Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Bernd Gutsche
    Registriert seit
    09.12.2007
    Ort
    13189
    Alter
    57
    Beiträge
    541
    Abgegebene Danke
    832
    Erhielt 706 Danke für 284 Beiträge

    Angeln mit Diabetes

    Hallo Sportsfreunde!
    Habe mir gedacht bist jetzt fast 50 lass dich mal untersuchen beim Artzt.
    Es plagen einen doch langsam das eine oder andere kleine Zipperlein.
    Dabei kam heraus-hochgradig Diabetes (Wert über 20).Nun bin ich am
    Ackern die Werte runterzukriegen(muss auch Spritzen).
    Bei nahezu 5 Millionen Zuckerkranken in Deutschland werden bestimmt
    auch ein paar Angler bei sein.Vielleicht könnt Ihr mir ein paar Tipps geben
    wie ihr damit beim Angeln umgeht.Wäre sehr dankbar denn ich möchte
    auf mein Hobby keinesfalls verzichten.
    Petri Bernd
    Geändert von Pescador (24.01.2010 um 22:48 Uhr) Grund: Überschrift zielweisend geändert

  2. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von auf14gabe
    Registriert seit
    03.08.2009
    Ort
    14947
    Alter
    55
    Beiträge
    121
    Abgegebene Danke
    271
    Erhielt 57 Danke für 43 Beiträge
    Ich habe seit 10 Jahren Diabetes.Ist aber beim Angeln gar kein Problem.
    Mit den heutigen Insulinsorten soltest du da kein Problem haben.Ich persönlich spritze Novorapid, das hat die Vorteile das du nach dem spritzen gleich essen kannst und du brauchst nicht auf die Menge die ißt.
    Und Zeiten brauchst du auch nicht einzuhalten.


    MfG A.H.

  3. #3
    Der alte Angler Avatar von big teichmuschel
    Registriert seit
    11.10.2009
    Ort
    12055
    Beiträge
    240
    Abgegebene Danke
    1.041
    Erhielt 267 Danke für 93 Beiträge
    Hallo Bernd
    Hast du Diabetes Typ 1 oder Typ 2 ?
    Bei mir wurde vor ca. 8 Jahren Typ 2 (sogenannte Altersdiabetes) festgestellt.
    Wurde mit Tabletten eingestellt und komme damit gut zu recht. Konnte die Dosis sogar reduzieren, zwischenzeitlich sogar ohne Tabletten auskommen, da ich vor ca. 2 Jahren so an die 10 kg abgenommen habe.
    ( Hatte bei 1,70 m so knapp 95 kilo)
    Jetzt sind wieder 4 kg dazu gekommen, das bedeutet wieder Tabletten schlucken. Bin aber schon wieder beim abnehmen.
    Wenn ich nicht regelmäßig esse besteht bei mir die Gefahr des Unterzuckern, aus diesem Grund habe ich immer Traubenzucker im Auto, oder und eine Flasche Cola dabei.
    Mein Messgerät ist auch immer dabei.
    Die größte Gefahr besteht durch das Unterzuckern, ich merke es immer darann das mir so flau im Magen wird und die Beine langsam wie Gummi werden.Ist der Blutzucker zu hoch, läuft der Schweiz in strömen.
    Ist aber bei jeden anders.
    Du must dich zum Anfang beobachten und deinen Zustand mit deinen Werten vergleichen.
    Dadurch lernst du sehr schnell damit umzugehen.
    Typ 1 kann ich nicht beschreiben.
    Aber da wird sich bestimmt noch jemand finden.

    Wenn ich die genannten Sachen beachte habe ich immer viel Spass beim Angeln. Wirst du auch weiterhin haben.
    Hoffe dir geholfen zu haben.
    Gruß und weiterhin dicke Fische und viel viel viel Spass beim Angeln.
    big teichmuschel
    Gruß und Petri Heil
    big teichmuschel

    Es ist besser ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen. ( Konfuzius )

  4. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Ich bin Typ 2
    Seit 20 Jahren komme ich damit ganz gut zurecht.
    2005 wurde ich auf Insulin umgestellt, Tabletten schlugen nicht mehr an.
    Insulin steigert im gewissen Sinne das Lebensgefühl.......Nachteil, man nimmt zu
    Muss aber nicht bei jedem so sein, ich selbst habe 30kg zugelegt. Teils Faulheit, teils zuviel futtern
    Habe dem Pfunden aber vor 1 Jahr dem Kampf angesagt und 23kg abgenommen. Man braucht nicht nur weniger Insulin, man fühlt sich auch um einiges besser und wohler
    Achte einfach auf deine Ernährung, hab genug bewegung und dann kommst du damit auch zurecht.
    Als Krankheit sehe ich es eh nicht
    Lass dich mal richtig über Insulin aufklären, hat nicht nur gute Seiten.
    Gruss Bernd
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  5. #5
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Hallo Bernd,
    einen Rat kann ich Dir zwar nicht geben, weil ich selbst damit (bisher!) keine Erfahrungen habe. Aber ich wünsche Dir von Herzen, daß Du die Sache gut in den Griff bekommst. Ich kenne den einen oder anderen Diabetes-Patienten. Wenn sie einmal richtig eingestellt sind, kommen sie alle gut klar.
    Viele Grüße
    Eberhard

  6. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Bernd Gutsche
    Registriert seit
    09.12.2007
    Ort
    13189
    Alter
    57
    Beiträge
    541
    Abgegebene Danke
    832
    Erhielt 706 Danke für 284 Beiträge
    Ich bin Typ 1,muß also spritzen.Was sollte man denn essen um seine Werte so schnell
    wie möglich runterzubekommen.Wäre gut wenn sich mal ein Typ1 meldet.
    Danke Bernd G.

  7. #7
    klug******er Avatar von boeffert
    Registriert seit
    20.01.2010
    Ort
    01465
    Beiträge
    37
    Abgegebene Danke
    23
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
    hallo bernd,

    ich habe selbst seit 10 jahren typ 1, mittlerweile mit insulinpume (kann ich nur empfehlen!!!) ist ungewöhnlich ein typ 1 in dem alter(sorry nichts für ungut) und das der arzt das feststellt auch. ein einser kommt recht schnell und die auswirkungen merkt mann meist selbst, aber naja. ich kann dir nur raten zu einem speziallisten (diabetologen) zu gehen und dich ausgiebig beraten und schulen (evtl. auch kur) zu lassen.

    als typ einser musst du dann ja trotzdem auf nichts verzichten solange du gut eingestellt bist. am besten du gehst solange nicht allein ans wasser bist du mit allem vertraut bist und deine anzeichen für nen unterzucker genau kennst.

    am anfang ist das ein ziemlicher schock, ich weis aber man lernt damit zu leben und heute geht das eigentlich gut.

    alles gute und petri heil!!!
    fangen, filetieren und zurücksetzen

  8. #8
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Bernd Gutsche
    Registriert seit
    09.12.2007
    Ort
    13189
    Alter
    57
    Beiträge
    541
    Abgegebene Danke
    832
    Erhielt 706 Danke für 284 Beiträge
    Erstmal allen ein Dankeschön für die Tipps.Bin doch ein Typ 2 und komme mit den
    Medikamenten jetzt ganz gut klar.Es steht also dem Angeln nichts mehr im Wege.
    Wenn nach diesem Winter noch Fische vorhanden sind.
    Petri Berng

  9. #9
    Gesperrt Avatar von Zanderlui
    Registriert seit
    09.09.2008
    Ort
    17207
    Beiträge
    667
    Abgegebene Danke
    50
    Erhielt 327 Danke für 175 Beiträge
    hallo ich bin 22jahre und habe seit 17jahren diabetes....ich muss insulin spritzen udn komme damit super zurecht!
    von der krankheit lass ich mir doch nicht mein hobby das angeln vermiesen

    man nimmt eben was zu essen mit die spritze in die angeltasche-und wenn man kein bock hat sich zu entkleiden beim spritzen stirbt man auch nicht von mal durch die kleidung zu spritzen!danach aber nadel wechseln!

    ansonsten gibts keine probleme und die fische störts auch nicht

  10. #10
    Petrijünger Avatar von Psari
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    53100
    Alter
    64
    Beiträge
    55
    Abgegebene Danke
    54
    Erhielt 45 Danke für 22 Beiträge
    Hallo ,

    Hier schreibt einer das er Tabletten nehmen muß und Angst hat zu
    Unterzuckern , deshalb immer Traubenzucker oder Cola dabei hat .


    Das ist vollkommener Blödsinn , bei Tabletten kann man nicht Unterzuckern

    Unterzuckern kann man nr wenn man Insulin spritzt
    Freundschaft ist eine Seele in zwei Körpern
    (Aristoteles)

  11. #11
    Gesperrt Avatar von Zanderlui
    Registriert seit
    09.09.2008
    Ort
    17207
    Beiträge
    667
    Abgegebene Danke
    50
    Erhielt 327 Danke für 175 Beiträge
    Zitat Zitat von Psari Beitrag anzeigen
    Hallo ,

    Hier schreibt einer das er Tabletten nehmen muß und Angst hat zu
    Unterzuckern , deshalb immer Traubenzucker oder Cola dabei hat .


    Das ist vollkommener Blödsinn , bei Tabletten kann man nicht Unterzuckern

    Unterzuckern kann man nr wenn man Insulin spritzt

    falsch...die tablette senkt den blutzucker eben ganz sanft...wenn der jenige sich nun verausgabt und dadurch sein blutzucker schon niedrig kann es zur unterzuckerung kommen wenn die tablette dann wirkt!
    hat mein opa selbst schon gehabt!

  12. #12
    Petrijünger Avatar von Psari
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    53100
    Alter
    64
    Beiträge
    55
    Abgegebene Danke
    54
    Erhielt 45 Danke für 22 Beiträge
    Zitat Zitat von Zanderlui Beitrag anzeigen
    falsch...die tablette senkt den blutzucker eben ganz sanft...wenn der jenige sich nun verausgabt und dadurch sein blutzucker schon niedrig kann es zur unterzuckerung kommen wenn die tablette dann wirkt!
    hat mein opa selbst schon gehabt!

    Hallo Dr.Zanderlui

    Dann weißt du mehr wie ein Diabetologe

    Gruß
    Psari
    Freundschaft ist eine Seele in zwei Körpern
    (Aristoteles)

  13. #13
    Gesperrt Avatar von Zanderlui
    Registriert seit
    09.09.2008
    Ort
    17207
    Beiträge
    667
    Abgegebene Danke
    50
    Erhielt 327 Danke für 175 Beiträge
    Zitat Zitat von Psari Beitrag anzeigen
    Hallo Dr.Zanderlui

    Dann weißt du mehr wie ein Diabetologe

    Gruß
    Psari

    so kann ich es nur berichten-mein opa sollte immer eine stunde nach dem mittag zum arzt zum blutzucker messen(was völliger blödsinn schon ist da dort der wert mit am höchten ist!)
    klar war der wert denn etwas höher als er sein sollte udn er bekam tabletten verschrieben-jeden tag wenn er zu seinen pferden gefahren ist dort gearbeitet hat ist ihm kurz vor mittag schwitzig und schlapp geworden-musste dann immer was essen dann gings!
    wir blutzucker gemessen und der war dann immer bei 3.2-2.irgendwas sogar manchmal!

    dann hat er die tablette einafch nicht mehr genommen udn schon ist das nicht mehr passiert!!!

    und was ist da nun falsch dran?um zu wissen das das wegen der tablette war da muss ich kein arzt sein!

  14. #14
    klug******er Avatar von boeffert
    Registriert seit
    20.01.2010
    Ort
    01465
    Beiträge
    37
    Abgegebene Danke
    23
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
    sevus!!!

    die tabletten für typ 2 diabetiker sind soweit ich weis nur da um das insulin, was ja noch produziert wird, wirksamer zu machen um so die bauchspeicheldrüse zu entlasten. eine unterzuckerung ist somit auf jeden fall möglich. die normale stoffwechselfunktion und insulinproduktion wird durch die tabletten beeinflusst...


    auf jeden fall ist für alle diabetiker wichtig zu wissen welche signale der körper bei hypo´s (unterzucker) gibt um rechtzeitig reagieren zu können.

    mfg
    fangen, filetieren und zurücksetzen

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen