Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Allroundangler Avatar von Marvin14
    Registriert seit
    22.10.2009
    Ort
    27607
    Beiträge
    114
    Abgegebene Danke
    90
    Erhielt 21 Danke für 12 Beiträge

    Question Was angelt man auf Langeoog?

    Hallo wollte vileicht mal in den Osterferien auf Langeoog angeln nur ich weiß nicht was man da angelt und mit welchen köder und mit welcher Montage??
    mfg Marvin14

  2. #2
    craig93
    Gastangler
    also brandungsangeln geht da bestimmt^^

    wenn du die brandungsmontage rauswirfst mit nem wattwurm dran dann fängt man schöne schollen hab ich gehört^^

    keine ahnung wie schwer das blei sein sollte weil ich nicht weiß was für eine strömung etc dort ist^^

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an craig93 für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Just fishin'.. Avatar von Feuerschwein
    Registriert seit
    27.04.2009
    Ort
    63329
    Alter
    23
    Beiträge
    319
    Abgegebene Danke
    242
    Erhielt 441 Danke für 104 Beiträge
    Langeoog:

    Die gesamte seewärts gerichtete Küste eignet sich optimal für die Brandungsfischerei. Tieferes Wasser - selbst während der Niedrigwasserzeit - finden Angler am Südwestzipfel der Insel. Auch im Bereich des Hafens läßt es sich gut fischen.

    Also würd ich es mal mit Brandungsangeln versuchen. ^^
    Am besten nimmste einen Wattwurm denk ich..Von dem Rest hab ich keine Ahnung.


    Grüße
    Paddy

    oh craig hat das selbe geschrieben..warst schneller :P

  5. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Feuerschwein für den nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Carphunter Avatar von mr. zander
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    47546
    Alter
    22
    Beiträge
    1.742
    Abgegebene Danke
    1.096
    Erhielt 884 Danke für 507 Beiträge
    Ich kann nur beifügen,das eine Wattwurm-Seeringelwurm Kombi sehr zu emfehlen ist !
    Da der Seeringelwurm nämlich das abrutschen des weicheren Wattwurms verhindert !

    Da ich da noch nie war,kann ich aber in sachen Montage etc. nichts beifügen !
    Gruß,mr. zander
    Langeweile ? ; Dann Link klicken !






  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an mr. zander für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #5
    G.barschjäger&Meeresspezi Avatar von Svenno
    Registriert seit
    18.02.2007
    Ort
    37081
    Alter
    26
    Beiträge
    2.528
    Abgegebene Danke
    3.343
    Erhielt 2.417 Danke für 576 Beiträge
    Also , da Langeoog
    in der Nordsee liegt , hast du in der Osterzeit, ebenfalls gute
    Chancen mit der
    Watthose und der Spinnrute, schicke Wolfsbarsche und Mefos
    zu fangen,
    vll auch mal nen Dorsch.
    Rute wäre in dme Fall ne leichte 3m mit 15-50 g WG, die Blinker
    und Wobbler
    , z. B. der Hansen Flah, Hansen Fight, Möresilda, Gladsax,
    Witch oder Spöket
    sollten in den Farben Rot/schwarz, grün/silber, blau/silber,
    oder auch nur blau und grün, betrifft meist die Wobbler
    ausgewählt werden , gerne auch braun oder perlmutt

    kurze Stopps reichen aus beim Einholen dem Köder Leben einzuhauchen

    Willst du Brandungsangeln so benötigst du
    mindestens 2 Brandungsruten 3,90 m -4,20 m lang, mit 100-250 g WG
    Das Werfen ist eine Übungssache , große schnurfassende ,stabile und salzwasserfeste Rollen
    sind ein weiterer Aspekt für eine
    gute Fischerei!
    Es empfiehlt sich eine 35 er Monofile + 10 Meter Schlagschnur zu
    verwenden
    meist sind die von 0,25mm-0,60 mm vejüngt.
    Montagen sind gewöhnliche Nachläufermontagen, also
    ein Seitenarm, plus ein Arm der hinter dem Blei läuft oder
    normale Doppelseitenarmmontagen.
    Wichtig ist ein Clip
    Bei dem du Wattwurm oder Seeringler einhängst.
    Das Blei kann zwischen 80-200 g wiegen je nach Strömung und Weite
    sollte mehr Strömung auch wegen der gezeiten da sein,
    so solltest du Krallenbleie benutzen.
    Leuchtende Kugeln, sowie Leuchtbleie, sind ebenfalls
    gute Investitionen wert, damit die Platten angelockt werden.
    Wenn du wirfst , am besten Überkopf mit Anlauf,
    halte die Rute nach dem Werfen in der 11 Uhr Stellung , so wird
    die Schnur nicht gebremst und die Würfe kommen noch weiter.
    Ein Dreibein mit einem Sandsack unten ist auch empfehlenswert, jedoch
    gibt es auch für den kleinen Geldbeutel, kleine Brandungsets , die für
    einen kurzweilligen Trip ja auch reichen.
    Jedoch sind da die Weiten nicht so erreichbar

    Am besten du suchst dir Stellen mit viel Strömung,
    wie einen Hafen und versuchst in die Hafenrinne zu kommen,
    sollten da irgendwelche Molen sein, versuch dann dort dein Glück
    hier werden die Platten, Dorsche , Aale + Knurrhähne, Aalmuttern
    magisch angezogen , da hier auch viel Futter freigesetzt wird

    Als Köder dienen dir Wattwürmer, Sandaale und Seeringler.
    Alle kannst du dir selbst holen, Wattwürmer kannste bei Ebbe
    prima selbst sammeln, Seeringler gibt es da als Beifang.
    Wichtig lagere die Würmer in feuchtem Zeitungspapier, dann bleiben sie so für 3 tage bei kühlen Lagerzuständne von 8°C haltbar.

    Sandaale kannst du dir mit einem Heringsvorfach
    und Hakengröße 10 oder 12 und einem kleinen
    Gewicht am Hafen fangen

    Mit Sandaal hast du ebenfalls Chancen auf nen schönen Steinbutt.

    Fische jedoch nur bei Flut, und am bestens an dunklen Tagen
    sowie windigem Wetter

    Wenn mir noch etwas einfälllt,
    schreibe ich es rein

    LG Svenno
    "Früher dachten wir ja auch: Ich denke, also bin ich. Heute wissen wir: Geht auch so..."

    Lieben Gruß
    and tight lines

  9. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Svenno für den nützlichen Beitrag:


  10. #6
    Allroundangler Avatar von Marvin14
    Registriert seit
    22.10.2009
    Ort
    27607
    Beiträge
    114
    Abgegebene Danke
    90
    Erhielt 21 Danke für 12 Beiträge
    ok vielen dank für die tipps
    mfg Marvin14

  11. #7
    G.barschjäger&Meeresspezi Avatar von Svenno
    Registriert seit
    18.02.2007
    Ort
    37081
    Alter
    26
    Beiträge
    2.528
    Abgegebene Danke
    3.343
    Erhielt 2.417 Danke für 576 Beiträge
    Zitat Zitat von Marvin14 Beitrag anzeigen
    ok vielen dank für die tipps
    Kein problem, !

    Achja , was mir noch eingefallen ist,

    Wenn du deine Montagen auswirfst ziehe immer
    2 Würmer aufs Vorfach am besten mit
    der Wurmnadel und zwar so, dass die Wattis(Wattwürmer)
    selbst auf der Schnur sind jedenfalls der erste und ein Stück vom
    zweiten ungefähr wie beim Aalangeln, die Hakenspitze muss frei sein
    , damit du die Fische bei der Entfernung richtig haken kannst.

    Sonst ich weiß ja nicht, ob Langeoog vll noch einen Süßwasserangel-
    bereich besitzt?
    Wenn du gar keinen Erfolg hast, dann bau dir eine normale
    Grundmontage und nimm einen Madenfutterkorb, wo du
    ein Stück Schaumstoff reinpackst und flüssigen Lockstoff
    wie Wattwurmöl oder Heringsöl reinfüllst,
    und neben das Blei im Wirbel einhängst
    Über dem Blei einen einfachen Seitenarm mit einer
    kleinen Lockperle dazu ein langschenkliger Butthaken Größe 2/0
    2 Wattis, das wars, kannst du also ruhig selber binden.

    Diese Montage würde ich bei Molen auf einer Rute empfehlen.
    Wenn Fische in der nähe sind lassen sich sich nicht
    lange bitten.

    LG Svenno
    "Früher dachten wir ja auch: Ich denke, also bin ich. Heute wissen wir: Geht auch so..."

    Lieben Gruß
    and tight lines

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen