Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von oker
    Registriert seit
    15.05.2008
    Ort
    38642
    Beiträge
    154
    Abgegebene Danke
    155
    Erhielt 85 Danke für 59 Beiträge

    Teich ungenehmigt gebaut

    Der hiesige LK hat Ermittlungen gegen einen Grundstückseigentümer eröffnet,der eine Teichanlage errichtet hat,die Landschaftschutzgebiet liegt.
    Um den Teich mit Wasser zuversorgen,hat der Eigentümer angeblich in einem als Biotop kartierten Erlen- und Eschen-Quellgrund zwei Brunnenschächte angelegt.Diese sollen dann den Teich mit cir.400 Quadratmetern mit Frischwasser versorgen.

    Nach Auskunft des LK wurde keine Baugenehmigung beantragt bzw erteilt.
    Anordnung des LK : sofortige Einstellung der Arbeiten.Außerdem hat die zuständige Stadt ein Verfahren wegen Ordnungswidrigkeiten eingeleitet........:

  2. #2
    niersfischer
    Gastangler
    Zitat Zitat von oker Beitrag anzeigen
    Na ist doch klar, oder?!

    Der Name Landschaftschutz sagt doch alles.

  3. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei niersfischer für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Profi-Petrijünger Avatar von oker
    Registriert seit
    15.05.2008
    Ort
    38642
    Beiträge
    154
    Abgegebene Danke
    155
    Erhielt 85 Danke für 59 Beiträge

    Teich gebaut

    Na sicher ist das klar.........hier sind die zuständigen Behörden sprich Lk und Stadt bei so etwas richtig schnellnein


    bezog sich auf den Grundstückseigentümer

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an oker für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Fishbox
    Gastangler
    Zitat Zitat von oker Beitrag anzeigen
    Der hiesige LK hat Ermittlungen gegen einen Grundstückseigentümer eröffnet,der eine Teichanlage errichtet hat,die Landschaftschutzgebiet liegt.
    Um den Teich mit Wasser zuversorgen,hat der Eigentümer angeblich in einem als Biotop kartierten Erlen- und Eschen-Quellgrund zwei Brunnenschächte angelegt.Diese sollen dann den Teich mit cir.400 Quadratmetern mit Frischwasser versorgen.

    Nach Auskunft des LK wurde keine Baugenehmigung beantragt bzw erteilt.
    Anordnung des LK : sofortige Einstellung der Arbeiten.Außerdem hat die zuständige Stadt ein Verfahren wegen Ordnungswidrigkeiten eingeleitet........:
    Bei uns in Wiesbaden hält sich die Stadtverwaltung auch nicht an Naturschutzbestimmungen, dort werden z.B. Weichholzauen und Naturdenkmäler einfach so plattgemacht um vorbereitungen zu treffen für die BUGA 2021 wobei noch nicht einmal klar ist ob man den Zuschlag bekommt.

    Als man sich bei der unteren Naturschutzbehörde beschwerte als der beauftragte Holzfäller einen 12 m Riesen fällen wollte. Wusste diese noch nicht einmal von dem Fällauftrag. Allerdings hat man sich dort nicht weiter drum gekümmert unter dem Vorbehalt dass der Aussendienstmitarbeiter zuviel zutun hat. Als dieser einen Tag später anrückte war der Baum natürlich schon gefällt. Traurig daran ist dass man sich der Amtshilfe durch Polizei oder Ordnungsamt hätte bedienen können dies wurde aber nicht getan.

    Es bleibt euch überlassen euch zu denken warum dort nicht gleich reagiert wurde.


    Die Regierung darf alles der Bürger nichts! Soweit sind wir nun schon gekommen in Deutschland! Und wenn die Herren Stadtväter damit rechnen müssen dass öffentlicher Protest droht dann wirds halt heimlich und mit ******** gemacht.

    Dies ist mitlerweile in meinen Augen ein Bundesweites Problem siehe div. Petitionen die in ausreichender Form mitgezeichnet wurden und dennoch nichts bewirkt haben bei der aushebelung div. Gesetze die Zensur im Internet ermöglichen.

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Fishbox für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Profi-Petrijünger Avatar von wolfgang45
    Registriert seit
    03.01.2005
    Ort
    19055
    Alter
    62
    Beiträge
    117
    Abgegebene Danke
    39
    Erhielt 268 Danke für 70 Beiträge
    Ja so issas nu mal...

    Stichwort Buga, wir haben die grade und Stichwort Bäume fällen.
    Bei uns sollen es nur 3000 gewesen sein, Sinn oder Unsinn will ich nicht werten, es gab Ausgleichspflanzungen.
    Die Stadt hat schon Nutzen von der Buga.

    Auch im Zusammenhang mit der Buga, es wurde der in früheren Jahren teilweise zugekippte Burgsee teilweise wieder ausgebaggert, an sich nicht schlecht, die sich wieder etabliert habende Uferzone mit Gelegezonen u.s.w. ging allerdings verloren, das neue Ufer ist natürlich viel größer, allerdings in Beton ausgeführt...
    Damit der neu ausgebaggerte Teil auch schön sauber bleibt wurde der eben gestaltete Grund(1,50m tief) mit einem Fließ ausgelegt auf dem eine Kiesschicht aufgebracht wurde.

    Da die Stadt, oder die Bürger ja angeblich unbedingt ans Wasser wollen...
    Hat man angefangen eine schöne Betonpromenade zu basteln, dazu wurde am "Beutel"(innerstädtische Bucht des Schweriner Sees) etliche Monate eine über 20m tiefe Gründung im "Sandsäulengründungsverfahren" durchgeführt.
    Wobei eine recht große Fläche verfestigt wurde, die nun allerdings zu einem Teil auf dem Seeboden liegt.
    Ganz freche Menschen sollen ja die Vermutung hegen, daß man sowas nicht nur wegen der Promenade gemacht hat, so hegen sie auch den Verdacht auf eine spätere Bebauung...
    Die Promenade soll nun nach Norden weitergeführt werden, praktisch also im gesamten Bereich in dem die Stadt an den See grenzt.
    Da die Leute ja ans Wasser wollen, sollen auch hübsche Siedlungen entstehen, direkt am See, mit lauter hübschen Grachten dazwischen, da wo derzeit nur doofe Kleingartenanlagen sind, die nicht viel Geld in die Kassen spülen.
    Da das Gelände, gelinde gesagt etwas schwierig ist, fester Grund erst so um 25-27m und Altlasten beherbergt(alte Schüttstelle für Müll und Straßenkehrmaschinen, mit Bauschutt und Mutterboden vor 30 Jahren abgedeckt), soll die Erschließung und Gründung nicht ganz billig sein, somit wäre der Baugrund auch nicht ganz billig, die entstehenden Wohnkomplexe somit auch nicht ganz billig.
    Was bedingt, daß sich dort nur Menschen mit nicht so ganz geringem Einkommen oder Vermögen ansiedeln können, aber die Stadt braucht das, gut betuchte Menschen sind gut für die Stadt, wegen der Steuern und so(die sie dann hier sowieso nicht zahlen...).
    Manchen Leuten, die ihre Stadt lieben aber kein so großes Einkommen haben, soll es schon leid tun den hiesigen Lebensraum unnützerweise zu bewohnen...
    Außerdem brachen wir dringend neuen Wohnraum, bei ca. 20% Wohnungsleerstand und sinkender Bevölkerungszahl...

    Man braucht nur noch einen oder mehrere Investoren...

    Na ja und die Ämter....die haben viel zu tun, böse Menschen behaupten sogar, da verschwänden schon mal einige Dokumente oder Grundbucheinträge sehen plötzlich ganz anders aus, da kann es schon passieren, daß man über 40 Jahre lang einen Weg benutzt, den es garnicht gibt.

    Ich liebe Beton, glaube an das Gute im Menschen, vertraue der Krise und den leeren Kassen, es wird schon...........
    Geändert von wolfgang45 (26.07.2009 um 17:59 Uhr)
    Diese Nachricht entspricht dem deutschen Forenreinheitsgebot von 2005, besteht aus 100 % chlorfrei gebleichten, FCKW-freien, wiederverwendbaren, geschmacksneutralen, nicht genmanipulierten Bits und ist frei von jeglichen Editierungen!©

  9. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei wolfgang45 für den nützlichen Beitrag:


  10. #6
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    @ Wolfgang super ironisch geschrieben und zw. den Zeilen auf den Punkt gebracht.

    @ oker
    Ordungswiedrigkeit ? Also ist solch einen Tat anscheinend nur eine Bagatelle . In meinen Augen wäre sowas eine Straftat.
    Aber ich bin ja auch kein Beamter , denn es ist ja auch nur ein Stück nebensächlicher Natur

    2 Beispiele meinerseits.
    1. Ein Fischrereiverein in unserer Region, hat die Pacht eines großen Weihers bekommen, der gewisse Naturschutzauflagen hat. Dazu total saueres Wasser und es ist eine Art Moorgebiet. Der Weiher wurde soweit ich weiß, noch nie abgelassen. Nun hat der Verein den Weiher gepachtet, und einen Raubfischbesatz durchgeführt.
    Doch das war dort verboten und der Verein hat durch die Behörden , einen auf den Deckel bekommen ( ob Geldstrafe weiß ich nicht, da sowas nicht öffentlich gemacht wurde )
    Soviel zu dem Thema...vorher den Amtsschimmel vor den Karren spannen, bevor man etwas unbedachtes tut

    2. Wer hat mehr zu sagen ? Ein Stadtrat der im Unrecht ist, oder ein Bürger der im Recht ist ? Der Stadtrat
    Ich wollte 2008 den Teich eines Freundes pachten. Nach den Abfischen im Herbst lies ich den Teich leer stehen, was den unteren Teichbesitzer schon störte ( Stadtrat ) . Aus dem seitlichen Wiesenbach öffnete ich einen vorhandenen seitlichen Zufluß zum meinen Teich .
    Dieser Zufluß mit Rohr , besteht schon seit ca 15 Jahren.
    Das passte dem Stadtrat nicht, da er der Meinung ist, man dürfe Wiesenbäche nicht anstauen.
    Auf seinen Grundstück hat er aber richtige massive Staubebauungen, und den Bach sogar teilw verrohrt ( verboten ) .
    Dazu ohne Baugenehmigung eine große und tiefe Fischhälterung
    ( Fischkästen ) errichtet. Naja Stadtrat eben.
    Er lies seine Beziehungen und Einfluß spielen, und ich gab nach und habe den Teich sofort wieder aufgegeben.
    Möge die Macht mit solchen Typen sein
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an theduke für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #7
    Fishbox
    Gastangler
    Verdammt, wo steuern wir da hin? Bonzen mit Privilegien? Hm, von sowas hat mein Schwiegervater der aus Brandenburg stammt immer geredet. Jetzt weiss ich was er mir damit sagen wollte! Manchmal habe ich schon echt Angst zu schreiben was ich denke! Ist dass der Sinn der ganzen Sache? Klingelt gleich der zuständige Geheimdienst bei mir?

    Leute jetzt mal ehrlich das kann doch alles nicht sein! Nebenbei warte ich jetzt auf die PN der Administration die von diversen Zensur berechtigten Behörden unter Druck gesetzt wurde dass der User Fishbox gebannt wird sollte er nochmal die Wahrheit sagen.

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen