Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Frolicboilie

  1. #1
    Carphunter Avatar von X-Blade
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    66440
    Alter
    24
    Beiträge
    182
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 62 Danke für 35 Beiträge

    Frolicboilie

    hi

    ich hab über winter frolic boilies gerollt ,..aber die richen nicht wirklich viel ,..gekaufte duften ja richtig denkt ihr das die trotzdem fangen oder worauf kommt es bei frolic an weil frolic an sich richt ja auch nur wen mans aufbricht und fischen solte man es ja e getrocknet.


    klingt zwa wie ne anfänger frage aber würde mich ma wirklich interesieren weil ich normal gekaufte von nash fische ode rflavour von rod benutze.

    mfg x-blade

  2. #2
    Carp Chaos Team Avatar von Tyr
    Registriert seit
    04.02.2009
    Ort
    18147
    Alter
    34
    Beiträge
    84
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 91 Danke für 34 Beiträge
    Hmm hast du die Boilies denn gekocht oder in der Microwelle gegart???

    Ich habe schon des öfteren Boilies in der Microwelle gemacht und die waren immer vom Geruch her perfekt (und auch die Fangerfolge blieben nicht aus )

    Wenn du sie gekocht hast kann es schon sein, das du sämtliche Geruchsstoffe mit rausgekocht hast...

  3. #3
    Carphunter Avatar von X-Blade
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    66440
    Alter
    24
    Beiträge
    182
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 62 Danke für 35 Beiträge
    gekocht ,..aber boilies werden ja eigentlich immer gekocht to boil = kochen wen man die dinge raufbricht stinken die richtig nur so geschlossen halt nicht nur etwas müste ja aber normal reichen oder was meinst du?

  4. #4
    Carp Chaos Team Avatar von Tyr
    Registriert seit
    04.02.2009
    Ort
    18147
    Alter
    34
    Beiträge
    84
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 91 Danke für 34 Beiträge
    Also erstmal steht nirgens vorgeschrieben das man Boilies unbedingt kochen muss...

    in meinen Anfagszeiten hab ich das auch immer gemacht, aber meist sah das Kochwasser dann genauso aus wie die Murmeln, also hat man somit gleich einen großteil der Inhaltsstoffe einfach an das Kochwasser abgegeben, dann habe ich es einfach mal in der Microwelle probiert...
    ... und siehe da die Murmeln riechen seitdem deutlich intensiver...

    und das deine Boilies innen deutlich stärker riechen ist auch ganz normal, denn dort hat das Wasser halt keine Inhaltsstoffe geklaut

    Also probiere es doch einfach in der Microwelle aus, und du wirst sehen das die Murmeln deutlich intensiver riechen!

    Aber nicht vergessen die Kugeln immer vorher in Gefriertüten einschweißen und dann ab in die Microwelle...

  5. #5
    Carphunter Avatar von X-Blade
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    66440
    Alter
    24
    Beiträge
    182
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 62 Danke für 35 Beiträge
    das hab ich auch schon gemacht abe rdie boilies werden dan nicht richtig rund ,....

  6. #6
    Carp Chaos Team Avatar von Tyr
    Registriert seit
    04.02.2009
    Ort
    18147
    Alter
    34
    Beiträge
    84
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 91 Danke für 34 Beiträge
    Naja grade wenn sie nicht richtig rund sind ist es umso besser!!!!


    An schwierigen Gewässer, also dort wo die Karpfen schon ewig Boilies kennen mache ich meine nie rund, denn das kennen sie zur genüge, da ist es besser mit eckigen Boilies zu fischen, das bringt meist Vorteile!

  7. #7
    Fishbox
    Gastangler
    Zitat Zitat von X-Blade Beitrag anzeigen
    das hab ich auch schon gemacht abe rdie boilies werden dan nicht richtig rund ,....
    Ich denk mal nicht dass die Fische das so eng sehen wenn der Boilie mal nicht so in Form ist.

  8. #8
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    23.11.2009
    Ort
    72511
    Beiträge
    710
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 215 Danke für 155 Beiträge
    Deshalb würd ich sofern ich selber rolle meine Baits nur dämpfen,das Wasser sieht nachm kochen immer grauenhaft aus,da schwimmt das ganze gute Zeugs rum...
    *******************

    Gruß Mike

  9. #9
    Petrijünger
    Registriert seit
    13.08.2009
    Ort
    55262
    Beiträge
    9
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 24 Danke für 5 Beiträge
    Warum wollt ihr die Frolics unbedingt in Boilieform bringen? Wenn ihr noch andere Zutaten bzw Lockstoffe verwendet kann ichs verstehen, ansonsten scheints mir doch eher sinnlos...bindet einfach ein oder zwei Frolics ans Haar, anstatt ein Boilie. Hat bei mir bisher auch sehr gute Erfolge gebracht. Zusätzlich könnt ihr noch z.B. Mais auf den Haken machen um mehr Lockwirkung zu erzielen. Die Zeit, die ihr dann fürs Kleinmachen der Frolics und die Boilieherstellung braucht könnt ihr am Wasser verbringen
    Wegen dem Problem, dass das Wasser zu viele Inhaltsstoffe beim Boiliekochen aufnimmt:
    wenn man z.B. Rindswürste i Wasser kocht werden vorher 1-2 "Opferwürste" sozusagen totgekocht, da das Wasser dann schon viele Stoffe aufgenommen hat, ist es dann nicht mehr so aufnahmefähig(Thaema Osmose und Diffusion...)vielleicht hlfts auch so beim Boiliekochen vorzugehen...
    Gruß

  10. #10
    Profi-Petrijünger Avatar von Koerperhans
    Registriert seit
    04.02.2009
    Ort
    66352
    Beiträge
    136
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 27 Danke für 15 Beiträge
    Wenn du sie weiter kochen willst geht es auch wenn du die Boilies die du am Haar fischst mit einer feiler an der oberfläche etwas aufrauhen tust so kommen die geruchstoffe schneller nach ausen aber besser iss es halt wie schon beschrieben in der Micro.

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen