Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    11.08.2010
    Ort
    97737
    Beiträge
    108
    Abgegebene Danke
    35
    Erhielt 57 Danke für 25 Beiträge

    Boilies selber machen Mix oder komplett?

    Moin,

    Wollt mal nachhören ob es billiger ist sich einen Mix zu holen oder den Teig dafür auch selbst zu machen.
    Zeitaufwand spielt dabei keine Rolle aber es sollte billig sein da ich noch Schüler bin und eine nicht alzu geringe Menge ehrstellen möchte.

    Grüße Kevin.

  2. #2
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi ,

    das kommt darauf an , ob ich "einfache " Boilies oder eine spezielle Sorte herstellen will .

    Einer meiner Lieblingsmixe kostet mich nicht viel , ist aber sehr fängig , er besteht aus gemahlenem fischigen Katzenfutter , gemahlenen Hailbutt-oder Forellenpellets , Hartweizengries , Maismehl , Eiern , Salz und Öl .

    Rezept hier :

    http://fisch-hitparade.de/angeln.php?t=51562

    Bilder sind dort auch zu sehen !

    Ich stelle mir Boilies zum Teil lieber selber her , da weiß ich wenigstens was drin ist .
    Einige mache ich allerdings aus geruchsbildenden Gründen draußen oder kaufe mir auch mal welche , wie Squid oder so !

    Viel Spaß beim Rollen der Murmeln!
    Geändert von Jack the Knife (20.08.2010 um 23:21 Uhr)
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  3. #3
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    11.08.2010
    Ort
    97737
    Beiträge
    108
    Abgegebene Danke
    35
    Erhielt 57 Danke für 25 Beiträge
    Danke für den Tipp.
    Sobald ich aus dem Urlaub zurück bin werd ich sie mir auch herstellen ein paar Tage anfüttern und damit angeln (:
    Und noch eine Frage, kann man auch einen Teig machen und dazu dann ein Aroma geben ?
    Wenn wieviel Aroma muss man zu 1 Kilo Teig dazugeben ?
    Geändert von Angelliebe123 (20.08.2010 um 23:43 Uhr)

  4. #4
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Zitat Zitat von Angelliebe123 Beitrag anzeigen
    Danke für den Tipp.
    Sobald ich aus dem Urlaub zurück bin werd ich sie mir auch herstellen ein paar Tage anfüttern und damit angeln (:
    Und noch eine Frage, kann man auch einen Teig machen und dazu dann ein Aroma geben ?
    Wenn wieviel Aroma muss man zu 1 Kilo Teig dazugeben ?
    Die Aromen /Flavours aus dem Angelladen stehen die Dosierungen drauf auf der Flasche /Dose!
    Bei Backaromen (billiger) nimmt man pro 500g Trockenmix eine , besser zwei Glaspullen .
    Geändert von Jack the Knife (21.08.2010 um 10:19 Uhr)
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  5. #5
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    11.08.2010
    Ort
    97737
    Beiträge
    108
    Abgegebene Danke
    35
    Erhielt 57 Danke für 25 Beiträge
    Danke dir (;

  6. #6
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    23.11.2009
    Ort
    72511
    Beiträge
    710
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 215 Danke für 155 Beiträge
    J. TheKnife muss dich grad mal fragen da du dich ja glaub auskennst.


    Rentieren dich die Boilieroler die innen ne Beschichtung haben (zb der B.Richi "Rollaball Baitmaster") welche verhindern soll das der Teig nich so dran kleben bleibt ?

    Weil ich fang jetzt langsam an, erstmal werd ich fertige Mixe abrollen.. halt Ök und/oder Eier dazu jut ist.. wenn ich mal 2-3 Sorten gefunden habe die die Fische gut annehmen kann ja ja auch mal was zumischen.. halt langsam.

    Weil so wenn ich kaum was reinache fahr ich halt über 20% günstiger, Arbeit darf man bei solchen Sachen eh nie mitrechnen...
    *******************

    Gruß Mike

  7. #7
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi ,

    ich benutze unbeschichtete Boilieroller , der Marke Mammut(14mm/20mm) und bei meinen klebt nix dran fest , kann auch an meinen eigenen Mixen liegen , daß nix kleben bleibt .
    Ist auch eine Kostenfrage , unbeschichtete sind billiger , wenn man weiß wie , dann klebt da auch nix fest !

    Ich rolle meine Boilies meist im Winter für die neue Saison , so habe ich da schon ne Beschäftigung , wenn mit Fischen nix geht .
    Klar die Zeit darf man nicht rechnen , ist aber schließlich fürs Hobby , der andere schraubt am Auto oder so im Winter ich rolle eben Boilies .
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  8. #8
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    23.11.2009
    Ort
    72511
    Beiträge
    710
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 215 Danke für 155 Beiträge
    Jo ich werd ja soiwoeso gleich min 2 Größen brauchen..... das wäre so 14-16mm und denke 20mm... die kleineren wegem anfüttern... das ich mehr Kugeln am Platz liegen hab und die Fische dadurch länger beschäftigt sein den Platz leer zuräumen......

    Da kauf ich wie mit dem besprochen einmal den Gardner Rolabolla in 20mm und 14mm den billigeren der sonst gleich ist nur keine Beschictung hat und kostet dafür 19€ der Gardner 28 was noch geht.

    Baitgun hab ich meine Metabo mit 1100Watt die jagd die Würste ohne zu murren durch.....

    Kauf mir nur nen Aufsatz (Kartusche ? kp wie man das nenntt) wo man den Teig reinmacht mach hinten am Deckel ne Gewindestange rein das passende Gegenstück auf de Fordrseite also da wo gerückt wird schön eng an der Kartusche anliegend und fertig.

    Wenn Teig drin ist krieg ich den auf jeden Fall easy durchgedrückt.


    Jo und sonst brauch ich dann noch nen Dämofer die man schon ab 35€ kriegt... haben schon mehrere in anderen Foren getestet und funzt super, kriegst bis zu 3kg aufeinmal rein.

    Jo mehr brauchts erstmal nicht.
    *******************

    Gruß Mike

  9. #9
    Rutenbauer Avatar von Revilo
    Registriert seit
    24.05.2006
    Ort
    97332
    Beiträge
    906
    Abgegebene Danke
    34
    Erhielt 298 Danke für 194 Beiträge
    Alles viel zu umändlich!
    Kauf dir mal die aktuelle Ausgabe vom Blinker, auf der DVD wird gezeigt wie man günstig Boilies herstellt und zwar ohne Boilieroller.
    Somit kann man nochmal Kosten sparen.

    Habe zwar selber auch einen Boilieroller, würde mir aber nie im Leben eine Teigspritze (Baitgun) kaufen, da viel zu teuer!

    Steck das Geld für die 2 Boilieroller besser in gute Boilie-Zutaten!

  10. #10
    Profi-Petrijünger Avatar von Ephraim
    Registriert seit
    10.12.2008
    Ort
    15234
    Alter
    29
    Beiträge
    172
    Abgegebene Danke
    162
    Erhielt 163 Danke für 59 Beiträge
    Als Baitgun funktioniert auch ne einfache Pumpe ausm Baumarkt.Kostet 10 Euro und bringt auch die gewollten Würste...
    Wenn ich angeln fahre, denken die Nachbarn ich zieh´ in den Krieg...

  11. #11
    Petrijünger Avatar von hakoe
    Registriert seit
    11.09.2009
    Ort
    15732
    Alter
    58
    Beiträge
    12
    Abgegebene Danke
    1
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag

    Boilies selber rollen

    Moin Moin

    Habe von einen Angelfreund ein ganz irres Rezept gehört und selbst ausprobiert. Ich habe es ein bischen abgewandelt und hat mir dieses Jahr im Herbst ingesamt 16 Karpfen ( 6 über 15 kg 8 über 10 kg 2 über 5 kg ) gebracht. Habe alte Heilbutpellets mit einer Getreidemühle ganz fein gemahlen ( waren einige Kilos ) habe pro kg von dem Mehl 300 gr Gries dazu und aus der Tierhandlung Muschelextrakt ( sind ca.150 gr drin ) mit rein und soviel Eier das es ein prima Teig wird. Schön ausgerollt auf 20 bzw. 24 mm und sie dann im Dampfgarer 12 Min. gegart. Heiß wie sie waren in einem Vacuumiere in Tüten a 1,5 kg eingeschweist. Halten ewig und sind frisch wie am 1 Tag. Mein Angelfreund hat allerdings alles genommen was er an alten Boilies gefunden hat und das durchgemahlen. Hat auch super geklappt.

    MfG Harald

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen