Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 25
  1. #1
    Kochtopfangler ;)
    Registriert seit
    31.08.2008
    Ort
    38690
    Alter
    44
    Beiträge
    678
    Abgegebene Danke
    1.906
    Erhielt 1.774 Danke für 424 Beiträge

    Fischsterben im Gartenteich

    Moin,
    mein Nachbar hat ein Problem mit seinen Fischen im Gartenteich!
    Die Fische (Rotfedern,Moderlieschen,Giebel,zwischen 3 und 10 cm) sind
    großflächig von einem grünen Schleim befallen!
    Anfangen tut es mit dem Schwanz oder Kopf, dort tauchen weiße Stellen auf, die
    sich rasch vergrößern und anschliessend grün werden! Die grünen Stellen sehen aus wie
    mit Algen bewachsen.
    Andere Fische haben nur weiße Stellen, wobei diese Stellen nur den Schwanz betreffen
    und aussehen als wenn ein Schimmelpilz wächst!
    Diese "Symtome" tauchen erst jetzt, nach einer Reinigung des Teiches auf!

    Hat jemand eine Ahnung was das für eine Krankheit sein kann, bzw was man dagegen tun kann?

    VG Sven
    VG Sven

    Angeln 2011

    • 1 Eimer
    • 1 Kükenkiller
    • 0 Enten
    • 0 Sporttaucher
    • 0 vermoppte Fußgänger
    • 0 Fledermäuse
    • 3 Dosen gefutterte Ravioli
    • 4 gefütterte Ratten
    • 0 verjagte Hunde
    • 0 erschreckte Katzen
    • 2 gefundene Spaltbleie
    • 0 eingerissene Fingernägel
    • 8454523 gerauchte Zigaretten
    • 1 gebrochener Haken
    • 0 gebrochene Hacken



  2. #2
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    19.07.2008
    Ort
    9
    Beiträge
    349
    Abgegebene Danke
    682
    Erhielt 985 Danke für 272 Beiträge
    Kann mehrere Ursachen haben.
    - Verschlechterung des Bakterienmilieus
    - Pilzerkrankung

    Würde das Breitbandtonikum von Tetra empfehlen.
    Äußere Schmarotzer und Pilze werden da sicher entfernt.

    Die Erkrankung könnte aber auch durch zu gründliche Reinigung des Teiches und wiederauffüllen des Teiches mit aggresiven Wassers ausgelöst sein.
    Solltest Du mal checken.
    Gruß

    Albert

  3. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei albigud für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Kochtopfangler ;)
    Registriert seit
    31.08.2008
    Ort
    38690
    Alter
    44
    Beiträge
    678
    Abgegebene Danke
    1.906
    Erhielt 1.774 Danke für 424 Beiträge
    Danke erstmal für deine schnelle Antwort!
    Das Wasser kommt aus der selben Hauptleitung, aus der auch ich mein Wasser beziehe!
    Allerdings kann ich nix zu den Werten sagen!
    Die Fische in meinem Teich sind Topfit, wir machen unsere Teiche immer zur selben Zeit
    sauber, da wir uns dafür eine große Pumpe kommen lassen und es so billiger wird und
    schneller geht.
    Wieviel von dem Breitbandtonikum brauch man denn bei 18 000 Litern Teichwasser?
    VG Sven
    VG Sven

    Angeln 2011

    • 1 Eimer
    • 1 Kükenkiller
    • 0 Enten
    • 0 Sporttaucher
    • 0 vermoppte Fußgänger
    • 0 Fledermäuse
    • 3 Dosen gefutterte Ravioli
    • 4 gefütterte Ratten
    • 0 verjagte Hunde
    • 0 erschreckte Katzen
    • 2 gefundene Spaltbleie
    • 0 eingerissene Fingernägel
    • 8454523 gerauchte Zigaretten
    • 1 gebrochener Haken
    • 0 gebrochene Hacken



  5. #4
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    19.07.2008
    Ort
    9
    Beiträge
    349
    Abgegebene Danke
    682
    Erhielt 985 Danke für 272 Beiträge
    Zitat Zitat von Nordharzer Beitrag anzeigen
    Wieviel von dem Breitbandtonikum brauch man denn bei 18 000 Litern Teichwasser?
    VG Sven
    Tetra: TetraPond MediFin 500ml (für 10.000l)
    Art-Nr.: TE734746

    Universell wirkendes Arzneimittel für alle Gartenteichfische. Hochaktive Wirkstoffkombination gegen die häufigsten Krankheiten bei Teichfischen. Sehr breites Wirkungsspektrum, hilft effektiv und schnell gegen Hautparasiten und bakterielle Hautinfekte. Zur Anwendung bei Wunden und allen Arten äußerer Verletzungen. Auch zur Vorbeugung und Desinfektion. Bei sachgemäßer Anwendung unschädlich für Pflanzen, Fische und andere höhere Wasserorganismen. Durch die flüssige Form ist eine schnelle und gleichmäßige Verteilung der Wirkstoffe gewährleistet.

    Bei 18.000 Litern müsstest Du es 2x kaufen.
    Gruß

    Albert

  6. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei albigud für den nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Kochtopfangler ;)
    Registriert seit
    31.08.2008
    Ort
    38690
    Alter
    44
    Beiträge
    678
    Abgegebene Danke
    1.906
    Erhielt 1.774 Danke für 424 Beiträge
    Ah super!
    Werd ihm das mal ausdrucken!
    Hab vielen Dank!

    VG Sven
    VG Sven

    Angeln 2011

    • 1 Eimer
    • 1 Kükenkiller
    • 0 Enten
    • 0 Sporttaucher
    • 0 vermoppte Fußgänger
    • 0 Fledermäuse
    • 3 Dosen gefutterte Ravioli
    • 4 gefütterte Ratten
    • 0 verjagte Hunde
    • 0 erschreckte Katzen
    • 2 gefundene Spaltbleie
    • 0 eingerissene Fingernägel
    • 8454523 gerauchte Zigaretten
    • 1 gebrochener Haken
    • 0 gebrochene Hacken



  8. #6
    Kaulbarschangler Avatar von Andreas_s
    Registriert seit
    07.08.2005
    Ort
    17
    Beiträge
    893
    Abgegebene Danke
    1.634
    Erhielt 503 Danke für 269 Beiträge
    Hallo ist ein gutes Mittel, must aber auch damit rechnen, dass das Zeug dir die gesamten Bakterien und viele Kleinlebewesen platt macht.
    Evtl. ist das Rausfangen und die gesonderte Behandlung der kranken Fische in einem kleinen Becken günstiger.

    MfG
    Geändert von Andreas_s (10.06.2009 um 19:00 Uhr)

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an Andreas_s für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #7
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    16.06.2008
    Ort
    14641
    Beiträge
    191
    Abgegebene Danke
    17
    Erhielt 135 Danke für 61 Beiträge
    Hi!

    Danke Andreas... ich würde das "Evtl." sogar streichen. Man kann nicht in einem Teich Fische mit Medikamenten behandeln. Das endet in einer Katastrophe! Die Mittel töten je nach Zusammensetzung alle wirbellosen Lebenwesen im Teich. Also nicht nur die "Bösen", sondern auch die vielen nützlichen Bakterien (Stichwort Nitrit / Nitrat Abbau), Schnecken usw. ... darauf folgt dann eine massive Wasserverschlechterung durch Nitrit / Nitrat und das rafft dann die Fische hin, oder macht sie zumindest erst recht krank.

    Mich würde auch mal interessieren, was das für eine "Reinigung" war? Wer einen lebendigen Teich möchte, sollte sich zumindest Totalreinigungen immer sparen. Schlammabsaugen, teilweise Pflanzen auslichten... alles prima, aber Großreinemachen ist keine gute Idee.

    Nach den Schilderungen haben die Fische relativ sicher unter Pilzbewuchs zu leiden. Die stärker befallenen werden sicher eingehen früher oder später. Die weniger stark befallenen könnte man rausfangen und in einem Quarantäneaqua behandeln.

    Übrigens: Das frische Leitungswasser war sicher nicht so das Problem.

    Gruß...
    Deinosuchus

    Ps.: Das oben geschriebene ist nicht nur angelesen... es beruht auf eigne Erfahrungen. Ich hab hier ein 576l Aquarium, das mal vor Jahren südamerikanisch eingerichtet war. U.a. schwammen Apistogrammas drin rum (südam. Zwergbuntbarsche). Einer davon, ein an sich sehr schönes Tier, litt leider nach einem Unfall unter einem Pilz am Kopf. Ich ging in einem Zooladen und holte mir ein Antipilzmittel von T****. Angewendet wurde es streng nach Packungsvorschrift (denn viel hilft hier keineswegs viel)... zuerst einmal war nur das Wasser direkt danach eklig hellbraun. Doch das war nur der Anfang. Innerhalb von wenigen Stunden starb beinahe die gesamte Guppypopulation aus. Nur 3-4 Tiere konnte ich retten. Die übrigen Fische kamen mit klar, fühlten sich aber sichtlich unwohl. Ich hab dann die nächsten Tage viele Wasserwechsel gemacht, später auch den Filter gereinigt. Leider war das Medikament so gründlich, das dann nach einigen Tagen auch noch ein Großteil der Pflanzen buchstäblich auseinanderfiel. Man kann sagen: Das Aquarium erlebte dank mir und dem Antipilzmittel sein kleines Armageddon.
    Dem Barsch hat es übrigens nix gebracht. Der Pilz ließ sich nämlich nicht beeindrucken und ich mußte den Fisch später erlösen.
    Geändert von deinosuchus (10.06.2009 um 19:44 Uhr)

  11. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei deinosuchus für den nützlichen Beitrag:


  12. #8
    Kochtopfangler ;)
    Registriert seit
    31.08.2008
    Ort
    38690
    Alter
    44
    Beiträge
    678
    Abgegebene Danke
    1.906
    Erhielt 1.774 Danke für 424 Beiträge
    So, nachdem ich ihm das heute morgen gezeigt habe, bin ich mit meinem
    Nachbarn (betagter,älterer Herr) losgefahren und wir haben aus einem
    Fachgeschäft ein Mittelchen geholt!

    ************************************************** ********
    Produktbeschreibung :

    sera omnipur S - Breitbandmittel
    Das omnipur Breitbandmittel, für alle die nicht genau wissen, was Ihre Fische
    haben!!! Ein völlig unschädliches Medikament (für Pflanzen und Fische) mit
    Breitbandwirkung, für alle Fische, die kleine Auffälligkeiten aufweisen und
    diese nicht richtig zu Deffinieren sind.
    Eine frühzeitige Anwendung ist ratsam.sera omnipur bekämpft die häufigsten
    Krankheiten wie:
    bakterielle Infektionen, Flossenfäule, Verpilzungen (Saprolegnia Achlya),
    Hauttrübungen (Costia, Chilodonella), Trichodina, Oodinium, Kiemen- und
    Hautwürmer (Dractylogyrus oder Gyrodactylus), äußere Verletzungen und
    Wunden.
    ************************************************** ********
    Soviel dazu! Der Verkäufer meinte man soll in einen 10 000 Liter fassenden
    Teich 2 Kilo Salz einstreuen und danach das Mittel. Nun lyncht mich hier
    nicht gleich wieder, ich kann es nur so wiedergeben wie der Verkäufer es
    empfohlen hat Ebenso meinte er das ein rausfischen
    der Fische (welch ein Satz) zur Behandlung nicht nötig ist und keine Pflanzen
    absterben!

    Mein Nachbar hat seinen Teich jetzt wie empfohlen behandelt, ich hoffe es
    geht alles soweit gut! Leider habe ich eben erst eure Einwände gelesen, aber
    es ist wohl eh zu spät um noch was zu unternehmen!
    Vor einer Std waren noch alle Fische munter!


    Der Teich wird von ihm immer abgepumpt und die Folie mit Wasser
    abgespritzt (nicht gekärchert oder so)

    Werde berichten, was mit dem Teich passiert!

    VG Sven
    VG Sven

    Angeln 2011

    • 1 Eimer
    • 1 Kükenkiller
    • 0 Enten
    • 0 Sporttaucher
    • 0 vermoppte Fußgänger
    • 0 Fledermäuse
    • 3 Dosen gefutterte Ravioli
    • 4 gefütterte Ratten
    • 0 verjagte Hunde
    • 0 erschreckte Katzen
    • 2 gefundene Spaltbleie
    • 0 eingerissene Fingernägel
    • 8454523 gerauchte Zigaretten
    • 1 gebrochener Haken
    • 0 gebrochene Hacken



  13. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Nordharzer für den nützlichen Beitrag:


  14. #9
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    19.07.2008
    Ort
    9
    Beiträge
    349
    Abgegebene Danke
    682
    Erhielt 985 Danke für 272 Beiträge
    @ deinosuchus
    Ich habe das Mittel für einen 4.500 l Teich eingesetzt,
    die kleinere Packung für 5.000 l gekauft und die Pünktchenkrankheit 2005 besiegt.Angeschlossen war ein 450 l Becken als Filter mit Besatz an Moderlieschen und kleinen Gründlingen .
    An Wasserpflanzen,Fischen ,Schnecken konnte ich überhaupt keine Beeinträchtigung feststellen.
    Nun bin ich kein Microbiologe ,kann über die Bodengrundflora keine Aussage treffen.

    Aber was soll Nordharzer jetzt tun ? Die Krankheit ihren freien Lauf lassen ? Fische aus einem 18 m³ Teich
    keschern ?

    Über Deine Erfahrung mit dem Antipilzmittel staun ich jetzt auch.
    Tetra Fungi Stop hab ich seit 2003 auch für Terrarienzwecke (Neuerwerb tropische Frösche) immer da ,falls ein Problem auftritt.Die Gebrauchsanweisung ist da natürlich hinfällig. Aber das Wasser bräunlich wird nach Impfung mit dem Mittel hab ich noch nie beobachtet.
    Ich bin jetzt ratlos , das wir da gegensätzliche Erfahrungen haben.
    Gruß

    Albert

  15. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei albigud für den nützlichen Beitrag:


  16. #10
    Profi-Petrijünger Avatar von Kaiserfisch
    Registriert seit
    19.08.2008
    Ort
    46539
    Alter
    42
    Beiträge
    342
    Abgegebene Danke
    716
    Erhielt 313 Danke für 174 Beiträge
    Zitat Zitat von Nordharzer Beitrag anzeigen


    Der Teich wird von ihm immer abgepumpt und die Folie mit Wasser
    abgespritzt (nicht gekärchert oder so)
    Habe zwar von Teichen keine Erfahrungen, aber aus der Aquaristik sollte bekannt sein, dass man nie sein ganzes Wasser aus dem Becken lässt!!!
    Desweiteren hat er seien Filter bestimmt auch noch gereinigt, oder?
    Wenn man sich ein neues Becken kauft, sollte man eine gewisse Einlaufzeit von min. 14 Tagen beachten!
    Ein Becken wird nur zu 1/4 jede Woche geleert und nie Zeitgleich mit Filterreinigung!
    Der Grund liegt im Erhalt eines gesunden Bakterienhaushaltes!

    Bei einem Teich sehe ich es zu vergleichen. Wenn dein Nachbar das ganze Wasser ablässt und dann die Teichfolie reinigt, exestieren keine Bakterien mehr im Teich! Das könnte auch einer der Gründe dafür sein, zudem die Fische einem enormen Stress ausgestzt werden!
    Wenn man viel Wert auf Sichtbarkeit des Bodenbelages Wert legt, sollte man den Bau eines neuen Teiches planen mit viel mehr Zubehör ähnlich dem Koiteich.

    Will keine Kritik verteilen, sondern einen Gedanken mitteilen beim nächsten Säubern des Teiches!


    http://www.ranardo.net/100/teichpflege.html
    http://www.hauenstein-rafz.ch/cms/se...eichpflege.php

    Krankheiten: http://www.euro-teich.de/gartenteich...ankheiten.html

    Wichtiger Merksatz:

    Von prophylaktischen Behandlungen mit Antibiotika oder anderen Medikamenten ist dringend abzuraten. Die beste Krankheitsprophylaxe besteht darin, für optimale Lebensbedingungen in den Koiteichen zu sorgen. Medikamente sind Gifte, die sowohl die Parasiten als auch das Teichplankton töten, dass für unsere Fische eine wertvolle Ergänzung der Nahrung darstellt. Medikamente stören meist nachhaltig das delikate Gleichgewicht im Teich, belasten mit Nebenwirkungen die Fische und reichern sich zum Teil als Schadstoffe in der Umwelt an. Unnötiger Einsatz und unliebsame Nebenwirkungen der Medikamente könnten vermieden werden, wenn die Diagnose der Erkrankung der Kois vor der Behandlung gestellt wird.

    Wird auch auf andere Fische zutreffen, ausser auf Kois


    Hoffe für deinen Nachbarn, dass sich die Fische gesunden!


    MfG
    Geändert von Kaiserfisch (10.06.2009 um 21:21 Uhr)

    FishHunter Team 00Nix

  17. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Kaiserfisch für den nützlichen Beitrag:


  18. #11
    Kochtopfangler ;)
    Registriert seit
    31.08.2008
    Ort
    38690
    Alter
    44
    Beiträge
    678
    Abgegebene Danke
    1.906
    Erhielt 1.774 Danke für 424 Beiträge
    Den Teich macht mein Nachbar einmal im Jahr sauber, unabhängig vom Filter,
    den reinigt er ca alle 6 Monate!
    Ich habe 2 Teiche, den einen säubere ich ähnlich wie mein Nachbar im
    Frühjahr (abpumpen,absprühen der Folie) und den anderen im Herbst!
    Beide Teiche sind bei mir mit einem Bachlauf verbunden. Aus Teich 1 pumpe
    ich das Wasser (Pumpe mit UV Filter) in Teich 2 und von dort läuft es
    wieder in den 1. Teich! Ich habe also nie komplett "sauberes" Wasser, muß
    mir da also keine großen Gedanken machen und hatte noch nie Probleme
    mit Krankheiten im Teich, daher meine Ahnungslosigkeit

    Was mich verwundert hat war, das empfohlen wurde soviel Salz in den
    Teich zu geben! Kennt ihr das so?

    VG Sven
    VG Sven

    Angeln 2011

    • 1 Eimer
    • 1 Kükenkiller
    • 0 Enten
    • 0 Sporttaucher
    • 0 vermoppte Fußgänger
    • 0 Fledermäuse
    • 3 Dosen gefutterte Ravioli
    • 4 gefütterte Ratten
    • 0 verjagte Hunde
    • 0 erschreckte Katzen
    • 2 gefundene Spaltbleie
    • 0 eingerissene Fingernägel
    • 8454523 gerauchte Zigaretten
    • 1 gebrochener Haken
    • 0 gebrochene Hacken



  19. #12
    Profi-Petrijünger Avatar von Kaiserfisch
    Registriert seit
    19.08.2008
    Ort
    46539
    Alter
    42
    Beiträge
    342
    Abgegebene Danke
    716
    Erhielt 313 Danke für 174 Beiträge
    Meine Fische waren immer sehr versessen aufs Salz! Muss dazu aber schreiben, dass es sich hier um Afrikaner handelte. Deshalb auch mein Name!
    Der Bericht sollte es dir es erleichtern es zu verstehen!

    Viele Spass beim Lesen!

    http://www.thomas-pritzkow.de/Krankh...ehandlung.html



    MfG


    P.S.: Bei einem Bachzulauf hätte ich immer die Sorge, dass man zuvor etwas ins Wasser gekippt hat. Aber besseres Wasser gibt es wohl kaum!
    Habe ja schon an die Kosten gedacht bei 18000 Litern
    Geändert von Kaiserfisch (10.06.2009 um 22:16 Uhr)

    FishHunter Team 00Nix

  20. Der folgende Petrijünger sagt danke an Kaiserfisch für diesen nützlichen Beitrag:


  21. #13
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    16.06.2008
    Ort
    14641
    Beiträge
    191
    Abgegebene Danke
    17
    Erhielt 135 Danke für 61 Beiträge
    Hi!

    Uaaa... ein Breitbandmittel und dann noch Salz in den Teich.

    Das Breitbandmittel wird dafür sorgen, das die Bakterienfauna arg in Mitleidenschaft gezogen wird. Die Aussage das es völlig unschädlich ist, kann man wohl als Marketing abtuen. Denn Breitbandmittel und unschädlich... das paßt nicht zusammen. Es gibt für das Medikament keinen Unterschied zwischen "guten" und "schlechten" Bakterien.
    Was noch dazu kommt: Wie schnell wird das wohl im Teich wieder abgebaut, bzw. wie langfristig beeinflußt es die Lebensgemeinschaft?

    Und dann noch das Salz... JA, man kann bestimmte Krankheiten mit einem Salzbad behandeln. Aber das macht man immer kontrolliert in einem kleinen Becken, wo der Fisch für einige Zeit reingesetzt wird. Einige mögen das nämlich überhaupt nicht. Und ich denke auch viele zugereiste Teichbewohner mögen es nicht, mit einmal im Brackwasser zu baden.

    Wieso die Tiere krank wurden ist klar: Einmal im Jahr eine Totalreinigung. Dann wahrscheinlich einfach wieder Tiere und Wasser rein... Was passiert: Es fallen durch die Tiere Abfallstoffe an, die nicht abgebaut werden können. Es kommt in Folge zu einem Nitritanstieg, der wenn nicht tödlich doch extrem krankmachend ist. Mit den entsprechenden Resultaten.

    Man muß es knallhart sagen: Wer einen klinisch reinen Zierteich wünscht, wo jeder Kiesel immer sauber blitzt, sollte sich keine Fische drin halten. Wer Fische halten möchte, sollte sehen, das sein Teich je nach Größe ein möglichst stabiles Biotop bildet. Denn: Die Krankheitserreger sind IMMER da, aber nur der geschwächte Fisch erkrankt. Der Gesunde wird mit den kleinen Erregern fertig.

    Gruß...
    Deinosuchus

  22. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei deinosuchus für den nützlichen Beitrag:


  23. #14
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    19.07.2008
    Ort
    9
    Beiträge
    349
    Abgegebene Danke
    682
    Erhielt 985 Danke für 272 Beiträge
    Zitat Zitat von Nordharzer Beitrag anzeigen
    Was mich verwundert hat war, das empfohlen wurde soviel Salz in den
    Teich zu geben! Kennt ihr das so?
    VG Sven
    Kochsalz im Süßwasser hat in vielen Fällen dadurch eine heilende Wirkung,das es einen Reiz auf die Oberhaut ausübt und den Gesamtstoffwechsel (Osmosetätigkeit) eines Fisches anregt.
    Dadurch können wiederum Abwehrkräfte gegen Krankheiten mobilisiert werden.

    Bei Deinem Teich wäre 3,8 kg Salz eine verschwindend
    kleine Menge von 0,02 % der Gesamtwassermenge.
    Meerwasser z. B: hat im Schnitt 2,7 % Gehalt an gelösten Salzen.
    Gruß

    Albert

  24. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei albigud für den nützlichen Beitrag:


  25. #15
    Kochtopfangler ;)
    Registriert seit
    31.08.2008
    Ort
    38690
    Alter
    44
    Beiträge
    678
    Abgegebene Danke
    1.906
    Erhielt 1.774 Danke für 424 Beiträge
    Moin,
    fahre gleich in den Garten und bin gespannt ob sich noch Leben in dem Teich rührt!
    Würde es was bringen, das Wasser aus dem Teich mit Wasser aus meinen Teichen zu ersetzen oder zu ergänzen? Ich dachte mir, das ich es umpumpen könnte!
    Meine Teiche haben zulauf an Regenwasser, sollten also bei dem Shitwetter schnell wieder gefüllt sein, da ich das Regenwasser vom Laubendach in den oberen Teich leite und das überflüssige Wasser eh in die Botanik fliesst.

    VG Sven

    Vielen Dank nochmals für eure ausführlichen Antworten!
    VG Sven

    Angeln 2011

    • 1 Eimer
    • 1 Kükenkiller
    • 0 Enten
    • 0 Sporttaucher
    • 0 vermoppte Fußgänger
    • 0 Fledermäuse
    • 3 Dosen gefutterte Ravioli
    • 4 gefütterte Ratten
    • 0 verjagte Hunde
    • 0 erschreckte Katzen
    • 2 gefundene Spaltbleie
    • 0 eingerissene Fingernägel
    • 8454523 gerauchte Zigaretten
    • 1 gebrochener Haken
    • 0 gebrochene Hacken



Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist aus.

Lesezeichen