Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Petrijünger Avatar von Döbelauge
    Registriert seit
    21.08.2009
    Ort
    24960
    Alter
    23
    Beiträge
    19
    Abgegebene Danke
    12
    Erhielt 7 Danke für 3 Beiträge

    Wie lange ist Futter haltbar ?

    könnt ihr mir sagen wie lange futter haltbar ist,also ob es sich lohnt 20 kg feeder futter (im angebot) zu kaufen ,obwohl ich es erst nächstes jahr anfüttern werde ?
    Geändert von Döbelauge (24.07.2010 um 22:59 Uhr)

  2. #2
    Karpfenfischer
    Registriert seit
    12.06.2010
    Ort
    74300
    Beiträge
    177
    Abgegebene Danke
    9
    Erhielt 111 Danke für 52 Beiträge
    Zitat Zitat von Döbelauge Beitrag anzeigen
    könnt ihr mir sagen wie lange futter haltbar ist,also ob es sich lohnt 20 kg feeder futter (im angebot) zu kaufen ,obwohl ich es erst nächstes jahr anfüttern werde ?
    Wenn das Futter (luftdicht) verschlossen ist, sollte auch eine Aufbewahrung bis zum nächsten Jahr kein Problem sein.
    P.S. Natürlich ohne Wasserkontakt.



    Angler-Michi

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Angler-Michi für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Never kill a barbel
    Registriert seit
    16.05.2010
    Ort
    51580
    Alter
    35
    Beiträge
    1.073
    Abgegebene Danke
    1.232
    Erhielt 2.558 Danke für 529 Beiträge

    Angemixtes Futter haltbarer machen

    Moin zusammen!
    Ich wollte für meine Frage kein neues Thema aufmachen, darum post ich´s hier.
    Es kommt ja oft vor, das man nach nem Feederansitz noch Futter übrig hat. Aber da das Futter wenn es fertig angemischt ist, schnell ranzig wird, würde ich gern von euch wissen wie ihr es länger brauchbar haltet.
    Würde mich über eure Tipps sehr freuen.

    Gruß

    Björn
    Geändert von spaceace82 (10.07.2011 um 11:26 Uhr) Grund: Ergänzung

  5. #4
    Petrijünger Avatar von Ivori
    Registriert seit
    30.12.2010
    Ort
    27755
    Beiträge
    50
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 24 Danke für 17 Beiträge
    MOIN, MOIN, Frier den rest ein.


    MFG

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Ivori für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Rutenbauer Avatar von Revilo
    Registriert seit
    24.05.2006
    Ort
    97332
    Beiträge
    906
    Abgegebene Danke
    34
    Erhielt 298 Danke für 194 Beiträge
    Einfach weniger anmischen und bei Bedarf eben nochmal neu anmischen.
    Habe ich einmal zuviel und komem am darauffolgenden Tag nicht zu Angeln, dann verfüttere ich es einfach.

    Zur eigentlichen Frage zurück, auch wenn diese schon älter ist:
    Ich habe offene Päckchen die schon älter sind als 1 Jahr, diese sind natürlich von mir gut verschlossen worden bzw. befinden sich in einer verschlossenen Plastiktüte - kann man also immer noch verwenden.
    Bitte verschont mich mit PN's in denen ihr mich nach (m)einer Meinung über Wobbler etc. fragt!
    Du möchtest eine eigene Webseite (mit oder ohne CMS Joomla) haben? - PN me! Tausch möglich!
    Mainschleifen-Angler Webseite |
    Neue T-Shirts zur Einführung sehr günstig im Mainschleifen-Angler-Shop
    Bitte keine Anfragen zum Rutenbau mehr, das Gewerbe ruht! Unikate Angelrute nach Euren Wünschen!

  8. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Maestro
    Registriert seit
    31.12.2009
    Ort
    59192
    Beiträge
    881
    Abgegebene Danke
    571
    Erhielt 1.180 Danke für 409 Beiträge
    Du kannst, wie schon gesagt, das angefeuchtete Futter einfrieren.

    Aber am besten wäre es, gleich weniger anzurühren. Eine neue Mischung kann man immer schnell anrühren.


    Futter das trocken gelagert ist,wird eigentlich nie schlecht, also mir ist das noch nicht untergekommen.

    Gruß
    Frank

  9. #7
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    08.05.2011
    Ort
    90xxx
    Beiträge
    504
    Abgegebene Danke
    69
    Erhielt 449 Danke für 214 Beiträge
    Kann ich nur bestätigen, trockenes Futter was so gelagert wird, das es keine Luftfeuchtigkeit zieht, hält sich.
    Sobald Feuchtigkeit ran kommt, schimmelt es innerhalb weniger Tage. Also am besten durchsichtiges Gefäß und immer mal wieder Sichtkontrolle machen.

    Futter was ich über hatte, hab ich auch schon eingefroren, indem ich schon fertige Ballen geformt habe, diese in Zucker gewälzt und in ne Tüte gepackt habe. Der Zucker verhindert das sie aneinander fest frieren und beim nächsten mal hat man gute Futterballen für die Grundangelei, da die am Wasser meist noch gefrorenen Klumpen auf den Grund absinken und dort langsam zerfallen.

  10. #8
    Petrijünger Avatar von Ivori
    Registriert seit
    30.12.2010
    Ort
    27755
    Beiträge
    50
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 24 Danke für 17 Beiträge
    Zitat Zitat von Maestro Beitrag anzeigen
    Du kannst, wie schon gesagt, das angefeuchtete Futter einfrieren.

    Aber am besten wäre es, gleich weniger anzurühren. Eine neue Mischung kann man immer schnell anrühren.


    Futter das trocken gelagert ist,wird eigentlich nie schlecht, also mir ist das noch nicht untergekommen.

    Gruß
    Frank
    Ist so auch nicht ganz richtig.Wenn du Ölhaltige Mehle in ndeinem Futter hast werden die mit der zeit ranzig.

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an Ivori für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen