Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Harte Boilies

  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    19.07.2009
    Ort
    39124
    Beiträge
    4
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Harte Boilies

    Hallo Karpfenfreunde habe angefangen meine eigenen Boilies zu drehen diese werden sehr hart . Ist das gut oder schlecht ? Die Boilies aus dem Angelgeschäft sind weicher.

  2. #2
    Carphunter 666
    Registriert seit
    27.07.2007
    Ort
    16244
    Beiträge
    720
    Abgegebene Danke
    862
    Erhielt 938 Danke für 403 Beiträge
    Hallo,
    eigentlich ist das gut! Hast du sie nach dem Trocknen schon mal in ein Glas Wasser gepackt und geschaut, ob sie im Wasser auch wieder weicher werden.

    Harte Boilies sind gut gegen Krebse und Weißfische.
    Karpfen bekommen die schon klein, dank ihrer Schlundzähne.
    MfG Patrick

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Carp-Patrick für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Carphunter Avatar von mr. zander
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    47546
    Alter
    22
    Beiträge
    1.742
    Abgegebene Danke
    1.096
    Erhielt 884 Danke für 507 Beiträge
    Zitat Zitat von Carp-Patrick Beitrag anzeigen
    Hallo,
    eigentlich ist das gut! Hast du sie nach dem Trocknen schon mal in ein Glas Wasser gepackt und geschaut, ob sie im Wasser auch wieder weicher werden.

    Harte Boilies sind gut gegen Krebse und Weißfische.
    Karpfen bekommen die schon klein, dank ihrer Schlundzähne.
    ja das stimmt schon,aber dafür wird es schwieriger die boilis anzuködern .

    und das erspar ich mir lieber
    Gruß,mr. zander
    Langeweile ? ; Dann Link klicken !






  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an mr. zander für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Nash
    Registriert seit
    09.04.2008
    Ort
    16540
    Beiträge
    639
    Abgegebene Danke
    1.290
    Erhielt 1.449 Danke für 474 Beiträge
    Warum schwieriger?

    Für solche fälle gibt es einen Boiliebohrer,mit dem bohrst Du vor und gehst dann mit der Boilienadel hinterher.

    mfG Nash

  7. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei Nash für den nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Carphunter 666
    Registriert seit
    27.07.2007
    Ort
    16244
    Beiträge
    720
    Abgegebene Danke
    862
    Erhielt 938 Danke für 403 Beiträge
    Ja genau, entweder mit dem Boiliebohrer vorbohren oder die Boilies am Haar einschlaufen.
    MfG Patrick

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an Carp-Patrick für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #6
    Carphunter Avatar von mr. zander
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    47546
    Alter
    22
    Beiträge
    1.742
    Abgegebene Danke
    1.096
    Erhielt 884 Danke für 507 Beiträge
    tschuldigung ich bin kein karpfenangler aber,was meinst du mit boilies einschlaufen ???
    Gruß,mr. zander
    Langeweile ? ; Dann Link klicken !






  11. #7
    Profi-Petrijünger Avatar von carphunter12
    Registriert seit
    21.07.2009
    Ort
    2541
    Beiträge
    159
    Abgegebene Danke
    87
    Erhielt 63 Danke für 37 Beiträge
    hääää bolies einschlaufen?????? Denk mal nach wofürs boliestopper gibt ...

    lg carphunter12

  12. #8
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von FischAndy1980
    Registriert seit
    04.03.2006
    Ort
    14641
    Alter
    37
    Beiträge
    783
    Abgegebene Danke
    2.050
    Erhielt 2.664 Danke für 454 Beiträge
    also ich fische sehr gerne mit harten bolies. gerade an gewässern mit viel weissfischbestand werden die nicht so schnell kleingefressen. meine "futterboilies" sind teilweise weicher. steinharte boilies für die montage, bekomme ich auch mit der Bolienadel durchbohrt... bedarf aber übung um eine verletzungsgefahr auszuschliessen.
    die gründelnden karpfen werden ja eh irgendwann vielleicht auf den Köder stoßen. und ob die boilies dann zu hart für sie sind, ist dann nebensächlich, weil sie sich durch das "umherkauen" dann eh schnell selber haken werden.
    kannst ja auch boilies/popup aus kork anbieten. wenn die karpfen am platz umherwühlen nehmen sie eh alles ins maul. bevor sie es mitkriegen ist es eh meistens zu spät

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an FischAndy1980 für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #9
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Nash
    Registriert seit
    09.04.2008
    Ort
    16540
    Beiträge
    639
    Abgegebene Danke
    1.290
    Erhielt 1.449 Danke für 474 Beiträge
    Zitat Zitat von carphunter12 Beitrag anzeigen
    hääää bolies einschlaufen?????? Denk mal nach wofürs boliestopper gibt ...

    lg carphunter12
    Bei der Variante die Boilies einzuschlaufen werden die Boiliestopper überflüssig.

    Es muß nur darauf geachtet werden,das die Schlaufe so groß ist wie der größte Köder den Du verwendest,damit sie nach dem du sie durch den Köder gezogen hast wiederum über diesen gezogen werden kann.

    mfG Nash

  15. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Nash für den nützlichen Beitrag:


  16. #10
    himself Avatar von Matze_W
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    00000
    Beiträge
    968
    Abgegebene Danke
    190
    Erhielt 1.322 Danke für 500 Beiträge
    Ungewachste Zahnseide + Carp Ring geht auch, spart Bohren und Boiliestopper.
    Wenn ich so beködere mache ich aber immer an 2 (sich genau gegenüberliegenden) Seiten eine Kerbe bzw. Rille in den harten "Boiliestein".
    Dort läuft dann die Zahnseide durch und hält die Murmel sicher.
    Vorher sollte man aber prüfen, ob und wie weit der Knödel im Wasser aufquillt und in welcher Zeit er dies tut.
    Schlimmstenfalls und bei ungeeigneten Mischungen schneidet sich der Boilie sonst in 2 Hälften...meine tun's nicht.

    Gruß Matze

  17. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Matze_W für den nützlichen Beitrag:


  18. #11
    MAD !!! Avatar von carpfisher12
    Registriert seit
    10.08.2009
    Ort
    35274
    Alter
    20
    Beiträge
    228
    Abgegebene Danke
    152
    Erhielt 49 Danke für 37 Beiträge
    hi
    harte boilies sind gut lösen sich nicht so schnell auf und die krebse können nicht so schnell schaden anrichten
    aber keine angst die karpfen kriegen die klein weil sie ja auch muscheln knacken oder

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen