Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 34
  1. #1
    Carphunter Avatar von X-Blade
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    66440
    Alter
    24
    Beiträge
    182
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 62 Danke für 35 Beiträge

    Boilie Dip selber machen?

    Hi,
    ich würde mir gerne meinen Boilie Dip selber machen hat jemand von euch damit schon erfahrungen gemacht,..und kann mir sagen was man da so rein macht ,.hab davon 0 Ahnung?

    mfg X-Blade

  2. #2
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.079
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi X-Blade ,

    ich kaufe mir im Asialaden die diversen Fischsoßen sowieso zum Kochen und verwende sie auch beim Angeln, gerade die Fisch-und Austernsoße eignet sich sehr gut dafür , selbst Maggi kommt gelegentlich bei mir zum Einsatz , als Dip oder auch im Anfutter etc.

    Süße Dips kannst du zB selber herstellen , in dem du Läuterzucker (Wasser und Zucker im gleichen Verhältnis aufgekocht ) mit deinem gewünschtem Aroma (Vanille , etc) aromatisierst .
    Auch sehr gut ist der Einlegesud von Amarenakirschen , ein Topdip , den man gelegentlich beim Italiener oder bei seiner Stammeisdiele umsonst bekommt .

    Einige stellt man auf Zuckerbasis her , andere auf Alkoholbasis , letztere sind auch bei kaltem Gewässern oder Wetter leichter löslich als solche auf Zuckerbasis .


    mfg Jack the Knife
    Geändert von Jack the Knife (13.04.2010 um 19:59 Uhr)
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  3. Folgende 12 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Carphunter Avatar von X-Blade
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    66440
    Alter
    24
    Beiträge
    182
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 62 Danke für 35 Beiträge
    und was bildet die grundbasis bei dips auf alcoholbasis?

  5. #4
    Markus Hattel
    Gastangler
    Süß-Sauer von MC D. geht bestimmt auch!

  6. #5
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.079
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi ,

    dafür kauft man in der Apotheke Weingeist , welcher verdünnt wird/werden muß(er hat 90-95%), den erhält man aber erst ab 18Jahren .

    Ansonsten kann man jeden Alkohol verwenden , der keinen Geschmack/Geruch hat , wie zum Beispiel Wodka oder Korn/Doppelkorn .
    Den bekommt man allerdings auch erst ab 18 zu kaufen .

    mfg Jack the Knife
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  7. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  8. #6
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Abend X
    Dipps kannst du aus sehr vielen Sachen machen.
    Ein Dip ist ja eine Flüssigkeit mit einen Geruch und Geschmack, worin man seinen Köder taucht.
    Somit kannst du sogar Maggi , Rum, Cognac, verdünnte Marmerlade , 100% Zuckerlösung mit gewissen Flavours
    ( Vanille, Honig, Buttervanille-Scorpex )
    In vielen Dingen sind deiner Fantasie fast keinen Grenzen gesetzt.
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  9. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei theduke für den nützlichen Beitrag:


  10. #7
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spinnking
    Registriert seit
    11.08.2009
    Ort
    9999
    Beiträge
    556
    Abgegebene Danke
    68
    Erhielt 214 Danke für 128 Beiträge
    Honig, Ahornsirup!

  11. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Spinnking für den nützlichen Beitrag:


  12. #8
    .
    Registriert seit
    08.01.2009
    Ort
    72622
    Alter
    57
    Beiträge
    2.004
    Abgegebene Danke
    2.409
    Erhielt 4.057 Danke für 1.312 Beiträge
    So, jetzt hätte ich auch noch Frage dazu.
    Wie lange sollte gedippt werden?

    Danke und Grüße Thomas

  13. #9
    Der sich des Lebens freut Avatar von hansi61
    Registriert seit
    08.11.2009
    Ort
    72172
    Alter
    56
    Beiträge
    841
    Abgegebene Danke
    774
    Erhielt 936 Danke für 392 Beiträge
    Bei klebrigen Substanzen wie Sirup usw. reicht ein kurzes eintauchen . Bei flüssigeren Flavours sollte etwas mehr Zeit zum dippen verwendet werden . So sollte das Medium etwas in den Köder eindringen und dann im Wasser nach und nach seine Lockwirkung entfalten . Gruß Hansi
    Ich Denke , also bin ich

  14. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei hansi61 für den nützlichen Beitrag:


  15. #10
    Karpfenfan Avatar von Carpfisher 129
    Registriert seit
    06.07.2009
    Ort
    27232
    Alter
    24
    Beiträge
    187
    Abgegebene Danke
    104
    Erhielt 104 Danke für 48 Beiträge
    Ich hatte schon Erfolge mit Zuckerrübensirup. Tolle Sache: Ist nicht auf Wasserbasis, was bedeutet, kannste auch im PVA Tütchen an den Platz bringen. Wenn diese Soße sich dann auf deinen Futterplatz legt: Super und einfach Klasse.

  16. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei Carpfisher 129 für den nützlichen Beitrag:


  17. #11
    Der sich des Lebens freut Avatar von hansi61
    Registriert seit
    08.11.2009
    Ort
    72172
    Alter
    56
    Beiträge
    841
    Abgegebene Danke
    774
    Erhielt 936 Danke für 392 Beiträge
    Klasse Idee ! Gruß Hansi
    Ich Denke , also bin ich

  18. #12
    Karpfenangler Avatar von sascha05
    Registriert seit
    04.05.2009
    Ort
    65207
    Alter
    27
    Beiträge
    1.239
    Abgegebene Danke
    989
    Erhielt 670 Danke für 286 Beiträge
    habe schon gut auf malzbier dip gefangen hat mir ein kolege gegeben


    das mit den gleichen teil zucker und gleichen teil wasser meinst du das so z.b 1 Kg zuger und 1 lwasser zusammen aufkochen oder wie

  19. #13
    Der sich des Lebens freut Avatar von hansi61
    Registriert seit
    08.11.2009
    Ort
    72172
    Alter
    56
    Beiträge
    841
    Abgegebene Danke
    774
    Erhielt 936 Danke für 392 Beiträge
    Ich antworte für Jack . Bin auch Koch . Genau , das Mischungsverhältnis ist 1:1 . Das ganze nennt sich Läuterzucker . Auch kann man den mit verschiedenen Aromen herstellen. Gruß Hansi
    Geändert von hansi61 (13.04.2010 um 22:06 Uhr)
    Ich Denke , also bin ich

  20. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei hansi61 für den nützlichen Beitrag:


  21. #14
    Karpfenangler Avatar von sascha05
    Registriert seit
    04.05.2009
    Ort
    65207
    Alter
    27
    Beiträge
    1.239
    Abgegebene Danke
    989
    Erhielt 670 Danke für 286 Beiträge
    ok dank dir hansi

  22. Der folgende Petrijünger sagt danke an sascha05 für diesen nützlichen Beitrag:


  23. #15
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.079
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge

    Talking Zuckerrübensirup

    Zitat Zitat von Carpfisher 129 Beitrag anzeigen
    Ich hatte schon Erfolge mit Zuckerrübensirup. Tolle Sache: Ist nicht auf Wasserbasis, was bedeutet, kannste auch im PVA Tütchen an den Platz bringen. Wenn diese Soße sich dann auf deinen Futterplatz legt: Super und einfach Klasse.
    Hi Carpfisher ,

    klar ist der Rübensirup auf Wasserbasis !

    Die Rüben werden gehäckselt , ausgepresst und der "Saft" der dabei gewonnen wird , wird so lange gekocht/erhitzt bis er zäh-/dickflüssig wird .
    Wird dieser Sirup raffiniert , so erhält man den weißen Haushaltszucker den jeder kennt .

    mfg Jack the Knife
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen