Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 33
  1. #1
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    09.06.2009
    Ort
    31832
    Beiträge
    242
    Abgegebene Danke
    233
    Erhielt 77 Danke für 48 Beiträge

    Macht ihr euch vor dem Angeln viele Gedanken?

    hallo zusammen. ich wollte mal fragen welcher typ ihr so seit. eher der der lange bevor er angeln geht über taktik, köder, etc.. oder eher der typ der sich spontan die sachen packt und drauflosangelt.

    ich denke vorher eher immer lange nach, da das nächste gewässer 20km von mir entfernt ist...

    wie ist es bei euch?

  2. #2
    Barschfreak Avatar von Gummifisch
    Registriert seit
    03.08.2008
    Ort
    64390
    Beiträge
    487
    Abgegebene Danke
    296
    Erhielt 371 Danke für 126 Beiträge
    Ich bin eher der Angler der sich vorher über alles Gedanken macht.
    Ich gehe vorher Taktik Köder, Stelle, Hot Spots, Anreise.... durch also eigentlich alles manchmal sogar die zu erwartenden Fische.
    Gruss Gufi

  3. #3
    Carphunter Avatar von X-Blade
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    66440
    Alter
    24
    Beiträge
    182
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 62 Danke für 35 Beiträge
    ich auch ich kan nie schlafen

  4. #4
    SchleienSchreck Avatar von Euli
    Registriert seit
    04.12.2009
    Ort
    15806
    Alter
    26
    Beiträge
    1.803
    Abgegebene Danke
    443
    Erhielt 1.492 Danke für 523 Beiträge
    ich denke vorher nur nach, auf welchen Fisch ich Angeln mag und dann fahre ich zum See. Meine Methoden sind je Fisch immer gleich^^

  5. #5
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi lorn ,

    ich bin sowohl als auch Angler , das heißt an mir bekannte Gewässer gehe ich spontan angeln (Jahreskarte und andere mir bekannte Gewässer ) und an unbekannten Gewässern hole ich mir Infos ein zu Fischarten , gängigsten Ködern , See-/Tiefenkarte , Preise für Karten , Angeln mit "Zelt/Bivy" möglich , ansonsten Campingplatz oder andere Übernachtungsmöglichkeiten , Boot erlaubt , Schonzeiten/Mindestmaße und andere Gesetze des Vereines oder Bewirtschafters .

    Natürlich wird nicht nur im Internet nach Infos geschaut , sondern auch Angelgerätehändler vor Ort kontaktiert , gerade wenn es um längere Ansitze oder Urlaube geht .

    Über die Methoden mache ich mir kaum Gedanken , da ich mich je nach Zielfisch drauf einstellen kann , hab meist mehrere Ruten dabei (Spinn-, Karpfen-, Feeder- und div.andere Ruten) und es auch Wetter-und Jahreszeitenabhängig ist wie und auf was ich angle.

    mfg Jack the Knife
    Geändert von Jack the Knife (21.02.2010 um 21:30 Uhr)
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  6. #6
    Petrijünger Avatar von Petri-Jünger94
    Registriert seit
    09.03.2008
    Ort
    38446
    Beiträge
    48
    Abgegebene Danke
    5
    Erhielt 10 Danke für 6 Beiträge
    Wenn ich abends im Bettchen liege, geht mir ein Thema nicht aus dem Kopf. Und zwar wann wie und wo ich das nächste mal Angeln gehe.

    Außerdem stelle ich mir immer vor die tollsten Fische zu fangen, ganz unbewusst eigentlich

  7. #7
    Raubfischfreak Avatar von Tim Kuehn
    Registriert seit
    21.08.2005
    Ort
    42289
    Alter
    28
    Beiträge
    1.163
    Abgegebene Danke
    494
    Erhielt 1.232 Danke für 317 Beiträge
    Bei mir ist das unterschiedlich.
    Also beim Ansitzangeln mach ich mir immer gedanken ob ich auch alles eingepackt habe.
    Beim Spinnangeln schnapp ich mir meine rute und meinen rucksack da ist immer alles drin was ich brauche. Und brauche mir keine gedanken machen.
    Gruß Tim

  8. #8
    Moderator / Tinca-Fan Avatar von angelhoschi76
    Registriert seit
    10.03.2006
    Ort
    88319
    Alter
    41
    Beiträge
    1.667
    Abgegebene Danke
    7.445
    Erhielt 7.157 Danke für 1.291 Beiträge
    Ich bin mir vorher über alles klar: Stelle, Montage, Taktik, Köder. Das gesamte Tackle ist zu Hause bereits präpariert, alles ist haarklein geplant.

    Oft muss ich aber am Wasser spontan komplett umplanen: Mein Spot ist z.B. besetzt, der Wind hat gedreht, ich sehe beim Anmarsch zu meinem eigentlichen Spot Fische gründeln, usw.
    Es gibt immer sehr viele Situationen, auf die ich mich schnell einstellen können muss. Trozdem mache ich mir vor dem nächsten Ansitz wieder die gleichen Gedanken und stelle wie immer mein bevorzugtes Tackel zusammen. Wenn dann alles so kommt, wie ich es mir geplant habe und ich fange, das ist ein tolles Erlebniss. Genau so, wie wenn ich durch spontane Felxibilität zum Erfolg komme. Diese Mischung, genau das ist für mich Angeln!

    Viele Grüße,
    Angelhoschi76

  9. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei angelhoschi76 für den nützlichen Beitrag:


  10. #9
    dark shade
    Gastangler
    Wenn ich montags in die Schule gehe fange ich schon an zuüberlegen, wie uch es am wie ich am Wochenende fischen gehe und wohin überhaupt. Aber wenn Ferien sind geht das auch alles eher spontan. Dazu darf ich ab diesem Jahr einen schönen Bach befischen, der direkt hinter meinem Haus entlang fließt.

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an dark shade für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #10
    Blank-O-Mat Avatar von Jan1983
    Registriert seit
    08.12.2007
    Ort
    12
    Beiträge
    278
    Abgegebene Danke
    161
    Erhielt 146 Danke für 88 Beiträge
    also ich überleg auch oft vorher,wie es wohl sein wird an der Stelle zu angeln wo man so oft Erfolg gehabt hat,die 2 te Rute die 100 m weiter lag aber kaum Fisch gebracht hat,ob ich nur die Produktiver Stelle beangeln soll,ob ich wieder 2 Futterplätze anlege oder nur einen,und frage mich momentan jetzt schon wie es am Altarm sein könnte mit Karpfen,wo ich es im Sommer mal gern probieren möchte,das ich dort 2 Futterplätze anlegen will steht jetzt schon fest einen an der Einmündung und ein vielleicht in der Fahrtrinne..(hab gestern noch ein Bericht gelesen,der Autor angelte auch sehr oft in der Fahrtrinne,mit Erfolg) Wieviel Futter ich am Tag nehm,und ob es auch fruchtet,werde mir vorher die Gegend genauer ankucken...ja und bevor ich losfahr kuck ich lieber nochmal 2 mal nach ob ich alles eingepackt habe,damit die Hälfte nicht zu Hause liegt oder ich meine Papiere vergesse,,, Gruß Jan

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jan1983 für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #11
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von heiko140970
    Registriert seit
    06.02.2007
    Ort
    01796
    Alter
    47
    Beiträge
    589
    Abgegebene Danke
    528
    Erhielt 356 Danke für 187 Beiträge

    Mal so, mal so !

    Hallo !

    Manchmal ziehe ich einfach und von der einen auf die andere Stunde los und packe
    ganz spontan mein Raub oder Friedfischzeug samt Ruten zusammen und los geht es.
    Ja nach dem, was mich gerade packt.
    Wenn es aber weiter weg geht (zB. Ostsee oder so) oder der Ansitz länger dauern soll
    wird schon längere Zeit vorher geplant recherchiert und organisiert.
    Das ist vor allen bei den weiteren Touren der Fall.
    Das bedarf ja dann auch etwas mehr Planung (Ferienhaus, Boot usw.).
    Ansonsten bin ich eigentlich meistens spontan unterwegs.
    Ein Fischlein schwamm in einem Bach und freute sich des Lebens, da kam der Angler mit nem Wurm, die Freude war vergebens!

  15. #12
    Heringssalatesser Avatar von Hellge
    Registriert seit
    24.12.2007
    Ort
    09212
    Alter
    42
    Beiträge
    321
    Abgegebene Danke
    337
    Erhielt 222 Danke für 109 Beiträge
    Moin,
    manchmal unternehme ich einfach Hauruck Aktionen mit der Spinnangel, da braucht man nicht viel mitschleppen. Wenn es aber darum geht par Friedfischlein zu fangen, mache ich mir schon Gedanken was die Köderwahl und die Montage anbetrifft. Und welcher Platz zu welcher Zeit fängig ist.
    Grüße Helge

  16. #13
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    29.12.2009
    Ort
    64739
    Alter
    36
    Beiträge
    207
    Abgegebene Danke
    51
    Erhielt 111 Danke für 64 Beiträge
    Hi

    Also ich fahre eigentlich auch immer ganz spontan los.
    Packe mir nur meine Spinnangel und eine kleine Box wo Wobbler,Wirbel,Gummifische und Jig´s drinnen sind das reicht mir eigentlich.
    Wenn ich natürlich zum Grundangeln gehe von morgens bis abends dann wird überlegt was alles mit muß.Es fängt ja da schon an was für Angel welchen Köder usw.Natürlich ist auch das drum herum dann noch wichtig,essen trinken und natürlich ein paar andere Anglerfreunde anzurufen ob sie mitgehen.

    Mfg Dominik

  17. #14
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    28.05.2009
    Ort
    59174
    Alter
    38
    Beiträge
    277
    Abgegebene Danke
    8
    Erhielt 162 Danke für 86 Beiträge
    Geht meist spontan los.
    Angle meist eh nur gegen Abend/Nacht und das schon seid 15 Jahren, also muss ich auch nicht mehr lange überlegen was ich einpacken muss.
    Da meine gerätschaften gut sortiert aushängen, muss ich eigendlich nur 4 Handgriffe machen und habe dann alles nötige

  18. #15
    The Voice of Austria Avatar von oberesalzach
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    5020
    Alter
    59
    Beiträge
    2.791
    Abgegebene Danke
    580
    Erhielt 2.120 Danke für 1.038 Beiträge
    Auf welchen Fisch das es gehen soll und die richtige Köder und Gerätezusammenstellung dafür, mehr gedanken braucht man sich da nicht machen. Alles andere kommt wie es kommt.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen