Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    - MedienMogul - Avatar von CarpMoguls
    Registriert seit
    24.05.2009
    Ort
    04860
    Alter
    29
    Beiträge
    356
    Abgegebene Danke
    275
    Erhielt 425 Danke für 159 Beiträge

    Testbericht: Planet VoPi - The Boat #3

    Es war Anfang Herbst 2003 als mein Bekannter mir erzählte, er habe sich ein Futterboot gebaut.

    Ich entgegnete ihm: “Ist nicht schlecht, brauche ich aber nicht”! Die Wochen vergingen und ich saß wieder einmal am Laptop um meinem 2. Hobby nachzugehen: Tackle-Wahn, also Dinge kaufen die man eigentlich gar nicht gebrauchen kann oder schon doppelt und dreifach besitzt! Irgendwie kam ich auf die Seite von Volker Pischel-Futterbootbauer aus Leidenschaft. Es interessierte mich doch, so ein Futterboot! Mein Bekannter fing seit er das Ding benutzte mehr und vor allem größere Exemplare unsere geliebten Carps! Also musste nun unbedingt ein Bötchen gekauft werden. Die Warteliste gefiel mir ganz und garnicht! Nach einem Gespräch mit dem Meister selbst konnte ich nach einer Woche einen Boiliekahn mein Eigen nennen. Es war die Version mit LED Beleuchtung und Funkecholot mit ca.300 m Reichweite!Inzwischen war später Herbst geworden und ich beschloss noch einige Sessions an meinem Hausgewässer, einem 3ha großen Tonschacht! Der See liegt 3 min von meinem Haus mitten im Wald, die Karpfen darin wären schwer zu fangen, zumindest die größeren Exemplare, erzählte man sich! Und ich muss zugeben, dass ich bis dahin auch nicht gerade erfolgreich die größeren Karpfen an der Leine hatte!
    Mit dem Futterboot war plötzlich alles anders. Dank Funkecho fand ich eine gute Stelle im See – eine Erhebung in 70 Metern Entfernung. Dort platzierte ich in den nächsten 2 Tagen mein Futter und fing am dritten Tag nachdem die Rute nur ne halbe Stunde im Wasser lag meinen ersten 24 pfd Schuppenkarpfen!


    Dank Boot und Echolot konnte ich die Stelle gut wiederfinden und die Montagen gezielt und vor allem lautlos ablassen! Sobald die Karpfen in dem See das Einschlagen eines Bleies hören, ist erst mal für Stunden Ruhe bei den Piepern angesagt! Im nächsten Frühsommer ging meine Glückssträhne weiter. Während die anderen Angler ihre “Kochtopfkarpfen” fingen, holte ich mir die Teichältesten -meistens nachts!



    Ich plazierte meine Boilies dort wo noch nie ein Rig lag und ich fing gigantisch. Ich war so überzeugt jedesmal einen Guten zu fangen, dass ich nur mit einer Rute fischte und der Plan ging meistens auf! Im Sommer testete ich das Boot noch an größeren Seen bis 300ha und in der Elbe! Selbst im Fluss zog das Boot dank kräftigem Antrieb ohne Probleme gegen die Strömung! Es hält locker eine Sitzung von mehren Tagen durch ohne Strom zu tanken! Wenn man ganz sicher gehen will kauft man noch ein paar Ersatzakkus dazu.


    Dank Trageschlaufen ist das Handling beim Einsetzen und Rausheben aus dem Wasser hervorragend, gerade an steilen Ufern! Durch die farbigen LED”s kann man selbst im Dunkeln perfekt manövrieren! Mit dem aufsteckbaren Futtertrichter kann man die Menge des Futters auf 4kg verdoppeln! Keine Angst, selbst mit diesem Gewicht liegt das Boot dank Katamaranbauweise sicher auf dem Wasser – selbst bei höherem Wellengang!



    Fazit: Wer seine Fänge steigern möchte kommt um ein Futterboot nicht herum! Sicherlich sind ca.1000 Euro eine Menge Geld für so ein Teil, aber es lohnt sich auf jeden Fall! Doch Vorsicht Futterboot ist nicht gleich Futterboot, es gibt viel Schrott auf dem Markt! Wir sind mit unserem Teil von Volker Pischel mehr als zufrieden und das nun schon seit 6 Jahren ohne Probleme: Wenn das nichts ist!



    Weitere Testberichte? www.carpmoguls.de/testberichte
    Geändert von CarpMoguls (31.05.2010 um 19:15 Uhr)

  2. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei CarpMoguls für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Nachtangler Avatar von Herbert303
    Registriert seit
    17.06.2008
    Ort
    40549
    Alter
    56
    Beiträge
    1.203
    Abgegebene Danke
    3.899
    Erhielt 3.030 Danke für 685 Beiträge
    Hi Mogul
    Das hast du aber klasse beschrieben. Da läuft mir das Wasser im Mund zusammen. LOL!

    Wenns nicht so teuer wäre, hätte ich bestimmt schon eins. Aber wer weiß,.....
    Ich bin sehr empfänglich für so einen "Quatsch"!

    Greetz Herbert

  4. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Elbeangler Nummer 1
    Registriert seit
    05.02.2008
    Ort
    0815
    Beiträge
    1.993
    Abgegebene Danke
    2.573
    Erhielt 1.942 Danke für 846 Beiträge
    Durch solche Berichte bekomm ich immer Ärger mit meinem Weibchen

    MfG Micha

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Elbeangler Nummer 1 für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    - MedienMogul - Avatar von CarpMoguls
    Registriert seit
    24.05.2009
    Ort
    04860
    Alter
    29
    Beiträge
    356
    Abgegebene Danke
    275
    Erhielt 425 Danke für 159 Beiträge
    Hallo ihr zwei,

    danke für das positive Feedback zum Bericht. Und Micha, ich hoffe, der Ärger wird sich in Grenzen halten bzw. gar nicht aufkommen.

    Ich kann es demjenigen, der schwierige Gewässer befischt oder Uferbegrenzungen beachten muss, nur empfehlen. Eines der besten praktischen Beispiele für "think outside the box". Man hat Möglichkeit, an die man vorher noch nicht mal gedachte hätte und kann diese auch noch ganz einfach ausführen.

    Noch ein kleiner Tipp für interessierte: die Wartezeit liegt zwischen 1-6 Monaten. Volker baut die Teil wie gesagt per Hand und es wird immer beliebter.

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen