die richtig lange (und dann am besten noch in so ein Puder legen danach).

    Diese Murmeln gibts auch im Angelladen (wenn er gut sortiert ist), aber da kosten sie halt mehr.

    Oder probier es doch mal mit Pop-Up´s.


    Petri
    Gegen "Angler" die in ihrer Signatur zu stehen haben wieviele Fische sie dieses Jahr schon gefangen bzw. was sie für ein "Equipment" haben.




    Und ja ja ich bin natürlich irre neidisch auf euer ganzes Zeug und die tollen gefangenen Fische.

    In diesem Sinne ein fettes *aufdenBodenvoreurenFüßengerotztundsichdabeischäbi ggefreut*

  10. #7
    Bitschubser Avatar von OliverH86
    Registriert seit
    04.08.2009
    Ort
    74429
    Alter
    31
    Beiträge
    805
    Abgegebene Danke
    292
    Erhielt 696 Danke für 292 Beiträge
    Holzkugel ist für mich keine Alternative. Den Flavor nehmen die Fische gar nicht war (Dip kann so eine Holzkugel gar nicht richtig aufnehmen) und füttern kann ich damit auch nicht - wenn ein Fisch ne Holzkugel "nimmt" ist das wie mit nem Popup (wobei dieser wenigstens noch Attraktoren abgeben kann) - Neugier machts möglich

    Ich würde zuerst einmal Boilies mit hohem Blutmehlanteil und wegen den Muscheln in Deinem Gewässer mit GLM Extrakt testen. Hab damit schon gute Erfahrung bei Krebsreichen Gewässern machen können (mögen das Blutmehl nicht besonders). Du kannst die Fische aber auch an fruchtige Boilies oder (sehr gut) Tigernüsse gewöhnen. Hier bedarf es aber dann längere Futteraktionen, damit die Fische dies als Nahrung akzeptieren - gibt aber auch Gewässer mit so viel natürlicher Nahrung, wo man machen kann was man will

    Deßweiteren würde ich Dir auch zu ner Schlagschnur raten. Viele Bekannte von mir fischen an Seen mit haufenweiße Muschelbänken (mir selbst hat meist ne dicke Mono ausgereicht) und eine der Besten Schnüre die sie getestet haben war die das Quicksilver Gold in 45lbs (Hersteller Kryston).
    Gruß Oli

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an OliverH86 für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #8
    Petrijünger
    Registriert seit
    26.05.2009
    Ort
    07387
    Alter
    41
    Beiträge
    94
    Abgegebene Danke
    35
    Erhielt 87 Danke für 17 Beiträge
    Hallo,könntet ihr mir mal erklären,was eine Schlagschnur ist ,ich habe zwar schon einiges gefunden im Netz,aber so richtig schlau werde ich da nicht drauss.

    Petri Heil Thomas

  13. #9
    Rohfischesser Avatar von Der Norbster
    Registriert seit
    11.12.2009
    Ort
    50
    Alter
    56
    Beiträge
    147
    Abgegebene Danke
    80
    Erhielt 100 Danke für 65 Beiträge
    Mit Schlagschnur wird ein Stück Schnur VOR der eigentlichen Hauptschnur bezeichnet. Sie ist stärker und somit stabiler.
    Gadacht ist sie, um z.B. schwere Köder oder Bleie (o. Beides) weit werfen zu können - was die dünnere Hauptschnur zu stark belasten würde.
    Gruß Norbert (Kochtopfangler)



    Was auch immer das Problem ist - Clint Eastwood wird sich darum kümmern...

  14. #10
    Bin beim Fisch→→→ Avatar von sägebarsch_papst
    Registriert seit
    19.10.2009
    Ort
    58730
    Alter
    20
    Beiträge
    216
    Abgegebene Danke
    93
    Erhielt 119 Danke für 51 Beiträge
    Zitat Zitat von Der Norbster Beitrag anzeigen
    Mit Schlagschnur wird ein Stück Schnur VOR der eigentlichen Hauptschnur bezeichnet. Sie ist stärker und somit stabiler.
    Gadacht ist sie, um z.B. schwere Köder oder Bleie (o. Beides) weit werfen zu können - was die dünnere Hauptschnur zu stark belasten würde.

    aber ich denk der herbert meint erst hauptschnur dann einen meter schlagschnur oder dickes mono und dann das vorfach,so hab ich das verstanden
    also futterkorb dann auf die schlag schnur weil die sich nicht so schnell durchreibt
    ________________________________________
    MFG Gerrit




  15. #11
    Petrijünger
    Registriert seit
    26.05.2009
    Ort
    07387
    Alter
    41
    Beiträge
    94
    Abgegebene Danke
    35
    Erhielt 87 Danke für 17 Beiträge
    Hallo,vielen Dank erstmal und von welcher Stärke reden wir da?
    Mono oder Geflochtene?

    Petri Heil Thomas

  16. #12
    Bin beim Fisch→→→ Avatar von sägebarsch_papst
    Registriert seit
    19.10.2009
    Ort
    58730
    Alter
    20
    Beiträge
    216
    Abgegebene Danke
    93
    Erhielt 119 Danke für 51 Beiträge
    Zitat Zitat von sirtrakan Beitrag anzeigen
    Hallo,vielen Dank erstmal und von welcher Stärke reden wir da?
    Mono oder Geflochtene?

    Petri Heil Thomas

    mono stärke würd ich ka vllt 0.50 nehmen aber da müssen die carp profis was zu sagen
    ________________________________________
    MFG Gerrit




  17. #13
    Profi-Petrijünger Avatar von Robi85
    Registriert seit
    17.03.2009
    Ort
    19061
    Alter
    32
    Beiträge
    159
    Abgegebene Danke
    356
    Erhielt 306 Danke für 90 Beiträge
    Fischige Sorte (z.B. Dynamite)


    1.Auf gar keinen Fall ne fischige Sorte Murmeln!
    2.Dynamite Baits ist ein Hersteller und keine Boiliesorte
    3.Mono ist schlecht bei Krebsen, Geflecht schlecht bei Muscheln.
    4.Tigernüsse wie Herbert schon bemerkte oder Pop up's fischen.
    5.Versuch mal ne nicht monströs dicke Mono 40 mm. Schnur nicht absenken. Ruten steil aufstellen, damit wenig Schnur auf dem Boden schleift. Ummanteltes Vorfach ( 20-25 lbs Tragkraft, 30-40cm lang, evtl auch länger), Pop Up süß oder gar nicht gedippt, am besten gar nicht gedippt, höher anbieten als normal, ca 20 cm über Grund (Ermessenssache).
    6. Kein Patent, nur ein Vorschlag
    Petri Heil
    Robert


    Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht!
    Zitat: A. Einstein

  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an Robi85 für diesen nützlichen Beitrag:


  19. #14
    Profi-Petrijünger Avatar von auf14gabe
    Registriert seit
    03.08.2009
    Ort
    14947
    Alter
    55
    Beiträge
    121
    Abgegebene Danke
    271
    Erhielt 57 Danke für 43 Beiträge
    Zu den Boilies ist ja alles gesagt.
    Um dem Krebsproblem mit Köfi aus dem Weg zu gehen,einfach den Köfi mit einer Spritze mit Luft füllen,das hilft.
    Das klapt auch mit Würmern und bei schlammigen Boden.


    MfG.A.H.

  20. #15
    himself Avatar von Matze_W
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    00000
    Beiträge
    968
    Abgegebene Danke
    190
    Erhielt 1.322 Danke für 500 Beiträge
    Servus,

    wenn du über mit Muscheln besetzten Ehebungen hinweg fischst hilft schon eine Subfloatmontage.
    Klar ist das nicht ganz so ideal in Sachen unauffälliger Präsentation.
    Aber besser so, als immer wieder komplette Montagen mit und ohne Fisch zu verlieren.
    Ansonsten, bei rel. ebenem Untergrund und vielen Muscheln, reicht eine dicke Schlagschnur (ca. 15m 0,60er Mono) im Normalfalle schon aus.
    Eine 0,40er wäre mir persönlich aber eindeutig zu schwach dimensioniert.
    Dem Fisch ist das sicher ziemlich egal, ob 1m neben dem Köder beginnend eine etwas dickere Mono am Grund liegt.
    Ich gehe jetzt mal davon aus, dass du nicht in 1,5m Tiefe und in glasklarem Wasser angelst.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen