Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    2Meter Maschin Avatar von Fangtnix
    Registriert seit
    01.10.2009
    Ort
    67360
    Alter
    27
    Beiträge
    214
    Abgegebene Danke
    11
    Erhielt 88 Danke für 27 Beiträge

    Respekt! 1m Wels mit nem Stock

    Hi,

    was ich heute am Vereinsgewässer wieder mal erlebt habe...
    Also folgendes, ein rentner war mit seiner Frau schön vom kahn aus unterwegs. Beide ham vertikal mit nem Korsak geangelt.

    SIe hatten selbst gebaute Angeln welche eig nur aus einem vll 40cm langen haselnusstecken und einem drahtring vorne an der spitze bestehen!
    da durch geht die schnur welche aufgewickelt ist.

    Nun hebt man den Stecken immer nur an und lässt so den Köder am Grund spielen! Eigendlich sehr gut für Barsch (war auch der Zielfisch).

    Zu erst hat er einen schönen Rapfen von 50cm gefangen.

    Später dann ein brutaler Biss, der ältere herr hatte echt gut zu kämpfen..
    Zuerst dachte ich das es ein kapitaler Hecht sein muss! Doch nach 6min kam ein über 1meter langer Wels zum vorschein! Mittags um 3 ^^

    Dieser Herr hat meinen vollen Respekt, so einen Wels ohne "Bremse" oder ner Angel welche nachgibt zu landen ist echt wahnsinn! Erfahrung eben....

    Wollte ich nur mal erzählen

    gruß


  2. #2
    Petrijünger
    Registriert seit
    11.07.2009
    Ort
    87746
    Beiträge
    16
    Abgegebene Danke
    68
    Erhielt 6 Danke für 4 Beiträge
    was ist eigl. ein Korsak ?

    gruß Bart

  3. #3
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    16.11.2009
    Ort
    99610
    Alter
    22
    Beiträge
    394
    Abgegebene Danke
    610
    Erhielt 360 Danke für 146 Beiträge
    Korsak ist ein metallner Köder, mit dem man vertikal vom boot fischt...
    Also so ähnlich wie'n Blinker, denke ich.
    Ist bestimmt 'n hammer gefühl mit so ner ''Rute'' so'n großen fisch aus dem wasser zu ziehen!!!
    Auch von mir großen respekt an den fänger !!!

    mfg Rotfeder11
    C = Catch
    A = and
    R = release
    P = please

  4. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Rotfeder11 für den nützlichen Beitrag:


  5. #4
    Fishing - What else ? Avatar von Barbenangler
    Registriert seit
    21.06.2008
    Ort
    58730
    Beiträge
    652
    Abgegebene Danke
    805
    Erhielt 610 Danke für 239 Beiträge
    das sieht man das man sein ganzes tackle nicht braucht...alles unnütz ,geldverschwendent und platzeinnehment... man braucht nix anderes alsn stock köder und schnur...
    war natürlich nur spaß....wenn ich nen wels am stock hab ,kommt bei mir soviel adrenalin hoch,dass ich den stock vor angst wegwerfe(ironie)
    also wirklich son u-boot mit nem stock zu fangen und auszudrilln
    Und wie der Angeltag auch endet,
    entscheidend ist, was man erlebt!

    Grüße Alex

  6. #5
    Profi-Petrijünger Avatar von Wels,Hecht,Zander,Barsch
    Registriert seit
    05.01.2008
    Ort
    42107
    Alter
    39
    Beiträge
    425
    Abgegebene Danke
    92
    Erhielt 166 Danke für 98 Beiträge
    Wir dieser Korsak auch Zocker genant und sied aus wie ein kleiner Pilker??

    Erinnert mich an den Film ''Ein Mann und das Meer''
    Der Fischer dort, kämpfte mit bloßen Händen und einem Tau gegen ein Segelfisch.
    Am Ende hatte er den Fisch besiegt und im Hafen angekommen waren nur noch die Knochen von den Haien übrig gelassen worden.

    Aller Achtung an den Alten Fischer
    Angeln ist kein Überlebenskampf, Angeln ist ein Sport und Hobby
    Fische sind Lebewesen die respektvoll zu behandeln sind


    IG Wuppertalsperre http://www.fisch-hitparade.de/group.php?groupid=99

  7. #6
    .shdjf Avatar von Fischi94
    Registriert seit
    20.03.2009
    Ort
    12345
    Beiträge
    996
    Abgegebene Danke
    131
    Erhielt 44 Danke für 33 Beiträge
    bist du sicher das der fänger überhaupt einen angelschein hat???

    trotzdem respekt an den fänger!!

  8. #7
    wallerhuber
    Registriert seit
    29.06.2009
    Ort
    79733
    Alter
    49
    Beiträge
    11
    Abgegebene Danke
    59
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    nicht die ausrüstung macht den angler

  9. #8
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Moinsen!
    Der Korsak wird in der Tat ähnlich wie ein Pilker geführt, also sinken gelassen, bis
    er den Grund erreicht, dann etwas anheben u. wieder sinken lassen usw. Man findet sie (zwar nur noch selten) in gut sortierten Angelgeschäften. Sie sehen meist aus wie ein kleiner Fisch u. sind, soweit ich weiß, aus einer Legierung aus Zinn u. Blei gegossen. Am besten läßt er sich führen mit einer Eisrute, also einem sehr kurzen Stöckchen mit einer kleinen Rolle. Es war früher eine sehr beliebte u. auch erfolgreiche Methode auf Barsche.
    Gruß
    Eberhard

  10. #9
    strawinski
    Registriert seit
    08.06.2008
    Ort
    12057
    Beiträge
    540
    Abgegebene Danke
    42
    Erhielt 183 Danke für 97 Beiträge
    tja, solche Leute kaufen euch High Tech Anglern halt den Schneid ab...Ist das nicht traurig....da kauft man zeitungen, studiert...investiert hunderte euros in ruten und rollen und echolote und dann kommt einer mit nem stecken und nemkorsak und fängt.....so traurig....die osteuropäer sind da experten drin......

  11. #10
    Profi Petrijünger Avatar von Bazzi
    Registriert seit
    10.10.2009
    Ort
    44809
    Alter
    34
    Beiträge
    82
    Abgegebene Danke
    10
    Erhielt 44 Danke für 20 Beiträge
    Tja die alten Hasen haben es einfach drauf!!!Merkt man immer wieder
    LG Bazzi

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an Bazzi für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #11
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Moin!
    Habe mal erlebt, daß wir alle in glühender Mittagshitze neben unseren (für damalige Verhältnisse) tollen Hohlglasruten mit ebenso "tollen" Rollen schon längere Zeit tatenlos verbringen mußten. Dann kam ein alter Mann mit einer Bambusrute, die auch eher ein Knüppel als eine Angelrute war. Die "Rolle" daran stammte scheinbar aus der jüngeren Steinzeit. Seine Pose war ein dicker Korken. Wir jungen, "toll ausgerüsteten" Angler grinsten ganz unverhohlen.
    Der alte Mann steckte einen Tauwurm auf den Haken, stellte seinen Korken auf ungefähr 2 Meter ein (obwohl es da ungefähr doppelt so tief war), warf soweit aus, wie er mit seiner Ausrüstung kam (also in Ufernähe u. setzte sich ruhig ins Gras. Es dauerte keine 10 Minuten, da griff er zu seinem Knüppel, schlug an u. förderte einen Aal aus dem Wasser, bei dessen Anblick uns die Augen übergingen, weil er etwa Unterarm-Maß hatte, aber nicht in der Länge, sondern in der Dicke. Ich habe nie wieder über alte Angler mit vorsintflutlichem Gerät gelästert.....
    Gruß
    Eberhard

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an Eberhard Schulte für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #12
    Petrijünger Avatar von Kevin95
    Registriert seit
    01.01.2009
    Ort
    22041
    Beiträge
    93
    Abgegebene Danke
    23
    Erhielt 43 Danke für 19 Beiträge
    ich finde die geschichte sehr unglaubwürdig!

    viele haben sich bestimmt von einen "flitzebogen" aus nem Haselnussstock gebaut und wissen daher wie stark man den biegen kann ohne ds er bricht aber damit einen 1meter wels zu fangen hmm

    eine frage noch
    darf man privat mit seinem eigenem kahn auf nem vereingewässer einfach so seine runden drehen?

    Und wen dan glaube ich nicht das der "rentner" einen schein hatte und im verein angemeldet ist sonst hätte er bestimmt eine richtige rute dabei!

    und ich glaube das rentner kein schwarzangelnmachen würden!

    naja ich glaube das jedenfalls nicht!
    mfg kevin95

  16. #13
    Profi-Petrijünger Avatar von kartitza
    Registriert seit
    09.11.2008
    Ort
    18
    Beiträge
    258
    Abgegebene Danke
    251
    Erhielt 335 Danke für 104 Beiträge
    Diese Geschichten kenne ich auch. Die "Alten" haben immer am meisten und am grössten gefangen. Mit Geräten die schon sträflich waren. Bis vor wenigen Jahren saß immer ein älterer Herr mit seiner mehrfach mit verschiedenen Rutenteilen ausgeflickten 5m DDR Stippe am Wasser und fing auf Wurm. So wie seit zig Jahren schon. Über unsere Twister lachte er nur. Dem Hechte rückte er mit einer 2,10m Germina-Vollglas, Rileh-Rex und Z-Blinker an 0,45er Schnur zu Leibe. Ohne Vorfach, versteht sich. Und er fing und fing und fing.
    Das Lachen verging ihm erst bei der Neuberechnung der Gewässerkarten. Da war dann Schluss. Von Vereinen hielt er freilich auch nichts. So wurden aus 30DM dann irgendwann 150DM.
    Auch die Viehtreiber warfen damals täglich Blinker mit ihren Fiberglasruten ein, an denen jeder 2Ring fehlte. Oft sogar der Endring. Die fingen trotzdem. Sie kannten einfach die Gewässer aus dem FF.
    Das war auch das, was alle gemeinsam hatten: die absolute, gnadenlose Gewässerkenntnis. Ich glaube die kannten die Fische mit Namen.
    Wärend wir uns den Kopf zerbrechen über Köderform,-farbe und -gewicht haben diese Leute schon längst angefangen und gefangen....
    Die wahren Profis mit Fischen über 1m die mir bekannt sind, fischen alle mit relativ billigem Gerät und recht geringer Köderauswahl. Mehr als 5-6 Kunstköder haben die nicht.
    Petri Heil

  17. #14
    strawinski
    Registriert seit
    08.06.2008
    Ort
    12057
    Beiträge
    540
    Abgegebene Danke
    42
    Erhielt 183 Danke für 97 Beiträge
    jaja...das ist schon komisch...man hat das teuerste gerät aber die fische da unten wissen von nichts...hab letztens auch ein video von eigeborenen geehen, die hatten nur ne leine und nen wurm..geht auch..villeicht geht auch nur ein finger, wenn er lang genug wäre..meine freundin meint, in rumänien fingen sie forellen im bach unter steinen mit der hand....als kinder....ich denke nach 40 jahren angeln, ist der instinkt, wo der hecht steht einfach da, ob mit bambusrute oder mit karbon...das ist wurscht....in der DDR wurde ja nur geblinkert, glaube ich, da waren sie ja experten drin...
    in der DDR gabs ja nur eine karte für die gesamte DDR und die alten knochen wollen da auch bis heute nix anderes akzeptieren. Die stochern da in jedem Teich rum wie früher..aber ich könnt mir vorstellen, das sie doch einfache effektive Techniken drauf haben...

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen