Hallo petris,
nun langsam gehts bei mir wieder mit dem Angeln voran.
Nachdem unser Jugendwart nach langer Diskussion doch weiter seinen freiwilligen Dienst macht. Gehts am 4.Mai an das gewässer Vogelberg.
Der Bestand dieses Gewässers ist einer der artenvielfältigsten in Der region.
Von Saibling,Forelle zu Karpfen,Marmorkarpfen bis zu Hecht und anderen Fischarten ist alles drin und bei den Saiblingen Forelle auch keine kleine Saiblinge bis 60-70cm und auch große forellen sind drin.

Nun ich will mit einer angel auf Sbiro auf Forelle und Co. gehn und die andere mit Pose/Grund auf karpfen. weil vor kurzen wie jedes Jahr 100 Forellen besetzt wurden..der Sbiro. Der karpfen weil dieses jahr 100kg Portionsferige karpfen besetzt wurden.
Nun nachdem ich den Oberkontolierer unseres vereins nachdem rechtlichen gefragt hab..dieser hat mir bestetigt das man mit Sbiro und einer Posen/grund angel auf friedfisch angeln darf..
wollt ich euch fragen ob es denn ein entspanntes angeln ist mit Sbiro und einer posenangel zu angeln..^^..weil ich könnte mir vorstellen man hat den Sbiro grad rausgeworfen auf einmal geht die Pose auf tiefgang..was Nun??..Sbiro draussenliegn lassn??..Ne da geht er ja auf grund..bei diesem Steinbruch der in der Mitte bis 9m tief ist nicht so gut..also was sagt ihr??