Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    10.04.2010
    Ort
    54290
    Beiträge
    10
    Abgegebene Danke
    11
    Erhielt 7 Danke für 4 Beiträge

    Orangenes Moderlieschen?

    Hallo liebe Anglerfreunde,

    ich selbst bin zwar kein Angler, aber naturinteressierter, beobachtener und naturliebener Mensch. Ich denke ich bin mit meiner Frage bei Euch gut aufgehoben.

    Ich bin Anfang April in eine neue Wohnung gezogen und darf (zusammen mit zwei anderen Mietparteien) den Garten mitbenutzen (die anderen machen dort aber wenig). Der Garten besteht zum großen Teil aus einem Teich (ca. 6x15m und bis zu 2,5m tief). Der Teich ist voll von kleine Fischen richtige Schwärme. Sind alle zwischen 2-12cm groß und orange. Ich habe mal welche rausgeholt und versucht sie zu bestimmen. Prinzipiell würde ich ja Moderlieschen sagen. Sieht fast genauso aus. Aber können die auch orange sein?
    Bild:


    Naja davon sindjedenfalls total viele (tausende) im Teich. Was ist das?
    Außerdem sind jetzt noch hunderte von Qualquappen drin- wahrscheinlich Erdkröte. Der Teich ist so voll von Gewimmel, das ich schon befürchte, dass das Wasser kippt. Kann das passieren? Kann ich nicht einen kleinen Hecht einsetzen, der sich da ein bisschen durchfrisst? Darf ich das überhaupt, weil Amphibien ja geschützt sind? Aber der Hecht frisst ja. Und wo kriege ich so einen kleinen Hecht her?

    Naja soviele Fragen. Könnt ihr ein paar davon beantworten?

    Tommy

  2. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei quarim für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von Brassenboy
    Registriert seit
    07.10.2007
    Ort
    14469
    Alter
    24
    Beiträge
    336
    Abgegebene Danke
    29
    Erhielt 232 Danke für 111 Beiträge
    Zitat Zitat von quarim Beitrag anzeigen
    Hallo liebe Anglerfreunde,

    Aber können die auch orange sein? Ja, können sie. Das auf dem Bild sieht mir aus wie eine Mutation des Farbgenes (eher kein Albino, Augen sind nicht rot)

    Was ist das? Dazu ist das Bild leider nicht scharf genug.

    Kann das passieren? Ja, der Teich kann im Sommer umkippen wenn es zu warm wird und die Algen nachts den im Wasser gelösten Sauerstoff verbrauchen

    Kann ich nicht einen kleinen Hecht einsetzen, der sich da ein bisschen durchfrisst? Dürfte bei der Größe kein Problem sein, der wird aber zeimlich schnell den Teich leergefressen haben., da die anderen Fisch ja nicht gerade Tarnfarbe haben.

    Darf ich das überhaupt, weil Amphibien ja geschützt sind? Zu der rechtlichen Situation in deinem Bundesland kann ich nichts sagen.

    Und wo kriege ich so einen kleinen Hecht her? Erkundige dich im Internet mal, ob es in deiner Nähe einen Fischzuchtbetrieb gibt, der auch einzelne Fische verkauft.



    Tommy
    --> ich habe mal ein paar Sachen dazu geschrieben, Form der Flossen und Maulstellung sowie Anzahl der Schuppen auf der Seitenlinie wären interessant. Habt ihr eigentlich Muscheln in dem Teich?
    ! Que captures a muchas pescas !

    Rechtschreibfehler sind special effects meiner Tastatur und dienen dem endadäinmend der Befölgerunk

    Ich kann auf über 456 Sprachen schweigen!!!

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an Brassenboy für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Fischjäger Avatar von perik
    Registriert seit
    30.11.2008
    Ort
    70949
    Alter
    40
    Beiträge
    409
    Abgegebene Danke
    891
    Erhielt 501 Danke für 234 Beiträge

    Arrow Goldlieschen

    Hi Tommy,

    zu deinem Bild:
    Dem fehlen doch die Bauchflossen!

    Zitat Zitat von quarim Beitrag anzeigen
    Naja davon sindjedenfalls total viele (tausende) im Teich. Was ist das?
    Könnte ein Moderlieschen sein. Züchtungen von Farbvarianten sind immer möglich. Wenn sie nicht größer als 12 cm sind und werden, haut das hin.

    Zitat Zitat von quarim Beitrag anzeigen
    Außerdem sind jetzt noch hunderte von Qualquappen drin- wahrscheinlich Erdkröte. Der Teich ist so voll von Gewimmel, das ich schon befürchte, dass das Wasser kippt. Kann das passieren?
    1. Qualquappen=Kaulquappen
    2. Ich glaube nicht, dass dein Wasser dadurch umkippt, im Gegenteil die Kaulquappen ernähren sich von toter organischer Substanz, die nach Verzehr von diesen schon kaum noch faulen kann.

    Zitat Zitat von quarim Beitrag anzeigen
    Kann ich nicht einen kleinen Hecht einsetzen, der sich da ein bisschen durchfrisst?
    Würde ich nicht empfehlen: Der Hecht würde immer größer das Futter immer weniger werden, und am Ende hätteste dann keine Fischchen mehr drin und einen hungrigen halbstarken Hecht.

    Frag doch nen Eisvogel, ob er mal zu Besuch kommen will!

    Ernsthhafte Vorschläge:
    - Biete die (Zier-)Fischchen im Internet an und verkaufe sie an Selbstabholer.
    - Gib welche an die Zoohandlung ab, für Goldfische besteht doch fast immer Nachfrage.

    Viele Grüße,
    Perik
    Fische fangen, Fische verwerten --> Das Ziel ist der Fisch!

  6. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    10.04.2010
    Ort
    54290
    Beiträge
    10
    Abgegebene Danke
    11
    Erhielt 7 Danke für 4 Beiträge
    schonmal vielen Dank für die schnelle Antwort. Zur genaueren Beschreibung muss ich morgen nochmalgucken wenns hell ist

    meinst du wirklich ein Hecht alleine kann soviel fressen? Hab übrigens auch noch einen Molch gesehen heute.
    Wieviel frisst denn so ein Hecht? oder Lieber einen Barsch?

  7. #5
    Fischjäger Avatar von perik
    Registriert seit
    30.11.2008
    Ort
    70949
    Alter
    40
    Beiträge
    409
    Abgegebene Danke
    891
    Erhielt 501 Danke für 234 Beiträge

    Arrow Zu viele Fische im Teich

    Ich würde das Risiko mit (einem) Raubfische(n) nicht eingehen. In dem von dir beschriebenen Teich wirst du damit kein Gleichgewicht schaffen und erhalten können. Entweder behalten die Kleinfische die Oberhand oder der Raubfisch wird auf Dauer "unglücklich" (Meine Einschätzung).

    Gezielte Entnahme von überschüssigen Fischen, das wäre mein Vorschlag!!!

    Gegen die Kaulquappen helfen auch z.B. (Koi-) Karpfen, prinzipiell alle Fische die auf Grund ihrer Maulgröße in der Lage sind diese zu verspeisen.

    Viele Grüße nochmal!
    Fische fangen, Fische verwerten --> Das Ziel ist der Fisch!

  8. #6
    Markus Hattel
    Gastangler
    Spontan hab ich Goldorfe, also Aland gedacht.

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an Markus Hattel für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #7
    Webhamster
    Registriert seit
    07.03.2006
    Ort
    12345
    Beiträge
    1.493
    Abgegebene Danke
    636
    Erhielt 1.862 Danke für 742 Beiträge
    Zitat Zitat von Markus Hattel Beitrag anzeigen
    Spontan hab ich Goldorfe, also Aland gedacht.
    Die hatte ich auch im Fokus, aber die werden groesser. Ich hatte mal Fische im Teich(Papas Teich) die wurden als Goldorfe verkauft. Das war der gleiche Fisch, was nicht heisst das es ne Orfe war....

    regards
    Peter

  11. #8
    Petrijünger
    Registriert seit
    10.04.2010
    Ort
    54290
    Beiträge
    10
    Abgegebene Danke
    11
    Erhielt 7 Danke für 4 Beiträge
    jo ne goldorfe ist es eher nicht, habe nochmal bilder gegoogelt und verglichen, also die sinds auf keinen fall.

    mit der gezielten entnahme, das ist ne gute idee-

    und auch wieder was über kaulquappen gelernt (sowohl vom verhalten als auch von der rechtschreibung)

    ich frage mal beim teichhändler ob der ein paar fische abnehmen will...vieln dank für die super tipps und die schnellen antworten.

  12. #9
    SchleienSchreck Avatar von Euli
    Registriert seit
    04.12.2009
    Ort
    15806
    Alter
    26
    Beiträge
    1.803
    Abgegebene Danke
    443
    Erhielt 1.492 Danke für 523 Beiträge
    ich würd eher 2-3 barsche einsetzen. wenn die sich dann vermehrt haben haste noch ein lecker essen^^

  13. #10
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Nichts reinsetzen und auch den Laich der Kröten, Frösche und Molche nicht zerstören
    oder durch Koi Besatz fressen lassen.
    Die Amphibien sind eh geschützt und stören ja wohl auch nicht wirklich.
    Und wenn es von Moderlieschen wimmelt, auch gut denn diese halten den Teich frei
    von Schwebealgen.
    Setz Räuber ein und man ärgert sich später über einen leeren Teich ohne Leben.
    Und Barsche kriegste nicht mehr raus ohne Totalentleerung.
    Kois und Schleien sind völlig daneben bei einem Teich ohne aufwendige Filteranlage.
    Die Fische wühlen und gründeln und trüben so den Teich stark an.
    Goldfische machen das leider aber auch.
    Also erst mal so lassen wie es ist, denn Farbe im Teich ist doch schön und klares Wasser
    ebenso.
    Und wenn dann auch ab und an vielleicht ein Eisvogel auftaucht und sich bei den
    Moderlieschen bedient issesw doch auch ok.
    Gruss Armin

  14. #11
    Petrijünger
    Registriert seit
    22.10.2009
    Ort
    41749
    Beiträge
    58
    Abgegebene Danke
    81
    Erhielt 183 Danke für 46 Beiträge
    Hi,

    warum immer herumdoktern?

    Der Teich hat vorher ohne dich funktioniert und er wird es weiterhin tun. Für Überbestände hat die Natur ihre eigenen Regeln. Kröten sind nur temporär vorhanden. Nach dem Laichen verziehen sie sich wieder. Auch hier regelt sich ein Überbestand, der vielleicht gar keiner ist von selber.

    Erfreu dich an den Molchen. Die Paarung ist klasse zu beobachten. Bestimme deine Fisch und still dein Interesse, aber greife einfach mal nicht ein. Und vergiss um Gottes Willen den Hecht. Übrigens Kröten haben kaum Fressfeinde, zu bitter, der Molch hingegen schon.

    Gruß Frank

  15. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei FrankTurban für den nützlichen Beitrag:


  16. #12
    Petrijünger
    Registriert seit
    10.04.2010
    Ort
    54290
    Beiträge
    10
    Abgegebene Danke
    11
    Erhielt 7 Danke für 4 Beiträge
    hi, also von meiner hecht/barsch idee bin ich mittlerweile auch längst abgekommen.
    aber dafür habe ich hier ja auch gefragt. einfach unüberlegt was machen, davon halte ich auch nichts. vor allem weil die amphibien ja auch unter schutz stehen.
    gestern habe ich vom balkon wieder schön beobachtet, da kommen elstern um sich zu baden, ein eichhörnchen um zu saufen....toll so ein teich. je mehr leben umso besser. un wenn die moderlieschen womöglich echt überhand gewinnen, dann gebe ich ein paar an den teichhändler hier ab. erstmal mache ich aber wirklich nichts. außer beobachten was so passiert.

    komisch, dass es orange moderlieschen gibt.

    ps: am dienstag beginnt hier ein kurs zum fischereischein machen. so leute, ich gehe da jetzt mal hin um ein bisschen mehr ahnung zu bekommen (ob ich damit dann wirklich angel weiß ich aber noch nicht). doof nur, dass ich zum prüfungstermin im urlaub bin.

  17. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei quarim für den nützlichen Beitrag:


  18. #13
    Profi-Petrijünger Avatar von Martin Kraft
    Registriert seit
    10.05.2008
    Ort
    97320
    Beiträge
    377
    Abgegebene Danke
    334
    Erhielt 135 Danke für 67 Beiträge
    Tausende von Moderlischenmutanten? - Eher unwahrscheinlich.
    Ich glaub schon, dass diese Fische Goldorfen sind.

  19. #14
    Retroangler93
    Registriert seit
    20.01.2010
    Ort
    23812
    Beiträge
    97
    Abgegebene Danke
    23
    Erhielt 36 Danke für 27 Beiträge
    musste mal n paar Jahre beobachten, ob die größer werden. Wir haben bei uns im teich Goldorfen, die 30cm lang sind. Mein Nachbar hatte mal Goldorfen als Köderfische genommen. Teilweise, wenn er welche übrig hatte, setzte er sie in unseren Teich. Die aren damals vor etwa 4 Jahren 7cm lang. heute sind sie mind. 25cm.
    Musst mal sehen Und ansonsten kanns dir ja egal sein. wenigstens sieht man sie dann besser xD . Nene

  20. #15
    . Avatar von Lorenz89
    Registriert seit
    11.11.2007
    Ort
    00000
    Beiträge
    1.784
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 2.229 Danke für 842 Beiträge
    Hi

    gibt/gab es größere Fische?
    Die größten Fische fangen und zumindest grob messen,würde ich vorschlagen...

    Gibt es verschiedene Größen bzw. mehrere Generationen?




    Ich persönlich würde mich übrigens auch erstmal an den Amphibien und Fischen erfreuen!
    Gibt es in der Nähe Gewässer mit Eisvogel- und/oder Reptilienbeständen?
    Gäbs was schöneres als welche von denen im Garten zu haben?
    MfG Lorenz

  21. Der folgende Petrijünger sagt danke an Lorenz89 für diesen nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist aus.

Lesezeichen