Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 25
  1. #1
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von Ron17
    Registriert seit
    06.07.2010
    Ort
    22143
    Alter
    38
    Beiträge
    765
    Abgegebene Danke
    1.993
    Erhielt 3.137 Danke für 516 Beiträge

    Lehrgeld gezahlt beim Aalangeln

    Moin,

    gestern Nacht ist meinem Angelkumpel etwas kurioses passiert...

    Er fing einen 64er Aal und entschied sich fürs mitnehmen und essen. Also Schlag auf den Kopf und sofort Rückgrat durchgeschnitten. Aal lang und bewegungslos, also hab ich gemessen und gewogen.
    10min später meint er das er ihn gleich hier ausnehmen will damit er es nicht zu Hause machen muss. Also mein Messer raus und ausgenommen, also letzte Aktion, Aal auswaschen. Ran ans Wasser und ihr ahnt was kommt...........

    Aal spürt Wasser, fängt an zu schlängeln, war nicht mehr zu halten und schwimmt weg. Ohne jegliches Organ. Mein Kumpel guckt mich an wie ein Auto....

    Ist schon mal wem ähnliches passiert???

    Gruß Ron

  2. Der folgende Petrijünger sagt danke an Ron17 für diesen nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von Sebig
    Registriert seit
    30.01.2010
    Ort
    63477
    Beiträge
    163
    Abgegebene Danke
    27
    Erhielt 53 Danke für 27 Beiträge
    ja ist es aber nicht so extren war beim forellen angeln mal aber die konte ich festhalten war nur 1 zucker oder so

  4. #3
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    18.01.2010
    Ort
    14482
    Alter
    29
    Beiträge
    428
    Abgegebene Danke
    53
    Erhielt 146 Danke für 88 Beiträge
    hahahahaha wie geil ist das denn ... schuhe aus und hinterher würd ich sagen ... ich mein soweit kann der dann auch nicht mehr schlängeln ...

  5. #4
    Anglerandy77 Avatar von Anglerandy77
    Registriert seit
    13.06.2010
    Ort
    36199
    Beiträge
    37
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 42 Danke für 25 Beiträge
    Hi!
    Mein Kumpel ist das auch schon passiert,aber mit nem Karpfen.
    Karpfen ausgenommen und entschuppt.Der hat kein zukken gemacht.
    Ist mit dem fisch ans Wasser angefangen mit auswaschen und dann ist er wie eine Flunder an der Oberfläche weggeschwommen und dann Untergegangen.
    Wir standen da und wollten es nicht glauben,ich musste mir das lachen verkneifen denn ich habe schon gesehen wie mein kumpel stocksauer wurde.
    Lieber am Wasser
    Als Streß im Leben

  6. #5
    strawinski
    Registriert seit
    08.06.2008
    Ort
    12057
    Beiträge
    540
    Abgegebene Danke
    42
    Erhielt 183 Danke für 97 Beiträge
    also ich schneide vor ort gleich den kopf ab. stunden später zuhause beim häuten und ausnehmen ringelt er sich immer noch. also kein wunder......

  7. #6
    Petrijünger Avatar von Döbelauge
    Registriert seit
    21.08.2009
    Ort
    24960
    Alter
    23
    Beiträge
    19
    Abgegebene Danke
    12
    Erhielt 7 Danke für 3 Beiträge
    haha ,
    ne so weit ist es bei mir nicht passiert,aber der aal hat sich bei mir schon mal mit aufgeschnittenem bauch und ohne kopf 3 meter weiter geschlängelt (er lag im gras...)
    grüße leo

  8. #7
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von Ron17
    Registriert seit
    06.07.2010
    Ort
    22143
    Alter
    38
    Beiträge
    765
    Abgegebene Danke
    1.993
    Erhielt 3.137 Danke für 516 Beiträge
    naja ein Wunder ist es schon was für ein Leben in den Fischen und explizit im Aal steckt...

    Aber eigentlich weiß man es ja da haste wohl Recht.

    Meine Oma hat erzählt das ihr ein Karpfen der lange ohne Kopf und tot war beim einlegen in den Kochtopf aus dem Topf sprang, sie wär fast umgekippt vor Schreck... Danach immer nur mit Deckel
    Passierte zwar nur selten aber ab und an kam es vor.

  9. #8
    Petrijünger
    Registriert seit
    27.03.2009
    Ort
    01723
    Beiträge
    94
    Abgegebene Danke
    36
    Erhielt 94 Danke für 37 Beiträge
    Hey,
    sowas hab ich auch schon geschafft. Ein Karpfen ist mir mal abgehauen, genau wie bei Andy beschrieben. Ich kam mir ziemlich bescheuert vor...

    Petri heil.

  10. #9
    Pro C&R Avatar von Lord Adi
    Registriert seit
    10.07.2009
    Ort
    50354
    Alter
    35
    Beiträge
    293
    Abgegebene Danke
    863
    Erhielt 672 Danke für 119 Beiträge
    Auch nicht schlecht!!!

    So was ähnliches hatte ich letztens auch. Aal ( 90 cm 1423 g)
    hatte die Wirbelsäule durch. Nach ca. 3 Stunden dann zu hause lies er sich super vermessen, wiegen und fotografieren. Aber dann nach dem ersten Schnitt zum ausnehmen, fing er an sich in der Spüle zu drehen und das so etwa 10 min lang. Nach jedem weiteren Schnitt das selbe Spiel. Als ich ihn dann endlich nach ca. 45 min ausgenommen hatte und die Innereien bei Seite legte, fing dann auch noch das Herz an zu schlagen. Faszinierend aber auch sehr seltsam anzuschauen. Kommt öfter vor das der Aal nicht so will wie man es gern hätte, es gibt aber auch paar Härtefälle…
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Lord Adi (26.08.2010 um 19:53 Uhr)

  11. #10
    Profi-Petrijünger Avatar von Lüneburger88
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    21339
    Beiträge
    146
    Abgegebene Danke
    89
    Erhielt 99 Danke für 35 Beiträge
    oh man das ist ja echt geil !!!

    aber auch mein beileit ich habe auch schon oft erlebt wie der aal abgehen kann aber sooooo ???

  12. #11
    Petrijünger Avatar von Babybeule
    Registriert seit
    11.07.2010
    Ort
    84521
    Beiträge
    53
    Abgegebene Danke
    33
    Erhielt 40 Danke für 15 Beiträge
    Unglaublich !!
    Babybeule

  13. #12
    Brassenhunter
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    22041
    Beiträge
    25
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge
    Deshalb darf ja auch keine Fische am Gewässer entschuppen und ausnehmen.
    Jetzt wissen wir ja warum!
    Mfg Kevin

  14. #13
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von meile09
    Registriert seit
    23.11.2009
    Ort
    04420
    Alter
    34
    Beiträge
    513
    Abgegebene Danke
    1.305
    Erhielt 414 Danke für 168 Beiträge
    Zitat Zitat von mercator_oris Beitrag anzeigen
    hahahahaha wie geil ist das denn ... schuhe aus und hinterher würd ich sagen ... ich mein soweit kann der dann auch nicht mehr schlängeln ...
    das denkst du !!!!mfg sven

  15. #14
    Petrijünger Avatar von Blubber1907
    Registriert seit
    02.03.2010
    Ort
    21614
    Beiträge
    29
    Abgegebene Danke
    66
    Erhielt 29 Danke für 11 Beiträge

    Schönes Ding (grins)

    Echt klasse, aber das Aale unberechnbar sind habe ich auch schon festgestellt.

    Nachtansitz, 60er Aal gefangen, Rückrad durchgeschnitten, Morgens in der Küche ausgenommen nix los ab in Kühlschrank.

    Abends schön für die Pfanne vorbereitet und meine bessere Hälfte macht Abendbrot legt den Aal in die Pfanne und der erwacht zum Leben und hüpft ihr wieder raus. KREISCH Panik, seit dem mache ich bei uns den Fisch lach, meine Frau rührt nix mehr an , nur noch Fischstäbchen.

  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an Blubber1907 für diesen nützlichen Beitrag:


  17. #15
    Muskyhunter Avatar von Mr.Pike
    Registriert seit
    19.08.2010
    Ort
    16567
    Alter
    53
    Beiträge
    81
    Abgegebene Danke
    107
    Erhielt 58 Danke für 40 Beiträge
    Solche bzw. ähnliche Geschichten von Aalen gibt es glaub ich jede Menge, hier meine:

    Vor einigen Jahren begleitete ich meinen über 70-jährigen Vater zum Aalangeln an die fränkische Saale. Kurz nach Einbruch der Dunkelheit hatte er einen kräftigen Biss und konnte den schönen Aal über die Steilböschung heben. Dort riß das Vorfach und bevor wir den Aal wieder zu fassen bekamen war er im nächtlich feuchten Gras verschwunden. Mein Vater ärgerte sich fast schwarz weil wir den Schleicher auch nach längerer intensiver Suche nicht wieder lokalisieren konnten. Also brachten wir seine Rute neu aus und ich machte es mir auf meinem Carpchair gemütlich. Ca. 1 Stunde später hörte ich aus dem hinter mir liegenden Getreidefeld raschelnde Geräusche. Zuerst dachte ich an Mäuse, nachdem das Rascheln aber nicht aufhörte und immer näher kam, quälte ich mich doch aus meinem Stuhl um nach nach dem Rechten zu sehen. Anhand sich bewegender Getreidehalme konnte ich die Quelle des Raschelns schnell finden und da war dann der Übeltäter!! Der Aal hatte sich über eine Stunde an Land herumgetrieben und war m.E. jetzt auf dem Rückweg ins Wasser! Ohne den Schutz des feuchten Grases bekam ich ihn dann doch relativ leicht zu fassen und er landete letztendlich doch noch im väterlichen Räucherschrank!
    Always tight lines
    Udo

    PS: Da frag ich mich jetzt: Wer hat den Aal eigentlich gefangen????? *ggg*

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen