Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 27
  1. #1
    nicht schlecht auf Hecht Avatar von Messerfreund
    Registriert seit
    29.07.2009
    Ort
    67663
    Beiträge
    80
    Abgegebene Danke
    45
    Erhielt 88 Danke für 34 Beiträge

    Korkgriffe pflegen

    Hallo,

    wie kann man Korkgriffe pflegen und vor dem vergammeln bewahren?
    Was gibt es da für Möglichkeiten?

    Wie macht ihr das mit euren Ruten mit Korkgriffstücken?

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spinnking
    Registriert seit
    11.08.2009
    Ort
    9999
    Beiträge
    556
    Abgegebene Danke
    68
    Erhielt 214 Danke für 128 Beiträge
    Ich pass einfach auf das der griff beim einpaken trocken ist, so ist mir noch nie was "vergammelt"!

  3. #3
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Hin und wieder leicht mit Kerzenwachs bearbeiten, schützt den Kork davor, brüchig zu werden. Am besten geht das mit einem Teelicht, daß man vorher etwas erwärmt, damit sich das Wachs besser verteilen läßt. Darf aber nur ganz dünn aufgetragen werden.
    Gruß
    Eberhard

  4. Folgende 12 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


  5. #4
    Im Norden zu Hause Avatar von Bernd Zimmermann
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    1xxxx
    Alter
    63
    Beiträge
    1.700
    Abgegebene Danke
    3.937
    Erhielt 2.982 Danke für 920 Beiträge
    Wenn die Korkgriffe unansehnlich werden nehme ich warmes Wasser mit etwas Spülmittel und eine weiche Bürste.
    Damit lassen sich die Korkgriffe prima säubern, anschließend mit klaren Wasser nachspülen und trocknen lassen.

    Gruß Bernd

  6. Folgende 14 Petrijünger bedanken sich bei Bernd Zimmermann für den nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Zitat Zitat von Bernd Zimmermann Beitrag anzeigen
    Wenn die Korkgriffe unansehnlich werden nehme ich warmes Wasser mit etwas Spülmittel und eine weiche Bürste.
    Damit lassen sich die Korkgriffe prima säubern, anschließend mit klaren Wasser nachspülen und trocknen lassen.

    Gruß Bernd

    Am besten ist natürlich beides: erst so, wie es Bernd beschreibt, die Griffe säubern, dann trocknen lassen u. danach dünn einwachsen.
    Gruß
    Eberhard

  8. Folgende 8 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Hechtmen71
    Registriert seit
    22.03.2009
    Ort
    84069
    Alter
    46
    Beiträge
    679
    Abgegebene Danke
    3.802
    Erhielt 3.075 Danke für 409 Beiträge
    Hallo!

    meine Frage ist. Kann man da auch ein Öl nehmen?

    Mfg

  10. #7
    Profi-Petrijünger Avatar von hurby1980
    Registriert seit
    15.11.2009
    Ort
    59348
    Alter
    37
    Beiträge
    464
    Abgegebene Danke
    701
    Erhielt 651 Danke für 200 Beiträge
    Hi,

    ich nehme, wenn es garnich mehr geht ein ganz feines Schmirgelpapier.
    Aber bitte vorsichtig und nicht zu lange rubbeln sonst gibts bald keine Griffe mehr!
    Ob man Öl verwenden kann weiss ich net. Es gibt Orangenöl womit man unbehandeltes Holz einreiben kann.......damit würd ich es probieren, dies ist nämlich sehr schonend und zieht gut ein.

    Gruß.........Torben

  11. #8
    Profi-Petrijünger Avatar von VolvoPeter
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    15234
    Alter
    63
    Beiträge
    368
    Abgegebene Danke
    235
    Erhielt 399 Danke für 163 Beiträge
    Am besten gleich mit Geruchsstoff das Öl !

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an VolvoPeter für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #9
    Profi-Petrijünger Avatar von hurby1980
    Registriert seit
    15.11.2009
    Ort
    59348
    Alter
    37
    Beiträge
    464
    Abgegebene Danke
    701
    Erhielt 651 Danke für 200 Beiträge


    Der war gut!


    Gruß....Torben

  14. #10
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    25.10.2009
    Ort
    48163
    Alter
    22
    Beiträge
    568
    Abgegebene Danke
    194
    Erhielt 259 Danke für 148 Beiträge
    Zitat Zitat von Eberhard Schulte Beitrag anzeigen
    Hin und wieder leicht mit Kerzenwachs bearbeiten, schützt den Kork davor, brüchig zu werden. Am besten geht das mit einem Teelicht, daß man vorher etwas erwärmt, damit sich das Wachs besser verteilen läßt. Darf aber nur ganz dünn aufgetragen werden.
    Gruß
    Eberhard

    meinste einfach das tee licht aus diesem edelstahl behälter oder was auch immer das ist rausnehmen und wie beim schlitten einfach einreiben oder flüssig machen und leicht auftragen ?

  15. #11
    Profi Allrounder Avatar von canislupo
    Registriert seit
    06.09.2008
    Ort
    49565
    Alter
    62
    Beiträge
    271
    Abgegebene Danke
    59
    Erhielt 239 Danke für 128 Beiträge
    Also Leute es ist alles richtig warmes Wasser und Spülmittel sind sehr gut, wenn man dann noch eine Nagelbüste nimmt ist der Griff schon fast perfekt sauber.
    Sollte er noch etwas grau sein mit 320er Nassschleifpapier leicht überschleifen. Jetzt mindestens 24 Std in einem warmen Raum trocknen.

    In der Zwischenzeit kann man sich im Baumarkt Antikwachs besorgen, man kann es für vieles einsetzen, aber für Kork ist es ideal. Den Griff dick mit dem Antikwachs einreiben, dann mit einem Heissluftfön verflüssigen.

    Dabei seht ihr wie es in den Kork einzieht, vorsicht nicht zu nah dran mit dem Fön, dann die Rute nochmal für 24 Std in einem warmen Raum aufbewahren.

    Danach mit einem sauberen Lappen den Griff ca 2-3 Minuten abreiben. Fertig für die nächste Saison und vorallem sehr griffsympatisch.

    Wer sich mit mir unterhalten will, es geht prima über skype, einfach downloaden von www.skype.de und canis777 suchen und mich dann anschreiben oder anrufen, ich bin immer online.
    Geändert von canislupo (16.01.2010 um 19:02 Uhr)

  16. Folgende 9 Petrijünger bedanken sich bei canislupo für den nützlichen Beitrag:


  17. #12
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Zitat Zitat von Hechtfreund Beitrag anzeigen
    meinste einfach das tee licht aus diesem edelstahl behälter oder was auch immer das ist rausnehmen und wie beim schlitten einfach einreiben oder flüssig machen und leicht auftragen ?
    Mit flüssig gemachtem Kerzenwachs trägt man leicht zu dick auf. Warm machen, damit das Teelicht etwas weicher wird u. dann damit einreiben ist besser. Eine noch bessere Methode erscheiint mir allerdings die, welche Canislupo gepostet hat: Antikwachs, also Wachs speziell für antike Möbel. Das zieht wirklich am besten ein. Gute Idee! Vielen Dank!
    Gruß
    Eberhard

  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an Eberhard Schulte für diesen nützlichen Beitrag:


  19. #13
    nicht schlecht auf Hecht Avatar von Messerfreund
    Registriert seit
    29.07.2009
    Ort
    67663
    Beiträge
    80
    Abgegebene Danke
    45
    Erhielt 88 Danke für 34 Beiträge
    Ich möchte mich für die Antworten bedanken. Bin erst jetzt dazu gekommen sie zu lesen. Da ich auf dem Gebiet der Holzbearbeitung und Verarbeitung etwas Erfahrung habe, habe ich auch Leinölprodukte, Bienenwachs und Carnaubawachs. Ich wollte nur mal nachfragen, hatte mit Kork so gut wie keine Erfahrung.

  20. #14
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    23.11.2009
    Ort
    72511
    Beiträge
    710
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 215 Danke für 155 Beiträge
    Zitat Zitat von Eberhard Schulte Beitrag anzeigen
    Hin und wieder leicht mit Kerzenwachs bearbeiten, schützt den Kork davor, brüchig zu werden. Am besten geht das mit einem Teelicht, daß man vorher etwas erwärmt, damit sich das Wachs besser verteilen läßt. Darf aber nur ganz dünn aufgetragen werden.
    Gruß
    Eberhard
    Gute Idee aber ich würd da dann zb ne Versiegelung für Korkböden bzw irgendwelche Öle...oder irgend ein Wachs was extra für Kork hergestellt wurde...da gibts bestimmt einiges im Baumarkt....muss ich gleich mal abchecken,hab Heute meine 1. Kork Rute bekommen!

    Ich geh morgenfrüh eh in die Stadt und in dem Fall schnell zum Baumarkt und werd berichten was es dort feines gibt!

    Ich denk wenn der Kork versiegelt ist kann man die Griffe super mit Wasser abwaschen..und Dreck dringt dadurch auch keiner mehr ein!
    *******************

    Gruß Mike

  21. Der folgende Petrijünger sagt danke an Angler Newbie für diesen nützlichen Beitrag:


  22. #15
    Profi Allrounder Avatar von canislupo
    Registriert seit
    06.09.2008
    Ort
    49565
    Alter
    62
    Beiträge
    271
    Abgegebene Danke
    59
    Erhielt 239 Danke für 128 Beiträge
    Ich habe im Laufe der Zeit einiges probiert, aber das Antikwachs hat sich als das Beste herauskristalisiert.

    Was dabei wichtig ist, der Kork soll noch griffsympatisch sein, wenn ich Oele verwende wird der Griff rutschig und meine Kleidung auch.

    Wenn ich dann noch mit Naturködern fische, nehmen diese den Geruch auch an und es entwickelt sich unter Umständen eine Scheuchwirkung, so das die Fänge ausbleiben.

    Wer schon mal Nachts auf Aale geangelt hat und nebenbei grillt, den Grill dann mit Grillanzündern anfacht, der schaut am Morgen in einen leeren Eimer.
    Der Geruch bleibt selbst nach dem Händewaschen dran, und Angelkollege aber, hat gut gefangen.

    Deshalb Finder weg von Oelen und Lacken dadurch sieht der Kork zwar schön aus, aber er erfüllt die Anforderungen nicht mehr.
    Geändert von canislupo (13.01.2010 um 14:32 Uhr)
    Ich fische seit meinem 6. Lebensjahr (mein Urgroßvater hat mich immer mitgenommen). Ich baue, verbessere, restauriere und repariere Ruten und Rollen.
    www.fruehauf-bramsche.de

  23. Der folgende Petrijünger sagt danke an canislupo für diesen nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen