Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 23
  1. #1
    Aalschreck Avatar von schleienangler150
    Registriert seit
    14.10.2009
    Ort
    15370
    Beiträge
    91
    Abgegebene Danke
    34
    Erhielt 47 Danke für 13 Beiträge

    Zu nasses Futter!?

    Hallo Leute,
    ich wollte mal fragen ob oder was ihr für erfahrungen mit zu nassem Futter gemacht habt?

    Als Futter verwende ich meist eine Mischung aus Haferflocken und Paniermehl.
    Ich mache das Futter immer so nass das es eine Konsistenz wie Brei hat, und habe die Erfahrung gemacht das dies weniger kleine Fische anlockt.Besonders beim Satzkarpfen und Schleienangeln bewirkt diese Methode bei mir gute Erfolge.

    So nun seit ihr dran...ich freue mich auf eure Antworten

  2. #2
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Zitat Zitat von schleienangler150 Beitrag anzeigen
    Hallo Leute,
    ich wollte mal fragen ob oder was ihr für erfahrungen mit zu nassem Futter gemacht habt?

    Als Futter verwende ich meist eine Mischung aus Haferflocken und Paniermehl.
    Ich mache das Futter immer so nass das es eine Konsistenz wie Brei hat, und habe die Erfahrung gemacht das dies weniger kleine Fische anlockt.Besonders beim Satzkarpfen und Schleienangeln bewirkt diese Methode bei mir gute Erfolge.

    So nun seit ihr dran...ich freue mich auf eure Antworten
    Hi ,

    zu nasses Futter gibt es bei mir nicht mehr , liegt aber meist an der Angeltechnik , aber auch den Erfahrungswerten .

    Bei zuviel Wolkenbildung , je nach Gewässer verschieden , hatte ich mehr Probleme mit der Kinderstube und mußte mich durch allerlei Kleinfisch angeln .

    Auf Karpfen und Schleie benutze ich nur noch einen Partikelmix , den ich am Angelplatz ausbringe .
    Wenn ich weiter werfen muß und Anfüttern vom Boot nicht erlaubt ist , vermenge ich das Ganze mit Paniermehl , Maismehl und Hartweizengries .
    Es wird nur soviel Flüssigkeit zugegeben , daß sich daraus Futterballen formen und einwerfen lassen , ohne vorher zu zerbrechen .

    mfg Jack the Knife
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Aalschreck Avatar von schleienangler150
    Registriert seit
    14.10.2009
    Ort
    15370
    Beiträge
    91
    Abgegebene Danke
    34
    Erhielt 47 Danke für 13 Beiträge
    ok,danke Jack

    aber du hast früher mit zu nassem futter geangelt...
    zu nasses Futter gibt es bei mir nicht mehr ,...
    warum?

  5. #4
    mainangler Avatar von grundelmike
    Registriert seit
    29.12.2008
    Ort
    63846
    Beiträge
    81
    Abgegebene Danke
    67
    Erhielt 50 Danke für 25 Beiträge
    hat er doch geschrieben, weil er sich durch zuviel kleinfisch angeln mußte!!!

  6. #5
    Karpfenangler Avatar von sascha05
    Registriert seit
    04.05.2009
    Ort
    65207
    Alter
    27
    Beiträge
    1.239
    Abgegebene Danke
    989
    Erhielt 670 Danke für 286 Beiträge
    auf klein fische benutze ich immer zu nassen futter das bildet schöne wolken
    Petri Heil an euch
    Gruß Sascha

    http://www.fisch-hitparade.de/signaturepics/sigpic48051_4.gif

  7. #6
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Zitat Zitat von schleienangler150 Beitrag anzeigen
    ok,danke Jack

    aber du hast früher mit zu nassem futter geangelt... warum?
    Hi ,

    ganz einfache Erklärung .

    Ich hatte in meiner Jugendzeit aus versehen zuviel Flüssigkeit in mein zum Beispiel Feederfutter oder anderes Futter gebracht , was mir aber auf Grund meiner langjährigen Erfahrung und intensiveren Beschäftigung mit der Karpfen-,Schleien-und Feederangelei nicht mehr passiert , irgenwann bekommt man ein Gefühl dafür , wieviel Flüssigkeit ein Mix verträgt , kommt bei dir auch noch mit der Zeit .

    mfg Jack the Knife
    Geändert von Jack the Knife (08.06.2010 um 22:48 Uhr)
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  8. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  9. #7
    SchleienSchreck Avatar von Euli
    Registriert seit
    04.12.2009
    Ort
    15806
    Alter
    26
    Beiträge
    1.803
    Abgegebene Danke
    443
    Erhielt 1.492 Danke für 523 Beiträge
    meins kennst du ja haste ja schon Live erlebt, nur dieses mal ohne Erfolg ^^

  10. #8
    ...Allrounder... Avatar von conger77
    Registriert seit
    06.01.2010
    Ort
    9
    Beiträge
    1.589
    Abgegebene Danke
    1.429
    Erhielt 676 Danke für 366 Beiträge
    [/QUOTE]auf klein fische benutze ich immer zu nassen futter das bildet schöne wolken[QUOTE]

    da geb ich dir recht aba auch auf kleine satzkarpfen und große rotfedern zieht das irgendwie an

  11. #9
    SchleienSchreck Avatar von Euli
    Registriert seit
    04.12.2009
    Ort
    15806
    Alter
    26
    Beiträge
    1.803
    Abgegebene Danke
    443
    Erhielt 1.492 Danke für 523 Beiträge
    also ich finde das gerade das gegenteil der fall ist. nasses futter macht kaum ne wolke! da es klebt und pampig ist. im vergleich zu der mischung, das wenn sie aufprallt erbricht und es da ne große wolke gibt! so is meine erfahrung

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an Euli für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #10
    ...Allrounder... Avatar von conger77
    Registriert seit
    06.01.2010
    Ort
    9
    Beiträge
    1.589
    Abgegebene Danke
    1.429
    Erhielt 676 Danke für 366 Beiträge
    euli ja stimmt vielleicht und es is auch nich so klebrig

  14. #11
    SchleienSchreck Avatar von Euli
    Registriert seit
    04.12.2009
    Ort
    15806
    Alter
    26
    Beiträge
    1.803
    Abgegebene Danke
    443
    Erhielt 1.492 Danke für 523 Beiträge
    ich mach die Bälle immer so, das sie beim Aufprall zerplatzen. Das gibt ne wolke, die lockt den Kleinfisch an und das macht die Großen auf den Platz interessant

  15. #12
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Zitat Zitat von Euli Beitrag anzeigen
    also ich finde das gerade das gegenteil der fall ist. nasses futter macht kaum ne wolke! da es klebt und pampig ist. im vergleich zu der mischung, das wenn sie aufprallt erbricht und es da ne große wolke gibt! so is meine erfahrung
    Kommt ganz auf die Bestandteile des Futtermixes (meine sind mehr grob)an , je feiner die Bestandteile , desto klebriger und größer die Wolkenbildung .

    mfg Jack the Knife
    Geändert von Jack the Knife (08.06.2010 um 19:39 Uhr)
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


  17. #13
    SchleienSchreck Avatar von Euli
    Registriert seit
    04.12.2009
    Ort
    15806
    Alter
    26
    Beiträge
    1.803
    Abgegebene Danke
    443
    Erhielt 1.492 Danke für 523 Beiträge
    also ich nehme immer haferflocken! wenn die nass sind wolkt da nix, sondern klebt am boden^^ Schleienangler nimmt auch welche. Er macht sie immer nass, ich halt so wie ichs beschrieben habe. Ich habe eben ne wolke

  18. #14
    Aalschreck Avatar von schleienangler150
    Registriert seit
    14.10.2009
    Ort
    15370
    Beiträge
    91
    Abgegebene Danke
    34
    Erhielt 47 Danke für 13 Beiträge
    hi,
    ich glaube das Paniermehl ist das entscheidende...es bindet die Haferflocken und setzt sie am grund frei,dadurch entsteht eine futterwolke und die Haferflocken bleiben am grund liegen.Die Futterwolcke hat etwas Brotgeruch dadurch beissen dann die fische besser auf Köder wie z.B. (Schrippen)teig....

  19. #15
    Fischjäger Avatar von perik
    Registriert seit
    30.11.2008
    Ort
    70949
    Alter
    40
    Beiträge
    409
    Abgegebene Danke
    891
    Erhielt 501 Danke für 234 Beiträge

    Arrow Zum Futter

    Zitat Zitat von Jack the Knife Beitrag anzeigen
    zu nasses Futter gibt es bei mir nicht mehr , liegt aber meist an der Angeltechnik , aber auch den Erfahrungswerten .
    Auf Karpfen und Schleie benutze ich nur noch einen Partikelmix , den ich am Angelplatz ausbringe .
    Wenn ich weiter werfen muß und Anfüttern vom Boot nicht erlaubt ist , vermenge ich das Ganze mit Paniermehl , Maismehl und Hartweizengries .
    Es wird nur soviel Flüssigkeit zugegeben , daß sich daraus Futterballen formen und einwerfen lassen , ohne vorher zu zerbrechen .
    Die selbe Vorgehensweise hat sich auch bei mir in der Praxis als äußerst praktikabel erwiesen -> ein guter Tipp also!

    Zitat Zitat von Jack the Knife Beitrag anzeigen
    Ich hatte in meiner Jugendzeit aus versehen zuviel Flüssigkeit in mein zum Beispiel Feederfutter oder anderes Futter gebracht , was mir aber auf Grund meiner langjährigen Erfahrung und intensiveren Beschäftigung mit der Karpfen-,Schleien-und Feederangelei nicht mehr passiert , irgenwann bekommt man ein Gefühl dafür , wieviel Flüssigkeit ein Mix verträgt , kommt bei dir auch noch mit der Zeit .
    Ganz genauso war es bei mir auch!


    Kommt ganz auf die Bestandteile des Futtermixes (meine sind mehr grob)an , je feiner die Bestandteile , desto klebriger und desto größer die Wolkenbildung .
    Auch das ist korrekt.
    Um eine optimale Konsistenz des Futters herzustellen habe ich immer Mehl, (Weizen-)Kleie, Maismehl (grob) und Paniermehl zur Hand.
    Alleine aus diesen 4 Zutaten plus Wasser kann man schon fast jede beliebige Konsistenz bereiten. Viel Mehl macht das Futter teigig zäh und klebrig, was man z.B. mit Kleie oder Maismehl (grob) aber wieder ausgleichen kann.

    Ein wenig rumprobieren, dann haste du es voll im Gefühl wieviel von was und wieviel Wasser dazu rein muss.

    Tipp: Immer erstmal etwas zu wenig Wasser gut untermischen, dann nachlegen, wieder gut mischen usw. bis das Futter gut ist. Es soll nicht klebrig sein aber sich zu Ballen formen lassen. So wird es in der Regel als Klumpen unten ankommen, jedoch nach kurzer Zeit "aufplatzen" und die Partikel freigeben.

    Viele Grüße und viel Erfolg beim Probieren!
    Fische fangen, Fische verwerten --> Das Ziel ist der Fisch!

  20. Der folgende Petrijünger sagt danke an perik für diesen nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen