Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20

Thema: Dosenmais

  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von Martin Kraft
    Registriert seit
    10.05.2008
    Ort
    97320
    Beiträge
    377
    Abgegebene Danke
    334
    Erhielt 135 Danke für 67 Beiträge

    Question Dosenmais

    Hi,
    fängt man mit billigem Dosenmais schlechter als mit teurem oder gibt es da keinen Unterschied.
    Gruß Martin

  2. #2
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Vom Geschmack gibts keinen Unterschied.
    Als Angler kann man seinen Mais ja auch noch "aufpeppen".
    Nur in der Konsistenz siehts schon anders aus.
    Bonduelle (teuer) möchte ich eigentlich nicht, denn da steht drauf was er ist.
    Und zwar fein, also kleine, weiche Körner.
    Lieber den Billigeren, Groberen mit dickerem Korn und festerer Haut.
    Wenn ich fein mag kann ich mir den groben ja auch pürieren und
    beimengen.
    Gruss Armin

  3. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Harzer für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Wuppi
    Registriert seit
    25.03.2009
    Ort
    4
    Alter
    46
    Beiträge
    723
    Abgegebene Danke
    500
    Erhielt 237 Danke für 155 Beiträge
    Der teurere ist mir auch zu "weich".Der billige Aldi-Mais ist genau richtig!
    Gruß

    Wuppi

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Wuppi für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    23.11.2009
    Ort
    72511
    Beiträge
    710
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 215 Danke für 155 Beiträge
    Awa Dosenmais ist *******e!!!

    Geht in eine Mühle und kauft euch dort einen 5,10 oder 25kg Sack getrocknete Maiskörner!

    Bei guter Ware sind da keine kleinen Körner drin sondern nur die schönen großen fetten Körner,das selektiert schonmal etwas die kleineren Weissfische raus...dann so 2-3 Tage aufquellen lassen bis er anfängt richtig säuerlich zu stinken das mögen Karpfen ganz besonders und dann wird er noch ~20+30 Minuten aufgekocht,erst nachm aufkochen gibt er später im Wasser sein ganzes Aroma frei, die paar Körner die aufplatzen sind bestens geeignet zum ins Grundfutter mischen weil die durchs aufplatzen noch mehr Aroma freigeben.
    Zusätzlich kann man dann ja auch noch Flavour oder Farbstoffe dazumachen was jeder selbst entscheiden muss.

    Vergesst den blöden Dosenmais

    Vorallem für Karpfen Spezies die sehr oft auf Karpfen gehen kommt das dann auch viel billiger als Dosenmais und bessere Ware ists auch noch mit viel mehr Aroma wie Dosenmais.....klar man/n muss zwar etwas Arbeit reinstecken ins aufquellen und aufkochen aber dafür hat man nen Bomben Köder!

    Bei richtiger Lagerung kann man so nen 25Kg Sack getrockneten Mais die ganze Saison über nutzen.
    Geändert von Angler Newbie (29.12.2009 um 17:04 Uhr)

  7. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei Angler Newbie für den nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Sorry, aber nicht jeder Angler ist auch ein Karpfenangler und wenns auf die
    Schnelle sein muß dann nützt mir ein 25 kg Sack Futtermais so gut wie nix.
    Auch auf andere Fische als nur auf dusselige Karpfen wird geangelt.
    Gruss Armin

  9. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Harzer für den nützlichen Beitrag:


  10. #6
    Petrijünger
    Registriert seit
    20.12.2009
    Ort
    16792
    Beiträge
    88
    Abgegebene Danke
    28
    Erhielt 40 Danke für 32 Beiträge
    hi harzer
    karpfenangler haben zwar alle einen kleinen splien aber deshalb sind sie noch lange nicht dusslig
    abhängig vom jeweiligen gewässer und fischbestand hat der dosenmais sicher seine berechtigung im Grundfutter

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an Exstipper für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #7
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Wuppi
    Registriert seit
    25.03.2009
    Ort
    4
    Alter
    46
    Beiträge
    723
    Abgegebene Danke
    500
    Erhielt 237 Danke für 155 Beiträge
    Zitat Zitat von Angler Newbie Beitrag anzeigen
    Awa Dosenmais ist *******e!!!

    Geht in eine Mühle und kauft euch dort einen 5,10 oder 25kg Sack getrocknete Maiskörner!

    Bei guter Ware sind da keine kleinen Körner drin sondern nur die schönen großen fetten Körner,das selektiert schonmal etwas die kleineren Weissfische raus...dann so 2-3 Tage aufquellen lassen bis er anfängt richtig säuerlich zu stinken das mögen Karpfen ganz besonders und dann wird er noch ~20+30 Minuten aufgekocht,erst nachm aufkochen gibt er später im Wasser sein ganzes Aroma frei, die paar Körner die aufplatzen sind bestens geeignet zum ins Grundfutter mischen weil die durchs aufplatzen noch mehr Aroma freigeben.
    Zusätzlich kann man dann ja auch noch Flavour oder Farbstoffe dazumachen was jeder selbst entscheiden muss.

    Vergesst den blöden Dosenmais

    Vorallem für Karpfen Spezies die sehr oft auf Karpfen gehen kommt das dann auch viel billiger als Dosenmais und bessere Ware ists auch noch mit viel mehr Aroma wie Dosenmais.....klar man/n muss zwar etwas Arbeit reinstecken ins aufquellen und aufkochen aber dafür hat man nen Bomben Köder!

    Bei richtiger Lagerung kann man so nen 25Kg Sack getrockneten Mais die
    ganze Saison über nutzen.

    Ich denke es sollte jeder für sich ausmachen ob er den Mais so kauft und quellen läßt,oder ob er eine Dose aufmacht!Für Karpfenangler ist es natürlich von Vorteil den Mais in großen Mengen zu kaufen.Der Normalangler wird wohl aber mit einer Dose aus dem Supermarkt zurechtkommen!!
    Jeder wie er möchte!!!
    Gruß

    Wuppi

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an Wuppi für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #8
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Elbeangler Nummer 1
    Registriert seit
    05.02.2008
    Ort
    0815
    Beiträge
    1.993
    Abgegebene Danke
    2.573
    Erhielt 1.942 Danke für 846 Beiträge
    Und ich kenn so viele die mit Dosenmais nur auf Weißfisch angeln, macht im Frühjahr auf Brassen Spaß.
    Da ist mir der Mais aus dem Penny der liebste, der ist relativ fest und auch nicht zu klein...

    Und warum soll man denn den Hartmais erst sauer werden lassen, ich will doch auch kein Gammelfleisch haben, Frisch fängt genauso gut!

    MfG Micha

  15. #9
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Zitat Zitat von Exstipper Beitrag anzeigen
    hi harzer
    karpfenangler haben zwar alle einen kleinen splien aber deshalb sind sie noch lange nicht dusslig
    abhängig vom jeweiligen gewässer und fischbestand hat der dosenmais sicher seine berechtigung im Grundfutter
    Der kleine Spleen sei Ihnen auch gegönnt.
    Aber geschrieben habe ich "dusselige Karpfen" und nicht dusselige
    Karpfenangler.

    @ Micha
    Eine leicht säuerliche Note mögen Brassen ganz besonders gern.

  16. #10
    Petrijünger
    Registriert seit
    20.12.2009
    Ort
    16792
    Beiträge
    88
    Abgegebene Danke
    28
    Erhielt 40 Danke für 32 Beiträge
    pardon harzer
    das war dann wohl ein schnellschuss,
    übrigens halte ich die dusseligen karpfen für ziemlich gewieft vor allem die kapitalen

  17. Der folgende Petrijünger sagt danke an Exstipper für diesen nützlichen Beitrag:


  18. #11
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Klar doch, wenn ich schon hundert mal einen Haken im Maul gehabt hätte, dann wäre ich auch gewieft.
    Gruss Armin

  19. #12
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Elbeangler Nummer 1
    Registriert seit
    05.02.2008
    Ort
    0815
    Beiträge
    1.993
    Abgegebene Danke
    2.573
    Erhielt 1.942 Danke für 846 Beiträge
    Wird wieder sinnlos hier...

    MfG Micha

  20. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Elbeangler Nummer 1 für den nützlichen Beitrag:


  21. #13
    Blank-O-Mat Avatar von Jan1983
    Registriert seit
    08.12.2007
    Ort
    12
    Beiträge
    278
    Abgegebene Danke
    161
    Erhielt 146 Danke für 88 Beiträge
    Hallo Martin also ich habe mit Dosenmais schon gute Erfahrung gemacht,hab damit geangelt und gefangen,werde mir nächstes Jahr auch 1 oder 2 von den 25 Kilo Säcken kaufen, da sie sehr preiswert sind,und ihren Zweck erfüllen,und noch ein paar billige Töpfe zum aufkochen,das ich nicht ne halbe Stunde Zeit brauche für ein Kilo zu erhalten..die Fische kommen an den Platz ,würde ich die Kiloanzahl nur durch Boilies ersetzen dann wird es teuer Ich habe früher sehr gern an Gewässern wo ich wusste das Karpfen vorhanden sind,vorgefüttert ein Tag zuvor reichte aus, mit Mais,Frolic,Paniermehl.und Kichererbsen...und bin am nächsten Tag früh aufgestanden um zu angeln,mit Pose..was soll ich sagen jedesmal wenn die Pose sich bewegte war es Adrenalin,weil ich nicht wusste ob es ein Karpfen oder ein kleiner Friedfisch war,hab Morgens bis ca 8 Uhr gut gefangen,auf den Abend hab ich auch mal 3 Karpfen in nicht mal einer halben Stünde gefangen,auch wenn sie nicht größer als 60 cm waren hat es sehr viel spaß gemacht,viele Karpfen hab ich auch verloren.. die Karpfen an der feinen Montage zu Drillen,macht richtig Spaß..bis heute hab ich es nicht geschafft von dieser Futtermethode loszukommen,Partikel Pellets,Mais,Kichererbsen,und Boilies.zerkleinert und ganze Boilies..Graskarpfen,schöne Spiegler konnte ich damit schon landen ohne große Futteraktionen...Bsp.?wir sind am Freitag an ein sehr stark befischten See angekommen und wollten auf Karpfen angeln mit Boilies,neben uns 3 Karpfenangler die schon seit über ner Woche ihre Boilies fütterten,nur auf einer Seite des See...mhhh dachte ich dann werden wir bestimmt Blank sitzen,mein Kollege und ich sind dann auf den See erst mal rauf mit Boot und Echolot und haben uns markante Stellen gesucht und anschliessend unsere Montagen rausgebracht,mein Kollege vorne linke Seite wo von den anderen NICHT gefüttert worden war,(sie erklärten sich auch einverstanden das er da seine Montage ablegt) für mich blieb die Rechte Seite,die ich haben wollte,damit ich meine Montage nicht so weit rausbringen musste..war zum ersten mal an diesen Gewässer,dachte Okay kein Problem angle ich auf der rechten Seite,wenn alle links angeln,der eine von denn 3 Karpfenanglern sagte mit das dort sonst niemand angelt,komisch dachte ich Wasser ist Wasser,na is ja grade zu Perfekt...und ich hatte dank dem Echolot von mein Kumpel ne schöne Sandbank gefunden die ca 1 m war,und ringsherum auf 2-3 m abfiel...paar Boilies zwei Handvoll maximal,und den Oben erwähnten Mix brachten mir ein schönen 20 Pfund Karpfen,morgens um ca 6 Uhr,mein Kumpel fing gegen 1 Uhr noch ein schönen Schuppenkarpfen von knapp 10 Pfund...wir mussten ein wenig schmunzeln als wir Morgens erfuhren das die 3 Kollegen nicht mal ein Piep hatten...Location finde ich wichtiger als Futter,wenn der Fisch vorbeischwimmt und dein Futter findet wird er es auch fressen,aber wenn du auf Plätzen angelst wo kein Fisch vorbei kommst dann kannst du auch ein Boilie oder Maiskorn haben was 100 Euro kostet trotzdem bleibt es liegen..erst ne gute Location suchen dann klappts auch mit den Carps,egal ob mit Mais Boilie oder sonstigen...

  22. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jan1983 für diesen nützlichen Beitrag:


  23. #14
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    23.11.2009
    Ort
    72511
    Beiträge
    710
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 215 Danke für 155 Beiträge
    Jo sorry Jungs wenns bissle hart oder irgendwie *******e rüberkam das war natürlich nicht so gemeint!!!!!


    Ihr könnt in der Mühle auch nur 1Kg trocken Mais mitnehmen oder 2kg egal...soviel wie jeder braucht und vorallem ist das auf keinen Fall teurer wie Dosenmais eher anderstrum...und besser sind die getrockneten auch noch und gben viel länger Ihr Aroma ab als Dosenmais wo das meiste davon schon im Wasser drin ist was man gut zum Teig machen nehmen kann da is ja massig Aroma drinvon daher ürd ich den Saft nicht wegschütten.

    Klar wenn man mal schnell einen braucht kein Thema aber wenn ich den Mais eigentlich regelmäßig oder öfters brauche ist getrockneter Mais ganz klar vorzuziehen.

    Karpfen,Brassen und ich glaub auch Schleien stehen ganz gewaltig auf den leicht säuerlich riechenden Mais,klar man kann denen kein verschimmeltes Zeugs geben aber der ist ja nach 2 Tagen im Wasser auch noch lange nicht kaputt er fängt lediglich an zu riechen und da stehen manche Fischarten ganz gewaltig drauf.

    Hehe jo jo die Karpfenangler..lauter verrückte..hehe


    Hmm hätt auch n paar Fragen aber mach dazu glaub nen extra Fred auf will nich das man hier zusehr vom Thema abkommt.

    Zwecks Dosenmais Ihr meint der vom Penni sind am besten bzw da sind größere Körner drin mit weniger Bruch?

    Weil ist gut zu wissen falls man doch mal ne Dose braucht dann weiß man wo man hingehen muss.
    Geändert von Angler Newbie (29.12.2009 um 23:59 Uhr)

  24. Der folgende Petrijünger sagt danke an Angler Newbie für diesen nützlichen Beitrag:


  25. #15
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Elbeangler Nummer 1
    Registriert seit
    05.02.2008
    Ort
    0815
    Beiträge
    1.993
    Abgegebene Danke
    2.573
    Erhielt 1.942 Danke für 846 Beiträge
    Also ich bevorzuge wenn dann den von Penny, da wird wohl jeder einen anderen bevorzugen...

    MfG Micha

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen