Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 45
  1. #1
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    02.01.2010
    Ort
    63571
    Beiträge
    107
    Abgegebene Danke
    6
    Erhielt 70 Danke für 24 Beiträge

    Wie Barsche ausfindig machen?!

    Servus leute.
    wie der Titel ja schon sagt will ich barsche ausfindig machen.
    und zwar habe ich mein "hausgewässer" quasi vor der türe.
    nur kenne ich mich ned so gut aus.
    ich würde gerne mal Barsche fangen, weis nur nicht wo diese sein sollen.
    mein arbeitskollege der in nem Verein ist ,welcher auch die Kinzig beangelt meint die wären überall.
    kann mir jemand mal nen tipp geben wie und mit was ich barsche am besten fange!?
    vielen dank schonmal im vorraus
    gruß nico

  2. #2
    Petrijünger Avatar von bjoern1978
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    45772
    Alter
    39
    Beiträge
    83
    Abgegebene Danke
    87
    Erhielt 34 Danke für 17 Beiträge
    Spinnrute und kleine Spinner klappen immer, aber bevor ich einen 40´er bekommen fange ich ca. erst mal 100 kleine....Ist in deiner Nähe ein Kanal?Barsche halten sich wenn es Warm ist bei uns immer an der Steinpackung auf.

  3. #3
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    02.01.2010
    Ort
    63571
    Beiträge
    107
    Abgegebene Danke
    6
    Erhielt 70 Danke für 24 Beiträge
    also soll ich einfach mal alles "abgrasen" nach barschen oder wie?!
    kollege meinte ne pose und nen tauwurm klappen auch immer

  4. #4
    Petrijünger Avatar von bjoern1978
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    45772
    Alter
    39
    Beiträge
    83
    Abgegebene Danke
    87
    Erhielt 34 Danke für 17 Beiträge
    Geht natürlich auch aber so muss der fisch den Wurm finden...und mit der spinnrute kannst du den Fisch suchen.Also denke ich ist die spinnrute die bessere alernative.
    Probieren geht über studieren

  5. #5
    Raubfischfreak Avatar von Tim Kuehn
    Registriert seit
    21.08.2005
    Ort
    42289
    Alter
    28
    Beiträge
    1.163
    Abgegebene Danke
    494
    Erhielt 1.232 Danke für 317 Beiträge
    Ich würde dir auch erst mal raten mit der Spinnrute loszuziehen.
    Empfehle dir mit kleinen Gummifischen/Twister loszuziehen zwischen 3-5 cm Lang.
    Die du dann über den Boden Jiggst, damit du das Gewässer erst mal kennenlernst(Strukturen, Wassertiefe, Gegenstände unter wasser).
    Sollte dein Gewässer sehr Hängerträchtig sein, würde ich einen Mepps Spinner einsetzen in der Größe 3 in Gold.
    Gruß Tim

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Tim Kuehn für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #6
    Webhamster
    Registriert seit
    07.03.2006
    Ort
    12345
    Beiträge
    1.493
    Abgegebene Danke
    636
    Erhielt 1.862 Danke für 742 Beiträge
    Zitat Zitat von Tim Kuehn Beitrag anzeigen
    Sollte dein Gewässer sehr Hängerträchtig sein, würde ich einen Mepps Spinner einsetzen in der Größe 3 in Gold.
    Mit Bucktail bitte, das bringt deutlich mehr Bisse bzw. verringert die Nachlaeuferquote ;-)

  8. #7
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    02.01.2010
    Ort
    63571
    Beiträge
    107
    Abgegebene Danke
    6
    Erhielt 70 Danke für 24 Beiträge
    gut gut ^^ dann probiere ich das demnächst mal...nur wie macht ihr das vom ufer aus zu spinnen? oder geht ihr immer mit der wathose ins wasser?!
    weil mir gehts immer so das wenn ich ausgeworfen habe ständig den spinner an dem ufer einhole an dem ich auswerfe wegen der strömung
    und ja ich werfe schon mit der strömung und hole gegen die strömung ein.

    danke

  9. #8
    Webhamster
    Registriert seit
    07.03.2006
    Ort
    12345
    Beiträge
    1.493
    Abgegebene Danke
    636
    Erhielt 1.862 Danke für 742 Beiträge
    Zitat Zitat von Unruhestifter Beitrag anzeigen
    und ja ich werfe schon mit der strömung und hole gegen die strömung ein.
    danke
    Probier mal andersherum und suche stroemungsberuhigte Bereiche. Oft steht da dann auch der Raubfisch.

  10. #9
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Hi

    Wirf gegen die Strömung, das ist viel natürlicher und gibt dem Fisch die Möglichkeit sein Ziel ins Auge zu fassen . Die Fische stehen mit dem Kopf in der Strömung und du kommst gegen die Strömung auch nicht auf Tiefe. ausserdem lassen sich schwache Fisch und fliehende Futterfische mit der Strömung treiben oder nutzen sie für Sprints.
    Ausserdem was soll den das Bärschli denken wenns ständig überholt wird .
    Gruss
    Olli

  11. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Holtenser für den nützlichen Beitrag:


  12. #10
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Moinsen!
    Gute Barschstellen sind oft unter Brücken u. am Übergang von Spundwänden zur Steinpackung. Aber wenn Barsche aktiv sind, d. h. wenn sie jagen, zeigen die an der Oberfläche auseinander spritzenden Kleinfische an, wo der Schwarm gerade jagt. In das Zentrum dieses Aufruhrs wirft man dann den Köder.
    Kleine Spinner, Wobbler u. Gummifische sind gute Köder. Auch mit der Fliegenrute und kleinen Streamern hat man Erfolg. Wer mit Naturköder fischt, für den eigenen sich kleine tote Köfis, Tauwürmer, ein Bündel aus 2 - 3 Mistwürmern oder ein dickes Madenbündel. Auslegen u. warten bringt aber nicht so viel, wie auswerfen u. langsam wieder einkurbeln. Das Einkurbeln ab und zu beschleunigen (vor allem, wenn man mit Köfi fischt) kann Wunder wirken. Barsche sind Jäger u. an einem still im Wasser hängenden Köder haben sie meist nicht lange Interesse.
    Gruß
    Eberhard

  13. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


  14. #11
    Coepenicker-Fishing-Devil Avatar von 270CDIT-Model
    Registriert seit
    14.09.2008
    Ort
    16559
    Alter
    51
    Beiträge
    1.929
    Abgegebene Danke
    6.224
    Erhielt 2.753 Danke für 1.150 Beiträge
    Hi!
    Auf großen Wasserflächen wenn Du ein Boot hast beobachte mal die Möwen,wenn die wie Irre ins Wasser klatschen rauben dort gerade die Barsche und drücken die Fischbrut nach oben.
    Gruß und Petri Frank.
    Sei Du selbst die Veränderung,die Du Dir wünscht
    für diese Welt.

    Mahatma Gandhi





  15. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei 270CDIT-Model für den nützlichen Beitrag:


  16. #12
    Spinner
    Registriert seit
    26.05.2009
    Ort
    50000
    Beiträge
    220
    Abgegebene Danke
    239
    Erhielt 398 Danke für 67 Beiträge
    auch haubentaucher können ein zeichen für futterfisch sein .. und wo der futterfisch ist, ist der barsch nicht weit .. umgefallene bäume im wasser sind auch ein gern genommener platz für barsche .. die besten erfolge konnte ich bisher mit dem ds-rig und als köder dem tauwurm verbuchen .. good luck!

  17. #13
    Petrijünger Avatar von Danis3
    Registriert seit
    10.01.2009
    Ort
    94551
    Beiträge
    21
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
    Sofern du einen Steg an deinem Hausgewässer hast, würde ich es dort mal probieren. Den dort halten sich auch ganz gerne mal Barsche auf

  18. #14
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    02.01.2010
    Ort
    63571
    Beiträge
    107
    Abgegebene Danke
    6
    Erhielt 70 Danke für 24 Beiträge
    hmm also brücken kenne ich genügende.
    auch umgefallene bäume.
    das d-s rig habe ich auch schonmal mit gufi probiert..... nur trieb es in der strömung weg.
    nur was ich nicht verstehe wie ich z.b. einen spinner ins "arbeiten" bringen soll wenn er mit der strömung auf mich zu fließt?!
    danke nochmal für die vielen antworten

  19. #15
    Profi-Petrijünger Avatar von BrunkhorschteWiesen
    Registriert seit
    08.09.2009
    Ort
    21647
    Beiträge
    184
    Abgegebene Danke
    170
    Erhielt 651 Danke für 78 Beiträge
    Was ich nochmal erwähnen möchte ist, das Barsche eigentlich immer Ufer nahe stehen und jagen, gerne im flacheren Wasser.

    Also am besten einmal schön das Ufer abwerfen, dann hast du schon ein großen Bereich abgefischt.
    Sonst gehe ich auch nach den regeln: versunkene Bäume , schmale stellen am gewässer, flüchtene brut.

    Jedes jahr finde ich die Barsche auch an den gleichen Spots wieder.

    Der Tauwurm an der Pose wird auch oft unterschätzt, gerne Grosse Barsche gehen auch mal auf einen zappelnden RiesenWurm.

    gruß Dominic

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen