Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Boiliezutaten

  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    18.07.2010
    Ort
    4600
    Beiträge
    10
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Boiliezutaten

    Hallo als erstes möchte ich mich mal vorstellen. Mein Name ist Benjamin Fischer ich bin leidenschaftlicher Hobbyangler und bräuchte dringend Hilfe.


    Also ich gehe jetzt seit 1 Monat effektiev fischen jeden tag und Nacht da ich Urlaub habe ja ihr habt richtig gehört das ganze monat lang Tag und Nacht bin süchtig. Hab mir jetzt eine jahreskarte für einen super Teich bei uns in Österreich gekauft sind wiklich super große Fische drinnen ich gehe auf karpfen und Stör aber eher nur karpfen aber und jetzt kommt das aber ich habe am Anfang vom Monat das halbe fischergeschäft gekauft fast alle boilies und teig und aromen etc. aber ich bekomm so schwer karpfen an land. Ich war heute auf einem neuen Teich den ich noch nicht kannte weil ich ein Preisfischen gehabt habe aber ich bekam wieder nichts raus. Zu mir sagte jeder an meinem teich das ich das mit den Boilies hier vergessen kann ( fische so gerne mit den Boilies mag es einfach mehr als alles andere ;-) ) aber dann gab es einen Fischer der schon sehr lange an dem teich ist und der bringt mit eigen gemachten Boilies alles an Land jetzt meine Frage ich weis ich verlange da sehr viel von euch da ( und das versteh ich auch ) kein Fischer seine Tricks hergibt aber bitte könntet ihr mir ein paar Tipps geben was ich in selbstgemachte Boilies reingeben kann so das ich wie der Typ auf vielen Teichen was rausholen kann ich will denen zeigen das ich es auch kann ;-). Der hatt irgend etwas drinnen wo die Fische nicht wiederstehen können. Bitte helft mir ich wäre euch da wirklich extrem dankbar.

    Ps: Was ich bis jetzt ausprobiert habe : Teig mit Vanille Aroma, Heilbutt Boilies , Annanas Boilies, Chunks aber alles gekauft nicht selbstgemacht


    freue mich auf eure Kommentare ;-)

    Grüße aus Österreich

  2. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von Alex93
    Registriert seit
    25.03.2010
    Ort
    49661
    Alter
    24
    Beiträge
    323
    Abgegebene Danke
    109
    Erhielt 148 Danke für 45 Beiträge
    http://www.fischereiverein-friesoyth...ischfutter.pdf

    Unten sind ein paar Boilierezepte.

    Angeljahr 2011

    Karpfen:----------3Stk. l 40cm Größter l 1500g Schwerster
    Rotfeder/-auge:-8Stk. l 31cm Größte l 350g Schwerste
    Schleie:-------------9Stk. l45 cm Größte l 1500g Schwerste
    Forelle
    :--------------1Stk. l 38cm Größte l 580g Schwerste
    Hecht:
    ------------------1Stk. l 46cm Größter l 800g Schwerster
    Barsch:
    -------------0Stk. l 0cm Größter l 0kg Schwerster

    23 mal Angeln gegangen








  3. #3
    Feederspezialist Avatar von Feedaking
    Registriert seit
    14.06.2009
    Ort
    94436
    Alter
    22
    Beiträge
    197
    Abgegebene Danke
    132
    Erhielt 264 Danke für 75 Beiträge
    Geh´s erst mal langsam an und lass den ganzen "Quatsch" mit Teigen, Pellets usw.
    Es kommt natürlich auch darauf an, ob du große (60+) oder eher kleinere (60-) fangen willst. Für zweiteres würde ich dir raten, mit einfachem Grundfutter und Feederrute es zu versuchen. Wenn du Tipps für´s herstellen von Grundfutter brauchst, findest du hier ( http://www.fisch-hitparade.de/angeln.php?t=62025 ) alles was du brauchst.

  4. #4
    Karpfenfischer
    Registriert seit
    12.06.2010
    Ort
    74300
    Beiträge
    177
    Abgegebene Danke
    9
    Erhielt 111 Danke für 52 Beiträge
    Hallo und herzlich willkommen im Forum!
    Wenn du dir die Regeln sowie die Einführung durchgelesen hättest, könntest du durch Benutzung der Suchfunktion einiges zum Thema finden: Hier

    70 Boilierezepte
    Anleitung zum "Selbermachen"


    Genaue Zutaten und ähnliches musst du jedem Gewässer anpassen und wirst mit der Zeit auch Erfolg haben.



    Angler-Michi

  5. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    18.07.2010
    Ort
    4600
    Beiträge
    10
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag
    danke für die Antworten es sind große Fische drinnen und ich bin nicht der Anfänger für den ihr mich jetzt haltet ich bräuchte halt nur so einige tipps was für boilies gujt gehen :-)

  6. #6
    Stefan2010
    Gastangler
    versuch es mal mit Bananen Boilis haben schon den einen und anderen großen Karp gelandet.
    lg
    Stefan

  7. #7
    - MedienMogul - Avatar von CarpMoguls
    Registriert seit
    24.05.2009
    Ort
    04860
    Alter
    29
    Beiträge
    356
    Abgegebene Danke
    275
    Erhielt 425 Danke für 159 Beiträge
    Der allerbeste Köder, den du nur irgendwie bekommen kannst, ob gekauft oder selber hergestellt, ist der, dem du vertraust.

    Du wirst nur schwer einen Fisch fangen, wenn du deinem Köder und deiner Montage nicht traust. Ich, auch wenn ich das Rezept von dem geheimnissvollen Angler kenne, der mit Boilie fängt, bin ich mir sicher, seinen Trick zu kennen. Und der heißt Erfahrung.

    Du sagst, er kommt schon länger an dieses Gewässer. Er kennt es also. Als Neuling an einem Teich ist es nicht unüblich die erste Zeit zu blanken oder nur kleine bzw. wenige Karpfen zu fangen. Ich glaube auch nicht, dass es wirklich nur an den Boilies liegt. Bei denen solltest du nur beachten, dass sie qualitativ hochwertig sind.

    Einen Tipp für die richtigen Murmeln kann ich dir jedoch geben: versuch es einfach einmal mit etwas süßem. Egal ob Banane, Scopex, Vanille oder was auch immer. Überdenk noch einmal deine Stelle am See. Und mach nicht den Fehler an einem neuen Gewässer unflexibel zu sein. Wenn in 24h nichts oder nur wenig kommt: zieh weiter an eine andere Stelle. Und, um dir selbst Kummer zu ersparen: ich würde auch nicht versuchen den anderen Angler zu kopieren. Das klappt in den seltensten Fällen.

    Kommt Zeit, kommt Rat und Fisch. Ganz einfach.

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an CarpMoguls für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #8
    der Däne
    Gastangler
    Ich habe in solchen Situationen mit selbstgekochten Kartoffelknödeln schon guten Erfolg gehabt.
    Die gibt es als Päckchen saugünstig. Das Kartoffelmehl vorher mit viel
    Chilli oder Zimt (oder was Du willst ) vermengen. Kleine Knödel ins kochende Wasser, wenn sie oben schwimmen sind sie ok. Auf Küchenkrepp trocknen.Mann kann sie super einfrieren Mann muß nur halt öfter den Köder kontrollieren, da er sich schneller auflöst. wenn Du die Möglichkeit hast sie im gefrorenem Zustand mitzunehmen kann man sie so aufziehen und auch weit raus werfen.
    Viel Petri wünscht Dir
    der Däne

  10. #9
    allROUNDER Avatar von Barschtwister
    Registriert seit
    18.07.2010
    Ort
    49249
    Alter
    21
    Beiträge
    21
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge
    Mein boilirezept klappt echt gut
    man nehme:Mehl,wasser,aromen,vanillezucker,zimt,maisme hl.
    zu einem teig verühren und dann in kügelchen schneiden dan einen grosen kochtopf nehmen und die boilis da reinlegen und koch lassen bis sie hochkommen wen das gescheht heist das die boilis sind fertig viel spass!

  11. #10
    Profi-Petrijünger Avatar von goanna
    Registriert seit
    30.10.2009
    Ort
    74638
    Alter
    37
    Beiträge
    201
    Abgegebene Danke
    288
    Erhielt 220 Danke für 50 Beiträge
    Das Problem ist, dass die Karpfen sich in jedem Gewässer anders verhalten und andere Vorlieben haben. Bei unserem Vereinssee gehen Fischboilies am besten, aber auch Mais geht bei uns sehr gut. An einem See der 20km weiter liegt gehen eher die süßen Boilies. Ich glaube so generell wird dir keiner helfen können. Du musst es selbst rausfinden.

    Ich habe am Anfang den Fehler gemacht, dass ich zu ungeduldig war und immer wieder nach dem Köder geschaut habe. Wenn ich heute die Selbsthakmontage mit dem Boilie rauswerfe, lasse ich diese liegen bis ich gehe oder sich ein Fisch hakt. Das kann schon mal über 3 Stunden sein. Was ich rausgefunden habe und meiner Meinung nach sehr wichtig ist, das Blei muss der Bodenfarbe angepasst sein, im Teich oder See am besten schwarz.

    Was auch noch sehr genial ist, das ist der PVA-Schlauch. Ich tue dann so ca. 4-5 Boilies (aber unterschiedlicher Sorten, manchmal auch 3-Bolies und 2 Fischpellets) in so einen Schlauch rein, diesen hänge ich mit an den Haken, wenn sich der PVA-Schlauch dann im Wasser auflöst hat man neben dem Köder 4-5 weitere Köder liegen, somit hat man größere Lockwirkung.

    Eine Methode (Fangmontage) wo ich auf Karpfen auch sehr erfolgreich war ist, Futterkorb, so ca. 40gr, und die Haken von Balzer, wo an dem Haken ein kleiner Haarstift aus Metal dran ist um harte Köder auf Haar präsentieren zu können.
    http://www.angelcenter-soest.de/Hake...08::11085.html
    Da habe ich Popkornmais über nacht aufquellen lassen. Nächsten Tag halbe Stunde gekocht mit Vanille aromatisiert, abgekühlt. Bei der Montage dann auf diesen Metallstift so ca. 3 Maiskörner aufgezogen. In Futterkorb irgendein aromatisiertes Lockfutter aus dem Laden reingetan. Da hats nie länger als 2 Stunden gedauert und ich hatte meistens einen Karpfen dran. Ab und zu hang auch schon mal ein Brasse ...

  12. #11
    Karpfenkitzler Avatar von karle28585
    Registriert seit
    29.05.2010
    Ort
    86720
    Alter
    32
    Beiträge
    78
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 92 Danke für 20 Beiträge
    hi also ich kenne auch diese Probelme aber es ist einfach zu lösen.

    Mais is der klassik köder nummer eins. du sollest ein paar tage anfütter an einer gut ausgesuchten Stelle wie z.B. ein Seerosenfeld, freies Krautfeld oder einer Sandbank.Dann mit Mais,Tigernüssen und ein paar boilies anfangen das die ersten drei Tage machen und am 4 Tage füttere ich nur mit Boilie an um die großen Karfen anzulocken. Wenn du mit Mais anfütterst sollest am besten Maisboilie verwenden und die boilie die du anfütterst gut bei warmen Tempraturen sind Süße fruchtige boilies.

    Wenn dann immer noch nichts geht versuchs mal mit dem Winkelpicker und Maiskette aber du musst bei dieser Methode deinen Picker gut kennen, mit einem Karpfen von 18pf wird das ein langwieriger Drill wenn du nicht abreissen willst.

  13. #12
    Petrijünger
    Registriert seit
    18.07.2010
    Ort
    4600
    Beiträge
    10
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag
    Also das ist der Wahnsinn ich habe diese Frage auch noch in einem anderen Forum gepostet und da bekam ich solche blöden Antworten wie ich weis was der hatt aber es wird dir nicht geholfen du musst es selber rausfinden.



    Ein riesiges Lob an dieses Forum und natürlich an euch liebe User wirklich super gerade mal einen Tag drinnen den Post und schon habe ich Hilfe und super Antworten bekommen ich werde alles diese Woche ausprobieren und melde mich am Sonntag wieder und sage euch wie es war.


    Wirklich ich bin euch unheimlich dankbar :-) Applaus für alle

  14. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei DJ_BenCross für den nützlichen Beitrag:


  15. #13
    Petrijünger Avatar von Shordy
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    48324
    Beiträge
    69
    Abgegebene Danke
    12
    Erhielt 69 Danke für 15 Beiträge
    Also, selbstegemachte oder nicht finde ich naja .... normalerweise heißt es ja in der sommerzeit eher süße boilies aber wir haben die erfahrung dieses jahr gemacht das fischige um einiges besser gehen ( crab muschel heilbutt ) natürlich kannst es mal versuchen sie aufzupoppen ... oder versuch mal hartmais tigernüsse oder einfach die gute alte kartoffel als anfutter würde ich dir nen mix aus hartmais hamf und kleinen minipellets empfehlen ^^

    Hoffe konnte bisi helfen

    Gruß und weiterhin viel erfolg

  16. #14
    Wildboy Avatar von CarpJoker
    Registriert seit
    28.03.2007
    Ort
    53578
    Alter
    29
    Beiträge
    434
    Abgegebene Danke
    117
    Erhielt 138 Danke für 85 Beiträge
    Einen Tipp den ich dir zur Boilieherstellung geben kann, ist das du anstatt dem Wasser lieber Sesamöl oder ein Nussöl dazugibst.
    Beste Grüße

    Jan
    alias CarpJoker


    Du kannst nur etwas fangen, wenn du die Angel ins Wasser hälst

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen